Cannabis Debatte Bundestag 22.02.18

littleganja

Cannabis Debatte Bundestag 22.02.18

Beitrag von littleganja » Do 22. Feb 2018, 12:43

Liveübertragung: Donnerstag, 22. Februar, 18.15 Uhr

Neue Vor­stöße zum Umgang mit Canna­bis


Anträge der FDP für Cannabis-Modellprojekte und der Linken, den Besitz von Cannabis zum Eigenbedarf zu erlauben, sowie ein Gesetzentwurf von Bündnis 90/Die Grünen für ein Cannabiskontrollgesetz stehen am Donnerstag, 22. Februar 2018, im Zentrum einer 45-minütigen Debatte. Alle drei Vorlagen werden anschließend zur weiteren Beratung in die Ausschüsse überwiesen. Die federführende Beratung der beiden Initiativen der FDP und der Grünen soll der Gesundheitsausschuss übernehmen. Ob er auch die federführende Beratung des Antrags der Linken übernimmt, ist aber noch strittig.

(Quelle/Volltext: https://www.bundestag.de/dokumente/text ... bis/542302 )

BUNDESTTAG MEDIATHEK :arrow: https://www.bundestag.de/mediathek

[Edit Martin: Link für YT ergänzt:
https://www.youtube.com/watch?v=brNyXhmgLQk ]


Evtl. läuft es auch auf Phoenix im TV?! Vor Ort - Sitzung des Deutschen Bundestages läuft wenn ich es richtig sehe von 8.30 Uhr bis 20.00 Uhr....... Aber bei Phoenix kann man nie 100% sagen was on naher Zukunft läuft.

Viel Spaß :D
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Do 1. Mär 2018, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel geändert

littleganja

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von littleganja » Do 22. Feb 2018, 19:27

Mein Leben mit Cannabis kommentiert es gerade Live!

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2699
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Cookie » Do 22. Feb 2018, 20:29

Wow, die Redner der SPD haben ja durchaus Hoffnung geweckt, dass sie sich bei entsprechenden Abstimmungen mal auf unsere Seite schlagen könnten! Bei Grünen, FDP und Linken war das eh klar...

Nun ist die Debatte "an die Ausschüsse überwiesen" worden. Bin sehr gespannt, wie das weiter geht!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Hanfkraut
Beiträge: 868
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Hanfkraut » Do 22. Feb 2018, 20:35

Hoffentlich im Eiltempo!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
https://hanfverband.de/files/normenkont ... 190910.pdf

schnief
Beiträge: 2
Registriert: Do 22. Feb 2018, 20:32

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von schnief » Do 22. Feb 2018, 20:40

Ich muss sagen ich war auch positiv überrascht von den SPD Rednern, macht durchaus Hoffnungen. Der Rest entsprach den Erwartungen würd ich mal sagen.
Ich glaube trotzdem nicht, dass es in den nächsten 4 Jahren zu großen Veränderungen kommen wird. Wenn für die Modellprojekte Änderungen des BtMG notwendig sind, denke ich werden diese abgeleht. Traurig aber wahr.

megrim
Beiträge: 113
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 17:45

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von megrim » Do 22. Feb 2018, 20:44

Der 1. Redner von der Union hat vielleicht Stuss erzählt. Gemeingefährlich. Obdachlose und Cannabis- und Uringestank auf den Straßen zusammen zu bringen... War von 2008-2010 in den USA und da war die Situation bzgl. Cannabis noch anders. Obdachlose in Massen wg. dem fehlenden sozialen Netz sind Teil des Straßenbilds der USA und da hat Cannabis genau 0 damit zu tun.

Zumindest der letzte Redner (Union) hat ja so ein bischen anklingen lassen dass u.U. Modellprojekte bei einer BtmG Änderung möglich wären. Aber das war sehr versteckt formuliert und das lese ich auch nur zwischen den Zeilen heraus.

schnief
Beiträge: 2
Registriert: Do 22. Feb 2018, 20:32

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von schnief » Do 22. Feb 2018, 20:50

megrim hat geschrieben:Zumindest der letzte Redner (Union) hat ja so ein bischen anklingen lassen dass u.U. Modellprojekte bei einer BtmG Änderung möglich wären. Aber das war sehr versteckt formuliert und das lese ich auch nur zwischen den Zeilen heraus.
Alles was ich gehört hab war pure Ablehnung ehrlich gesagt. Man muss dem Kerl lassen, dass er zumindest einige Argumente hatte die nicht schlecht waren. Besser als 90% der Cannabis-Gegner die ich bisher gehört habe.

