Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Volcano Vaporizer und Zucker?

Volcano Vaporizer und Zucker?



Volcano Vaporizer und Zucker?

Beitragvon cosmicffm am Do 25. Jan 2018, 12:53

Hallo,

ich bin neu hier im Forum, lese aber schon länger mit.

Da ich Asthma habe, nutze ich das Weed um besser Luft zu bekommen und bisher hat das auch immer bestens geklappt und mein Spray liegt schon seit Ewigkeiten in der Schublade.

Leider habe ich vor einigen Tagen Zucker versetztes Weed mit dem Volcano Vaporizer verdampft, ohne es zu wissen. Ich habe vorgestern mit CleanWeed alles getestet und gemerkt, dass in den Krümeln der Zuckerwert auf Orange war, ich habe dann ein Bud geprüft und das war Grün.

Kann man wirklich schon nach ein wenig Haushaltszucker solche Auswirkungen merken? Ich verdampfe am Tag ca. 1g bei 230grad und habe ca. 1g verdampft, bis ich es gemerkt habe.

Da mein Dealer die Krümel vom Tisch auch in meinen Beutel geschoben hat, vermute ich das dort Haushaltszucker oder ähnliches vom Frühstück gelegen hat und deshalb die Krümel entsprechend Positiv auf Zucker mit Orange war.

Ich habe deshalb erst mal nur das Weed aus meinem Grinder verdampft, der 2 Siebungen hat, bis ich gestern das ganze umgetauscht hatte. Jedoch ging es mir da noch schlechter und ich verstehe wirklich nicht warum.

Leider konnte ich die Nacht über erst spät schlafen, da ich ein ständiges Druckgefühl auf der Brust stärker geworden ist und ich auch öfters aufstoßen muss. Sicherlich macht mir das ganze Angst, weshalb ich zu erst auf Psychosomatik getippt habe, aber das würde sicherlich nicht solange dauern, oder wie seht Ihr das?

Ich habe heute etwas von bronchialen Hyperreagibilität gelesen. Das könnte gut zutreffend sein, da ich öfters solche Reizungen habe, die aber dann sehr schnell wieder weg sind. z.B wenn ich statt verdampfe, mal eine Tüte mitgeraucht habe kann es schon mal länger kratzen.

Mein Lungenvolumen ist nach wie vor bestens (670 L/Min, habe aber wie gesagt das Gefühl, dass ich schwer atmen kann.

Ich werde heute noch mal das Weed durchtesten, auch das was ich gestern geraucht habe um zu schauen, ob dort auch was enthalten ist. Aber ich gehe aktuell nicht davon aus, ich hatte da das zeug getauscht habe.

Viele Grüße und danke fürs Lesen.
cosmicffm
 
Beiträge: 5

Registriert:
Do 25. Jan 2018, 00:14


Re: Volcano Vaporizer und Zucker?

Beitragvon littleganja am Do 25. Jan 2018, 13:17

An deiner Stelle würde ich wenn ich Zweifel habe ob das Cannabis gestreckt lieber nix davon rauchen. Wenn du dir 100% Sicher bist das es "nur" Zucker ist, mach dir Kekse draus!

Wenn du es rauchst, verklebt es dir die Lunge, weiterhin entsteht beim verbrennen von Zucker extrem Krebserregende Stoffe, beim Vaporisieren vermutlich auch da ja Zucker ab ca. 100 Grad flüssig wird und somit in die Brennkammer des Vaporizer läuft! Ergo verbrennt es dann auch.......

*Im Internet bei z.b. Amazon gibt es 5g "Steirernugget-Cherry", CBD Hanfblüten: Cannabis Sativa, 13-15% CBD/CBDA, für 35€ + 3,50€ Versand, da ist bestimmt kein Zucker drin, dafür auch kein THC aber besser wie nix oder nur Scheiß. Sonst gibt es noch viele andere Online Headshops die CBD Blüten im Angebot haben!


*Keine Werbung, lediglich eine Option!
littleganja
 

Re: Volcano Vaporizer und Zucker?

Beitragvon cosmicffm am Do 25. Jan 2018, 17:44

Danke für deine Antwort, ich habe davon natürlich nichts mehr geraucht als ich das gemerkt habe. Aber da war es leider schon zu spät und 1g waren in jedem Fall verdampft.

Weiß jemand ob sich die Lunge nach so einem Konsum wieder erholt? Ich verstehe das mit dem Zucker eh nicht so ganz, dass sich dieser trotz Verdampfung in der Lunge so festsetzen kann.

Viele Grüße
Sissi
cosmicffm
 
Beiträge: 5

Registriert:
Do 25. Jan 2018, 00:14


Re: Volcano Vaporizer und Zucker?

Beitragvon littleganja am Do 25. Jan 2018, 18:10

Geh doch am besten mal zu deinem Hausarzt und spreche mit ihm darüber, er wird dir wohl Informationen geben können über die medizinischen folgen. Wir sind halt alle keine Mediziner und selbst wenn dir jemand auf deine Frage antworten würde, ist die Frage ob die Antwort so richtig ist. Can you handle Life?
littleganja
 

Re: Volcano Vaporizer und Zucker?

Beitragvon cosmicffm am Do 25. Jan 2018, 18:18

Danke, den Termin habe ich am Dienstag und werde das natürlich auch fragen.
cosmicffm
 
Beiträge: 5

Registriert:
Do 25. Jan 2018, 00:14


Re: Volcano Vaporizer und Zucker?

Beitragvon m0rb am Mo 19. Mär 2018, 19:59

ich würde ab jetzt die finger vom verunreinigten weed lassen und mal 2 tage die atmung beobachten, ob es besser wird. da ist bestimmt eine psychosomatische komponente dabei, denn vom verdampfen von 1 g gezuckertem weed wirst du über nacht weder einen tumor, noch ein emphysem entwickelt haben. ich kenne allerdings diesen druck auf der brust. ging bei mir, nach 1-2 tagen wieder weg, beobachte das mal.
m0rb
 
Beiträge: 189

Registriert:
Mi 15. Nov 2017, 15:16

Wohnort:
Einzugsgebiet Männerheim


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast