Gericht unterbietet den Verteidiger

Antworten
HabAuchNeMeinung
Beiträge: 367
Registriert: So 1. Jun 2014, 02:17

Gericht unterbietet den Verteidiger

Beitrag von HabAuchNeMeinung » Di 20. Aug 2019, 09:45

Gericht unterbietet den Verteidiger
Es kommt halt immer darauf an, an welchen Richter man gerät. Wirklich Glück hatte jetzt zum Beispiel ein Mandant, der wegen Marihuana-Eigenanbaus angeklagt war. Irgendwie hatte er einen grünen Daumen, jedenfalls wurde bei ihm gut das Doppelte der nicht geringen Menge des Wirkstoffs THC gefunden. So was läuft dann gleich unter Verbrechen, Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr.
Nun ja, wir haben am Schöffengericht die Hintergründe geschildert. Insbesondere, dass der Mandant schwerbehindert ist.
...
Die Staatsanwaltschaft sah immerhin einen minder schweren Fall, plädierte aber dennoch auf eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten, wenn auch auf Bewährung. Die Richter berieten etwas länger, kamen aber zu einem ausgesprochen erfreulichen Ergebnis: eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen.
...
Das passiert dir als Anwalt auch nicht allzu oft.
https://www.lawblog.de/index.php/archiv ... rteidiger/

Traurig, dass es hier überhaupt noch zu einer Verurteilung kommen muss.

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“