Cannabis und Geheimdienste

DennisEF
Beiträge: 804
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 11:28
Wohnort: Erfurt

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von DennisEF » Fr 30. Mär 2018, 07:22

okay, da müssen wir eben mit den Geheimdiensten reden wenn man mit Verbrechern reden kann.

P.S.: Ist es denn ratsam zu sagen: "Wer nicht hören will muss fühlen?"

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von Duck » Fr 30. Mär 2018, 08:47

Mein lieber Dennis,
Mal abgesehen von dem was du ja eh laufend nicht einsehen willst....

Meinst du die wollen überhaupt mit dir darüber reden? Weil wenn nicht kannst du es ja eh knicken :x
Und wenn doch denn melden sie sich evtl hier zu Wort. ;)

Musst einfach nur warten ob sie dir antworten.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2086
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von Martin Mainz » Fr 30. Mär 2018, 08:48

Dennis, Deine Sicht ist wirklich etwas blauäugig. Aus meiner Sicht hilft nur die Legalisierung aller Drogen, dann können sich Geheimdienste um andere Dinge als den Transport kümmern. Reden hilft da wenig.


PS:
littleganja hat geschrieben:... wenn es nicht sehr so plumb ist, nehme ich auch oben meine blöde Bemerkung zurück ;)
Das hab ich schon erledigt.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

littleganja

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von littleganja » Fr 30. Mär 2018, 09:22

DennisEF hat geschrieben:okay, da müssen wir eben mit den Geheimdiensten reden wenn man mit Verbrechern reden kann.

P.S.: Ist es denn ratsam zu sagen: "Wer nicht hören will muss fühlen?"
Der Geheimdienst sind ja die Verbrecher, die Typen in dem Video werden vermutlich von unserern Steuergeldern bezahlt.....

DennisEF
Beiträge: 804
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 11:28
Wohnort: Erfurt

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von DennisEF » Fr 30. Mär 2018, 09:27

Ich bin schon der Meinung dass gewisse Geheimdienste mit mir reden wollen,
ich hätte genug Wissen über Zusammenhänge zwischen legalem und illegalem Handel.

Aus meiner Lebenserfahrung heraus weiß ich das Reden oder allgemein Kommunikation sehr wichtig
ist und viele Probleme lösen kann.

Was genau ist denn die Aufgabe von Geheimdiensten?

Ich würde mir wünschen dass Geheimdienste Informationen darüber rausgeben, wenn man mal beobachtet wurde, damit man bescheid weiß und gegebenenfalls eine Erklärung abgeben kann warum man Kontakt zu Verbrechern hatte.
Zum Beispiel am "Lebensende" die Stasi-Unterlagen einfach kostenfrei zuschicken.
Vielleicht versteht man dann ein Verhalten besser.
Der Effekt sollte sein dass jeder seine Ruhe hat.

Was würdet ihr euch von den Geheimdiensten wünschen?

littleganja

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von littleganja » Fr 30. Mär 2018, 10:24

In dem Wort Geheimdienst ist das Wort Geheim das eigentlich entscheidende, wenn die dir sagen würden was die machen wäre es ja nicht mehr Geheim. Selbst Merkel und Co wissen nicht genau was die machen! Hauptaufgabe ist vermutlich aktuell die Bespitzelung von Nachbarstaaten die ja selbst ihre eigenen Einwohner nicht abhören dürfen, der Nachbarstaat darf es schon ;)

DennisEF
Beiträge: 804
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 11:28
Wohnort: Erfurt

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von DennisEF » Fr 30. Mär 2018, 11:27

littleganja hat geschrieben:
Der Geheimdienst sind ja die Verbrecher, die Typen in dem Video werden vermutlich von unserern Steuergeldern bezahlt.....
Du ziehst hier alle über einen Kamm.

littleganja

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von littleganja » Fr 30. Mär 2018, 11:39

Glaube auch nicht das mir bezüglich der Geheimdienste jemand widersprechen würde, sonst wäre das ja schon der Fall ;)

Das ist ein Teil unserer Geheimdienste die es offiziell gibt

Bundesnachrichtendienst (BND), deutscher Auslandsnachrichtendienst mit Sitz in Pullach und Berlin.
Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) (oft fälschlich nur als Verfassungsschutz bezeichnet) ...
Militärischer Abschirmdienst (MAD)
Informations- und Kommunikationstechnikzentrum der Bundespolizei (IKTZ)

Jeder kocht sein eigenes Süppchen...

Die USA z.b. haben glaube ich über 40 solcher Geheimdienste...

Benutzeravatar
bushdoctor
Beiträge: 2337
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 15:51
Wohnort: Region Ulm

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von bushdoctor » Fr 30. Mär 2018, 19:10

DennisEF hat geschrieben: Laut Aussagen, zum Beispiel, von "Andreas von Bülow" und "Mathias Bröckers" passiert hinter den Kulissen viel im Rauschgifthandel.
Die Geheimdienste kontrollieren den Handel mit illegalisierten Substanzen. Da läuft wenig ohne Wissen zumindest einer der größeren "Organisationen".

...reicht das als Antwort?

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2086
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von Martin Mainz » Fr 30. Mär 2018, 20:08

DennisEF hat geschrieben:Ich bin schon der Meinung dass gewisse Geheimdienste mit mir reden wollen
Wenn Du Dich da mal nicht überschätzt.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Vapelife13
Beiträge: 375
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von Vapelife13 » Fr 30. Mär 2018, 20:24

Die Geheimdienste warten auf dich Dennis, den Cannabisaktivisten der nicht mal weiß was THC und CBD ist! Leg los, ändere die Welt! Die Nummer von den Geheimdiensten gibt es bei google? Ich muss das echt alles mehrmals lesen, weil ich kann gar nicht glauben, was du da von dir gibst. Vielleicht hörst du besser schnell auf zu kiffen, das wird sonst böse enden. Wenn ich mich nicht so fremdschämen würde, wärs echt lustig.... Ich habe immer mehr das Gefühl, dass alles was du schreibst nur reine Provokation ist... wenn ich falsch liege sorry, aber das ist doch alles sehr sehr naiv - wie ein kleiner Junge...

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von Duck » Fr 30. Mär 2018, 20:32

Ich binn gespannt auf Teil 3 ;)

PallMall
Beiträge: 273
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von PallMall » Fr 30. Mär 2018, 20:34

mich juckt es in den Fingern.... aber nein ich muss stark bleiben......
Owner of Cannabis-Medic.de

Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

DennisEF
Beiträge: 804
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 11:28
Wohnort: Erfurt

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von DennisEF » Sa 31. Mär 2018, 04:53

Es kann schon sein dass ich mich überschätze aber die Frage ist:
Wie lösen wir, die Geheimdienste und die Cannabiskonsumenten, den Drogenkrieg?

Meiner Meinung nach nicht mit Waffen!

PallMall
Beiträge: 273
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von PallMall » Sa 31. Mär 2018, 06:33

DennisEF hat geschrieben:Es kann schon sein dass ich mich überschätze aber die Frage ist:
Wie lösen wir, die Geheimdienste und die Cannabiskonsumenten, den Drogenkrieg?

Meiner Meinung nach nicht mit Waffen!
ich denke die Fragestellung ist ganz anders.... wie lösen wir dein Problem?
Owner of Cannabis-Medic.de

Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von Duck » Sa 31. Mär 2018, 07:07

Vieleicht macht ihr in der Gruppe EFmal nen Stuhlkreis und teilt dann ihr das Ergebnis mit.
:cry:

DennisEF
Beiträge: 804
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 11:28
Wohnort: Erfurt

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von DennisEF » Sa 31. Mär 2018, 08:16

Das ist alles andere als konstruktive Kritik.
Macht doch mal Vorschläge, sonst ändert sich nichts.

littleganja

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von littleganja » Sa 31. Mär 2018, 08:21

DennisEF hat geschrieben:Das ist alles andere als konstruktive Kritik.
Macht doch mal Vorschläge, sonst ändert sich nichts.
Fahr doch mal nach Venezuela oder Mexiko, vergiss aber deine Kugelsichere Weste nicht und Tätowiere vorher deinen ganzen Körper, damit die die dich dann suchen auch wieder finden Stück für Stück.

Wenn das wirklich dein Ernst ist, tust du mir leid für deine Naivität!

PallMall
Beiträge: 273
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 21:39

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von PallMall » Sa 31. Mär 2018, 08:30

DennisEF hat geschrieben:Das ist alles andere als konstruktive Kritik.
Macht doch mal Vorschläge, sonst ändert sich nichts.
konsumierst du Cannabis @Denis? Ich hoffe nicht...
Owner of Cannabis-Medic.de

Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall

DennisEF
Beiträge: 804
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 11:28
Wohnort: Erfurt

Re: Cannabis und Geheimdienste

Beitrag von DennisEF » Sa 31. Mär 2018, 08:36

Cura hat geschrieben:
DennisEF hat geschrieben:Das ist alles andere als konstruktive Kritik.
Macht doch mal Vorschläge, sonst ändert sich nichts.
konsumierst du Cannabis @Denis? Ich hoffe nicht...
Ich habe kein Problem mit Cannabis.


Zurück zum Thema!

Gesperrt

Zurück zu „Allgemeines“