Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Sammlung Uruguay

Sammlung Uruguay



Sammlung Uruguay

Beitragvon Der Auswanderer am Do 21. Jun 2012, 15:35

Und wieder ein Schritt in die einzig richtige Richtung.

Quelle: http://hanfjournal.de/hajo-website/artikel/2012/146_juni/s38_0612_uruguay_legalisiert_cannabis.php

Auszug:

Die Regierung Uruguays plant, den Verkauf von Cannabis in staatliche Obhut zu nehmen und so den Kauf, Besitz, Konsum und auch den Eigenbedarfs-Anbau für Erwachsene komplett zu legalisieren....

...Verteidigungsminister Eleuterio Fernandez Huidobro sagte auf einer Pressekonferenz in Montevideo gegenüber der internationalen Presse, die neue Regelung diene durch das Wegfallen der Gewinne für Dealer sowie durch die Trennung Cannabiskonsumiernder von Usern harter Drogen der Eindämmung und Reduzierung der Kriminalität im Lande....
“We are Anonymous. We are Legion. We do not forgive. We do not forget. Expect us."

Annonymus is keine Gruppe, kein Einzelner, Annonymus ist ein Gedanke der Freiheit!
Jeder kann ein teil dieses Gedankes sein, denn wir sind viele!
Benutzeravatar
Der Auswanderer
 
Beiträge: 30

Registriert:
Sa 10. Mär 2012, 17:58


Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon CosmicWizard am Do 21. Jun 2012, 16:43

Ja, mal sehen, wie sich das entwickelt.
CosmicWizard
 
Beiträge: 397

Registriert:
Fr 10. Feb 2012, 15:38


Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon His Master's Voice am Do 21. Jun 2012, 18:24

Hey, das sind ja mal gute Nachrichten.
Wir sind Millionen...
Benutzeravatar
His Master's Voice
 
Beiträge: 619

Registriert:
Do 1. Mär 2012, 16:09


Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon Fabius am Do 21. Jun 2012, 19:53

Der Weltmeister von 1930. Das freut mich sehr. Wir liegen kulturell weit hinten und Europa ist ja so modern :roll:
„Je tiefer man in die lebendige Natur hineinsieht, desto wunderbarer erkennt man sie. Ich glaube, man fühlt sich dann auch geborgen.“
Zitat: Albert Hofmann
Benutzeravatar
Fabius
 
Beiträge: 147

Registriert:
Mo 5. Mär 2012, 00:21

Wohnort:
Raum Düsseldorf

Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon Radulf am Do 21. Jun 2012, 20:51

Hoffen wir dass es sich gut entwickelt und anderen als Beispiel dient.
Radulf
 
Beiträge: 271

Registriert:
So 4. Mär 2012, 12:49


Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon Fabius am Di 26. Jun 2012, 20:53

Gut entwickeln wird es sich schon. Nur ob es anderen ein Beispiel ist ? Man schaut sich Holland an, das ist eher der Trend momentan.
„Je tiefer man in die lebendige Natur hineinsieht, desto wunderbarer erkennt man sie. Ich glaube, man fühlt sich dann auch geborgen.“
Zitat: Albert Hofmann
Benutzeravatar
Fabius
 
Beiträge: 147

Registriert:
Mo 5. Mär 2012, 00:21

Wohnort:
Raum Düsseldorf

Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon fireship am Di 26. Jun 2012, 21:44

Süd- und Mittelamerika tragen die Hauptlast des US War on Drugs. Daher ist es nur verständlich das sich dort langsam etwas ändert. An den Kosten für diesen Krieg
müssen sich auch diese wirklich armen Länder beteiligen. Ob die Amis das auf Dauer zulassen steht auf einem anderen Blatt. Die
Verdienstmöglichkeiten sind einfach zu gut schließlich hat auch Deutschland Waffen an die mexikanische Polizei geliefert. Also big buisness. Darum geht es
schließlich oder.

fireship
fireship
 
Beiträge: 53

Registriert:
Mi 15. Feb 2012, 13:30


Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon overturn am Do 28. Jun 2012, 17:35

Kauf, Besitz und Konsum sind in Uruguay bereits, de facto, legal. Der private Anbau wird von der Regierung kategorisch abgelehnt, mit dem Ziel, diesen Markt zukünftig zu privatisieren. So wirklich prickelnd, finde ich das nicht.