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2699
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Cookie » Do 22. Feb 2018, 20:52

megrim hat geschrieben:Zumindest der letzte Redner (Union) hat ja so ein bischen anklingen lassen dass u.U. Modellprojekte bei einer BtmG Änderung möglich wären. Aber das war sehr versteckt formuliert und das lese ich auch nur zwischen den Zeilen heraus.
Ja, stimmt, das habe ich da auch raus gehört. Aber sonderlich "ideologiefrei" war der leider auch nicht. Nun ja, von CDU/CSU und vor allem von dem armseligen Redner dieser... dieser... braunen Brut... war eh nichts anderes zu erwarten.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Itzme
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Feb 2018, 20:51

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Itzme » Do 22. Feb 2018, 21:00

Was positiv stimmt ist, dass es anscheinend nur Ablehnung seitens der CDU/CSU und AFD gibt. Zusammen sind das nicht über 50% und auch unter CDU und CSU wird es ein paar geben die von der Meinung der Redner abweichen könnten.

Wenn es die anderen Parteien mal schaffen könnten zu 100% für diese Anträge zu stimmen könnte tatsächlich etwas bewegt werden.

Für mich übrigens absolut unverständlich wie die CDU (nicht die CSU) sich so gemein mit der AFD machen kann...

Duck
Beiträge: 1288
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Duck » Do 22. Feb 2018, 21:02

Ja die AFD wird ja gut ignoriert :lol:
Is das schon Mobbing?

War mal wieder unterhaltsam das Berliner Volkstheater.

Cannabislegal
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 17:01

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Cannabislegal » Do 22. Feb 2018, 21:12

Die Mehrheit haben wir jetzt schon mal. Aus der CDU/CSU und AFD gibt es ja einige die dafür wären.

Cannabislegal
Beiträge: 4
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 17:01

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Cannabislegal » Do 22. Feb 2018, 23:02

Wer weiß wann es wieder Neues gibt? Ungefähr? :geek:

kushaze
Beiträge: 35
Registriert: Mo 20. Nov 2017, 09:51

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von kushaze » Fr 23. Feb 2018, 08:08

Cannabislegal hat geschrieben:Wer weiß wann es wieder Neues gibt? Ungefähr? :geek:
wahrscheinlich nichts in den nächsten 4 Jahren :lol: :lol:

Die beste Aussage in der Sitzung war: „es ist an der Zeit, Frau Mortler zu entlassen!“ :mrgreen:

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2699
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Legalise it! Wann kommt das Kiffen für alle?

Beitrag von Cookie » Fr 23. Feb 2018, 10:32

Zwei Artikel zur gestrigen Bundestagsdebatte zum Thema:

1) Theoretische Mehrheit im Bundestag

Kiffer dürften einatmen – im Deutschen Bundestag besteht eine theoretische Mehrheit, die die Entkriminalisierung des Cannabiskonsums vorantreiben will.

http://www.taz.de/!5483873/



2) Bundestag debattiert über Cannabis-Verbot

Nachdem in der Vergangenheit mehrere Anträge zur Freigabe von Cannabis gescheitert sind, stand die Hanfpflanze am vergangenen Donnerstag erneut auf der Sitzungsagenda des Bundestags. FDP, Grüne und Linke haben dazu jeweils Anträge eingebracht. Die SPD zeigte sich gegenüber einer kontrollierten Abgabe grundsätzlich offen, während Union und AfD klar ablehnend reagierten. Die Anträge der drei Oppositionsfraktionen wurden in die Ausschüsse verwiesen.


https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... bis-verbot

PS: Ich hab's mal nicht in einem eigenen Thread gepostet, aber vielleicht wären Artikel zur gestrigen Bundestagsdebatte eine eigene Sammlung wert ;)!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Speedy-BW
Beiträge: 190
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 13:20
Wohnort: Ravensburg

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Speedy-BW » Fr 23. Feb 2018, 10:49

kushaze hat geschrieben:
Cannabislegal hat geschrieben:Wer weiß wann es wieder Neues gibt? Ungefähr? :geek:


Die beste Aussage in der Sitzung war: „es ist an der Zeit, Frau Mortler zu entlassen!“ :mrgreen:

Da ist sicherlich was wahres daran. Weg mit der Hippe.. :mrgreen: :mrgreen:
Ich bin ich und das ist gut so :P

Tom 131313
Beiträge: 19
Registriert: Di 17. Okt 2017, 21:17

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Tom 131313 » Fr 23. Feb 2018, 11:40

Ich war positiv überrascht. Aber der Redner von der CDU/CSU hat ja echt Müll geredet. Schade das es immer noch solche falschen Meinungen gibt.
Bin gespannt wie es weiter geht. Aber ich denke die Revolution ist am laufen [emoji1591]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

littleganja

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von littleganja » Fr 23. Feb 2018, 11:44

Ich sag nur #Crystal Mett #Crystal Mett mit Zwiebeln :lol:

Und der geilste war der von der Afd ohne Scheiß ich ziehe meinen Hut. Der hat zwar gesagt der will das Cannabis verboten bleibt und auf die Zwischenfrage ob Alkohol und Nikotin auch verboten werden soll hat er ja gesagt. Vor dem habe ich Respekt, wenn mir aber einer mit 2 Promille erklären will das Cannabis verboten bleiben soll, werde ich leicht ausfällig. Daher Doppelmoral ist Scheiße, vor Prof. Dr. keine Ahnung wie der Name war habe ich zumindest hierbei Hochachtung.

littleganja

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von littleganja » Fr 23. Feb 2018, 11:58

Hier ist der Link von RT Deutsch via Youtube 11 Stunden die komplette Anhörung, da braucht man Sitzfleisch!

:arrow: https://www.youtube.com/watch?v=qy6jx7I9FYc

Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 2699
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Legalise it! Wann kommt das Kiffen für alle?

Beitrag von Cookie » Fr 23. Feb 2018, 12:30

Cannabis: Bundestags-SPD bringt die 180° Wende

Endlich mal ein Tag, wo man als Journalist froh sein kann, die Meldung nicht schon im Voraus geschrieben zu haben! Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich bei der heutigen Beratung zu den drei Cannabis-Anträgen von FDP, Linken und Grünen überraschend auf die Seite der Legalisierungsbefürworter geschlagen: Man sei für "neue Wege in der Drogenpolitik". Gleichzeitig gab ein Sprecher des Vatikans bekannt, dass die Hölle zugefroren sei.

[...]

“Es gibt nach aktuellen Umfragen doppelt so viele Legalisierungsbefürworter wie SPD-Wähler,” stichelte DHV-Geschäftsführer Georg Wurth noch am Morgen vor der Debatte in einer Pressemitteilung.

[...]

Die Debatte schien ein reges Interesse in der Öffentlichkeit erzeugt zu haben; der Live-Stream des Bundestages brach mehrmals zusammen und hinkte gegen Ende um fast 5 Minuten hinterher.


https://www.grow.de/news-detailseite/ca ... wende.html
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Doc_A
Beiträge: 723
Registriert: So 31. Aug 2014, 11:21

Re: Cannabis Debatte Bundestag heute 22.02.18 ca. 18.15 Uhr

Beitrag von Doc_A » Fr 23. Feb 2018, 13:11

Hierfür braucht man weniger Sitzfleisch:

https://www.youtube.com/watch?v=brNyXhmgLQk

Es ist erstaunlich, welches Spektrum an Empfindungen man durchläuft, wenn man sich diese Debatte zu Gemüte führt.

Es hat meinen Horizont sehr erweitert, als vom Herrn Alexander Krauß (MdB CDU) geschildert wurde, wie die Lage in San Francisco sei. Wenn man durch die Stadt läuft, riecht es überall (!) nach Cannabis und Urin und die verwahrlosten Obdachlosen liegen auf der Straße herum. Der Untergang ist nahe. - Wer bitte nimmt so einen Schmonzes ernst?


Für mich der Kernpunkt der (Gesundheits-)Debatte:

Wie sinnvoll ist es, mit Gewalt ein medizinisches Problem lösen zu wollen?

Noch ein Gedanke zu einem Zwischenruf/-frage: Die Freigabe (bisher gibt es Cannabis bei uns ja nicht) würde zu einem Steigen der Gesundheitskosten führen, die niemand bezahlen will. Die Kosten für die Verfolgung werden aber mit Freude getragen, oder wie? Und das vor dem Hintergrund, daß die aufgewendeten Gelder im Falle der ausschließlichen Verwendung für Hilfe und Prävention wesentlich effektiver angelegt werden.
:shock:

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“