Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buch

Antworten
Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buch

Beitrag von Sabine » Mi 15. Jul 2015, 18:32

"Kiffen und Kriminalität: Der Jugendrichter zieht Bilanz"
Kiffen und Kriminalität.
Der Jugendrichter zieht Bilanz: Buchpräsentation mit Andreas Müller und Anton Hofreiter (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen)

Veranstaltungsinfo:

Freitag, 11. September, 12:00 Uhr

Bundepressekonferenz
Pressehaus/0103
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin"


http://www.herder.de/aktuelles/veransta ... erminart=A


"Circa vier Millionen Menschen in Deutschland konsumieren regelmäßig Cannabis. Sie alle müssen mit der Angst vor strafrechtlicher Verfolgung und sozialer Stigmatisierung leben. Der landesweit bekannte Jugendrichter Andreas Müller legt dar, welche gravierenden Folgen das Verbot der Droge hat und warum damit endlich Schluss sein muss. Legalisierung heißt Schutz, besonders auch für Jugendliche, davon ist Müller überzeugt."

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » So 15. Nov 2015, 09:34

Andreas Müller tourt mit seinem Buch noch in diversen Städten im November 2015 und ab März 2015 durch Deutschland. Wer interessiert ist, kann in dieser Liste schaun, ob seine Stadt dabei ist :

http://www.herder.de/autoren/autoren_de ... or=3292065

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Mo 16. Nov 2015, 17:04

"Mit klarem Kopf

Jugendrichter Andreas Müller fordert in seinem Buch vehement die Legalisierung von Cannabis. Das Gesetz mache aus Spaßkiffern Kriminelle.
...
Dabei vertritt Jugendrichter Müller ganz entschieden, dass Jugendliche selbstverständlich weiterhin vor Drogenmissbrauch geschützt werden müssen. Besser noch als früher, besser aufgeklärt, damit sie gar nicht erst zum Joint greifen.
„Meine Haltung hat niemals bedeutet, Cannabis für Jugendliche frei zugänglich und in beliebigen Mengen konsumierbar zu machen“, schreibt Müller in seiner Streitschrift. „Wer das behauptet, polemisiert auf unerträgliche Weise gegen die Vernunftargumente der Legalisierungsbefürworter, weil er selbst keine brauchbaren Gründe für einen Fortbestand der Prohibition vorzubringen hat.“"


http://www.taz.de/Sachbuch-ueber-Drogen/!5250749/

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Fr 20. Nov 2015, 04:46

Pressestimmen über die Lesung in Bremen

""Ich möchte kiffen dürfen"
Die Kriminalisierung zerstöre Leben mehr, als es eine so milde Droge wie Cannabis jemals schaffen könne, schreibt er in seinem Buch „Kiffen und Kriminalität“. Er will eine andere Drogenpolitik in Deutschland und sagt: „Das Betäubungsmittelgesetz gehört auf den Müll.“ Ein Plädoyer für die Cannabisfreigabe hielt Andreas Müller am Donnerstagabend im Bremer Presseclub auf Einladung der Liberalen Gesellschaft Bremen.
...
Als Andreas Müller als Richter vereidigt wurde, entschied er sich, mit dem Kiffen aufzuhören. Aus Angst, erwischt zu werden und dann seinen Beruf aufgeben zu müssen. Heute sagt er: „Ich möchte kiffen dürfen.“ Wenn er zum Beispiel an Krebs erkranke, wolle er selbst entscheiden können, ob ihm ein chemisches Medikament oder Cannabis besser helfe. Andreas Müller beklagt den verlogenen Umgang mit dem Thema Cannabis. Kaum einer traue sich öffentlich zu sagen, dass er gerne kiffe oder gekifft habe. Andreas Müller fragt: „Was spricht dagegen, wenn jemand, der jeden Tag seine Arbeit macht, abends auf dem Sofa mit seiner Freundin einen Joint raucht?“ Es sei wesentlich einfacher, mit Cannabis verantwortlich umzugehen, als mit Alkohol."


http://www.weser-kurier.de/bremen/breme ... 56182.html


Interview mit Radio Bremen

"Radio Bremen: Wie wollen Sie verhindern, dass Cannabis gerade für Jugendliche der erste Schritt ist und sie dann zu härteren Drogen greifen.