Grüße!
"Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has."
Benutzeravatar
overturn
 
Beiträge: 829

Registriert:
Di 14. Feb 2012, 03:46

Wohnort:
NRW

Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon DrGonzo am Do 28. Jun 2012, 18:05

overturn hat geschrieben: Der private Anbau wird von der Regierung kategorisch abgelehnt, mit dem Ziel, diesen Markt zukünftig zu privatisieren. So wirklich prickelnd, finde ich das nicht.


ich auch nicht, aber naja besser als hierzulande.
in uruguay wird es finanzielle gründe haben; vermute das es denen nicht viel besser geht als anderen schwellenländern.
hierzulande hingegen ist das glückspiel (bis auf einige ausnahmen) ein staatliches monopol.

achtung: glücksspiel kann süchtig machen und menschen (finanziell) ruinieren.
...ist aber legal, da es ja nicht sofort abhängig macht und in massen genossen; bspw. zu einem guten essen, ja auch sehr schmackhaft sein kann. ;-)
Für einen rationalen und verantwortungsvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen und Menschen die sie konsumieren.
Benutzeravatar
DrGonzo
 
Beiträge: 696

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 17:42


Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon Revil O am Fr 29. Jun 2012, 10:44

Hallo zusammen!!
Habe länger hier net geschrieben würde aber zu dem Thema auch gerne meinen Senf dazu geben. ;)
Ich denke und behaupte jetzt mal das sich Süd-Amerika weit -wenn- dann ein Wandel vollziehen wird.
Der letzte Süd-Amerika Gipfel lies eine deutliche Sprache sprechen.
Noch nie haben fast alle Staatschefs von diesem Kontinent sich so aufmüpfig gegenüber den USA präsentiert.
So langsam darf sich der Verdacht erhärten das man schlichtweg die Schnauze voll hat noch weitere Jahre viel Geld aus dem Fenster zu schmeissen, seine eigene Bevölkerung in einen aussichtslosen Krieg weiterhin in Massen zu opfern und es auch nicht mehr länger hinnehmen möchte das sich immer mehr Länder politisch destabilisieren, durch Auswirkung von diesem Schwachsinn.
Auch finde ich die Aussage einiger Staatschefs bemerkenswert das man offensiv den USA gegenübertritt drogenpolitisch alleine nach alternativen Lösungen zu suchen.
Das hat es so in der Form noch nie gegeben bzw. ist mir nicht bekannt.
Ob die USA das zulassen würden??
Was wollen die denn machen??
Militärisch gegen einen ganzen Kontinent vorgehen??
Wohl eher nicht.
Mit Afghanistan hat sich dieses Prohibitionsregime letzendlich mächtig in die Nesseln gesetzt.
Also wenn Uruguay diesen Schritt gehen wird, werden viele südamerikanische Staaten mitziehen.
Denke mal hinter vorgehaltener Kulisse ist es schon mehr oder weniger ne beschlossene Sache.
Leiden viele Länder wie Uruguay doch unter diesen von den USA angezettelten Krieg.
Kolumbien, Brasilien, Argentinien etc.
Revil O
 
Beiträge: 62

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 18:18


Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon Vorarim am Fr 29. Jun 2012, 13:13

Revil O hat geschrieben:Ich denke und behaupte jetzt mal das sich Süd-Amerika weit -wenn- dann ein Wandel vollziehen wird.


Mal ganz ins blaue hineinprognostiziert:

Wenn das so kommt und die Erzeugerländer Südamerikas sich zu dieser Bevölkerungsschützenden Maßnahme hinreissen lassen (was alles andere als unwahrscheinlich ist).
Zumal deren Regierungschefs auch gerne nach den nächsten Wahlen noch regieren möchten, die Bevölkerung aber sicher keine Lust hat sich wegen den Amis abschlachten zu lassen und das bei den Wahlen zum ausdruckt bringen dürfte.. ka welche Hintergründe diese Entscheidung nun genau hat..

Dann steht Amerika auf einmal vor dem Problem, dass sie Anderen lange Zeit aufgebürdet haben..
Einen Drogenkrieg im eigenen Land, in dem man sogar noch problemlos Waffen kaufen kann.
Da dürfte dann ( wenn alles so kommt) an einer Hand abgezählt werden können, was die Konsequenz daraus ist.

Revil O hat geschrieben:Noch nie haben fast alle Staatschefs von diesem Kontinent sich so aufmüpfig gegenüber den USA präsentiert.


Ist ja auch kein Wunder, die haben ja auch Fernsehn und wissen um die finanzielle Lage Amerikas.. wenn Amerika ihnen nun ( in Maßen gedrucktes) Geld zur Unterstützung anbietet werden die sich auch fragen, was das dann noch wert ist.. Zumal der Drogenkrieg im eigenen Land hinsichtlich ökonomischen und sozialen Schäden um ein vielfaches teurer ist als die Amis zu geben bereit sind.

Revil O hat geschrieben:Ob die USA das zulassen würden??
Was wollen die denn machen??
Militärisch gegen einen ganzen Kontinent vorgehen??


Sie werden es sehr wahrscheinlich nicht wollen, viele Möglichkeiten haben sie aber nicht ohne international in Verruf zu geraten. Das dürfte ihnen zwar auch egal sein.. Wer sperrt, außer Amerika sonst noch Friedensnobelpreis-Nominierte weg? :roll:

Revil O hat geschrieben:Mit Afghanistan hat sich dieses Prohibitionsregime letzendlich mächtig in die Nesseln gesetzt.


Is nu die Frage, ob das wirklich ein Lapsus war oder kaltes Kalkül um die Wirtschaft am laufen zu halten.
Hanfige Gruesse

Vorarim

Bot-Schrecken und Forenputze ;)

P.S. Habe ich einen Fehler gemacht? Dann schreibt mir einfache eine PN :)
Vorarim
 
Beiträge: 418

Registriert:
Mo 13. Feb 2012, 13:09


Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon fireship am Fr 29. Jun 2012, 18:00

Revil O hat geschrieben:Mit Afghanistan hat sich dieses Prohibitionsregime letzendlich mächtig in die Nesseln gesetzt.


Ich glaube nicht das sich die Amis da mächtig in die Nesseln gesetzt hat. Das Geschäft läuft auf einem sehr hohen Niveau. Aber nicht nur die Amis machen big buisness auch
unser ach so demokratisches Deutschland verdient sich in Afghanistan dumm und dämlich und zwar nicht erst seit heute sondern schon seit 1978. Ist nicht Bundeswehrdienstleister ECOLOG kurzzeitig in den Schlagzeilen gewesen? Wurde die weitere Berichterstattung bestimmter Vorfälle durch ein Horde von Anwälten unter anderem auch aus den USA unter Androhung rechtlicher Schritte verhindert?

Dazu eine kleine Studie der Stiftung Wissenschaft und Politik des deutschen Institutes für Internationale Politik und Sicherheit aus dem Jahr 2010 also ziemlich aktuell.

Autorin: Citha D. Maaß Titel: Afghanistans Drogenkarriere - Von der Kriegs- zur Drogenökonomie SWP-Studie Berlin 2010



Jahr Afghanische Opiumproduktion Weltweite Opiumproduktion Anteil Afghanistans an der weltweiten
in Tonnen in Tonnen Opiumproduktion in Prozent

1998 2693 4346 62%
1999 4565 5764 79%
2000 3276 4691 70%
2001 185 1596 12%
2002 3400 4491 76%
2003 3600 4765 76%
2004 4200 4850 87%
2005 4100 4620 89%
2006 6100 6610 92%
2007 8200 8847 93%
2008 7700 8298 93%


Interessant sind die Zahlen von 2001 in diesem Zeitraum herrschten die Taliban in Afghanistan. Und dann kamen die Amis und die Germans to the front und was weiß ich wer noch alles.
Und wir wundern uns über die deutsche Drogenpolitik?
Ich finde diese Zahlen sprechen für sich. Also ich wir können schon erahnen wer hier das große Geld verdient.
Übrigens ist heute Afghanistan auch der größte Produzent von Haschisch. Haschisch wird dort angebaut wo Mohnfelder niedergebrannt wurden.

Hanfige Grüße

fireship
fireship
 
Beiträge: 53

Registriert:
Mi 15. Feb 2012, 13:30


Re: Uruguay legalisiert Cannabis!

Beitragvon fireship am Sa 30. Jun 2012, 00:49

Verfluchmichnochmal,

die Tabelle is mir gründlich misslungen hoffe ihr erkennt was Sache ist.

einige afghanische Hirntod Grüße

fireship
fireship
 
Beiträge: 53

Registriert:
Mi 15. Feb 2012, 13:30


Effekte der Legalisierung in Uruguay

Beitragvon srjosi am Do 18. Mai 2017, 19:24

Hallo,
Im Moment wird ja die Legalisierung in Uruguay breit durch die Medien behandelt. Interessant finde ich das der breiten Masse hierdurch bekannt wird das es möglich ist Cannabis für 1,30 Euro zu verkaufen. Was im Kontext zu der aktuellen Situation der deutschen Apotheken Preise doch den ein oder anderen zum Denken animiert. So hoffe ich.

Grüße Kalli
Zuletzt geändert von srjosi am Fr 19. Mai 2017, 18:42, insgesamt 1-mal geändert.
srjosi
 
Beiträge: 26

Registriert:
Di 9. Jun 2015, 08:37


Re: Uruguay

Beitragvon CBDManiaK am Do 18. Mai 2017, 23:48

Das ist zwar besser als die Preise hier oder in NL, aber immernoch zu teuer.

In z.B. Albanien kostet das Kilo, direkt beim Hersteller (den Bauern) 300€, ja richtig gelesen: dreihundert!
Was einen Grammpreis von 30Cent ergibt.
CBDManiaK
 
Beiträge: 145

Registriert:
Di 21. Mär 2017, 20:53


Re: Uruguay

Beitragvon Sabine am Fr 19. Mai 2017, 06:02

Das uns der Preis in Uruguay so niedrig vorkommt, hat ja auch mit diversen dortigen Kriterien wie Einkommensdurchschnitt, Strassenpreis, Anbaustandarts/Energiepreise etc. zu tun.

Mich würde daher eher interessieren, wie das Preisverhältnis Uruguay/Deutschland daher wirklich ausschaut.

Und Albanien finde ich auch einen schlechten Vergleich : für das wenige Geld bekommt man einen Haufen Pestizide, Düngemittel etc. mitgeliefert. Dann lieber einen etwas höheren Preis!
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Uruguay

Beitragvon studenmuenster am Fr 19. Mai 2017, 07:30

Sabine hat geschrieben:Das uns der Preis in Uruguay so niedrig vorkommt, hat ja auch mit diversen dortigen Kriterien wie Einkommensdurchschnitt, Strassenpreis, Anbaustandarts/Energiepreise etc. zu tun.

Mich würde daher eher interessieren, wie das Preisverhältnis Uruguay/Deutschland daher wirklich ausschaut.

Und Albanien finde ich auch einen schlechten Vergleich : für das wenige Geld bekommt man einen Haufen Pestizide, Düngemittel etc. mitgeliefert. Dann lieber einen etwas höheren Preis!


Das Bruttoinlandsprodukt (BIP/GDP) 2015 pro Kopf in US$ sieht so aus.

Germany 2015 US$ 41,686
Uruguay 2015 US$ 15,574

Quelle: https://unstats.un.org/unsd/snaama/selbasicFast.asp (Deutschland und Uruguay, GDP, Per Capita GDP - US Dollars, 2015)

Das gibt einen Anhaltspunkt für einen Vergleich, aber wie du schon richtig sagst, Standards, Produktionskosten etc. pp. fließen da auch noch mit rein. Außerdem gibt es noch klimatische Unterschiede, die da eine Rolle bei den Kosten spielen könnten.

Aber die deutschen Apothekenpreise sind einfach zu hoch :(
studenmuenster
 
Beiträge: 108

Registriert:
Mo 27. Mär 2017, 09:50


Re: Effekte der Legalisierung in Uruguay

Beitragvon Sabine am So 18. Jun 2017, 03:51

"Besondere strafrechtliche Vorschriften

Das Gesetz Nr. 19172 zur Regulierung des Anbaus, Vertriebs und der kontrollierten Abgabe von Marihuana vom 10. Dezember 2013 erlaubt Privatpersonen unter bestimmten Voraussetzungen den Besitz von Cannabispflanzen und ihren Früchten. Der Handel mit Marihuana, wie auch der mit anderen Rausch- und Betäubungsmitteln- bleibt jedoch grundsätzlich verboten; der Polizei obliegt im Einzelfall die Entscheidung, ob sie den Besitz einer bestimmten Menge von Marihuana, mit der eine Person angetroffen wird, als Eigenbedarf ansieht oder zur Strafanzeige bringt.

Der Drogenhandel in Uruguay ist illegal. Der Anwendungsbereich des neuen Gesetzes zur Regulierung des Anbaus, Vertriebs und der kontrollierten Abgabe von Marihuana ist auf Personen mit rechtmäßigem gewöhnlichen Wohnsitz in Uruguay beschränkt und gilt nicht für Touristen."


http://www.auswaertiges-amt.de/sid_B956 ... rheit.html
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Effekte der Legalisierung in Uruguay

Beitragvon Martin Mainz am So 2. Jul 2017, 08:48

Dieses Land ist der erste legale Drogenproduzent der Erde

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... -Erde.html

"Ein Staat wird zum Dealer. In einem südamerikanischen Land gibt es bald Marihuana aus der Apotheke - für 1,15 Euro pro Gramm. Damit soll Drogenkartellen die Geschäftsgrundlage entzogen werden. Der Ausgang des Experiments: offen.
...
Ab Anfang Juli will Uruguays Regierung kräftig am Marihuanakonsum mitverdienen. Erstmals wird damit weltweit ein Staat selbst zum Drogenproduzenten. Wenn Manuel Martin künftig seine Joints anzündet, klingelt es in der Staatskasse. Diese Entscheidung klingt auf den ersten Blick überzeugend: Laut Schätzungen der staatlichen Behörden gibt es in dem Land am Rio de la Plata etwa 160.000 Marihuanakonsumenten. Sie bedienen sich bislang auf dem Schwarzmarkt, der von der Drogenmafia beliefert wird.
...
Ein Durchbruch im Kampf gegen die Mafia, sagen die Befürworter, ein gefährliches Experiment mit der Sucht, die Kritiker. Während in den USA, dem weltgrößten Drogenmarkt, in einzelnen Bundesstaaten wie Colorado oder New York der Cannabiskonsum in kleinen Mengen straffrei ist, geht Uruguay noch einen Schritt weiter. Der Staat übernimmt auch die Kontrolle über die Produktion des Stoffs.
"


Kann man nur hoffen, daß die Apotheken hierzulande die Gelegenheit nutzen und auch von dort importieren um die aktuellen Engpässe zu umgehen.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1639

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Effekte der Legalisierung in Uruguay

Beitragvon Sabine am So 2. Jul 2017, 10:52

"Marihuana per Fingerabdruck in der Apotheke

Ab Juli verkauft in Uruguay der Staat Drogen. In der Praxis stößt die weltweit einzigartige Regelung auf erbitterte Widerstände
...
Fast vier Jahre haben 15.000 registrierte Konsumenten und Hanfanbauer auf diesen letzten Schritt bei der Legalisierung der Droge gewartet. Wer sich registriert hat und selbst nicht anbaut, kauft nun gegen Fingerabdruck legal eine auf 40 Gramm im Monat begrenzte Menge der Droge in der Apotheke – zu staatlich festgesetzten Preisen mit Qualitätsgarantie. Jedenfalls theoretisch. Das weltweit einzigartige Gesetz, mit dem Uruguay der Mafia den Boden unter den Füßen wegziehen will, stößt auf harte Widerstände: praktische bei der Umsetzung, aber auch ideologische, obwohl in Uruguay der Marihuanakonsum seit Jahrzehnten gesellschaftlich toleriert ist.
...
Als Präsident José Mujica 2013 mit der Legalisierung die Welt überraschte, glaubten nur wenige daran. Im Kongress gab es erbitterten Widerstand der bürgerlichen Parteien, selbst Mujicas linker Parteigenosse und Nachfolger im Präsidentenamt, Tabaré Vázquez, war von der Idee nicht angetan. Auch Apotheken wehrten sich. Sie würden ja auch keine Zigaretten und Alkohol verkaufen, hieß es. Andere bangten, Zielscheibe von Überfällen der Mafia zu werden. Nur 20 registrierten sich bis Juni. Im Landesinneren dürfte es schwierig werden, sich legal zu versorgen. Das Gesundheitsministerium hat Garat zufolge bisher kein einziges Medikament auf Basis von Cannabis zugelassen, publiziere auch keine Jahresberichte zur Umsetzung des Gesetzes. Die dafür geschaffene Kontrollbehörde IRCCA sei unterfinanziert und personell mager ausgestattet. "


http://derstandard.at/2000060603471/Mar ... r-Apotheke
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Nächste

Zurück zu Deutsche Artikel

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste