Kaufen von CBD (Blüten) im Ausland / Zoll

peterhanf
Beiträge: 1
Registriert: Fr 24. Aug 2018, 06:36

Kaufen von CBD (Blüten) im Ausland / Zoll

Beitrag von peterhanf » Fr 24. Aug 2018, 07:36

Hallo,
ich habe die Tage Post vom Zoll bekommen, in der mir vorgeworfen wird 20g CBD-Blüten mit einem THC-Gehalt von unter 0,2% aus der Schweiz bestellt zu haben. Dies wäre ein Verstoß gegen das BtMG.
Ich hätte bis zum 08.08.18 Zeit mich schriftlich zu der Sache zu äußern, danach würde der Fall an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Allerdings wurde der Brief laut Poststempel erst am 22.08.18 versandt.

Hat jemand bereits Erfahrungen in dieser Sache gehabt? Werden 20g CDB-Blüten bei der Strafhöhe genauso gewertet wie 20g normale THC-Blüten oder ist nur der absolute THC-Gehalt hierbei relevant?
Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

resin breath jeff
Beiträge: 88
Registriert: Do 1. Mär 2018, 09:40

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von resin breath jeff » Fr 24. Aug 2018, 09:19

THC Gehalt ist relevant. Trotzdem sind unverarbeitete Pflanzenteile illegal.

fisch1239
Beiträge: 1
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 15:30

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von fisch1239 » Mi 19. Sep 2018, 15:47

@peterhanf

Habe aktuell das gleiche Problem. Bei mir waren es 5,6g mit einem THC Gehalt von 0,9%. Bei unter 0,2% THC dürfte das eig. kein Problem sein (kaufe regelmäßig im CBD Shop in Berlin 10g mit unter 0.2% THC). Was sind deine nächsten Schritte?

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 417
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von BUMMBUMM » Mi 19. Sep 2018, 21:05

Bissle mehr differenzieren muss man leider.
Laut Gesetz gibt es legales vertretbares Cannabis und illegales BTM und Rauschgift.

Legal:
  • Medizinisches Cannabis
    • mit Rezept (Sorten und THC Gehalt egal)
  • Nutzhanf
    • EU-Zertifizierte Sorte
    • UND ordnungsgemäß gemeldeter Anbau
    • UND Zwischenhändler mit Gewerbeschein
    • UND ordnungsgemäße Deklaration als irgendwas anderes als Medikament mit Sortenangabe
    • UND unter 0,2% THC wobei Schwankungen ok sind

Illegal:
  • Alles andere (Sorte und THC Gehalt EGAL)
Meines Wissens haben die in der Schweiz Sorten die besser schmecken, also keine EU-Zertifizierten Nutzhanfsorten :arrow: illegal :|
Bestellvorgänge von solchem illegalen BTM könnte mit Teilschuld am in den Postverkehr bringen geahndet werden. Völlig unabhängig von Menge und/oder THC Gehalt, also unabhängig von dem Vorwurf des Handels/Besitzes...
BTMG §32 sagt hat geschrieben:...wer... Betäubungsmittel in eine Postsendung einlegt, obwohl diese Versendung durch den Weltpostvertrag oder ein Abkommen des Weltpostvereins verboten ist; das Postgeheimnis gemäß Artikel 10 Abs. 1 des Grundgesetzes wird insoweit für die Verfolgung und Ahndung der Ordnungswidrigkeit eingeschränkt.
(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu fünfundzwanzigtausend Euro geahndet werden.
peterhanf, sollte es sich bei deiner Bestellung um Nutzhanf Sorte gehandelt haben würde ich die Info dem Zoll zukommen lassen (Rechnung/Angebotstext etc) ansonsten Füße stillhalten und gucken was kommt.
Aber ich bin kein Anwalt, alles auf eigene Gefahr.

Allgemeiner Tipp: Nur EU-Sorten bestellen, am besten nicht über Ländergrenzen hinweg.
Bild

Thomas
Beiträge: 98
Registriert: Di 14. Feb 2012, 23:09

CBD Blüte von Ebay

Beitrag von Thomas » Mo 24. Sep 2018, 11:37

Hallo zusammen,

habe folgendes Problem, habe CBD Blüten auf Ebay bestellt.
Das LKA hat die gesamte Ware des Verkäufers beschlagnahmt und Ermittlungen eingeleitet, der Verkäufer meinte dass auch das LKA nun sich bei mir melden würde.

Kommt dort etwas auf mich zu?
Mache mir grade echt sorgen etwas falsch gemacht zu haben.

Thomas
Beiträge: 98
Registriert: Di 14. Feb 2012, 23:09

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von Thomas » Mo 24. Sep 2018, 14:39

Bevor ich kein Schreiben bekomme, werde ich erst mal nichts unternehmen außer abwarten.

Der Ebay Händler hat geantwortet, „ich habe nichts zu befürchten und auch nichts falsch gemacht“ das LKA habe keine Ahnung von der Materie CBD Blüte. Er rechnet damit das seine Ware in den nächsten Tagen wieder freigegeben wird und er mich dann entweder normal beliefern kann oder mir den Kaufpreis erstattet.

Ein anderer Händler, mit dem habe ich gesprochen. Dieser meine, quasi die Ware wird geprüft, ob es auch wirklich legale EU Blüten sind oder ob es sich ggf. um andere Ware handelt und wenn wem etwas passiert, sollte das lediglich dem Händler passieren und nicht dem Endkunden.

Ob ich mich darauf verlassen kann ist die Frage…

Cookie
Beiträge: 1484
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von Cookie » Mo 24. Sep 2018, 15:13

CBD ist legal in Deutschland zu erwerben, nur weiß das das LKA nicht zu unterscheiden von "potentem" Gras... kein Grund, Dir Sorgen zu machen!
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Thomas
Beiträge: 98
Registriert: Di 14. Feb 2012, 23:09

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von Thomas » Mo 24. Sep 2018, 15:35

Mich irritiert die erste Aussage vom Händler, "die werden sich dann auch bei Ihnen melden"
Irgendetwas müssen die doch bei der Beschlagnahmung gesagt haben, auf der anderen Seite ist der Händler ganz entspannt und meint "wird wieder freigegeben" und "kann in einer Woche normal wieder geliefert werden"

Irgendwie glaub ich da nix so wirklich und mache mir sorgen wegen unserem Repressionsapparat.

Cookie
Beiträge: 1484
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von Cookie » Mo 24. Sep 2018, 16:20

Thomas hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 15:35
Irgendwie glaub ich da nix so wirklich und mache mir sorgen wegen unserem Repressionsapparat.
Ja, der Repressionsapparat ist schon "gewaltig" überzogen, aber hier würde ich es drauf ankommen lassen und mir keine Sorgen machen ;)... mach' Dich nicht verrückt. Du hast nichts Illegales getan.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Thomas
Beiträge: 98
Registriert: Di 14. Feb 2012, 23:09

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von Thomas » Mo 24. Sep 2018, 16:25

Das hoffe ich für alle denen es auch so geht :D

Jackberger7777
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Okt 2018, 07:20

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von Jackberger7777 » Do 4. Okt 2018, 07:42

Hallo zusammen,
Habe eine Frage,
es wurden mir na DE 16,5 gr CBD Blüten 0,8 % thc aus der Schweiz Versand in einer Tee Dose, seit 10 Tagen steht im verfolgestatus
„Die Sendung wurde den Zoll übergen“
Hat jemand von euch Erfahrung zu der Sache ? Was kann da passieren ?

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2457
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von Martin Mainz » Do 4. Okt 2018, 08:38

Hallo Jackberger7777 und herzlich willkommen im Forum.

Deinen Doppelpost im Medizinischen habe ich gelöscht, bitte Forenregeln beachten.

Was Deinen Fall angeht, lies mal in diesem Strang hier, dann stellst Du fest, das in der Regel maximal 0,2% tolleriert werden, da bist Du also schon mal drüber. Es wird wahrscheinllich wie normales Gras behandelt, der THC Gehalt gemessen und die Anzeige entsprechend formuliert.

Das Verfahren kann dann eingestellt werden wegen geringer Menge, Führerscheinstelle kommt dann ggf. gesondert auf Dich zu.

Auf jeden Fall rst mal die Aussage verweigern, keine Termine wahrnehmen, außer dem Gerichtstermin (wenn es soweit kommt) und jetzt erst mal abwarten, was als nächstes von der Polizei kommt. Je nach Beweislage geht es dann weiter und ein Anwalt kann dann auch nicht schaden.

Berichte hier bitte weiter, dann schauen wir Schritt für Schritt was die beste Reaktion ist. Wir sind hier allerdings alles keine Anwälte!
Foren-Putze und Teilzeitadmin

ford
Beiträge: 6
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 02:12

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von ford » Mi 10. Okt 2018, 22:08

Hey,

ich würde gerne in Österreich 10g CBD-Blüten kaufen.

Auf der HP steht Sorte lt. EU Nutzhanfkatalog und Der CBD/CBDA-Gehalt liegt zwischen 9 - 10% und der THC-Gehalt ist < 0,2%.


Was die Sorte für mich so interessant macht ist, dass Sie einen sehr hohen CBD-Gehalt hat und nach Zitrus riecht. Also sehr wahrscheinlich viele Limonen hat...


Jedoch sagen Bekannte von mir, dass ich da Probleme bekommen könnte, weil es von Österreich kommt und es sich negativ auf meine angefragte Kostenübernahme ausüben könnte.


Weiß jemand ob meine Bekannte recht haben und ich lieber die Finger davon lassen sollte?


Vielen Dank
LG ford

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 417
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von BUMMBUMM » Do 11. Okt 2018, 01:24

wenn da nicht dransteht welche sorte es genau ist, wär ich vorsichtig.
Wär mir auch neu dass EU zertifizierte Nutzhanfsorten so hohe cbd werte haben oder nach zitrone riechen...

die stehen ja nicht im sortenkatalog weil sie von einer kommission aus Cannabis-Sommeliers gewählt wurden, sondern weil sie schön faserig und gleichzeit wirkstoffarm sind.

Aber die KK und den MDK geht es n feuchten furz an, ob du nicht verkehrsfähige Betäubungsmittel in den Postverkehr einbringst, das geht nur dich und den zoll was an :>
Bild

ford
Beiträge: 6
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 02:12

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von ford » Do 11. Okt 2018, 07:11

Danke!

Kann ich dann überhaupt Probleme bekommen, wenn Sie von Österreich verschicken?

Dort gibts ja keinen Zoll oder so...

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 417
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von BUMMBUMM » Do 11. Okt 2018, 11:57

wow, diese aussage ist auf so vielen ebenen besorgniserregend. Erst einmal: "Wie alt bist du denn mein kleiner und wo sind denn deine Eltern?" :lol:

Aber Scherz beiseite, natürlich hat auch Österreich einen Zoll siehe:
https://www.bmf.gv.at/zoll/zoll.html

Und natürlich kannst du Probleme bekommen, allerdings eher mit dem deutschen Zoll. Weisst du, das schönste an der EU-zone und dem Schengen Abkommen sind nicht die weggefallenen innereuropäischen Grenzkontrollen, die Reise- und Wohnortfreiheit oder die gemeinsame Währung... es ist dass die nationalen Zollbehörden im Zuge dieser Entwicklung ihren Zuständigkeitsbereich auf das ganze jeweilige Landesgebiet ausweiten konnten.

...[sacken lassen]...

Daher ist der Job des Zolls nun denkbar simpel, die scheuchen einfach einen Spürhund durch internationale Post-und Paketzentren und fertig.
Leider hat noch keiner geschafft den Hunden beizubringen, zwischen Paketen aus Österreich, der Schweiz oder Jamaika zu unterscheiden, aber sie arbeiten dran ;)

Daher hier nochmal:
Allgemeiner Tipp: Nur EU-Sorten bestellen, am besten nicht über Ländergrenzen hinweg.
... und zur Erklärung, in nur nationalen logistischen Verteilungszentren ist der Zoll selten bis gar nicht unterwegs.
Bild

gladiator
Beiträge: 1
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 13:59

cannabis in ch bestellt und von zoll erwischt ...

Beitrag von gladiator » Sa 27. Okt 2018, 14:26

hallo kollegen,
da ich schwer krank bin (100%-schwerbehindertenausweis , krebs, methastasen, etc.) habe ich zu testzwecken mir in der schweiz
3,2gr cannabisblüten mit einem hohen cbd-gehalt (23%) bestellt (0,8% thc-gehalt) - zur alternativen behandlung .
solch einen hohen cbd-gehalt habe ich in deutschland noch nicht gefunden .
leider ging die bestellung in die hosen.
das päckchen wurde vom zoll entdeckt u. das cannabis einbehalten.
heute kam vom zoll ein schreiben `ermittlungsverfahren wg- verdachts eines verstosses gegen das betäubungsmittelgesetz' mit dem hinweis, dass gegen mich ein strafverfahren eingeleitet worden ist - und ich soll/ kann mich nun schriftlich dazu äussern.

nach durchsicht dieses forums komme ich zu dem entschluss, mich nicht schriftlich zu äussern ausser folgenden ankreuzpunkten :
-von der schriftlichen belehrung (siehe anschreiben) habe ich kenntnis genommen ------> ja
- ich möchte aussagen -----> nein

würdet ihr mir dies auch empfehlen, oder sollte ich auf grund meiner erkrankung div. stellung nehmen und mich zu der tat bekennen.
klar , über den arzt bekomme ich ggf. ein rezept, in der apotheke kostet diese menge ca. das 3,5 fache.
die krankenkasse zahlt leider nicht.

vielen dank
gladiator

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2457
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von Martin Mainz » Sa 27. Okt 2018, 17:00

Ja, keine Aussage machen. Wegen geringer Menge wird ggf. das Verfahren dann eingestellt.
Vielleicht wird noch die Führerscheinstelle informiert werden.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

mad
Beiträge: 272
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Kaufen von CBD Blüten im Ausland / Zoll

Beitrag von mad » Sa 27. Okt 2018, 17:51

Und such Dir schleunigst einen Arzt, der Dir ein Privatrezept ausstellt. Damit hättest Du eine etwas bessere Position. Dr. Grotenhermen bevorzugt meines Wissens Personen, gegen die ein Strafverfahren läuft.

biolivia
Beiträge: 3
Registriert: Fr 2. Nov 2018, 07:01

CBD Import

Beitrag von biolivia » Fr 2. Nov 2018, 07:08

Liebes Forum.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Import von CBD nach Deutschland aus China, USA, Kanada...?
Was kommt aus mich durch den Zoll zu? Benötigt man spezielle Papiere welche die Unbedenklichkeit von CBD bestätigen?

Vielen Dank im voraus und Entschuldigung falls dieses Thema hier schon ausgiebigst diskutiert wurde.
LG Bio-Livia

Antworten

Zurück zu „Repressionsfälle & Rechtsfragen“