Kontrolliert

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Do 31. Mai 2018, 07:49

Hallo wurden nachdem Disco Besuch kontrolliert. Da ein unbekannter Weed geraucht hat und jemand die Polizei alarmiert hat. Wurden wir durchsucht mein Kollege , ich und der Unbekannte. Bei uns wurde nichts gefunden, haben den Urintest verweigert, irgendwo hat der Polizist was gefunden im Gebüsch vom anderen Typen wir stritten alles ab das es von uns allen nicht ist. Die Ausweiße sahen wir auch nicht von der Polizei, meinten das müssen die nicht zeigen. Müssen eigentlich schon aber nicht gemacht.

Der eine Polizist meinte noch das der Konsum nicht strafbar ist und meinte er würde den Test sofort machen, zu mir wie wir kurz alleine waren. Bin mi gar nicht mehr sicher was ich gesagt habe. Glaube nichts aber auf jedenfalls abgelehnt.
Meint ihr da kommt noch was? etwa Hausdurchsuchung etc?
Eigentlich haben die nichts von uns (Kollegen und mir).Kann deshalb eine Hausdurchsuchung stattfinden?

Sind dann heim gefahren mit dem Zug. Wohne in Bayern. Hinzu kommt das wir nicht rauchen also keine Utensilien gefunden bei uns außer beim dem unbekannten.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2464
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kontrolliert

Beitrag von Martin Mainz » Do 31. Mai 2018, 08:14

Hallo DerBär und willkommen im Forum!

So wie Du es schilderst, halte ich eine Hausdurchsuchung oder weitere Folgen dieser Kontrolle für sehr unwahrschienlich. Alles richtig gemacht, Urintest verweigert, nur Personalien weitergegeben. Trotzdem kann es sein, daß man in der INPOL Datei landet (Dazu hier mehr: https://hanfverband-forum.de/viewtopic.php?f=12&t=7300), was dann aber nicht rechtens wäre. Eine Anfrage an die Polizei kann das klären.


2. Polizisten müssen sich ausweisen(?)

Auch Polizisten haben das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Sie müssen sich also nicht grundsätzlich auf Verlangen ausweisen. Als Polizisten sind sie schon durch die Uniform identifizierbar. Unbeteiligten müssen sie Namen und Dienstnummern normalerweise nicht verraten.

Anders sieht es aus, wenn Kriminalbeamte und Zivilpolizisten ohne Dienstkleidung aktiv werden. Sie müssen sich den Personen, mit denen sie zu tun haben, grundsätzlich mit Dienstmarke oder Ausweis zu erkennen geben. Ein Polizist in Dienstkleidung muss das allenfalls auf Nachfrage tun. Die Polizeiordnungen der Bundesländer haben dazu unterschiedliche Vorschriften. Außerdem gilt hier meist der Zusatz "wenn es die Umstände zulassen".


Quelle: https://www.n-tv.de/ratgeber/Zehn-Irrtu ... 58056.html

Grüße, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Do 31. Mai 2018, 08:35

Bin nicht vorbestraft. Eigentlich gibt es keinen Grund für eine Durchsuchung. Glaube es waren 6-8 Cops die uns kontrolliert haben. wir wurden bis zu 45 min immer zu befragt ob wir konsumieren natürlich verneint. Echt verrückt sowas.
Eigentlich hätte es sofort eine Hausdurchsuchung geben müssen. Sonst könnten wir ja alles verräumen. Glaube selber da passiert nichts mehr. Gibt ja keinen Indizien.

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Do 31. Mai 2018, 08:42

Wie kriege ich eigentlich Bescheid? Kommt da ein normaler Brief? Vielleicht sogar per Einschreiben? Oder kommt gar nichts ? Haben ja auch nichts gefunden bei uns am Körper oder Geldbeutel.

Vapelife13
Beiträge: 425
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Kontrolliert

Beitrag von Vapelife13 » Do 31. Mai 2018, 08:55

Da kommt gar Nichts, wenn du mich fragst. Kein Brief, gar Nichts, auch nicht in Bayern.

littleganja

Re: Kontrolliert

Beitrag von littleganja » Do 31. Mai 2018, 10:09

Vapelife13 hat geschrieben:Da kommt gar Nichts, wenn du mich fragst. Kein Brief, gar Nichts, auch nicht in Bayern.
So ist es, du hast ja schließlich nichts gemacht. Solange du alle Drogen schon genommen hast geschieht nichts, nur bei Besitz oder Handel! Und wenn da was im Gebüsch liegt kann das schließlich jedem gehören, eigentlich hätten die das Gebüsch verhaften müssen :lol:

Spaß bei Seite, bemerkt ihr wo die neuen Polizei Gesetze führen, Menschen fühlen sich nicht mal mehr in Ihrer eigenen Wohnung sicher, der Gesetzgeber hat nicht ohne Grund die Wohnung als besonderst schützenswert aufgeführt. Wenn der Mensch genau wie das Tier auch keine sicheren Rückzugsort hat, wird er entweder Psychisch krank, oder wie ich hoch Aggressiv!

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Mo 11. Jun 2018, 18:08

Heute kam Post

Sehr geehrter ....

in der ERmittlungssache

V.g. Btmg allg. Verstoß mit Cannabis einschließlich Zubereitung am 29.05.2018 1:30Uhr Stadtname

ist ihre Vernehmung als Beschuldigter erforderlich

Sie werden daher gebeten am Donnerstag 21.06.2018 Uhrzeit

Bei Polizei

vorzusprechen.

Wie soll ich mich jetzt verhalten?

littleganja

Re: Kontrolliert

Beitrag von littleganja » Mo 11. Jun 2018, 18:32

Da es keine Richterliche Vorladung ist mit Androhung der Vorführung, kannst du hin gehen musst aber nicht!
Ist das ein normaler Brief, ein Einschreiben oder so ein gelber(Postzustellungs Urkunde)?

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2464
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kontrolliert

Beitrag von Martin Mainz » Mo 11. Jun 2018, 18:33

Der Brief kam also von der örtlichen Polizeidienststelle?

Du kannst da anrufen und sagen, daß Du lieber nicht kommen möchtest. Keine lange Diskussion, einfach nur Bescheid sagen. Vor Gericht ist dann was anderes, aber zur Polizei musst Du meiner Meinung nach nicht. Kannst ja ruhig die auch mal fragen :)

Wenn Du (aus welchen Gründen auch immer) doch hingehst, dann wieder nur Angaben zur Person. Zum was auch immer Fall möchtest Du Dich nicht äußern. Denk dran: Sie haben das Recht zu schweigen!

Hoffe das klappt, laß Dich nicht einschüchtern!

Grüße, Martin

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Mo 11. Jun 2018, 18:47

so kam der Brief heute rein.

*Link vorrübergehend deaktiviert wegen privater Daten

Sollte ich zum Anwalt gehen?

Wie gesagt ich hatte nichts dabei, auch keine Utensilien dabei gehabt. Da ich nicht raucher bin.

Brief kam von der Stadt wo wir kontrolliert worden sind. Ich wohne davon ca. 30 km entfernt.
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Mo 11. Jun 2018, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: * Link wegen privater Daten vorübergehend entfernt

mad
Beiträge: 272
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Kontrolliert

Beitrag von mad » Mo 11. Jun 2018, 18:55

Mein Tipp: Einfach nichts machen. Weder hingehen, noch anrufen. Ist ja nur ein normaler Brief. Ich würde grundsätzlich gar nicht mit einem Polizisten über mehr als meine Personalausweisdaten reden.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2464
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kontrolliert

Beitrag von Martin Mainz » Mo 11. Jun 2018, 19:05

DerBär hat geschrieben:Sollte ich zum Anwalt gehen?
Wenn Du Dich besser fühlst dadurch dann mach das. Davon abraten werden wir hier sicherlich nicht.

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Mo 11. Jun 2018, 19:09

Wie würdest du es machen?

Wenn ich nichts mache. Kommt es dann evetuell zu einer Hausdurchsuchung?

Und den anderen Typen kenne ich nicht einmal.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2464
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kontrolliert

Beitrag von Martin Mainz » Mo 11. Jun 2018, 19:15

Hab ich oben ja bereits geschrieben. Die Verweigerung ist auf keinen Fall ein Grund für eine Hausdurchsuchung. Aber die kann ja auch aus anderen Gründen kommen, ich würde mich aufs Schlimmste vorbereiten und das Beste erwarten.

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Mo 11. Jun 2018, 19:26

Also muss ich wegen nichts gemacht zum Anwalt. Hmmm

Muss mal fragen ob mein Kollege auch Post bekommen hat.

Will den anderen nicht verraten.

Hanfkraut
Beiträge: 760
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Kontrolliert

Beitrag von Hanfkraut » Mo 11. Jun 2018, 20:06

Rechne mit Anwalt Kosten rund um die 450 Euro +200 Euro wenn das verfahren eingestellt wird!

Ich würde da eher die Füße still halten!
Solange keine Post mit einer rechtsbelehrung kommt!

Wenn du nichts gesagt hast haben die auch nichts!
Dann sollte auch meines Erachtens auch nichts kommen!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

littleganja

Re: Kontrolliert

Beitrag von littleganja » Mo 11. Jun 2018, 20:23

mad hat geschrieben:Mein Tipp: Einfach nichts machen. Weder hingehen, noch anrufen. Ist ja nur ein normaler Brief. Ich würde grundsätzlich gar nicht mit einem Polizisten über mehr als meine Personalausweisdaten reden.
Bester Tipp ;)

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Mo 11. Jun 2018, 20:33

Ist dann quasi ein übliches Verfahren bei sowas?

Werde mal mit meinem Kollegen reden was der macht gehe davon aus das die auch was bekommen haben? Oder kann das sein das die nichts bekommen haben?

littleganja

Re: Kontrolliert

Beitrag von littleganja » Mo 11. Jun 2018, 21:20

DerBär hat geschrieben:Ist dann quasi ein übliches Verfahren bei sowas?

Werde mal mit meinem Kollegen reden was der macht gehe davon aus das die auch was bekommen haben? Oder kann das sein das die nichts bekommen haben?
Ja ist Standard! Wenn du Glück hast kommt nix mehr und wenn doch hast du den ersten Brief nicht bekommen, wenn das keine nachzuweisender Brief war, kann der Absender den Empfang nicht beweisen! Also aussitzen.....

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Di 12. Jun 2018, 17:03

Kollege meinte dort anrufen und sagen das er nicht aussagen will da er schon alles gesagt hat damals? Nichts machen meinte er, das die dann sogar klingeln bzw. von der Arbeit abholen? Stimmt das?

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“