Kiffen im Eigenheim, Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Benutzeravatar
Steckling
Beiträge: 106
Registriert: So 14. Jul 2019, 06:03

Re: Kiffen im Eigenheim

Beitrag von Steckling »

Vaporisator hat geschrieben: Sa 17. Apr 2021, 16:43 irgendwo war da mal nen Thread wo Leute die dollsten, teils DIY, Geräte vorgestellt haben (PC-großer Kasten auf dem Schreibtisch der Luft einsaugt und filtert z.B.)
Ein Schreibtisch- oder Toilettenlüfter reicht von der Kapazität her nicht für einen Dachboden.
Einen Lüfter mit passender Kapazität findest du in jedem Growshop nebst passendem AKF.
Ändert leider nichts daran dass Zigaretten/Jointqualm den Filter in nullkommanix dicht kleistert.

Aber klar, wenn Rauchen absolut unmöglich ist aufgrund der Nachbarschaft, dann hilft nur Kekse backen, bzw Salat machen (gibts tolle Variationen!)
Oder Lüften wenn draußen grad mal "die Luft rein" ist.
GOOD PEOPLE
DISOBEY
BAD LAWS
Bernd Stromberg
Beiträge: 22
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 12:00

Re: Kiffen im Eigenheim

Beitrag von Bernd Stromberg »

Ich selbst rauche nur auf dem Balkon aber ich kann die Abluft Variante mit Aktivkohlefilter empfehlen, haben sich zwei Freunde so gebaut, würde mir ein Komplettset für um die 50 bis 80€ holen und ordentlich verbauen, der Filter geht schneller kaputt durch die Ablagerungen im Rauch, kostet aber maximal bei kleiner Abluft 30-40€, alle paar Monate mal jemanden der nicht raucht am Auslassschlauch schnuppern lassen und ggf neuen Filter holen. Und den Lüfter selbst kann man auch in eine Schalldichte Box verbauen.

Und wenn der Rauch durch die Anlage ist und dann in die freie Natur abgelassen wird riecht man da nix mehr außer man sitzt da täglich mit 15 Freunden und raucht einen nach dem anderen und wechselt nie den Filter.
Kaninchen
Beiträge: 7
Registriert: Mo 26. Jul 2021, 00:48

Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Beitrag von Kaninchen »

Hallo, ihr Lieben. 🙂

Man stelle sich folgendes – natürlich rein fiktives – Szenario vor: Mein Freund und ich leben in einer kleinen Souterrain Wohnung in einem komplett kinderlosen Mehrfamilienhaus mit insgesamt sechs Parteien. Wir rauchen abends gerne das ein oder andere Tütchen. Anfangs sind wir zu diesem Zweck eine Runde spazieren gegangen, aber das gestaltete sich ziemlich schwierig, da häufig Kinder draußen unterwegs waren (wir rauchen vor Kindern nicht) und spießige Nachbar:innen ein Problem mit dem Geruch draußen in der Natur hatten… Daraufhin haben wir im Garten geraucht – das haben wir genau ein Mal gemacht, denn es stand direkt die Polizei auf der Matte.

Nachdem uns langsam die Möglichkeiten ausgingen, stiegen wir darauf um, im Wohnzimmer bei geschlossenem Fenster zu rauchen und anschließend komplett durchzulüften. Endlich hatten wir eine zugegebenermaßen sehr angenehme und sichere Möglichkeit gefunden, uns unsere Tütchen schmecken zu lassen. 🙂 Irgendwann rauchten wir im Badezimmer, allerdings zog der Geruch durch ein Rohr direkt in die Wohnung des Pärchens über uns. Mit diesem Pärchen verstehen wir uns zum Glück sehr gut und sie wiesen uns netterweise freundlich darauf hin und wir konnten uns ganz entspannt darüber unterhalten wie wir am besten rauchen ohne die übrigen Hausbewohner:innen mit dem Geruch zu „belästigen“. 🙂 Also rauchten wir wieder wie gehabt im Wohnzimmer mit geschlossenem Fenster, anschließend gut durchlüften.

Eine lange Zeit ging alles gut. Dann stand neulich die Polizei vor unserer Tür. Eine Nachbarin (nicht die Entspannte von über uns) hat die Polizei gerufen, weil es im Hausflur nach Gras rieche. In unserer Wohnung konnten die Polizisten zum Glück weder einen Grasgeruch feststellen noch Gras finden. Ich frage mich nur wie es sein kann, dass es im Hausflur gerochen haben soll? Es gibt die oberen Flure – da müsste der Geruch durch unsere Haustür, unseren Hausflur, eine weitere schwere Tür und die Treppen hochziehen – das ist doch quasi unmöglich, oder nicht? Oder es war von unserem Hausflur die Rede – dann müsste es nur durch die Haustür ziehen. Aber auch das halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.

