Erfahrungen mit Haaranalysen und Werten

Antworten
seniortones
Beiträge: 2
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 12:26

Erfahrungen mit Haaranalysen und Werten

Beitrag von seniortones » Fr 23. Nov 2018, 12:42

Hallo,

ich habe unabhängig für meine bevorstehende MPU eine Haaranalyse von 6cm veranlasst. Der Befund war positiv mit THC 0,066 ng/mg. Die Grenze ist 0,02 ng/mg.
Im Juni habe ich meine erste Haaranalyse von 6cm gemacht, die negativ ausgefallen ist. Nun habe ich im August ein paar mal geraucht und der nächste Termin, um 12 Monate Abstinenz vorzeigen zu können, wäre Ende Dezember mit einer erneuten Haaranalyse.

Nun wollte ich fragen, ob jemand Erfahrungen mit den Werten hat? Weiß jemand ob das ein hoher Wert ist? Habe ich die Chance, die Haarprobe in einem Monat zu bestehen?
Kann ich die nächste Haaranalyse irgendwie beeinflussen? Meine MPU Frist wird wahrscheinlich im Februar sein.

Danke vorab

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 417
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Erfahrungen mit Haaranalysen und Werten

Beitrag von BUMMBUMM » Fr 23. Nov 2018, 15:03

erstmal glückwunsch zu der entscheidung einen durchzuziehen, obwohl man nen drogentest anstehen hat. Ich wäre dafür nicht mutig genug aber es kommt erstaunlich regelmäßig vor :>

Aber nein, zeit hilft da nicht, die nehmen ja nicht den durchschnitt der ganzen 6-8cm sondern die teilen das in teilstücke auf und geben nur den gefundenen maximalwert von einem der teilstücke an.

also keine chance zu bestehen. beeinflussen kann man das allerdings. nur wird diese beeinflussung idr bei der chemischen analyse sichtbar.

Sachen die vielleicht nicht bei der analyse deutlich werden, aber den thc gehalt der haare zu deinen Gunsten verändern, aber natürlich keinesfalls gemacht werden sollten, wegen gesundheit oder so:
Tägliche Haarwäschen mit Lösungsmittel, das allerdings nicht stark genug ist um die haare zu bleichen. so mit spiritus anfangen, dann langsam hochtasten.
Sonne oder Höhensonne mehrere Stunden täglich.
regelmäßiges Kopfröntgen oder sonstige ionisierende Strahlung, auf höhere frequenz getunete microwelle geht auch.
Alles was spliss macht ist sehr gut, musste mal Frauen fragen. Ich glaub shampoo und tägliche haarwäschen funktioniert bei allen.
Bild

seniortones
Beiträge: 2
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 12:26

Re: Erfahrungen mit Haaranalysen und Werten

Beitrag von seniortones » Fr 23. Nov 2018, 17:33

Ich weiss das es nicht schlau war nochmal zu konsumieren. Dachte auch ich hätte die MPU hinter mir, aber ist leider nicht gut gelaufen und jetzt ist der alte Abstinenznachweis auch abgelaufen. Ich kann wenn dann nochmal im Dezember den alten Nachweis wieder herführen, wenn der neue Test negativ ausfällt.
Danke trotzdem für deine Tips @Bummbumm

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“