Kontrolliert

littleganja

Re: Kontrolliert

Beitrag von littleganja » Mi 13. Jun 2018, 18:12

Man kann dir doch überhaupt nix nachweisen, mach dein Waffenschein ganz normal! Kannst die Großkaliber Waffe im Schützenhaus lassen, dann kommen die nicht nach Hause! Die Kleinkaliber ist Wurst....
Oder willst du auch einen Mitführschein?

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2596
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kontrolliert

Beitrag von Martin Mainz » Mi 13. Jun 2018, 18:16

Vielleicht einfach die Waffe beantragen, wenn das durchgeht stehst Du nicht auf der INPOL Liste. Wenn doch, Streichung beantragen.

mad
Beiträge: 286
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Kontrolliert

Beitrag von mad » Mi 13. Jun 2018, 18:49

Ich denke, viele Anwälte sind gegen die Legalisierung. Immerhin verlieren sie dadurch viele „Kunden“, die aktuell verfolgt werden ;-).

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Mi 13. Jun 2018, 20:55

Also Waffenschein kriegt man sowieso nicht. Ich rede von WBK (Waffenbesitzkarte).

Danke für euere hilfe. Super Forumsmitglieder sind hier ;)

PatientZero
Beiträge: 67
Registriert: Di 24. Apr 2018, 19:27

Re: Kontrolliert

Beitrag von PatientZero » Do 14. Jun 2018, 09:18

Naja ist nicht so einfach, die werden im Regelfall davon erfahren. Es wird nämlich ausser dem staatsanwaltlichen Verfahrensregister z.b. auch Polizei / Lokale Polizeidienststelle abgefragt wenn du eine Waffenbesitzkarte beantragst.

Und sobald sie es erfahren dürfen sie deine "persönliche Eignung" anzweifeln. Problematisch im Waffenrecht ist dass sie das praktisch immer machen können, also jeder Umstand der die Annahme rechtfertigt dass du mit Waffen oder Munition nicht verlässlich umgehst kann dazu führen. (Drogenkonsum/Besitz etc. zählt da mit rein auch wenn das dumm ist, Bedrohen eines Nachbarn würde aber auch schon ausreichen..., Besoffen autofahren... Gab es alles schon!)

Es gibt aber einen Trick, beantrage vorher den kleinen Waffenschein (In diesem Fall ist Waffenschein die richtige Bezeichnung) und du erfährst dadurch ob du auch eine Waffenbesitzkarte bekommen könntest. Denn da werden exakt die gleichen Abfragen gemacht wie bei der Waffenbesitzkarte, das machen viele so die vorher nicht sicher sind ob Ihre Weste mittlerweile wieder "rein" ist.

EDIT: Natürlich kostet der kleine Waffenschein (für Gas/Schreckschuss) auch viel weniger, kommt je auf das Bundesland an aber ich glaube es sind so zwischen 25€ und 50€.


https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__6.html

"Die erforderliche persönliche Eignung besitzen Personen nicht, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie ...

3.
auf Grund in der Person liegender Umstände mit Waffen oder Munition nicht vorsichtig oder sachgemäß umgehen oder diese Gegenstände nicht sorgfältig verwahren können oder dass die konkrete Gefahr einer Fremd- oder Selbstgefährdung besteht."
Zuletzt geändert von PatientZero am Do 14. Jun 2018, 09:24, insgesamt 5-mal geändert.

Nikki
Beiträge: 41
Registriert: Fr 17. Nov 2017, 14:42

Re: Kontrolliert

Beitrag von Nikki » Do 14. Jun 2018, 09:19

Da die Jungs und Mädels in FSS oft selber keine Ahnung haben, schicken sie gerne Briefe mit einer ÄG Anordnung, obwohl es keine Grundlage dafür gäbe. In dem Fall direkt zum Anwalt und einen Wiederspruch legen. Viele vergessen/ Wissen das nicht, machen ÄG und verlieren den Lappen.

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Do 14. Jun 2018, 23:44

Ich besitze die WBK schon. Nicht das ich das ganze Equipment kaufe (Waffe, Schrank) und dann wird es abgelehnt. Wäre dann Rausgeschmissenes Geld. Hmmm

PatientZero
Beiträge: 67
Registriert: Di 24. Apr 2018, 19:27

Re: Kontrolliert

Beitrag von PatientZero » Fr 15. Jun 2018, 07:20

Dann hast du du zwar Glück, aber du wirst eigentlich spätestens alle 3 Jahre regelmäßig geprüft. Also ob etwas neues vorliegt.

Im Zweifelsfall könnten sie dich dann eine MPU machen lassen, oder die WBK wird aberkannt. Falls der Sachbearbeiter nicht davon erfährt passiert natürlich nichts.

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Fr 15. Jun 2018, 20:48

Danke. Wann würde sich den die Führerscheinstelle melden? Echt nervig sowas. Typisch Deutschland. Deshalb bin ich Mitglied geworden im DHV.

Hanfkraut
Beiträge: 803
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Kontrolliert

Beitrag von Hanfkraut » Fr 15. Jun 2018, 21:38

Du solltest auch kein Alkohol in der Nähe des Waffenschrank lagern!
Wirst du einmal kontrolliert und die sehen dann noch 3 Kisten Bier neben den Schrank, so kann dir dann vorgeworfen werden das du regelmäßig trinkst und deine pflinten sind weg.
Wenn du 2x kurz hinter nander eine Geschwindigkeit Überschreitung hattest sind deine Flinten auch weg. Dann werfen die dir vor das du dich nicht an den Geschwindigkeiten hältst, dann gehen die auch davon aus das du deine Waffe nicht nach Vorschriften führen wirst!

allgemein Drogen, bzw. Bestimmte Medikamente sind für waffenbesitzer tabu! Schlägerei fern halten!

Und die Vorschriften werden immer schlimmer, die Schulung immer umfangreicher.

Mein Kollege ist Jäger und er erzählt dann öfter mal etwas über das jagen und der derzeitige Gesetzgebung.


Keine Ahnung wie das ausgeht, wenn die sehen das du Waffen hast, wirst du sie quit werden.

Ich würde quasi erstmal Gras drüber wachsen lassen! Sobald du dann weißt das alles gut ist, erst dann würde ich in Waffen investieren! Was du nicht hast kannst du nicht abgeben!
Deine wbk könnte dann ohne Waffen für die uninteressant seien!
Wenn du Pech hast und du meinst das alles io ist und Waffen kaufst. Könnte es eventuell passieren das du angeschrieben wirst zum Blut test.

Vielleicht solltest du dich von einen Anwalt beraten lassen!
Wir können dir nur Tipps geben und Möglichkeiten nennen was geht und was nicht geht!
Mehr leider nicht!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Mi 20. Jun 2018, 00:03

Wann würde sich den die Führerscheinstelle melden? Wie lange dauert sowas circa? Falls die sich überhaupt meldet ? Meldet sich die Stelle auch wenn das Verfahren eingestellt wird?

moepens
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 07:45

Re: Kontrolliert

Beitrag von moepens » Mi 20. Jun 2018, 07:20

Das passiert manchmal noch nach 1-2 Jahren...

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Mi 20. Jun 2018, 07:59

Was :shock: ? Verrückt :evil: .

DerBär
Beiträge: 24
Registriert: Do 31. Mai 2018, 01:12

Re: Kontrolliert

Beitrag von DerBär » Mi 21. Nov 2018, 19:07

Heute kam der Brief verfahren eingestellt. Das hat wieder sinnlos Geld gekostet.
Danke für euere Hilfe.

Meint ihr, die Führerscheinstelle meldet sich noch?

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2596
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kontrolliert

Beitrag von Martin Mainz » Do 22. Nov 2018, 07:49

Geh mal davon aus, daß nicht. Das läßt Dich ruhiger schlafen.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“