Vorstellungs- und Willkommensthread

Hier könnt ihr euch vorstellen, Ideen, Vorschläge, Kritik oder Lob zum DHV und zu diesem Forum anbringen.
Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Duck » Mi 15. Nov 2017, 20:15

Hast ne pn für frankfurt, ob die liefernkönnen weiss ich nicht.

MatzMan
Beiträge: 8
Registriert: So 19. Nov 2017, 17:04

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von MatzMan » So 19. Nov 2017, 17:26

Hallo und guten Tag,
als "Neuer" stell ich mich danbn auch mal fix vor..
Ich bin MatzMan, 40 Jahre alt, Hanf- Freund, seit ich 16 bin. Vor wenigen Jahren bekam ich die Diagnose AD(H)S im Erwachsenenalter und werde seither mit Medikinet therapiert.
Natürlich habe ich das AD(H)S schon seit Kindheit an, nur kam damals niemand auf die Idee, das ich was anderes als ein "sehr aktives Kind" sein könnte und eine Jugend in einer ländlichen Region, mit viel Wald und Anschluss an diverse Vereine haben auch viele der Sympthome "verschleiert", so dass sich mein AD(H)S in aller Ruhe weiter ausprägen konnte. Später kamen dann die klassischen "Folgegeschichten" wie Drogensucht und "soziale Inkompetenz" dazu, ich passte einfach irgendwann nicht mehr ins Bild.
Nach einer erfolgreichen Suchttherappie konnte ich mich zwar von den harten Sachen lösen, Cannabis aber hat mich immer auf meinem Weg begleitet. Nachdem ich dann meine AD(H)S- Diagnose bekam, hab ich auch ne ganze Weile nicht mehr gekifft, die Tabletten helfen immer noch sehr gut, was aber nie weg ging, ist diese Impulskontroll- Geschichte, das ich mich teilweise über die Maßen ärgere, über Dinge die es einfach nicht wert sind und es so auch oft zu Streit, sehr lauten Streit, zwischen mir und meiner Frau kam, wovon natürlich auch die Kinder betroffen sind. Das AD(H)S bietet da zwar eine Erklärung, das nützt aber in dem Moment, in dem ich wie der Tasmanische Teufel durch die Wohnung marodiere, äusserst wenig. Cannabis bremst mich in solchen Situationen aus, holt mich wieder runter und macht mich offen für Logik. Das schafft Medikinet in solchen Situationen nicht.
Seit einiger Zeit, genauer seit der Freigabe von Cannabis für bestimmte Krankheitsbilder, befasse ich mich intensiver mit Freigabe und Therapie mit dem Kraut und überlege ernsthaft, ob ich mir nicht ne Sondergenehmigung beschaffe, bzw. es zumindest versuche.
Es ist nicht einfach, ein Forum zu finden, wo einem bekiffte Jugendliche einem etwas von ihrem Schatz der Weisheit beizubringen. Daher hoffe ich, hier ein Forum gefunden zu haben, in dem ich mich sachlich austauschen und informieren kann.
AUf gute Zeiten, Gruß,
MatzMan

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 517
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Hans Dampf » So 19. Nov 2017, 18:34

MatzMan hat geschrieben:Daher hoffe ich, hier ein Forum gefunden zu haben, in dem ich mich sachlich austauschen und informieren kann.
AUf gute Zeiten, Gruß,
MatzMan
Willkommen MatzMan!
Ich habe die gleiche/ähnliche Diagnose und freue mich immer über weitere Patienten die mit Cannabis ihren Weg gehen. Mir hilft es.

Das mit dem sachlich austauschen hier im Forum klappt meist ganz gut ;) bei AdHSlern kann es aber such - typbedingt - auch mal hitziger werden :D

Nicht abschrecken lassen, wir wollen alle irgendwie das Gleiche hier :)
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

MatzMan
Beiträge: 8
Registriert: So 19. Nov 2017, 17:04

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von MatzMan » So 19. Nov 2017, 19:02

Hans Dampf hat geschrieben: bei AdHSlern kann es aber such - typbedingt - auch mal hitziger werden :D)
Damit komm ich klar, weiss ja, woran es liegt. Dann kurz Küche und danach gehts bei mir wieder... ;)

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Duck » So 19. Nov 2017, 19:08

Willkommen,
den für dich grede wichtigsten link hast du in per PN.

MatzMan
Beiträge: 8
Registriert: So 19. Nov 2017, 17:04

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von MatzMan » So 19. Nov 2017, 19:15

Duck hat geschrieben:Willkommen,
den für dich grede wichtigsten link hast du in per PN.
Is angekommen, danke, ich kämpf mich da im Laufe der Nacht noch durch^^

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2256
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Martin Mainz » So 19. Nov 2017, 22:35

Herzlich willkommen Konopja und MatzMan hier im Forum!

Konopja: TR für Türkisch musste ich erst mal nachschlagen :)
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Jupiter
Beiträge: 5
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 10:57

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Jupiter » Mo 20. Nov 2017, 12:11

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich schon seit März hier mitlese habe ich heute beschlossen dass es an der Zeit ist aus meinem Schneckenhaus zu kommen und mal hallo zu sagen :D

Ich bin Mitte 30 und seit 16 Jahren wegen Angst, Depressionen und noch ein "bißchen" Bonus in Behandlung. Krank bin ich schon sehr viel länger, aber wie das bei solchen Geschichten manchmal ist bekam ich Hilfe erst als alle Stricke rissen. Das war der Startpunkt in eine gefühlt nicht enden wollende Odyssee aus Medikamenten, Klinik und Therapie. Von den Therapien habe ich sehr profitiert, von den Medis wenn überhaupt nur zeitweise. Vor ein paar Jahren und nachdem ich in 16 Jahren knapp 30 Medikamente probiert hatte beschloss ich alles abzusetzen; wieso sollte ich Nebenwirkungen ertragen wenn die Wirkung ausblieb.
Anfang diesen Jahres erreichte mich dann die Meldung über das neue Gesetz und ich begann die nächste Odyssee, wie so viele hier.
Seit einem Monat habe ich nun ein Rezept das auch beliefert werden konnte (yay!) und so gehts nun los mit der ärztlich unterstützten Therapie! An dieser Stelle möchte ich auch ein großes Dankeschön an die Forenteilnehmer hier aussprechen. Ohne die Informationen des DHV, dieses Forums hier und der ACM wäre ich niemals so weit gekommen. Also: Props und Kudos! :D

Bitte seid mir nicht böse wenn ich nicht zu sehr ins Detail gehe, ich bin immer noch recht geprägt vom gesellschaftlichen Umgang mit meinen Krankheiten und meinem Medikament (Stichwort Stigma, blabla ...) und muss da erstmal reinwachsen. Ich habe zwar (wie fast alle hier) so meine Erfahrungen mit der Pflanze gemacht, aber wie letztens schon jemand hier feststellte: Der Unterschied zwischen Selbsttherapie und ärztlich angeleiteter Therapie ist unter Umständen groß.
Ich bin aber sehr guter Dinge (zum ersten Mal habe ich den Eindruck dass eine Medikation wirklich funktionieren könnte) und freue mich auf die Fortschritte die ich dank der Unterstützung durch das Medikament machen kann.

Wer möchte kann mir gern die Daumen drücken, heute Nachmittag erfahre ich ob mein nächstes Rezept beliefert werden kann.

Auf eine nette Zeit!

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2256
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Martin Mainz » Mo 20. Nov 2017, 13:50

Hallo Jupiter, auch Dir ein herzliches Willkommen hier im Forum!
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Jupiter
Beiträge: 5
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 10:57

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Jupiter » Mo 20. Nov 2017, 15:22

Vielen Dank, Martin!

Goddi
Beiträge: 1
Registriert: Mi 20. Dez 2017, 20:28

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Goddi » Mi 20. Dez 2017, 21:33

Hallo zusammen,

zu allererst mal meinen herzlichen Dank an alle aktiven Mitglieder hier im Forum :) Letztendlich haben mich eure Beiträge und Diskussionen nun dazu bewegt, aus dem Schatten der stillen Leserschaft hervorzutreten und mich auch endlich anzumelden...

Ein paar Worte zu mir: Ich bin Anfang 30, lebe im Raum Mannheim und leide an einer unheilbaren Autoimmunerkrankung. Um deren Ausbrüche auf ein Minimum zu reduzieren, verdampfe ich seit Jahren in „Eigentherapie“ Cannabis. Dabei ist die entzündungshemmende Wirkung für mich das Wichtigste, das schafft kein anderes Medikament. Zusätzlich konnte ich durch die Dauertherapie auch die anderen Schmerzmittel, wie beispielsweise Tilidin absetzen.

Nun habe ich mich diesbezüglich endlich meinem Arzt geöffnet und ein Privatrezept erhalten, damit ich nicht mehr auf den „Schwarzmarkt“ angewiesen bin. Das ist zwar super, aber nun stehe ich vor der Herausforderung, welche Apotheke mich hier in der Ecke vernünftig versorgen kann - sowohl hinsichtlich Verfügbarkeit als auch des Preises, der ja wohl für das gleiche Rezept in Apotheke 1 doppelt so hoch sein kann, wie in Apotheke 2, wie ich beim ersten anlesen erschreckt feststellen musste...

Daher wäre ich auch über jeden Tipp sehr dankbar, hinsichtlich einer passenden Apotheke im Raum Karlsruhe-Mannheim, gern auch per PN...

In diesem Sinne, euch allen ein besinnliche Vorweihnachtszeit und viele Grüße
Goddi

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Duck » Mi 20. Dez 2017, 21:44

Hast ne PN

Mister Nice Patient
Beiträge: 1
Registriert: Do 21. Dez 2017, 22:49

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Mister Nice Patient » Do 21. Dez 2017, 23:55

Hallo ihr lieben Freunde des Wunderkrautes
Zuletzt geändert von Mister Nice Patient am So 4. Mär 2018, 14:34, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2256
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Martin Mainz » Fr 22. Dez 2017, 10:26

Hallo Mr. Nice und willkommen im Forum!

Schau mal in diesen Beiträgen:
viewtopic.php?f=22&t=7892&p=46941
viewtopic.php?f=22&t=7925&p=49166#p49021
viewtopic.php?f=22&t=7064&p=47889#p47889

Ist für alle schwierig, einen Kassenarzt zu finden, vor allem wenn man einen neuen sucht. Was ist denn mit Deinem behandelden Arzt/in, hast Du nur die Privatärztin oder auch eine/n mit Kassenzulassung. Dann evt. dort das Thema mal vorsichtig ansprechen.

Ich wünsch Dir viel Glück!

Gruß, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin

AndreasHenzelmannDHV
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Mär 2018, 15:18

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von AndreasHenzelmannDHV » Di 6. Mär 2018, 15:51

Hi ich bin Andreas und arbeite beim DHV als Systemdministrator und werde ich nebenbei auch um das Forum bemühen.
Let's legalize it ;)

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Duck » Di 6. Mär 2018, 15:53

Ein Herzliches Willkommen.

littleganja

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von littleganja » Di 6. Mär 2018, 16:26

Servus ;)

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2256
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von Martin Mainz » Mi 7. Mär 2018, 08:25

Hallo Andreas. Nett Dich auf diesem Wege endlich mal kennenzulernen!

Grüße, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin

andisoima
Beiträge: 183
Registriert: So 17. Jul 2016, 11:45

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von andisoima » Do 8. Mär 2018, 12:16

:D Willkommen und danke für deine Arbeit hier! ;)

DennisEF
Beiträge: 810
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 11:28
Wohnort: Erfurt

Re: Vorstellungs- und Willkommensthread

Beitrag von DennisEF » Sa 10. Mär 2018, 11:24

Good morning Lady‘s and Gentlemen,

jetzt mal meine Gedanken zum Thema:

der ganze Mist hier macht mich depressiv!
Wenn Ihr schon nicht durch die Straßen zieht, dann postet zumindest Was!!!
Oder verschickt ein paar Beiträge etc!!
Wo ist denn eure Motivation geblieben?
Habt ihr zuviel gequalmt oder seid ihr eingesperrt ihr faulen Säcke?
Ich fühle mich nicht gerade wie im grünen Rausch!
Solange der erste Dominostein nicht ganz umgekippt ist, setzt sich die Reihe nicht in Bewegung!
Von Nichts kommt Nichts... also setzt endlich mal eure grüne Brille ab und macht die Augen auf!
Sogar die Politiker machen mehr als ihr...

Soviele Nichtsnutze kommt mir nicht in die Tüte!

Tschüss, macht’s gut!

Antworten

Zurück zu „Über den DHV und das Forum“