Andreas Müller: Dieses Wort "Einstiegsdroge" ist so, als wenn man heute noch glauben würde, dass die Erde eine Scheibe ist. Kein Wissenschaftler spricht mehr von einer Einstiegsdroge. Das Bundesverfassungsgericht hat 1994 gesagt, es ist klar, dass Cannabis keine Einstiegsdroge ist. Wenn etwas eine Einstiegsdroge ist, dann sind das Alkohol und Nikotin, gegebenenfalls auch Schokolade. Die Leute, die diese Meinung vertreten, machen es aus ideologischen Gründen und aus keinem anderen. Die wissen es besser."


http://www.radiobremen.de/gesellschaft/ ... is100.html

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Mi 25. Nov 2015, 09:09

"Jugendrichter plädiert für Freigabe von Cannabis
Zum zweiten Mal war Jugendrichter Andreas Müller (54) aus Berlin am Montag bei der Volkshochschule zu Gast. 2014 präsentierte er sich hier als Verfechter der Strafe, die auf dem Fuße folgen sollte, um Jugendliche vor dem Abgleiten in die Kriminalität abzuschrecken. Diesmal war sein neues Buch „Kiffen und Kriminalität“ Anlass für die Autorenlesung: sein Plädoyer für eine Freigabe von Cannabis und Haschisch."


http://www.derwesten.de/staedte/oberhau ... 20300.html

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Mo 7. Dez 2015, 07:22

"Ein persönliches und politisches Buch

Der Jugendrichter hat dieses Buch mit dem Fachwissen seines gesamten Berufslebens geschrieben – und mit dem Zorn eines Mannes, der die deutsche Drogenpolitik für den Herointod seines Bruders verantwortlich macht. Das Buch ist persönlich, manchmal privat, aber immer politisch. Was er fordert, sind maßvolle, nachvollziehbare Regeln statt an Willkür grenzende, völlig unterschiedliche Bestimmungen der Bundesländer. "Wer die Vernunft walten lässt", schreibt der Jurist, "kann nur zu dem Ergebnis kommen, dass eine Legalisierung in möglichst naher Zukunft unumgänglich ist.""


http://www.deutschlandradiokultur.de/ku ... _id=338922

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Mi 30. Dez 2015, 07:15

""Wenn junge Menschen im Alter von 15, 16 oder 17 Jahren wie bisher Cannabis konsumieren und sich daraus Probleme ergeben, dann würde ich so eine Art Erziehungsrichter als Institution einbauen. Der soll nicht im Sinne des Strafrechts tätig sein, sondern im Sinne eines Erziehungsgedankens", unterstreicht Müller.

Der Jugendrichter ist Mitglied der Initiative LEAP (Law Enforcement Against Prohibition), deren deutsche Sektion sich am 16. Dezember zu ihrer Gründungsveranstaltung traf. LEAP Deutschland will sich für eine Entkriminalisierung des Drogenkonsums einsetzen."


http://www.hannover-zeitung.net/aktuell ... eutschland

Mal gucken, ob noch mehr Artikel mit teilweisen Inhaltsangaben des Bezahlartikels erscheinen

viewtopic.php?f=5&t=4152&p=32195#p32195

Benutzeravatar
Ganjadream
Beiträge: 300
Registriert: Do 16. Feb 2012, 11:57

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Ganjadream » Do 17. Mär 2016, 21:38

Auf dem Hanf Magazin geht innerhalb der nächsten Tage ein Artikel on in dem zwei Videos verlinkt sein werden. Buchlesung und anschließende Podiumsdiskussion mit Andreas Müller am 15.03.2016 in der Volkshochschule in Osnabrück.

Wenn es soweit ist, setze ich her gerne noch den Link.

Ein Bekannter besuchte eine andere Veranstaltung und fand diese gelungener. Weil auch gute Diskussionsteilnehmer zugegen waren, die uns im Übrigen nicht direkt einknasten wollen, wenn wir mal kiffen. Aber es könnte gefährlich sein.

:o
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein hat die Arroganz vergessen.

Markus75
Beiträge: 74
Registriert: Fr 15. Mai 2015, 20:48

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Markus75 » Do 17. Mär 2016, 22:24

Hier übrigens der erste Bericht dazu von den Hanffreunden Münster ;)

http://www.hanfverband-forum.de/viewtop ... 455#p33455

mit freundlicher Unterstützung vom Hanffreund Ganjadream ;)

Markus75
Beiträge: 74
Registriert: Fr 15. Mai 2015, 20:48

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Markus75 » So 20. Mär 2016, 19:03

Liebe Leute,

die Hanffreunde Münster (https://www.facebook.com/Hanffreundems) waren auf der Vorlesung von Andreas Müller in Osnabrück. Der Hanffreund "Robert Brungert" hat sich die Mühe gemacht und die komplette Veranstaltung für euch aufgezeichnet!

Hier einmal die Lesung: https://www.youtube.com/watch?v=h77eJ3u ... e=youtu.be

und die anschließende Podiumsdiskussion: https://www.youtube.com/watch?v=1AsrYSc5Yd8

Viel Spass dabei und vielleicht sehen wir uns ja auf dem GMM dieses Jahr in Osnabrück?

https://www.facebook.com/events/192959941081104

beste Grüße

Markus

Benutzeravatar
Ganjadream
Beiträge: 300
Registriert: Do 16. Feb 2012, 11:57

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Ganjadream » So 1. Mai 2016, 01:07

ps.: Hier noch der Artikel mit den eingebetteten Videos. Gerne teilen, liken und ausdrucken!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein hat die Arroganz vergessen.

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Do 5. Mai 2016, 18:34

"Richter Knallhart Mein Kiffer-Bruder und unsere falsche Drogenpolitik

Andreas Müller (54) gilt als Deutschlands härtester Jugendrichter. Gleichzeitig setzt er sich seit Jahren für die Legalisierung von Cannabis ein. Dass Müller bei diesem Thema anders tickt als viele seiner Kollegen, kommt nicht von ungefähr. Probleme durch Drogen kennt er aus einer eigenen Familie.
...
Müller betont: „Legalisieren heißt nicht verharmlosen.“ Auf 30 Demonstrationen, die im ganzen Bundesgebiet bis Ende Mai stattfinden, soll für die Cannabis-Freigabe geworben werden. Morgen diskutiert Müller auf dem „Global Marijuana March“ in Bremen seine Thesen.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) kündigte vor kurzem an, den Cannabis-Anbau für medizinische Zwecke zu erlauben. Für Müller ist das „ein kleiner Schritt, der aber nicht ausreicht“."


http://www.berliner-kurier.de/berlin/ki ... k-24009828

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Fr 3. Feb 2017, 07:48

Man hat ja schon länger nichts mehr von Andreas Müller gehört, ich vermutete, das er mit seiner Frust-Ankündigung ernst gemacht hatte. Leider ist aber meine schon mal geäußerte Meinung, das er sich oft zu sehr aufregt und das das nicht gut für die Gesundheit ist, eingetroffen :(

"Von unserem Lieblingsrichter Andreas Müller habt ihr einige Monate lang nichts mehr gehört. Dafür gibt es einen guten Grund: Er hatte im letzten Jahr einen Schlaganfall erlitten, von dem er sich zum Glück bald vollständig erholt haben wird. Ab Mai sind wieder Auftritte geplant. Müller ist fest entschlossen, weiter für die Legalisierung zu kämpfen!
Um seine Rückkehr zu feiern, bieten wir euch im DHV-Shop 25 Exemplare seines Buches "Kiffen und Kriminalität" an - persönlich handsigniert!"


https://www.facebook.com/hanfverband/po ... 0813420622

Darf man eigentlich nach einem Schlaganfall Cannabis zur Genesung nutzen bzw. darf ein Richter das ? Würde es ihm wünschen, mit dieser und anderen Methoden innere Ruhe zu finden.

Revil O
Beiträge: 68
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 18:18

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Revil O » Fr 3. Feb 2017, 10:51

Welch eine traurige Meldung. :(
Dann wünsche ich Andreas Müller von hier aus alles alles Gute und drücke ihm alle Daumen das er wieder schnell und vollständig gesundet.
Müsste jemand wie er sich aus gesundheitlichen Gründen zurück ziehen sehe ich es als einen riesen Verlust für Pro-Hanf Bewegung an.
Er als langjähriger Richter, sein Gesicht und sein ganzer Einsatz für die Sache seine Argumente und nicht zu vergessen seine Mitgliedschaft bei LEAP-Deutschland sind schon ein ganz schönes Pfund.

