Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Metaboliten //THC Abbau

Metaboliten //THC Abbau



Metaboliten //THC Abbau

Beitragvon VF27 am Di 28. Nov 2017, 05:32

Hallo liebe Leute,

ich habe folgendes Anliegen und wollte gerne mal nachfragen, ob Ihr evtl. für mich Tipps und Tricks habt.

Zur Geschichte:

Ich befinde mich aktuell in einem Drogenscreening, damit ich meinen Führerschein zurück erlangen kann. War früher ein ziemlich intensiver Cannabisraucher, sodass ich leider meinen Führerschein verloren habe.

Mitte Mai 17 habe ich aufgehört zu rauchen und habe gegen 17.10.17 meinen ersten Urintest erfolgreich bestanden. Ich dachte mir gegen Ende Oktober nun mal einen Joint wieder zu gönnen, weil ich dachte das die Wirkstoffe nach max. 5 Tagen raus sind.

Leider hat die Vergangenheit mit etwas eingeholt, sodass ich 1 Tag Pause / 1 Tag 1 Joint mit 3 Zügen mitgeraucht habe. 2 Tage vergingen und 5 Kiffertage folgten dem.

Dann dachte ich mir: "Man, du hast es solange geschafft aufzuhören, was ist nur wieder los?"

Vom 06.11 - 23.11 habe ich aufjedenfall nicht gekifft. Letzten Mittwoch habe ich mich wieder geschlagen gegeben und ein Joint dummerweise mitgeraucht. (Kein Joint alleine geraucht bzw. mehrere Züge nur (3-7) während der 5 Tage + letzten Mittwoch.

Seid 1 Woche wieder nicht geraucht und das bleibt aufjedenfall wieder so. Es wird nicht nochmal passieren, dass ich schwach werde. Es bringt mie nichts ausser Sorgen und das ich abends nicht schlafen kann, weil ich einen positiven Test vor meinen Augen sehe.

Ich bin 1.84 m , 90KG - leichtes Übergewicht und zur Zeit wenig - kein Sport.

Mir steht ca. Übernächste Woche der nächste Urintest bevor. Durch Krankheit konnte ich ab kommenden Mittwoch - nächsten Mittwoch sichern. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass nachdem Mittwoch ein Test bevorstehen wird.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

●Wie würdet Ihr (als neutrale Betrachter) meinen THC Wert ansehen?
-glaubt Ihr, dass ich nach 5 Monaten Pause / 5 Tage jeden Tag kiffen / 2 Wochen Pause / 1x Kiffen / 2 Wochen Pause noch restliche Werte habe, sodass der Test positiv ausfallen könnte?

●Wie könnte ich den THC Abbau im Körper beschleunigen?

●Lohnt es sich 2 Wochen vorher mit Sport mehr durchzuziehen als sonst?
-War lebenlang Sportler. Seid Anfang September bzgl. einer Fuss OP aufgehört.

●Werden im Labortests Fskeurin aufgedeckt?

●Könnt Ihr mir evtl. Tipps & Tricks verraten, wie ich es schaffe diesen Test noch mit einem blauen Auge zu bestehen?

>>> Bitte keine Kommentare über meine Dummheit, die ich leider auch nun begriffen habe und nicht Rückgängig machen kann.


Ich freue mich auf eure Antworten und hoffe, dass Ihr mir evtl. weiterhelfen könnt.


Mit freundlichen Grüssen


VF27
VF27
 
Beiträge: 3

Registriert:
Di 28. Nov 2017, 05:12


Re: Metaboliten //THC Abbau

Beitragvon Martin Mainz am Di 28. Nov 2017, 07:13

Hallo VF27 und willkommen im Forum.

Deine "Dummheit" / Schwäche hast Du ja selbst schon genug herausgearbeitet, aber ich würde gerne an Deine Neugierde appellieren, hier die Suchfunktion zu verwenden! Dann findest Du Beiträge wie diese hier:

viewtopic.php?f=11&t=7513&p=43763&hilit=urinprobe#p43763
viewtopic.php?f=11&t=7287&p=42076&hilit=urinprobe#p42076

Testkits helfen natürlich auch, sich bereits vorher Gewissheit zu verschaffen.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1875

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Metaboliten //THC Abbau

Beitragvon VF27 am So 3. Dez 2017, 23:36

Danke erstmal für die Antworten.

Seid Tagen lass ich durch Fatburner was ich für Fitness nutze meinem Stoffwechsel anregen. Esse täglich Äpfel mit Schaale, sowie Kerne. Trinke genug Wasser und Tee.

Gestern habe ich per THC Schnelltest meinen Urin auf 20ng getestet. Er war jedoch positiv...

Langsam mache ich mich damit wahnsinnig. Überlege auch den Test weiterhin zu verschieben, bis zum Limit.

Jemand eine Idee, wie lange das wirklich in den Fettzellen gespeichert wird?


Gibt es evtl. weitere Ideen?
VF27
 
Beiträge: 3

Registriert:
Di 28. Nov 2017, 05:12


Re: Metaboliten //THC Abbau

Beitragvon Hanfkraut am Mo 4. Dez 2017, 17:45

Am besten du überzeugtst einen Arzt das du cannabis als medizinische Anwendung benötigtst.
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 688

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: Metaboliten //THC Abbau

Beitragvon Nikki am Di 5. Dez 2017, 11:47

Hanfkraut hat geschrieben:Am besten du überzeugtst einen Arzt das du cannabis als medizinische Anwendung benötigtst.

Würde es für ihn auch ausreichen, wenn er ein Privatrezept holen könnte? Würde er noch zusätzlich was von dem Arzt brauchen?
Nikki
 
Beiträge: 39

Registriert:
Fr 17. Nov 2017, 14:42



Zurück zu Repressionsfälle & Rechtsfragen

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste