CBD Öl - Erfahrungswerte

PallMall
Beiträge: 284
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von PallMall » Do 31. Mai 2018, 17:23

welche Medikamente nimmst du ein?
Owner of www.Cannabis-Medic.de
Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

Benutzeravatar
Pavel07
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 16:59
Wohnort: heimatlos

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von Pavel07 » Do 31. Mai 2018, 18:54

Cura hat geschrieben:welche Medikamente nimmst du ein?

Cura, ich nehme Venlafaxin ein( 75mg), und auch Clonazepam(0,75mg).

Kennst du dich mit den Psychoparmaka aus?
Interessanterweise, Zufall das oder nicht, weiss nur der liebe Himmel, oder der Teufel, für mich ist dassselbe... Nach den diesen harmlosen Tropfen ich habe die enorme Verschlimmerung bekommen. Also ich habe die berüchtige stromähnliche Schläge im ganzem Körper, die unwillkührliche Zuckungen von den Muskeln, auch Halluzionationen, die entsetzliche Albträume und die Panik-Attacken. Klar, zu diesen Seelenklempern ich will nicht gehen.... Ich weiss, was mich in der Klapsmühle erwartet.
So viel Kohle für dieses ÖL, und niemand sagte etwas schlimmes über das Zeug. Niemand.

LG.

Pavel.

DrGreenthumb
Beiträge: 244
Registriert: Do 18. Mai 2017, 16:53

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von DrGreenthumb » Do 31. Mai 2018, 19:23

Wichtige Frage, hast du deine Medikamente ganz normal weitergenommen, während du das CBD Öl getestet hast?

Diese Symptome klingen nämlich ziemlich nach Entzugserscheinungen von Benzos.

Benutzeravatar
Pavel07
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 16:59
Wohnort: heimatlos

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von Pavel07 » Do 31. Mai 2018, 19:32

DrGreenthumb hat geschrieben:Wichtige Frage, hast du deine Medikamente ganz normal weitergenommen, während du das CBD Öl getestet hast?

Wenn nicht, wären Entzugssymptome eine Erklärung evtl.

Danke. Die Frage ist echt sinnvoll. Aber warum der Entzug ist so heftig geworden, als ich begonnen habe, mit dem ÖL zu experimentieren?
Auf der Seite "CBD-360" die Betreiber haben mir irgndwie geschrieben, dass die Verwendung von CBD und bestimmten Medikamnten wie Venlafaxin, oder Beta-Blocker könnte die Abbau von diesen Stoffen hemmen...Und das verursacht , folglich, die Verstärkung von Wirkungen, und von Nebenwirkungen , was diese Medikamente( GIFTE, eigens) betrifft.
Ist das möglich, dass 5 oder weniger mg CBD könnte so viel Unheil bewirken? :?:

PallMall
Beiträge: 284
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von PallMall » Do 31. Mai 2018, 19:54

ich hab vor Cannabis sehr viele Psychopharmaka durch... ca 27 nach meiner Zählung.


Aber zu dir:

du musst konkreter Antworten . Hast du den Clonazepam Dreck abgesetzt? und welche betablocker nimmst du ? Bisoprolol oder Metroprolol? in welcher Stärke ?
Den betablocker wirken ja eben gegen herzrasen was oft gerne mit Thx anfangs6 kombiniert wird, um den hohen Puls einzudämmen.

Was nimmst du aktuell und in welcher Stärke ? Wichtig!!!
Owner of www.Cannabis-Medic.de
Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

Benutzeravatar
Pavel07
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 16:59
Wohnort: heimatlos

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von Pavel07 » Do 31. Mai 2018, 20:26

Cura hat geschrieben:ich hab vor Cannabis sehr viele Psychopharmaka durch... ca 27 nach meiner Zählung.


Aber zu dir:

du musst konkreter Antworten . Hast du den Clonazepam Dreck abgesetzt? und welche betablocker nimmst du ? Bisoprolol oder Metroprolol? in welcher Stärke ?
Den betablocker wirken ja eben gegen herzrasen was oft gerne mit Thx anfangs6 kombiniert wird, um den hohen Puls einzudämmen.

Was nimmst du aktuell und in welcher Stärke ? Wichtig!!!

Danke, Cura. Moment mal. Mir ist enorm schwierig zu konzentrieren. Dazu deutsch ist nicht meine Muttersprache. Clonazepam---ich nehme im Moment 0,75 mg ein. Früher ich hatte mehr als 2, bis 4 mg geschluckt. Absolut ich kann nicht absetzen. Dann ich würde durchdrehen. Aber diese Dosierung ist echt rein symbolisch. Was meine Sucht , bestimmt, nicht rechtfertigt. Klar.
Dann ich nehme 75 mg Venlafaxin( Retard) ein. 3 Monate ich hatte mit 37,5 mg ausgehalten, aber dann die Depressionen sind mit solchen enormen Wucht zurückgekommen, dass ich, um einfach zu überleben, die Dosierung bis 75 mg erhöht habe.
Betablocker...Metapronol. 47,5 mg pro Tag. Zwei mal per Hälfte.

mit Thx anfangs6
---entschuldige, was das doch bedeutet?

Ach, auch Medikinet(Ritalin)---30mg, je nachdem, habe ADHS.

Wie man bei uns sagt, es ist die Zeit gekommen, das Licht auszuschalten. ( abkratzen).

Hanf war meine letze Hofffnung. 4 Bücher, dann 2 Flaschen, das ist so verdammt viel Kohle... Und ich hatte so gehofft... Verdammt... Entschuldige.

Benutzeravatar
Pavel07
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 16:59
Wohnort: heimatlos

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von Pavel07 » Do 31. Mai 2018, 20:37

Ich hab zwar eine Vermutung, möchte aber noch die fragen von dir beantwortet haben.
Kannst du es mir, bitte, sagen, Cura...? Ich habe keinen Wunsch, momentan zu verenden...Wollte nur abwarten, bis ich Opa werde... Ehrlich.

PallMall
Beiträge: 284
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von PallMall » Do 31. Mai 2018, 20:43

also das ist ja ein ganz schöner Cocktail wie ich finde.

Du nimmst Ritalin, das Putscht auch auf -
gleichzeitig nimmst du Clonazepam um dich zu beruhigen und runter zu kommen.
und dann venlafaxin, dass bringt deine Hirnchemie komplett duecheinander.

Auch habe ich eben glesen, dass ritalin als Nebenwirkung depression auslöst.

Bekommst du das alles vom gleichen Doc? bzw wissen alle Ärzte von einander?



Ich bin kein Arzt und schreibe nur meine Gedanken dazu.
Owner of www.Cannabis-Medic.de
Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

PallMall
Beiträge: 284
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von PallMall » Do 31. Mai 2018, 20:49

und ich würde evt mal versuchen, das CBD ein paar Stunden nach der letzten Tablette zu nehmen.

und besprich das ganze auch mit deinen Ärzten
Owner of www.Cannabis-Medic.de
Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

Benutzeravatar
Pavel07
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 16:59
Wohnort: heimatlos

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von Pavel07 » Do 31. Mai 2018, 20:53

Cura hat geschrieben:also das ist ja ein ganz schöner Cocktail wie ich finde.

Du nimmst Ritalin, das Putscht auch auf -
gleichzeitig nimmst du Clonazepam um dich zu beruhigen und runter zu kommen.
und dann venlafaxin, dass bringt deine Hirnchemie komplett duecheinander.

Auch habe ich eben glesen, dass ritalin als Nebenwirkung depression auslöst.

Bekommst du das alles vom gleichen Doc? bzw wissen alle Ärzte von einander?



Ich bin kein Arzt und schreibe nur meine Gedanken dazu.

Cura, du drückst mich an die Wand... Ich habe die Angst, öffentlich zu schrieben, das Internet ist heute gläsern geworden. Ich kann nur sagen...hier...dass ich AD, Medikinet und auch Clonazepam von einem Arzt bekomme. Bist du die Frau? Sehr harter Griff bei dir, wie man bei uns sagt. Ach, es heisst der eiserne Griff.

PallMall
Beiträge: 284
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von PallMall » Do 31. Mai 2018, 21:00

Sorry, das wollte ich natürlich nicht. Ich bin leider sehr direkt und abgehärtet.

Habe selber einiges durch machen müssen.
Owner of www.Cannabis-Medic.de
Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

PallMall
Beiträge: 284
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von PallMall » Do 31. Mai 2018, 21:02

Du kannst mir auch gerne eine Pn schreiben. Ich meine es dir nur gut, glaub mir.
Owner of www.Cannabis-Medic.de
Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

Benutzeravatar
Pavel07
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 16:59
Wohnort: heimatlos

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von Pavel07 » Do 31. Mai 2018, 21:02

Cura hat geschrieben:und ich würde evt mal versuchen, das CBD ein paar Stunden nach der letzten Tablette zu nehmen.

und besprich das ganze auch mit deinen Ärzten

Cura, wie viel? CBD? Nee, es macht mich nicht ruhig, sondern umgekehrt. Und das würde ich niemals mit den Ärzen besprechen. Sie haben mir geraten, bis 150 und mehr mg Venlafaxin zu erhöhen. Das ist doch wie den Selbstmord begehen. Mit dieser "kriminellen" Medizin ich wollte überhaupt nicht zu tun haben. Das ist so...das ganze System...ist mir widerlisch.
Zu CBD. 20 Tropfen enthalten 35 mg CBD und CBDA-15mg. Wie viel ratest du mir einzunehmen? 5%.

Und es macht mich nicht entspannter, nicht beruhigt...Absolut paradoxale Reaktion. Warum?

PallMall
Beiträge: 284
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von PallMall » Do 31. Mai 2018, 21:07

Raten, kann und darf ich dir nichts. Ich kann dir nur von meiner Erfahrung erzählen.

Als ich mit cbd angefangen habe , wie bei allen Medikamenten
( ich habe auch u.a. eine Angststörung) habe ich tropfen Weise angefangen.

Bei mir war es so:

1 Tag 1 Tropfen
war alles ok ohne Nebenwirkung
2. Tag 3 Tropfen
war alles ok ohne Nebenwirkung
3.Tag für 1 Woche 5 Tropfen
usw..... langsam einschleichen.

Sollte es dir schlecht gehen, gehst du einfach eine Stufe zurück
Owner of www.Cannabis-Medic.de
Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

Benutzeravatar
Pavel07
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 16:59
Wohnort: heimatlos

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von Pavel07 » Do 31. Mai 2018, 21:12

Aber welche Vermutungen wolltest du am Anfang sagen?
Nee, keine Kraft für PN.

Die Leute verstehen mich schlecht. Mein schrecklicher Akzent... Und schriftlich ich mache immer die Fehler. Das ist kein Grips drin. Die leere Birne ...mehr nicht.

Antworte, bitte, welche Dosierung? Warum solche Reaktion?

Danke im voraus, Cura.

LG.

Für heute mir reicht. Ich sollte noch eine Nacht durchstehen.

Benutzeravatar
Pavel07
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 16:59
Wohnort: heimatlos

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von Pavel07 » Do 31. Mai 2018, 21:14

Cura hat geschrieben:Raten, kann und darf ich dir nichts. Ich kann dir nur von meiner Erfahrung erzählen.

Als ich mit cbd angefangen habe , wie bei allen Medikamenten
( ich habe auch u.a. eine Angststörung) habe ich tropfen Weise angefangen.

Bei mir war es so:

1 Tag 1 Tropfen
war alles ok ohne Nebenwirkung
2. Tag 3 Tropfen
war alles ok ohne Nebenwirkung
3.Tag für 1 Woche 5 Tropfen
usw..... langsam einschleichen.

Sollte es dir schlecht gehen, gehst du einfach eine Stufe zurück

Klar, danke. Über die Vermutungen und warum solche Reaktion, wollte ich auch wissen.

PallMall
Beiträge: 284
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von PallMall » Fr 1. Jun 2018, 05:35

Pavel07 hat geschrieben:
Cura hat geschrieben:Raten, kann und darf ich dir nichts. Ich kann dir nur von meiner Erfahrung erzählen.

Als ich mit cbd angefangen habe , wie bei allen Medikamenten
( ich habe auch u.a. eine Angststörung) habe ich tropfen Weise angefangen.

Bei mir war es so:

1 Tag 1 Tropfen
war alles ok ohne Nebenwirkung
2. Tag 3 Tropfen
war alles ok ohne Nebenwirkung
3.Tag für 1 Woche 5 Tropfen
usw..... langsam einschleichen.

Sollte es dir schlecht gehen, gehst du einfach eine Stufe zurück

Klar, danke. Über die Vermutungen und warum solche Reaktion, wollte ich auch wissen.

ich denke das es bei dir auch eine Angststörung sein kann- du hast eine falsche Erwartungen an das Cbd. Ich würde dem cbd noch eine Chance geben, und wirklich tropfenweise hochdosieren. die Psyche kann den ganzen Körper steuern, und viele Symptome auslösen.

Ich glaube fest an dich, du wirst noch Opa, und das noch viele schöne und lange Jahre. Denk dran, du bist nie alleine.
Owner of www.Cannabis-Medic.de
Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

littleganja

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von littleganja » Fr 1. Jun 2018, 09:42

So merkwürdig es auch klingt, ich habe durch CBD Tropfen oder Liquids (ohne THC) auch eine Psychoaktive Wirkung. Die ist zwar nicht mit Cannabis vergleichbar, aber definitiv vorhanden. Teilweise werde ich auch extrem aktiv, evtl sogar aufgekratzt. Wenn sich jemand dann da reinsteigert kann das schon zu unangenehmen Nebenwirkungen kommen, vor allem bei Überdosierung. Das Setting also die Erwartungshaltung vor und während der Einnahme ist ausschlaggebend!

Das CBD angeblich nicht Psychoaktiv ist wurde ich glaube in den 1960 festgestellt in dem man Affen THC gegeben hat und eindeutig eine Psychoaktive Wirkung eingetreten ist. Danach wurde den selben Affen CBD geben und keine Psychoaktive Wirkung wurde festgestellt, äußerlich!
Der Fehler liegt schon alleine darin eine Substanz am Affen zu testen und deren Wirkung auf den Menschen 1:1 zu übernehmen. Schweine z.b. sind uns noch Ähnlicher bezüglich der Genetik.... Auch können die Affen ihren Zustand nicht beschreiben und eine Psychoaktive Wirkung ist ja nicht unbedingt an dem sogenannten High festzumachen.

Mit Sicherheit gibt es auch Menschen die CBD überhaupt nicht vertragen oder sogar Allergisch sind, Cannabis Allergie gibt es definitiv!

Mit der Arzt abklären ist mein Tipp ;)

Benutzeravatar
Pavel07
Beiträge: 28
Registriert: Mi 30. Mai 2018, 16:59
Wohnort: heimatlos

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von Pavel07 » Fr 1. Jun 2018, 10:46

DrGreenthumb hat geschrieben:Wichtige Frage, hast du deine Medikamente ganz normal weitergenommen, während du das CBD Öl getestet hast?

Diese Symptome klingen nämlich ziemlich nach Entzugserscheinungen von Benzos.

Das ist echt das bescheuerte im Netz-Komunikatiom. Man stellt dir die Fragen, du antwortest sehr fleisig und ehrlich, und dann der User oder die Userin verschwinden einfach.

Und warum das sind nicht Entzug-Erscheinungen von AD, wie SSRI? Stromähnliche Schläge und die enorme Krämpfe sind sehr ausgeprägt genau bei dem Entzug von SSRI, und der Trevilor, oder Venlafaxin ist hier echt der Führer oder der Vorreiter.
LG.

littleganja

Re: Meine dumme Fragen über Hanf-Öl , CBD , THS...oder Pla

Beitrag von littleganja » Fr 1. Jun 2018, 11:10

Pavel07 hat geschrieben:
DrGreenthumb hat geschrieben:Wichtige Frage, hast du deine Medikamente ganz normal weitergenommen, während du das CBD Öl getestet hast?

Diese Symptome klingen nämlich ziemlich nach Entzugserscheinungen von Benzos.

Das ist echt das bescheuerte im Netz-Komunikatiom. Man stellt dir die Fragen, du antwortest sehr fleisig und ehrlich, und dann der User oder die Userin verschwinden einfach.

Und warum das sind nicht Entzug-Erscheinungen von AD, wie SSRI? Stromähnliche Schläge und die enorme Krämpfe sind sehr ausgeprägt genau bei dem Entzug von SSRI, und der Trevilor, oder Venlafaxin ist hier echt der Führer oder der Vorreiter.
LG.
Sprich mit deinem Arzt, der ist der richtige Ansprechpartner!

Und die Faustregel im Leben ist, meide was dir nicht gut tut.....

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“