Greetz

joejac
Beiträge: 153
Registriert: So 22. Jan 2017, 14:22

Kiffen und Realität

Beitrag von joejac » Fr 3. Feb 2017, 16:46

Aurora hat geschrieben:
[...] Darf man eigentlich nach einem Schlaganfall Cannabis zur Genesung nutzen bzw. darf ein Richter das ? Würde es ihm wünschen, mit dieser und anderen Methoden innere Ruhe zu finden.


Selbst wenn ein Cannabiskonsum für den Schlaganfall bei ihm ursächlich gewesen war (wie es wohl einige Fälle geben mag) dürfte Herr Müller während und (wie es wohl tatsächlich einige Fälle gibt) zur Genesung Cannabis konsumieren, sofern er dabei die Spielregeln einhielte – als Richter wäre er an den Ehrenkodex der Feinde unserer Verfassung gebunden, müsste sich die Ecke grünen Türken wohl auf der Gerichtstoilette mehr pur als mit Tabak von der Spitze einer Zigarette reinziehen und dann schnell zum Fenster rausblasen – wie man das auf den Toiletten von Ämtern & Behörden eben so macht ...

Eine "Mund-zu-Mund-Inhalation" kommt immer gut, auch wenn er nach seinem Schlaganfall noch ohne fremde Hilfe essen/trinken/rauchen könnte ... mein Genesungswunsch an Herrn Müller!

Grüße
joejac
Prohibitionsindustrie nein danke!

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Fr 3. Feb 2017, 16:51

Ich habe nichts davon geschrieben, das Cannabiskonsum für seinen Schlaganfall verantwortlich war.

Benutzeravatar
Ganjadream
Beiträge: 300
Registriert: Do 16. Feb 2012, 11:57

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Ganjadream » Fr 3. Feb 2017, 22:57

Mir hat einer zugetragen, dass Herr Müller "gerüchteweise" einen Burn Out hätte und da habe ich nicht mal mehr nachgefragt. Wenn es schon gerüchteweise rum geht ...

Dass da irgendwas Ernstes ist, hatte ich mir schon gedacht. Dass der nicht einfach so ohne triftigen Grund verschwindet, dass war einfach offensichtlich.

Nun, der Mann hat nicht wirklich einen gesunden Lebenswandel. Aber er macht das auch, damit er endlich kiffen darf, was er in seinem Posten nicht mal heimlich riskieren möchte. So zumindest offiziell.

Nun, hoffen wir, dass er es bald darf und auch unabhängig dazu etwas gesünder lebt.

Ihr alle müsst jedoch nicht warten, wie solch eine Lesung abläuft. Hier könnt ihr es nachlesen und auch sehen.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein hat die Arroganz vergessen.

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Fr 17. Feb 2017, 07:32

Die nächsten Lesungen im 2. Halbjahr 2017 stehen fest :

"Kiffen und Kriminalität. Der Jugendrichter zieht Bilanz
26441 Jever
Fr, 04.08.2017, 20:00 Uhr


Kiffen und Kriminalität. Der Jugendrichter zieht Bilanz
82256 Fürstenfeldbruck
Fr, 08.09.2017, 19:30 Uhr


Vortrag & Gespräch
Kiffen und Kriminalität. Der Jugendrichter zieht Bilanz
16548 Glienicke/Nordbahn
Mi, 20.09.2017, 19:00 Uhr


Kiffen und Kriminalität. Der Jugendrichter zieht Bilanz
08066 Zwickau
Do, 19.10.2017, 20:00 Uhr "



https://www.herder.de/autoren/m/andreas-mueller/

Sabine
Beiträge: 7662
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 09:15

Re: Ankündigung Andreas Müller "Kiffen und Kriminalität" Buc

Beitrag von Sabine » Mo 17. Jul 2017, 19:45

"Unser Lieblingsrichter und DHV-Unterstützer Andreas Müller hat nun eine eigene Facebook-Seite und freut sich über eure Likes!"

https://www.facebook.com/hanfverband/po ... 7829560622

https://www.facebook.com/Jugendrichter.Andreas.Mueller/

:P

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“