Wenn dein Arzt Cannabiskonsum mitbekommt...?

Antworten
Helmut
Beiträge: 1
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 16:19

Wenn dein Arzt Cannabiskonsum mitbekommt...?

Beitrag von Helmut » Fr 19. Okt 2018, 16:27

Hallo alle zuammen :D ,

Ich möchte fragen, welche Konsequenzen es für die im Betreff beschriebe Situation gibt. Mein Vertrauen gegenüber Ärzten ist gleich null, daher möchte ich zur Sicherheit nachfragen, ob jemand von euch in dieser Situation war und was dann passiert ist.

P.S. Ich habe keinen Führerschein.

Gruß,
Helmut

BlueDream
Beiträge: 5
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 19:55

Re: Wenn dein Arzt Cannabiskonsum mitbekommt...?

Beitrag von BlueDream » Sa 20. Okt 2018, 09:19

Hm...

Bin kein Fachmann aber sollte nichts passieren. Es gibt ja für ärztliche Schweigepflicht! Worüber machst du dir sorgen?

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2652
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Wenn dein Arzt Cannabiskonsum mitbekommt...?

Beitrag von Martin Mainz » Sa 20. Okt 2018, 18:58

Es gab hier schon mal einen Fall, da wurde "Suchtproblematik" oder so ähnlich in die medizinische Akte geschrieben. Löschung angeblich unmöglich. Das kann auf der Ebene schon Probleme bereiten.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

mad
Beiträge: 289
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Wenn dein Arzt Cannabiskonsum mitbekommt...?

Beitrag von mad » So 21. Okt 2018, 18:22

Ich würde Deinem Arzt sagen, dass Du nicht möchtest, dass dies irgendjemand erfährt und somit auch nirgendwo dokumentiert werden soll. Zumindest darf es dann niemand von ihm erfahren, ohne Deine Zustimmung.

LeClochard
Beiträge: 1
Registriert: So 6. Jan 2019, 20:17

Re: Wenn dein Arzt Cannabiskonsum mitbekommt...?

Beitrag von LeClochard » Sa 12. Jan 2019, 16:23

hmmm......ärzte haben ne schweigepflicht, solange es keine kapitalverbrechen wie z.b. mord sind, muss er sich an diese halten.....ich halte es sogar für sinnvoll, den arzt auf den konsum hinzuweisen, wegen eventueller nebenwirkungen/wechselwirkungen mit manchen medikamenten.....das könnte nämlich unter umständen durchaus gefährlich werden......ich komme aus der tiefsten schwäbischen provinz (ostalb), und bisher hat mich trotzdem noch kein doc verpfiffen, obwohl ichs JEDEM behandelnden doc sage, sobald er mir irgendwas verschreiben/verabreichen will...

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“