Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Mit 3gramm Cannabis erwischt

Mit 3gramm Cannabis erwischt



Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon eoictorte am Fr 20. Jan 2017, 23:52

Hallo,
Ich bin 17 Jahre alt und wurde mit 3 Gramm Cannabis erwischt. Wir waren zu 4. bei mir zu hause und eigentlich gehörte jedem 1/4 der gesamt Menge(was der Wahrheit entspricht). Leider hat das den Polizisten nicht interessiert und den kompletten besitz auf
mich geschoben. :x Ich habe schon einen Anwalt eingeschaltet und wollte euch fragen was auf mich zukommen kann.
Außerdem sind die Polizisten ohne Erlaubnis in die Wohnung eingetreten. Eigentlich wurden sie nur wegen einer Ruhestörung gerufen weil wir zu laut Musik anhatten. Als ich mein Perso holte sind die besagten Polizisten einfach in die Wohnung stolziert. Ich bin Ersttäter und das ganze spielt sich in NRW ab und ist jetzt 2 Wochen her und seid dem habe ich auch nicht mehr konsumiert.

Danke im voraus
eoictorte
 
Beiträge: 9

Registriert:
Fr 20. Jan 2017, 23:34


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon bushdoctor am Mo 23. Jan 2017, 15:03

Es spielt keine Rolle, ob Dir 0,5 oder 3 Gramm "zugeschoben" werden... Als Minderjährigen erwarten Dich als "Ersttäter" maximal ein paar Sozialstunden.

In Bayern würde man GANZ SICHER NICHT einstellen, trotz der "geringen Menge".

Wie das in NRW ist, kann ich Dir leider nicht sagen...

Tu Dir und Deinen Kumpels einen Gefallen und nimm die ganze (geringe) Menge auf Dich...!
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2336

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon Martin Mainz am Mo 23. Jan 2017, 15:13

Hallo eoictorte und willkommen im Forum.

Mich würde mal interessieren, was der Anwalt dazu sagt und rät. Immerhin wurden die Beweise ja illegal gesammelt.

Das mit der geringen Menge sehe ich wie bushdoctor. Macht keinen Sinn, daß alle drunter leiden müssen, wenn Du sowieso dran bist.

NRW zählt zudem zu den moderatesten Bundesländern (Rang 3, https://hanfverband.de/inhalte/bundesla ... s-31a-btmg) und bis 10 g gilt als geringe Menge, bei der das Verfahren eingestellt werden kann.

Probleme kann es trotzdem im weiteren Verlauf geben, was z.B. Führerschein angeht. Das solltest Du alles gut mit Deinem Anwalt besprechen und beim einen eventuellen Verfahren nicht außer acht lassen. Die Auflagen variieren von Richter zu Richter.

Viel Glück und vielleicht hälst Du uns ja auf dem Laufenden, das wäre super nett.

Gruß, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1803

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon eoictorte am Di 24. Jan 2017, 20:20

vielen dank für die Antworten. :)
Das ganze wird sich noch lange hinziehen habe ich das Gefühl. Mit meinem Anwalt habe ich auch noch nicht persönlich
geredet da er sich erst die Akteneinsicht einholen möchte. Ich bin sehr gespannt ob und wenn ja was ich gegen die Polizisten unternehmen kann und natürlich halte ich euch auf dem laufenden.

Ich hätte außerdem noch eine Frage vielleicht kennt ja jemand die Antwort. Ich habe mal davon gehört das es passieren kann, dass man 1 bis 2 Jahre lang in regelmäßigen Abständen auf Konsum kontrolliert wird(mir ist bewusst das der Konsum legal ist.Dies bezieht sich nur auf erwischte Personen und wo das Gericht dies veranlagt hat) . Wie sieht es aus wenn ich mit 18 nach Holland fahre und dort konsumiere?
eoictorte
 
Beiträge: 9

Registriert:
Fr 20. Jan 2017, 23:34


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon Martin Mainz am Di 24. Jan 2017, 20:43

Eine leichte Grauzone gibt es da schon, vor allem aber weil die Polizei auf dem Rückweg der Meinung ist, es sei illegal. Ich hab den Konsum damals offen gestanden, bin auch nicht selbst gefahren und auch sonst war nix zu beanstanden, also gute Weiterfahrt und nix für ungut. Holland hat übrigends fantastische Strände!

Aber erst mal abwarten, was aus dem aktuellen Fall wird.

Grüße, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1803

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon Ernst Berlin am Mo 30. Jan 2017, 13:11

eoictorte hat geschrieben:vielen dank für die Antworten. :)
Das ganze wird sich noch lange hinziehen habe ich das Gefühl. Mit meinem Anwalt habe ich auch noch nicht persönlich
geredet da er sich erst die Akteneinsicht einholen möchte. Ich bin sehr gespannt ob und wenn ja was ich gegen die Polizisten unternehmen kann und natürlich halte ich euch auf dem laufenden.

Ich hätte außerdem noch eine Frage vielleicht kennt ja jemand die Antwort. Ich habe mal davon gehört das es passieren kann, dass man 1 bis 2 Jahre lang in regelmäßigen Abständen auf Konsum kontrolliert wird(mir ist bewusst das der Konsum legal ist.Dies bezieht sich nur auf erwischte Personen und wo das Gericht dies veranlagt hat) . Wie sieht es aus wenn ich mit 18 nach Holland fahre und dort konsumiere?

Ich empfehle dir die Finger von Cannabis zu lassen bis du Volljährig bist. Sorry aber es ist nun mal Fakt das du dir erheblich schaden kannst. Vor allem da man eigentlich eher bis 22 - 25 warten sollte, aber in Deutschland ist man ab 18 Volljährig. Du gefährdest jeden Volljährigen der dir als Minderjährigen was gibt. Du warst Alt genug zum kiffen? Nun sei Alt genug für die Konsequenzen. Ich wünsche dir drei Jahre Bewährung mit unangekündigten Haar und Urin Kontrollen. Danach bist du alt genug und Cannabis legal. Bei diesen Urin kontrollen kommt es nicht darauf an woher das Abbauprodukt stammt. Egal ob Holland, Spanien, Sativex oder auf BTM Rezept verschriebene Blüten.

@all bitte vergesst nicht das wir hier ein offenes Forum sind und jeder Tipp an Jugendliche uns allen eher schadet, bitte schreibt zumindest dazu das ihr es nicht befürwortet und warnt denjenigen. Ich bitte euch darum. Vernünftiger Umgang bedeutet unter Umständen auch mal Nein zu sagen @eoictorte. So schön das ganze auch ist, es hat auch gefahren, und sei es nur in Holland bei einen falschen zu kaufen.
Privat Sponsor des DHV seit 06.10.2009... Wann machst du mit? :D
Ernst Berlin
 
Beiträge: 763

Registriert:
Fr 24. Feb 2012, 13:09

Wohnort:
Berlin

Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon eoictorte am Mo 30. Jan 2017, 18:39

Hallo Mörnest ,
ich bin in dieses Forum eingetreten und habe diese Frage gestellt um eine möglichst realistische und seriöse Antwort zu bekommen.
Mein Sozialer Stand in der Gesellschaft ist gut und entspricht der norm. Ich mache mein Abitur und ich habe es nicht nötig mir sagen zu lassen was "gut" für mich ist oder auch nicht. Erst recht nicht von einem unbekannten. Ich habe mich sehr gut mit dem Thema Cannabis auseinander gesetzt und mir sind die Gefahren wohl bewusst und daher esse ich lieber ein Wurstbrot (wo mir unbewusst etwas untergemischt wurde) anstatt auf Partys Alkohol oder Kippen (rein wegen der Gesundheit). Mir ist klar, dass man kein recht auf Rausch aber trotz allem ist mir meine Gesundheit nicht ganz unwichtig und daher verzichte ich auf Alkohol und Kippen. Ich verstehe nicht warum du @Mörnest mir das schlimmste wünscht obwohl ich ein normaler Mensch ohne böse Absichten bin, der (sehr selten) Cannabis am Wochenende in sein Wurstbrot gemischt bekommt. Da ich nie selber im Besitzt von Cannabis bin, bin ich daher auch nie alleine. jeder 4. Jugendliche hat schon mal an einem Joint gezogen und wenn du jedem das wünscht wie mir ist dir echt nicht mehr zu helfen.

Die kosten einer einzigen Haarprobe liegen bei mind. 200-300€ und dies wird sich die Staatanwaltschaft bei einem Ersttäter sicherlich sparen und Urin Proben sind kein Problem da ich seid dem Fall nicht mehr Konsumiert habe und es 6-24 Monate dauern kann bis ich einen Brief bekomme. Und wie jeder weiß ist bei einem sehr geringen Konsum nach 3-4 Monaten das Urin sauber. http://www.gruene-hilfe.de/2012/05/29/n ... n-von-thc/ Außerdem bin ich recht schlank.

mit diesem tollen "Fakt" das ich mir "erheblichen schaden" zuführen kann ich nicht ganz unkorrekt aber vergleiche dies doch bitte mal mit Alkohol oder Zigaretten ;) und sag mir dann ich soll lieber trinken. Oder soll deiner Meinung nach kein Jugendlicher auch nur jeee ein Bier anfassen? Wohl gemerkt ich bin 17 und werde dieses Jahr 18. :lol:

3 Jahre Bewährung und unangekündigte Haar und Urin Test wird es sicherlich bei 3g in NRW nicht geben! Außerdem hat die Polizei eine illegale Feststellung durchgeführt. Dies werde ich garantiert nicht auf mir sitzen lassen.
Sozialstunden sind drin was ich auch ok finde da ich gegen das Gesetzt verstoßen habe aber alles andere ist Unfug. Ich hoffe du weist auch @Mörnest das es der Polizei nicht um das Gras geht. Sondern um den Fakt das ich gegen das Gesetzt verstoßen habe.

eine wunderschönen Abend euch allen noch und dir @Mörnest besonders :)


kleiner Tipp: Informier dich besser bevor du irgendeinen Unfug hier hineinschreibst oder lass es ganz denn ich habe nicht willkürlich nach eigenen Meinungen gefragt.(du darfst natürlich deine eigene Meinung schreiben nur dann must du auch mit einer Gegenantwort rechnen)

Ich möchte dir aber auch danken das du den DHV mit deiner spende unterstützt
eoictorte
 
Beiträge: 9

Registriert:
Fr 20. Jan 2017, 23:34


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon joejac am Mo 30. Jan 2017, 19:56

eoictorte hat geschrieben:
[...] Ich habe schon einen Anwalt eingeschaltet und wollte euch fragen was auf mich zukommen kann. Außerdem sind die Polizisten ohne Erlaubnis in die Wohnung eingetreten. Eigentlich wurden sie nur wegen einer Ruhestörung gerufen weil wir zu laut Musik anhatten. Als ich mein Perso holte sind die besagten Polizisten einfach in die Wohnung stolziert. [...]



Hallo eoictorte,

vor den "Rechtsanwälten" in Deutschland kann ich Dich nur warnen – wer von denen bei Gericht nicht spurt, nicht nach der Pfeife von Staatsanwaltschaft und Richtern tanzt, wird seine Prozesse in der betreffenden Instanz verlieren ... kein günstiges Aushängeschild zum Geldverdienen – und wenn Du ihm dasselbe geschrieben hattest, was Du hier geschrieben hast, wird er sicherlich erst Akteneinsicht nehmen wollen:

Dass die Polizisten von Dir keine Erlaubnis (egal ob "aktiv" oder "passiv") bekommen hätten, die Wohnung zu betreten, spielte keine Rolle, wenn z.B. der Eine von ihnen "Hilferufe eines kleinen Mädchens nach seiner Mama" (nicht aus dem Radio) gehört, der Andere "deutlich den Geruch einer bestimmten Hanfsorte, mit der schon seit Monaten illegal der Markt überflutet wird" gerochen und der Dritte zuerst einen süßen Geruch, dann Hilferufe eines Mädchens wahrgenommen haben will.

Was habt Ihr denn angestellt: Kartoffelköpfchen geraucht? Hattest Du das Gras in Deinem Schuh versteckt und sind die Beamten deswegen hinter Dir hergelaufen? ...

Illegal wären Beweise nur gesammelt worden, wenn das Zeug einem der Beamten vorher aus der Tasche gefallen wäre oder sie alle noch nicht zu den Beamten gehörten, die bei GiV tätig werden dürften, was kaum der Fall sein wird [GVG §152 / StPO §105]

Gruß
joejac


PS Dann bis frühestens morgen Abend, habe diese Woche Nachtschicht. 8-)
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 14:22


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon Ernst Berlin am Di 31. Jan 2017, 17:24

eoictorte hat geschrieben:Hallo Mörnest ,
ich bin in dieses Forum eingetreten und habe diese Frage gestellt um eine möglichst realistische und seriöse Antwort zu bekommen.
Mein Sozialer Stand in der Gesellschaft ist gut und entspricht der norm. Ich mache mein Abitur und ich habe es nicht nötig mir sagen zu lassen was "gut" für mich ist oder auch nicht. Erst recht nicht von einem unbekannten. Ich habe mich sehr gut mit dem Thema Cannabis auseinander gesetzt und mir sind die Gefahren wohl bewusst und daher esse ich lieber ein Wurstbrot (wo mir unbewusst etwas untergemischt wurde) anstatt auf Partys Alkohol oder Kippen (rein wegen der Gesundheit). Mir ist klar, dass man kein recht auf Rausch aber trotz allem ist mir meine Gesundheit nicht ganz unwichtig und daher verzichte ich auf Alkohol und Kippen. Ich verstehe nicht warum du @Mörnest mir das schlimmste wünscht obwohl ich ein normaler Mensch ohne böse Absichten bin, der (sehr selten) Cannabis am Wochenende in sein Wurstbrot gemischt bekommt. Da ich nie selber im Besitzt von Cannabis bin, bin ich daher auch nie alleine. jeder 4. Jugendliche hat schon mal an einem Joint gezogen und wenn du jedem das wünscht wie mir ist dir echt nicht mehr zu helfen.

Die kosten einer einzigen Haarprobe liegen bei mind. 200-300€ und dies wird sich die Staatanwaltschaft bei einem Ersttäter sicherlich sparen und Urin Proben sind kein Problem da ich seid dem Fall nicht mehr Konsumiert habe und es 6-24 Monate dauern kann bis ich einen Brief bekomme. Und wie jeder weiß ist bei einem sehr geringen Konsum nach 3-4 Monaten das Urin sauber. http://www.gruene-hilfe.de/2012/05/29/n ... n-von-thc/ Außerdem bin ich recht schlank.

mit diesem tollen "Fakt" das ich mir "erheblichen schaden" zuführen kann ich nicht ganz unkorrekt aber vergleiche dies doch bitte mal mit Alkohol oder Zigaretten ;) und sag mir dann ich soll lieber trinken. Oder soll deiner Meinung nach kein Jugendlicher auch nur jeee ein Bier anfassen? Wohl gemerkt ich bin 17 und werde dieses Jahr 18. :lol:

3 Jahre Bewährung und unangekündigte Haar und Urin Test wird es sicherlich bei 3g in NRW nicht geben! Außerdem hat die Polizei eine illegale Feststellung durchgeführt. Dies werde ich garantiert nicht auf mir sitzen lassen.
Sozialstunden sind drin was ich auch ok finde da ich gegen das Gesetzt verstoßen habe aber alles andere ist Unfug. Ich hoffe du weist auch @Mörnest das es der Polizei nicht um das Gras geht. Sondern um den Fakt das ich gegen das Gesetzt verstoßen habe.

eine wunderschönen Abend euch allen noch und dir @Mörnest besonders :)


kleiner Tipp: Informier dich besser bevor du irgendeinen Unfug hier hineinschreibst oder lass es ganz denn ich habe nicht willkürlich nach eigenen Meinungen gefragt.(du darfst natürlich deine eigene Meinung schreiben nur dann must du auch mit einer Gegenantwort rechnen)

Ich möchte dir aber auch danken das du den DHV mit deiner spende unterstützt

Hallo mein lieber, ich habe dich zum Nachdenken angeregt und das ist gut so und ich möche dir sagen das ich das was ich damit sagen wollte eigentlich nicht mit diesen doch echt Harten Worten rüber bringen wollte, ich dich weder verletzen noch irgendwie negativ stimmen wollte sondern zum Nachdenken anregen. Nun ist es so, das es wirklich in meinen leben vorgekommen ist, das ich einigen zusehen musste wie sie ihr leben zugrunde gerichtet haben und alle sahen dabei zu. Das möchte ich nicht mehr. Ich habe viel erlebt und die Hölle durchgemacht was sucht und Therapie und auch Knast angeht. Ich gebe dem BtmG die schuld und der Umstand der Unwissenheit in den 80 und frühen 90 iger Jahren und ja ich habe tatsächlich einfach nur mal ein Urteil genannt das ich durchlebt habe, das mir aber auch geholfen hat, mich selber zu reflektieren um festzustellen das ich damals sehr wohl nicht mehr Herr der Lage war und mir Hasch wichtiger war als alles andere, ich wäre froh gewesen wenn mir jemand so nen Gedanklichen Hammer vor den Latz geknallt hätte. Auch wenn es dir erst mal egal ist und du auf eine fremde Meinung keinen Wert legst, tatsache ist, du wirst mit einem Blauen Auge davon kommen und ja ich endschuldige mich nochmal, ich wünsche dir natürlich keine Urin oder Haarkontrollen, das ist in meinen Augen nämlich wirklich etwas was kontrolliert, was eh nicht strafbar ist, nämlich der Konsum.
Reflektiere jetzt mal deine Gedanken und was du enpfunden hast als du diese Frechheit von mir gelesen hast. Du hast noch ein langes Leben vor dir und alleine deine Reaktion zeigt das du dich angegriffen fühlst. Ob du kiffst oder nicht ist deine Entscheidung, wenn du in einem Forum postest kann es halt sein das auch mal Gegenwind kommt oder willst du nur bejubelt werden? Findest du es als unseriös wenn man dir schreibt das in deinem alter Cannabiskonsum schlecht ist?
Nichts für ungut, ich möchte nicht streiten sondern zum Nachdenken anregen und das ist mir ja gelungen. Wenn du dir mein postings so anschaust wirst du feststellen das ich niemanden was blses wünsche, noch nicht mal der Mortler.
Privat Sponsor des DHV seit 06.10.2009... Wann machst du mit? :D
Ernst Berlin
 
Beiträge: 763

Registriert:
Fr 24. Feb 2012, 13:09

Wohnort:
Berlin

Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon eoictorte am Di 31. Jan 2017, 19:07

Ich muss sagen damit habe ich echt nicht gerechnet. Natürlich habe ich viel nachgedacht.Habe Nächte lang nicht geschlafen und musste in der Schule ständig daran denken was passieren kann und habe mir auch den übelsten scheiß
ausgedacht. Den Denkzettel wurde mir mit dem erscheinen der Polizei schon verschafft. Das größte Problem ist das ich Beamter und sogar Polizist werden wollte seid dem ich 10 Jahre alt bin und ich jetzt der Realität ins Auge schauen muss das ich mir das jetzt verbaut habe und damit muss ich erstmal klar kommen. Und wenn ich solche Sachen höre wie 3 Jahre Bewährung Kontrolle hier Kontrolle da das hat mir schon recht angst gemacht auch wenn ich das so "cool" überspielt habe. Ich will natürlich nicht bejubelt werden oder sonst was nur ich möchte nicht als Krimineller abgestempelt werden. Mir ist klar das ich was falsch gemacht habe aber keiner weiß das Feuer heiß ist ohne es mal angefasst zu haben.
Mörnest hat geschrieben:Nun ist es so, das es wirklich in meinen leben vorgekommen ist, das ich einigen zusehen musste wie sie ihr leben zugrunde gerichtet haben und alle sahen dabei zu. Das möchte ich nicht mehr. Ich habe viel erlebt und die Hölle durchgemacht was sucht und Therapie und auch Knast angeht
Das tut mir natürlich leid das solche Sachen dein Leben schmücken. Das BtmG ist der größte Müllhaufen was Cannabis angeht und da können wir uns glaube ich alle drauf einigen und manchmal verstehe ich nicht wie dumm manche Menschen sind und sie durch reine "Überzeugungskraft" und Geld es irgendwie schaffen sowas in Kraft treten zu lassen. Menschen die in eine Sucht verfallen muss natürlich geholfen werden und nicht bestraft weil sie etwas in der Tasche haben oder gerade etwas geraucht haben.
Mich macht es traurig das ich auf Alkohol oder Zigaretten zurück greifen "muss" um einen Rausch erleben zu dürfen(auch wenn der bei Zigaretten ziemlich erbärmlich ist).Ich könnte natürlich auch Garnichts nehmen ans sich habe ich da kein Problem mit nur ich will mein Leben so leben wie ich möchte und das machen was ich für richtig halte und nicht was eine Gruppe von Menschen für richtig und falsch halten. Ich finde jeder sollte das machen was er für richtig hält solange man niemand anderen schädigt nötigt oder sonstiges. Jeder sollte die Freiheit haben sich seinen eigenen Weg durchs Leben zu bauen und nicht einen vorgelegen Weg einfach ablaufen zu müssen. Man ist in diesem Land nur "Frei" wenn man den regeln des frei sein befolgt und man kann alles machen was man will das stimmt nur man darf sich nicht erwischen lassen.

Was ich damit sagen will ist das ich mir mein Leben selber verbaut habe was den Job angeht und mir solche Beiträge wie deine natürlich treffen. Leider hast du mich nicht nur zum nachdenken gebracht sondern hauptsächlich verängstlicht.
in diesem Sinne
schönen Abend noch
(dies ist meine eigene Meinung zu diesem Thema )

Nun zu dir @joejac
Mein Anwalt ist ein Freund der Familie und er wird mich nicht hängen lassen.
Ich habe ihm noch nichts erzählt da ich mit ihm noch gar nicht geredet habe da er sich wie gesagt erst die Akteneinsicht einholen wollte.
Was ich nicht verstehe ist das Beispiel mit dem Mädchen und dem "süßen Geruch"
Es gab keinen Verdacht auf irgendeine Straftat außerhalb der Tatsache wegen der Nachtruhe.
Es gibt keine Beweise das es nach Gras gerochen hat und Aussagen ohne beweise auch wenn sie von Polizisten kommen sind meines Wissens nach ohne Hand und Fuß und für das Gericht nicht relevant.
Was aber relevant ist, ist das eine Wohnung ohne verdacht und oder Durchsuchungsbeschluss nicht betreten werden darf. So weit ich weiß ich bin mir da aber auch recht sicher kann mich aber auch irren.

mfg
epictorte (das o war ein Schreibfehler hehe)
eoictorte
 
Beiträge: 9

Registriert:
Fr 20. Jan 2017, 23:34


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon joejac am Mi 1. Feb 2017, 14:49

Hallo epictorte!

Mit der Zielrichtung ...

eoictorte hat geschrieben:
[...] ob und wenn ja was ich gegen die Polizisten unternehmen kann [...]


... wird einem Rechtsanwalt in Deutschland nichts anderes übrig bleiben, als Dich hängenzulassen.

Es ist hierzulande ungeschriebenes Gesetz, dass Beamte von Polizei und Justiz für Taten im Dienst nicht belangt werden – vergleichbar mit GG Art. 37 Abs. 1 Satz 2 für Politiker – bei polizeilichen Ermittlungen übergangen, vor Gericht einen Passierschein bekommen, egal für was sie sich zu verantworten hätten, insbesondere dann, wenn noch weitere Beteiligte höherer Dienstgrade mit noch mehr oder größeren Verfehlungen zum Vorschein kämen:

Die Opferzahlen aktueller deutscher Staatsverbrechen gegen verfassungsmäßige Menschenrechte der Bürger übersteigen jene ums Dutzendfache, die überhaupt erst zu der Sondergesetzgebung in GG Art. 4 Abs. 2 ("Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.") geführt hatten: Der Staat hat von sich aus dafür Sorge tragen, mit seinen Rechtsvorstellungen keine religiösen Rechte Dritter zu berühren, wozu nicht nur die pazifistischen Thesen der Bibelforscher (KL-Kennzeichen: Lila Dreieck) oder die z.T. blutigen Talmud-Auslegungen der Juden (KL-Kennzeichen: Gelber Stern) gehören, sondern nach dem BVerfG auch der – ausgenommen bei Handel – freie Umgang mit Cannabis und dieser gem. GG Art. 3 Abs. 1 und Abs. 3 Satz 1 für alle Bundesbürger. Als fleißiger Oberprimaner Dir ja bereits alles bekannt ...

Wenn deine Freunde noch keine 18, auch noch nicht volljährig gewesen sein sollten, könntest Du ggf. rechtliche Probleme bekommen. Deine Eltern bzw. Erziehungsberechtigte/n könnten/müssten Dir aufgrund Deiner Religionsmündigkeit (ab dem 14. Lebensjahr) den Umgang mit Cannabis (& Tabak) erlauben ... wenn die Eltern/Erziehungsberechtigten Deiner Freunde in ihrem Zuständigkeitsbereich keinen Umgang mit Cannabis gewünscht hatten, sähst Du u.U. sehr alt aus: Bei Jugendlichen ist in bestimmten Fällen auch eine Behandlung nach dem Erwachsenenstrafrecht möglich – wer an Schulen dealt, gehört m.E. dazu, wer sich an Kindern vergreift, hat auch im Knast sehr schlechte Karten!


Für die vom "Globalen Moderator Martin Mainz" gepostete Behauptung ...

Martin Mainz hat geschrieben:
[...] Immerhin wurden die Beweise ja illegal gesammelt. [...]


