Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?



,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Word! am So 28. Apr 2013, 17:34

Hallo zusammen :)

mir ist aufgefallen das hier im forum noch keine ideensammlung besteht um die unwissende masse aufzuklären was meiner meinung nach aber seehr seehr wichtig ist um die vielen steine auf dem weg einer legalisierung zu beseitigen.



ich finde am effektivsten wären die medien.
radio werbung, tv werbung, vllt ein kurzfilm über einen ,,kiffer´´ der gesellschaftlich keinen anschluss findet obwohl er liebenswert ist... mit dem motto ,,nur weil ich ein kiffer bin´´
oder lieder über ein ähnliches thema.

zb könnte man einen angesehenen musikinterpreten davon überzeugen :)

geht ins ohr bleibt im kopf :P


ich würde mich über vorschläge freuen so etwas in der art umzusetzen, denn ich könnte mir vorstellen das dieses forum auch leute beherbergt die genau solche möglichkeiten haben oder leute kennen die diese möglichkeiten haben:)


Mit freundlichen Grüßen
Word!
Word!
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 28. Apr 2013, 14:55


Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon bushdoctor am So 28. Apr 2013, 18:13

"Die Masse" wird der DHV zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erreichen können, weil da sehr viel mehr Geld nötig ist, als dem DHV z.Z. zur Verfügung steht.

Deshalb sehe ich es momentan als UNSERE Aufgabe an, die Leute aufzuklären! Das geht aber nur, wenn man bereit ist, raus zu gehen und mit wildfremden Menschen zu sprechen. Die Demos zum Global Marijuana March sind schon die erste Gelegenheit dafür, denn erstmal muss man zeigen, dass WIR (sehr) viele sind.

Infostände, Flyerverteil-Aktionen, Kommentare zu Artikeln, Leserbriefe, Briefe an Politiker,...
das sind alles Dinge die WIR jeden Tag tun können. Mir ist klar, dass nicht jeder einen Vortrag halten kann und "offen" mit der Thematik umgehen möchte, weil er Angst hat... aber ES MUSS JEMAND TUN, sonst ändert sich nie was!

Mein Vorschlag an Dich:
Suche Mitstreiter in Deiner Gegend
Verteilt gemeinsam Flyer und trefft Euch regelmäßig.
Organisiert einen Infostand, der ab und zu in der Fußgängerzone steht (Präsenz zeigen)
Organisiert auch mal eine Demo zum Hanftag / 420 / GMM
Nimm an der Hanfparade teil (!!!)
Schreib Deine Abgeordneten an und versuche einen persönlichen Gesprächstermin zu bekommen.
Vertiefe Dein Wissen über die medizinischen Einsatzmöglichkeiten von Hanf und kläre bei Selbsthilfegruppen (Schmerz- Krebs-, MS-) auf.
Organisiere jeden Monat eine Aktion nach dem Motto "Kiffer räumen auf"
...

Es gibt SOVIEL zu tun... aber man muss es SELBER tun und kann nicht erwarten, dass es ANDERE tun!
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2330

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Word! am So 28. Apr 2013, 18:55

das der dhv derzeit nicht über die mittel verfügt an die masse zu gehen ist verständlich, aus dem grund habe ich die menschen dazu aufgefordert die diese möglichkeiten haben... ich könnte mir sehr wohl vorstellen das sich so mancher der über finanzielle mittel verfügt oder vllt selbst in der lage ist eine produktion oder aktion in den medien durchzuführen in diesem froum regelmäßig ein und aus geht.

am 04.05 werde ich und meine freunde selbsverständlich teilnehmen.

die sache mit den flyern haben wir oft versucht.... und vllt hat es sogar etwas gebracht nur die tatsache beim abendlichen kontrollieren der mülleimer in der fußgeängerzone ist frustrierend ...

ich bin beruflich im kundendienst tätig und komme dadurch auch sehr viel rum... ich hab immer einen stapel flyer dabei die ich unbemerkt in die briefkästen vieler leute schleuse :D
nur wird es leider so sein das dieser nicht gelesen wird und sofort im müll landet -.-
naja und wenn einer von 100 gelesen wird hat es sich schon gelohnt ;)

die aufklärung im medizinischen bereich finde ich noch sehr interresant... ein geringes wissen dafürber habe ich mir schon seid längerem angelegt da ich selber gerne aus gesundheitlichengründen konsumieren würde.

der antrag ist in arbeit ...


Trotzdem würde ich mich über vorschläge freuen wie wir an die masse kommen können denn ich denke das wäre ein schritt um dem bösartigen denken der alt eingesässenen zu wandeln :)

mit freundlichen grüßen
Word!
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 28. Apr 2013, 14:55


Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon DrGonzo am So 28. Apr 2013, 20:15

Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 696

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Word! am So 28. Apr 2013, 20:31

finde ich echt gut :)
nur leider erreichen wir auf dem youtube weg zu wenig menschen und vorallem nur die die danach suchen ....

besser wäre es soetwas in den alltag zu etablieren... i know... das ist ein wunschdenken denn das würde einen haufen geld bedeuten oder viel vitamin b aber vllt haben wir genau solche leute mit diesen mitteln unter uns...

oder vllt ein angesehener musikinterpret der ein lied darüber machen könnte mit genau so einem clip
oder ein radiosender bereit kostenlos werbung für den dhv zu machen oder zu spendenaktionen aufzurufen

ich kann mir vorstellen das wir einiges zu bieten haben wovon wir vllt noch garnichts wussten oder
menschen den gedanken geben könnten woran sie selber noch nicht gedacht haben.

genau das soll dieses thema zum vorschein bringen :)

wär ne super sache


Mit freundlichen Grüßen
Word!
Word!
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 28. Apr 2013, 14:55


Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Word! am Mo 29. Apr 2013, 17:09

Hallo zusammen,

bin im mom am versuchen beim radio (bigFM) den 04.05 durchsagen zu lassen um zu bewirken das noch mehr hanffreunde teilnehmen werden.

die moderation meint das veranstaltugen immer nur am selben tag mitgeteilt werden sollten aber ich bin guter dinge das ich es schaffen könnte das die moderation es zulässt das thema morgen schon zu erwähnen.

ich hoffe mal das es funktionieren wird :)
Word!
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 28. Apr 2013, 14:55


Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Florian Rister am Di 30. Apr 2013, 00:41

Word! hat geschrieben:Hallo zusammen,

bin im mom am versuchen beim radio (bigFM) den 04.05 durchsagen zu lassen um zu bewirken das noch mehr hanffreunde teilnehmen werden.

die moderation meint das veranstaltugen immer nur am selben tag mitgeteilt werden sollten aber ich bin guter dinge das ich es schaffen könnte das die moderation es zulässt das thema morgen schon zu erwähnen.

ich hoffe mal das es funktionieren wird :)



Gute Sache, ich hab ne Mail an Sunshine Radio geschickt aber keine Antwort bekommen. Ich werd morgen einfach nochmal anrufen, vielleicht auch noch ein paar hessische nur wegen Frankfurt.

BigFM ist bundesweit, oder? Dann einfach die Städte runterrattern und auf Hanfverband.de für weitere Informationen verweisen. Müssen die Leute halt noch den GMM Artikel anklicken aber das sollten sie eigtl. schaffen.
Florian Rister
 
Beiträge: 2860

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Word! am Di 30. Apr 2013, 05:26

Guten morgen :)

ja bigfm ist bundesweit und arbeitet mit rpr1 zusammen.
ich habe einfach direkt angerufen bzw. mehrere male weil die haben ja eine telefonzentrale mit mehreren mitarbeitern :D
die meisten waren auf jedemfall interessiert :)

eine e-mail hab ich zusätlichen morgen mittags und abends rausgehauen mit den städtenamen datum und infowebsitze wie DHV und hanftag.de

was ich schade finde das ich in keiner stadt plakate finde ... grade an gut befahrenen strassen würde sich das sehr gut machen ;)

also leute ... schnell noch paar plakate an die wände und jedes radio informieren :)

mit freundlichen grüßen

Word!
Word!
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 28. Apr 2013, 14:55


Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon bushdoctor am Di 30. Apr 2013, 08:12

Word! hat geschrieben:was ich schade finde das ich in keiner stadt plakate finde ...

Also in Ulm wurde ("offiziell" genehmigt) plakatiert. Allerdings nur 30 Stück, da dies 35 Euro Gebühr kostet. Wir mussten auf jedem Plakat einen Aufkleber der Stadt anbringen und durften diese Plakate dann (fast) überall auf öffentlichem Grund aufstellen.
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2330

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Florian Rister am Di 30. Apr 2013, 19:16

bushdoctor hat geschrieben:
Word! hat geschrieben:was ich schade finde das ich in keiner stadt plakate finde ...

Also in Ulm wurde ("offiziell" genehmigt) plakatiert. Allerdings nur 30 Stück, da dies 35 Euro Gebühr kostet. Wir mussten auf jedem Plakat einen Aufkleber der Stadt anbringen und durften diese Plakate dann (fast) überall auf öffentlichem Grund aufstellen.


Ah ok, für 35€ 30 Plakate naja das geht eigentlich. Immerhin bleiben sie dann auch längere Zeit da und werden nicht sofort entfernt.

In Frankfurt wurde auf jeden Fall auch gut plakatiert, in Hamburg gab es Piraten-Plakate mit kleinem Infozettel dabei zur Hanf-Kundgebung.
Das Problem ist um mit Plakaten in einer Großstadt wirklich aufzufallen, muss man sehr viele drucken und verkleben. Das ist nicht nur ein finanzieller sondern auch ein logistischer Aufwand. Und die eigentlichen Demo-Organisatoren haben ja auch so genug zu tun, da braucht es eigentlich willige Helfer die die Plakate verbreiten.
Florian Rister
 
Beiträge: 2860

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon thatssoooweird am Di 30. Apr 2013, 20:42

bushdoctor hat geschrieben:
Word! hat geschrieben:was ich schade finde das ich in keiner stadt plakate finde ...

Also in Ulm wurde ("offiziell" genehmigt) plakatiert. Allerdings nur 30 Stück, da dies 35 Euro Gebühr kostet. Wir mussten auf jedem Plakat einen Aufkleber der Stadt anbringen und durften diese Plakate dann (fast) überall auf öffentlichem Grund aufstellen.


Wow, das ist ja mal interessant :o

35 Euro Gebühr ingesamt? Ich dachte immer: Richtige Werbung kann man sich eh nie leisten. Aber langsam frag ich mich, ob man das ganze Geld für Flyer nicht lieber in Werbegebühren investieren sollte.
thatssoooweird
 
Beiträge: 242

Registriert:
Mo 16. Apr 2012, 14:48


Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon bushdoctor am Mi 1. Mai 2013, 09:17

thatssoooweird hat geschrieben:
bushdoctor hat geschrieben:Also in Ulm wurde ("offiziell" genehmigt) plakatiert. Allerdings nur 30 Stück, da dies 35 Euro Gebühr kostet.


35 Euro Gebühr ingesamt? Ich dachte immer: Richtige Werbung kann man sich eh nie leisten. Aber langsam frag ich mich, ob man das ganze Geld für Flyer nicht lieber in Werbegebühren investieren sollte.

Ja, die "Sondernutzungsgenehmigung" inkl. 30 Aufkleber kostet in Ulm 35 Euro. Dazu kommen halt noch Verwaltungsgebühren von 10 Euro und 15 Euro für die Genehmigung unseres Infostandes, so dass wir insgesamt für den GMM 60 Euro an die Stadt Ulm zahlen mussten.

Die "Sondernutzungserlaubnis" bekommt man aber sicherlich nicht für Werbezwecke, sondern nur für genehmigte Veranstaltungen innerhalb der Stadt Ulm.
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2330

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Baumbart79 am So 5. Mai 2013, 23:57

DrGonzo hat geschrieben:warum was neues produzieren was es schon gibt?

http://www.youtube.com/watch?v=BYaObBQTkpk
http://www.youtube.com/watch?v=qj4Zt57ymlM&

:D


das lied ist bekannt und gut, jedoch eher so unbekannt wie die sachen vom söllner. und der macht auch nicht erst seit gestern kiffermusik.

herausragend finde ich allerdings das animierte video. so kompakt, witzig, emotional und unschuldig verpakt, besser kann mans garnicht machen. genial! :o es sollte mehr davon geben, wäre falsch. insbesondere weil echte berichte her müssen und net kleine bunte animatoinen. nichtsdestotrotz ist es klasse, dass es das gibt und es auf alle probleme, vorzüge, gleichzeitig hinzeigt.

so traurig das schicksal des menschen ist, umso stärker ist das argument. und genau sowas gehört auch bei uns in die medien. ganz klipp und klar aufzeigen, dass es wirklich hilft, leute damit einen lebensstandard zurück erhalten und wieder schmerzfrei und lebenswert existieren können.

ms:
http://www.youtube.com/watch?v=NEOoa6Q4 ... 635440CA14
aids:
http://www.youtube.com/watch?v=bKnX81p2upo
hautkrebs:
http://www.youtube.com/watch?v=gr8RPjrs ... =endscreen

- youtube ist voll davon

ich denke, dass bei solchen berichten kein wirklich freier journalist oder "freie" medienanstalt sich mehr dagegen verstecken kann. ebenso wenig würden sich die verblendetsten bürger dagegen aussprechen, wenn mutige rheuma-geplagte rentner oder gestresste burnout patienten und andere kranke zu stressfreien und schmerzfreien personen verwandeln und ihr leben wieder geniessen können.

das hilft mehr als und ist wirksamer als 10 mal den gmm abhalten mit wenig zulauf weil die leute nicht wissen was dahintersteckt und sie nur paar kiffer und laute musik, "blöde" parolen vernehmen - vernehmen wollen.
it's not a war on drugs, it's a war on personal freedom. - Bill Hicks
Benutzeravatar
Baumbart79
 
Beiträge: 654

Registriert:
Mi 24. Apr 2013, 09:57

Wohnort:
666 BA-WÜ 666

Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Word! am Di 26. Nov 2013, 13:36

hallo zusammen :) mein vorschlag der massenaufklärung scheint ja super angenommen zu sein!
als ich gestern plötzlich unerwartet die rtl2 news gesehen habe hat mich das fast umgehauen ;)
das ist der richtige weg!
wichtig ist neben der Aufklärung über die pflanze und ihrer wirkungsweisen auch noch das die ,, kiffer'' aus dem schlechten Klischee gerückt werden.
sobald ein unwissender das wort kiffer hört denkt er doch direkt an arbeitslosigkeit, faulheit, dummheit, Kriminalität. ...
dem ist aber nicht so....
hanfaktivisten sollten sich vllt auch mal überlegen sozial aktiv zu werde zb spenden an ein tierheim oder soziale stunden im altenheim oder oder oder ...was vllt dann wiederum auch die örtliche zeitung interessieren könnte die evtl zum anlass einen artikel dazu rausbringt der viele menschen berühren könnte; )

liebe grüße an alle
word!
Word!
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 28. Apr 2013, 14:55



Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Word! am Di 26. Nov 2013, 22:25

ja! suuuper :) so etwas ist suuper :) wir müssen bedenken psychologische einwirkungen auf die menschen ist das machtvollste was wir nutzen können. ...deswegen müssen wir uns im vorfeld gedanken machen! was hört sich besser an? kiffer räumen auf oder hanffreunde räumen auf?
will ich lieber mit einem alkoholiker ne pulle whiskey killen oder mit einem geniesser ein glas whiskey verrieschen
Word!
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 28. Apr 2013, 14:55


Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon DrGonzo am Di 26. Nov 2013, 23:00

derjenige der aufräumt darf sich nennen wie er will. :-D
die aktion wird imho beim einzelkämpfer gerd liegen bleiben.

wir sind derzeit dran und versuchen durch kommentare unter berichte (meist online) eine gegenöffentlichkeit zu schaffen. das funktioniert für den anfang auch ganz gut.
https://www.facebook.com/HanfInDenMedien?ref=hl
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 696

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Florian Rister am Di 26. Nov 2013, 23:41

DrGonzo hat geschrieben:derjenige der aufräumt darf sich nennen wie er will. :-D


word :)

Word! hat geschrieben:hallo zusammen :) mein vorschlag der massenaufklärung scheint ja super angenommen zu sein!
als ich gestern plötzlich unerwartet die rtl2 news gesehen habe hat mich das fast umgehauen ;)
das ist der richtige weg!



Ich denke du bist dir bewußt, das wir nicht nach deinem Posting bei RTL 2 angerufen haben und die dann vorbei gekommen sind, weil sie uns so toll finden? ;) Wir sind einfach massiv gewachsen in den letzten Jahren und sind mittlerweile ein ernstzunehmender Medienpartner. Je mehr Geld in der Kasse und je mehr Leute dahinter stehen, umso eher wird man wahrgenommen.
Außerdem ist das Thema heiß, die Medien nehmen es gerne weil es gut läuft.

Der Welt Artikel war ne Zeitlang der meistgelesene auf der Welt Seite hatte ich gesehen...
Die Lokalmedien die über die örtlichen Cannabispetitionen berichtet hatten haben sich auch teilweise sehr über die bundesweite Resonanz im Internet gefreut :) Das ist schon cool, wir sind genau da hin gekommen wo wir vor 2-5 Jahren sein wollten: Eine gesellschaftlich relevante Gruppe werden. Das ist nur ein Zwischenziel, aber immerhin das haben wir erreicht behaupte ich mal.
Florian Rister
 
Beiträge: 2860

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 15:43

Wohnort:
Berlin

Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon bushdoctor am Mi 27. Nov 2013, 10:11

groooveman85 hat geschrieben: Das ist schon cool, wir sind genau da hin gekommen wo wir vor 2-5 Jahren sein wollten: Eine gesellschaftlich relevante Gruppe werden. Das ist nur ein Zwischenziel, aber immerhin das haben wir erreicht behaupte ich mal.

Es läuft! ;-)

Sollte es bei Pro7 mit der Millionärsshow auch klappen, dann wäre das ein richtiger "Boost"... Trotzdem stimme ich dort immer noch für Karl Heinz Raspel. ;-)
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2330

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: ,,Massenaufklärung´´ wie an das Gehör der Masse kommen?

Beitragvon Word! am Mi 29. Jan 2014, 13:28

Millionärs wahl hat geklappt :D
stehe grade vor dem rootcafe in trier ...leider geschlossen... Öffnungszeiten 21-3 uhr :D
Word!
 
Beiträge: 11

Registriert:
So 28. Apr 2013, 14:55


Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: megrim und 1 Gast