Was meint ihr? Ich kann es mir nur so erklären, dass der Geruch ins Schlafzimmer und dort durch die Fenster, die wir dummerweise auf Kipp gelassen haben, gezogen ist – von dort ist der Geruch wahrscheinlich in das Fenster der Nachbarin über uns, die die Polizei gerufen hat, gezogen. Aber dann verstehe ich nach wie vor nicht warum vom Hausflur die Rede war??? Nach dem Vorfall trauen wir uns nicht mehr wirklich zu rauchen. Bei geschlossenen Fenstern und Türen, wenn man ein nasses Handtuch vor die Tür legt, Febreze benutzt, und nach dem Rauchen gut durchlüftet, kann es doch eigentlich gar nicht sein, dass es im Hausflur oder Treppenhaus riecht, oder? Habt ihr irgendwelche Tipps? Ich bin am überlegen in den 420 Purifier zu investieren – hat da jemand von euch Erfahrungen mit gemacht? Kennt ihr vielleicht sogar (noch bessere) Alternativen? Wie würdet ihr euch an unserer Stelle verhalten? Wir wollen doch einfach nur wieder ohne Stress rauchen können.

Liebe Grüße <3
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3601
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Beitrag von Martin Mainz »

Hallo Kaninchen und herzlich willkommen im Forum!

Ich habe deinen Beitrag in ein anderes Unterforum verschoben und ein paar Absätze zur besseren Lesbarkeit eingefügt.

Das ist schon ein leidiges Problem mit dem Geruch. Kann es vielleicht sein, daß evt. auch andere Nachbarn "aktiv" sind und daher der Geruch im Flur kam? Wie auch immer, ein Vaporizer könnte auch eine Lösung sein: Gesünder, ergiebiger, geruchsneutraler und auch billiger, als der 420Purifier. Dazu spart man sich das Geld für Tabak und Papers.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
bad guy
Beiträge: 280
Registriert: Di 21. Jul 2015, 10:27

Re: Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Beitrag von bad guy »

Vaporizer. Am besten einen elektrischen. Geruchsbelaestigung quasi 0. Und viele andere immense Vorteile.

Lässt sich draußen auch kaum unterscheiden zu E-Zigaretten/E-Shishas.
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 3671
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Beitrag von Cookie »

Also ich dachte erst auch Vapo, aber ehrlich gesagt "stinkt" auch das - zumindest am Anfang - ganz schön. Je nach Sorte mehr oder weniger. Klar riecht es nicht verbrannt und irgendwie anders, aber ein "Schnuppernäschen" riecht das locker raus.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3601
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Beitrag von Martin Mainz »

Das macht nen riesen Unterschied! Mein Bekannter hat so genau dieses Nachbar-Problem gelöst und hat seither seine Ruhe. Und so nen Ballon kann man auch rumreichen und manche haben sogar extra Munstücke.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Kaninchen
Beiträge: 7
Registriert: Mo 26. Jul 2021, 00:48

Re: Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Beitrag von Kaninchen »

Vielen Dank für eure Antworten. 🙏🏼 Vapen kommt für uns leider nicht in Frage. Ich freunde mich immer mehr mit dem Gedanken an, den 420 Purifier anzuschaffen. Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen Erfahrungsbericht. :)
Kaninchen
Beiträge: 7
Registriert: Mo 26. Jul 2021, 00:48

Re: Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Beitrag von Kaninchen »

Achso - wir sind die Einzigen, die als Verursacher des Geruchs in Frage kommen. :D Der Mann von unserer netten Nachbarin raucht auch manchmal, aber nie in der Wohnung.
moepens
Beiträge: 713
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 07:45

Re: Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Beitrag von moepens »

Durch Kippstellung kann der Rauch bei ungünstigen Bedingungen schon nach oben ziehen...
Wenn ihr eine Küche mit Dunstabzug habt, dann wäre das auch eine Möglichkeit, sofern die Abluft nicht jemandem in die Nase steigen kann. Oder etwas Stinkiges finden, was den Geruch überdeckt :)
Bernd Stromberg
Beiträge: 22
Registriert: Mi 25. Jun 2014, 12:00

Re: Grasgeruch - Stress mit Nachbarin und der Polizei

Beitrag von Bernd Stromberg »

Würde mir eine Abluftanlage mit Aktivkohlefilter kaufen und entweder verdeckt verbauen oder in große Ikea Tüte und beim rauchen grad "aufstellen"

In Richtung Filter ausatmen, Schlauch solange ans gekippte Fenster oder auf den Balkon, Problem gelöst.
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“