... warte ich immer noch auf eine Erklärung (hatte ich heute morgen via PN erbeten), denn selbst wenn die Wohnungstüre von den Beamten eingetreten worden wäre, würden die hier bei einem Dealer aufgefunden Drogen den Zutritt bzw. Zugriff rechtfertigen!
Prohibitionsindustrie nein danke!
joejac
 
Beiträge: 153

Registriert:
So 22. Jan 2017, 14:22


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon Martin Mainz am Mi 1. Feb 2017, 15:04

joejac hat geschrieben:
Martin Mainz hat geschrieben:
[...] Immerhin wurden die Beweise ja illegal gesammelt. [...]


... warte ich immer noch auf eine Erklärung (hatte ich heute morgen via PN erbeten), denn selbst wenn die Wohnungstüre von den Beamten eingetreten worden wäre, würden die hier bei einem Dealer aufgefunden Drogen den Zutritt bzw. Zugriff rechtfertigen!


Naja, bin kein Jurist. Wenn die Beamten kein "Gefahr in Verzug" im Protokoll stehen haben, müssten sie ja statt dessen eine Hausdurchsuchung vorweisen können. Davon war aber oben nicht die Rede, deshalb meine Anmerkung. Das ist, wie bereits gesagt, nur meine Meiung als Laie.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1803

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon eoictorte am Do 2. Feb 2017, 14:04

Ich warte einfach mal ab ob was kommt und wenn ja halte ich euch auf dem laufenden :)
eoictorte
 
Beiträge: 9

Registriert:
Fr 20. Jan 2017, 23:34


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon eoictorte am Do 16. Feb 2017, 17:06

Hallo zusammen,
nun ist das erste Ergebnis gefallen und es lautet : Anklage fallen gelassen.
Wäre ich jetzt 18 würde nichts weiter auf mich zu kommen, da ich allerdings noch 17 bin, kann es sein das ich noch Sozialstunden oder sonstige Bestrafungen bekomme. Werde das in wenigen Tagen oder Wochen erfahren.
Immerhin bekomme ich keinen Akteneintrag.
Gott sei dank
eoictorte
 
Beiträge: 9

Registriert:
Fr 20. Jan 2017, 23:34


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon Martin Mainz am Do 16. Feb 2017, 19:55

Gute Nachricht!
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1803

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon eoictorte am Sa 25. Mär 2017, 21:53

Also ich habe ein Divisionsverfahren machen müssen...
Ist jetzt alles soweit gegessen und ich habe keine Strafe bekommen.
Bange gerade nur, ob ich jetzt meinen Führerschein problemlos machen kann oder nicht.
eoictorte
 
Beiträge: 9

Registriert:
Fr 20. Jan 2017, 23:34


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon Martin Mainz am So 26. Mär 2017, 07:16

Du meinst wahrscheinlich ein Diversionsverfahren (im Rahmen des Jugendstrafrechts)

Du bekommst Auflagen von der Staatsanwaltschaft und ein Gespräch mit dem Jugendamt, dann wird das Verfahren eingestellt. Eine Auflage kann zum Beispiel Sozialstunden aber auch eine Schadenswiedergutmachung sein. Weitere Infos dazu hier:

http://www.drk-jena.de/pdf/KJFTIPRODiv.pdf

Mir würde sich noch die Frage stellen (neben Führerschein), ob Du einen Eintrag in die Liste bekommst und wann der evt. wieder gelöscht würde.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1803

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Mit 3gramm Cannabis erwischt

Beitragvon eoictorte am So 26. Mär 2017, 13:54

ja genau das meine ich
Habe keinen Eintrag ins Polizeiliche normale und keinen Eintrag ins erweiterte Führungszeugnis bekommen.
Doch so wie ich es verstanden habe, bin ich in einem Erziehungsregister oder so ähnlich vermerkt.
Möchte damit jetzt abschließen und hoffe das sich in der Richtung (Drogenpolitik) einiges ändert.
Ich habe meine Lektion erhalten
peace

wenn jemand eine Ahnung hat ob ich Probleme mit dem Führerschein bekommen werde solle sich doch bitte melden. Habe keine Lust bei der Polizei nachzufragen...
eoictorte
 
Beiträge: 9

Registriert:
Fr 20. Jan 2017, 23:34



Zurück zu Repressionsfälle & Rechtsfragen

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste