5g Weed und Führerscheinstelle

Antworten
Bernie
Beiträge: 2
Registriert: Do 18. Okt 2018, 20:08

5g Weed und Führerscheinstelle

Beitrag von Bernie » Do 18. Okt 2018, 20:15

Hallo liebe Hanffreunde,
ich wurde vor ca. 3 Monaten zu fuß angehalten und es wurden von der Polizei 5g Weed beschlagnahmt. Gestern kam ein Brief in dem wie zu erwarten stand, dass das Verfahren eingestellt wurde. Jetzt würde ich gerne mal wissen ob die Führerscheinstelle davon Wind bekommen hat. Gibt es irgendwelche Methoden das herauszufinden, hat da vielleicht jemand eine Ahnung?

Vielen Dank schon mal im Voraus

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2652
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: 5g Weed und Führerscheinstelle

Beitrag von Martin Mainz » Do 18. Okt 2018, 20:37

Hallo Bernie und herzliche willkommen im Forum!

Man kann natürlich nachfragen, wird aber in der Regel keine Antwort bekommen und evt. schlafende Hunde wecken. Meiner Erfahrung nach kann man nur abwarten. Zur Vorsicht kann man natürlich den Konsum einstellen, falls doch eine MPU angefordert wird. Um welches Bundesland geht es?

Benutze bitte auch die Suche im Forum, diese Frage wurde schon öfters gestellt.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Bernie
Beiträge: 2
Registriert: Do 18. Okt 2018, 20:08

Re: 5g Weed und Führerscheinstelle

Beitrag von Bernie » Do 18. Okt 2018, 21:37

Hallo Martin Mainz und vielen Dank schon mal für deine Antwort (:

Also ich weiß, dass man Einsicht in die Führerscheinakte bekommen kann. Jetzt hab ich natürlich Angst, wie du schon schriebst, schlafende Hunde zu wecken. Andererseits wurde das Strafverfahren erst vor 3 Tagen eingestellt, sollte die Führerscheinstelle dann nicht eh längst von meiner Tat wissen, sollte die Polizei oder die Staatsanwaltschaft das weitergeleitet haben?

Das Bundesland ist in dem Fall RLP

Ja von einer MPU gehe ich jetzt direkt mal nicht aus, da ich ja zu Fuß erwischt wurde und auch keinerlei Tests bei mir gemacht wurden. Das höchste aller Gefühle wäre wohl ein Ärztliches Gutachten.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2652
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: 5g Weed und Führerscheinstelle

Beitrag von Martin Mainz » Fr 19. Okt 2018, 11:39

Das kann sich hinziehen, 1-2 Monate. Daß Du zu Fuß warst ist dabei egal, die FSS kann trotzdem der Meinung sein, daß Du Fahren und Kosum nicht ordentlich trennst. Daß keine Tests gemacht wurde ist schon mal gut, daß erhöht die Chancen, daß es nicht weiter verfolgt wird.

Lies auch mal hier: https://www.frag-einen-anwalt.de/Fuehre ... 87347.html
Foren-Putze und Teilzeitadmin

RayxD
Beiträge: 11
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 19:18

Re: 5g Weed und Führerscheinstelle

Beitrag von RayxD » Fr 26. Okt 2018, 20:54

Hey wollte auch mal meinen Senf dazugeben..
Erstmal: Scheisse gelaufen. ich kenne das ist mir auch passiert vor 6 monaten und auch in RLP. Habe seitdem nicht geraucht... Toll ist das natürlich nicht... Aber hier im Forum und auch auf anderen Internetseiten berichten manche Leute davon, selbst nach 1 Jahr noch Post von denen bekommen zu haben. Das hört sich krass an aber es sind auch meine ich nur Einzelfälle. In der Regel sollte der Brief so nach ca 3 Monaten ankommen. Glaub mir, ich wüsste wie du auch nur zu gerne, ob der Polizist das an die FS weitergegeben hat oder nicht. Ich habe das bis jetzt durchgezogen einfach weil ich in NRW wohne und das dementsprechend an die FS NRW bzw. die meiner Stadt gehen würde. Da ich aus sicherer Hand weiß, dass die FS in meiner Stadt momentan vollkommen überfordert ist mit Anfragen etc, gehe ich davon aus, dass wenn etwas kommen sollte, das bei mir etwas länger dauern sollte als normal. Des weiteren war der Polizist ein Autobahnpolizist und da gehe ich irgendwie davon aus, dass der wahrscheinlich sowieso jedes BTM-Vergehen an die FS weiterleitet, einfach weil er zum größten Teil ja mit Verkehrsdelikten zu tun hat. Naja um zum Punkt zu kommen: Deine Entscheidung, wie lange du wartest. Die risikoreichsten 3 Monate haste ja hinter dir. Wenn du dem Polizisten keinerlei Angaben zu möglichem Konsum der Substanz deinerseits gemacht hast, ist das auch wieder ein Punkt, der die Chance, dass nichts kommt erheblich vergrößern kann. Meine Meinung: lieber bisschen länger warten und sicherer sein, nur bei meinem Glück liegt bei mir egal wann ich wieder rauche, 2 Tage später der Brief von der FS im Briefkasten. Hoffe natürlich für dich, dass nichts kommt,. Wäre cool wenn du falls doch was kommen sollte oder du dich nach Monaten wieder entscheidest anzufangen, ein kurzes Update geben könntest.

Liebe Grüße

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“