Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Einmaliger Konsum Haartest

Einmaliger Konsum Haartest



Einmaliger Konsum Haartest

Beitragvon Morlon am So 4. Mär 2018, 10:36

Hallo Leute!
ich muss wegen THC eine MPU machen und 1 Jahr lang Absitenz Nachweise vorbringen.
Ich entschied mich für die Haarprobe, weil ich mich dort besser im Griff habe( kann man weniger schummeln).

Seit Ende November bin ich im Grunde sauber, nur habe ich Vollidiot vorgestern als ich mit Kumpels einen trinken war paar mal vom Joint gezogen(so 4 mal). Ich weiß, es war sau dumm, aber ich war halt betrunken.

Im Internet stand einmaliger Konsum fällt meist unter den 0,02ng Cutoff-Wert der Haaranalyse.

Was sagt eure Erfahrung in dem Hinblick aus?
Sind meine 3 Monate Absitenz bis jetzt für die Katz?

LG,
morlon
Morlon
 
Beiträge: 5

Registriert:
Do 27. Aug 2015, 22:34


Re: Einmaliger Konsum Haartest

Beitragvon littleganja am So 4. Mär 2018, 11:00

Glatze rasieren ;)
littleganja
 

Re: Einmaliger Konsum Haartest

Beitragvon Morlon am So 4. Mär 2018, 11:12

Das wäre keine alternative.
Alternative wäre Anmeldung zur Urinkontrolle.
Ich muss ja meine Nachweise selbstständig vorbingen, ein positives Ergebnis über 0,02ng hätte nur zur Folge, dass ich Geld für einen test verschwendet habe.
Morlon
 
Beiträge: 5

Registriert:
Do 27. Aug 2015, 22:34



Zurück zu Repressionsfälle & Rechtsfragen

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste