DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Hier könnt ihr euch vorstellen, Ideen, Vorschläge, Kritik oder Lob zum DHV und zu diesem Forum anbringen.
Antworten
beggo
Beiträge: 4
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 06:25

DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von beggo »

Hey,
bin leicht erschrocken.

Mitgliederzahl des DHV ist von 7719 auf 7033 geschrumpft!


https://hanfverband.de/mitglieder-partner

Hatte gespannt auf die 8000 gefiebert, doch WTF!!!

Was ist da los? Abnahme im Dezember. Kann bzw sollte nicht sein...

Schade .....
Finde auch nicht gut, dass der Counter nur noch selten upgedatet wird und
die finanzielle Gesamtsumme der Mitglieder nicht mehr angezeigt wird.

Auch interessant, dass das generelle Interesse an Cannabis in den letzten 2 Jahren in
Deutschland eher abgenommen hat. Wenn man Google Trends glaubt.
https://trends.google.de/trends/explore ... q=cannabis


Frohe Weihnachten
Beggo
Hanfkraut
Beiträge: 885
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Hanfkraut »

Für das Verhalten sind mehrere Faktoren zuständig!
Zu einem ist corona das Thema Nr. 1 viele können nicht Arbeiten und sind Arbeitslos.

Auch die Zeit hat sich verändert und auch andere haben weniger impressionen.

Was aber schlimm ist, ist das die Spenden Bereitschaft so wie du es beobachtet hast abnimmt.

Wichtig ist den Grund dafür herauszufinden!
Liegt es an den dhv?
Oder liegt es daran das die Spender durch coronavirus weniger geworden sind?

Es kann auch an den Erwartungen liegen die jeder spender so für sich selbst hat!

Dazu kommt es das die meisten Bürger keinen Arsch in der Hose haben und ein paar wenige dann das Problem lösen sollen.
Das kann so nicht funktionieren!

Der dhv bietet eine gute Grundlage und als Sammelstelle für Ideen und Informationen!

Was ich beobachtet habe und was mich persönlich absolut an kotzt ist das wir für u. A. Für einen Normen Katalog gesammelt haben und ihn aber niemand wirklich benutzen möchte!

Richter Müller hat sich dazu auch einmal geäußert und sogar Tipps gegeben!
Und wenn von 180k Strafanzeigen nur 1% den Normen Katalog einreichen würden und das Ding Ohne Anwalt durch ziehen würde, dann wäre ich schon sehr zufrieden!

Statt dessen sucht der geschädigte dann Hilfe und unter dem Strich hätte man seine Zeit besser sparen können da die Hilfe suchenden die Hilfe nicht einmal ansatzweise annehmen wollen!

Statt dessen kommt dann doch der Anwalt der dem geschädigten empfiehlt die Füße still zu halten und der Normen Katalog ist vergessen!

Mich hat das multi kulti Volk extrem enttäuscht, da sie nicht in der Lage Sind zusammen zu halten.

Wer von denen macht sich die Mühe in der Öffentlichkeit wie z. B. Beim Bürgermeister oder ansässigen Parteien über die Problematik zu sprechen?
Wer von denen schreibt die Politik an!

Es ist völlig egal worum es geht. Ein jeder kocht sein eigenes Süppchen und das wird sich niemals ändern.

Wir wären viel weiter wenn hier nicht nur die Einzelkämpfer alleine da stehen!

Hier in der BRD gibt es Millionen Kiffer die alle irgendwie am Jammern sind aber alle sind mit der Situation wie sie ist wohl irgendwie zufrieden oder haben keinen A... h in der Hose.

Auch ich habe des öfteren überlegt ob ich noch Jahr für Jahr weiter spenden werde.

Natürlich werde ich immer wieder spenden!
Per Abo und auch zwischen durch mal!

Wenn die Legalisierung irgendwann mal durch ist werden die die am wenigsten geleistet haben ganz vorne stehen und die bl... de. Fr..... e auf machen!
Das ist Fakt.

Mein Wunsch wäre es das die Bundesregierung erst einmal alle Leute bevorzugt die sich nachweislich für die Legalisierung einsetzen, sei es durch Presentation oder durch Spenden!

Der Rest will ja keine Legalisierung! Ansonsten würden die sich auch beteiligen womit auch immer!

Also sollte die Politik auch die Aktivisten als erste Berücksichtigen!

Ich kenne viele Kiffer um mich herum und nicht einer von denen ist spender oder Aktivist!

Und das Ärgert mich!
Da kannst du besser eine Oma auf der Straße überzeugen die noch nicht gekifft hat Mitglied zu werden!

Ich finde das extrem Lächerlich!

Und es wird nicht lange dauern wann der Näste sich hier im forum Registriert weil er erwischt wurde und von uns Hilfe benötigt, sie aber nicht umsetzen kann weil er die Hosen schon voll hat. Und sich einschüchtern lässt.

Es gehört sicherlich Kreativität dazu und selbstverständlich sollte man auch Selbstbewusst sein.
Wenn man vor dem Gericht alleine auftritt!

Gibt es unter 180 k niemanden der das kann?

Ich sehe immer nur die Gleichen!

Nur weil es so ist habe ich mich hier vom Forum etwas zurück gezogen. Hilfe und Ideen alleine bringen mir nichts wenn diese nicht angekommen!
Auch lese ich immer das gleiche...
Wie suche einen Arzt oder ich wurde erwischt!

Und das finde ich traurig das dieses forum zu so eine Art Kummer Kasten geworden ist.

Als ich vor Jahren hier eingetreten bin, hatte ich mich gefreut gleich gesinnte zu finden mit dem man sich verbünden kann um gemeinsam an der Front zu kämpfen für die Legalisierung!

Leider bin ich hier nicht fündig geworden!

Ich habe das Gefühl das ich Alleine Mehr erreicht habe als hier im Forum.

Mein Anfang war nicht gerade leicht und ich hatte zugegeben auch am Anfang ein mulmiges Gefühl gehabt.
Heute habe ich kein Problem damit meine Mitmenschen in meiner Umgebung zu erklären was Cannabis ist. Oder auf die Probleme aufmerksam zu machen die wir haben!

Ich kann euch nur sagen das es an der Front allmählich zu einer Besserung kommt und Cannabis immer mehr Apzetiert wird.

Es würde aber alles viel schneller gehen wenn mehrere in den kleinen Ansässigen Partei Häuser gehen und die Leute dort mit dem Thema beschäftigt.
Auch wenn diese kleinen Buden nicht viel zu sagen haben ist es aber so das man darüber spricht und bei einer gewissen Anzahl das dann auch weiter nach oben kommt!

Der eine oder andere sitzt sicherlich im Stadtrat der arbeitet beim Gericht!

So meine Erfahrung! Und wenn man sich mit solchen Leuten Trifft ist die Mitnahme des Normen Katalog Pflicht.
Dazu gehören auch die dhv Prospekte!

Geht mal alle in euch und sortiert eure Gedanken. Denkt mal darüber nach was jeder für sich selbst machen kann, damit wir weiter kommen.

Jetzt bloß nicht schlapp machen!

Nimmt die Normen Kataloge mit und geht damit zum Gericht.
Schaut auf die aushänge ob es dort nicht zufällig ein btm Verfahren läuft und drückt den geschädigten das Teil in der Hand und erklärt ihnen das er kämpfen soll.

Verteilt diese umfangreiche Broschüre an die Städte und schreibt noch etwas dazu!
Legt Statistiken bei etc.

Nur sitzt nicht dumm auf dem Sofa herum!
2021 kann das Jahr der Legalisierung werden wenn hier verdammt nochmal Alle zusammen mitmachen würden!

Ihr dürft euch nicht auf die anderen Verlassen!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
https://hanfverband.de/files/normenkont ... 190910.pdf
beggo
Beiträge: 4
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 06:25

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von beggo »

Danke für deine Einschätzung.
Was ich beobachtet habe und was mich persönlich absolut an kotzt ist das wir für u. A. Für einen Normen Katalog gesammelt haben und ihn aber niemand wirklich benutzen möchte! Richter Müller hat sich dazu auch einmal geäußert und sogar Tipps gegeben!
Und wenn von 180k Strafanzeigen nur 1% den Normen Katalog einreichen würden und das Ding Ohne Anwalt durch ziehen würde, dann wäre ich schon sehr zufrieden!
Liegt vielleicht auch daran, dass es öffentlich viel zu wenig bekannt ist, dass es diese Möglichkeit und den Normenkontrollantrag (Richtervorlage) überhaupt gibt, bzw. wie man ihn als Privatperson einsetzen kann ... Vermutung!
Vielleicht sollte auf die DHV-Startseite diesbezüglich etwas gepinnt werden, bzw. für jeden Hilfesuchenden, der die Seite aufruft, dies gleich ins Auge springen, blinkend mit Feurwerksraketen :-).
Nach dem Motto: Du hast Ärger mit der Justiz, dann klicke https://hanfverband.de/kampagnen/richte ... e-anwaelte hier.
Kann mir vorstellen, dass viele es nicht finden, weil sie suchträge sind. Man sollte ihnen entgegenkommen und irgendwie noch reale Fallbeispiele dazuschreiben. Nach dem Motto: Du bist nicht der Erste ... trau' dich!

Außerdem war die Einwirkungszeit dieser Vorlage viel zu kurz. Mal kurz ein paar Anzeigen schalten in Justizblättern. Nicht nachhaltig genug, sondern eine naive Vorgehensweise! Verpufft zu schnell. So was muss viel, viel l ä n g e r f r i s t i g ins Bewusstsein gerückt werden, wenn es dort ankommen soll. Vielleicht auch mit der Plakat-Aktion? Gibt immer Betroffene die es zufällig lesen ....

LG
Beggo
Zuletzt geändert von beggo am Sa 26. Dez 2020, 13:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bad guy
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Jul 2015, 10:27

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von bad guy »

Ich persönlich mag keine Abos und spende lieber jedes Jahr zu Weihnachten. Was mich etwas am DHV geärgert hat waren diese kitschigen Kinowerbefilme. Anstatt Schauspieler usw. wäre das Geld besser in ein sachlicheres Video mit einem von dem DHV Team deutlich effektiver Gewesen. Es gibt so viel Argumente für die Legalisierung und die hätte man mit dem ersparen Geld dann weiter verbreiten können vielleicht auch durch eine groß angelegte Flyer Verteilung. Das war aber mein einziger Kritikpunkt am DHV und einmalig, sonst finde ich es klasse wie der DHV agiert. Am wichtigsten fände ich es das jeder Hanffreund 100 Flyer in Briefkasten seiner Umgebung steckt. Dass die CDU/CSU dadurch Stimmen verliert glaube ich aber irgendwie nicht.
Hanfkraut
Beiträge: 885
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Hanfkraut »

Sicherlich ist es nicht einfach eine vernünftige Strategie zu entwickeln um am effizientesten mit wenig Geld weiter zu kommen!

Es war ein guter Start unwissenden zu informieren!

Heute würde ich für das Geld Plakate drucken lassen und einen QR Code darauf versehen damit weitere Informationen zu Verfügung stehen für die Allgemeinheit. Auch würde ich zum spenden aufrufen. Greenpeace darf das ja auch.

Rettet den Hanf und seine gigantische Einsatz Möglichkeiten.

Gut wäre dann auch wenn Grafik Designer unter uns den dhv Plakate entwerfen würden.

Auf Digitaler Ebene natürlich auch. Ich würde gerne jede Woche möglichst life auf YouTube die Nachrichten senden. Den Spenden Sport raus nehmen statt dessen würde ich die life spenden butten Aktivieren!
Am Ende der Sende die Spenden Gesamt Summe vorlesen.

An spender zu kommen ist nicht leicht.
Politisch wurde alles ja angestoßen.

Neue petition kommt.

Ich denke das mit professionelle Plakat Werbung sich etwas Ändern kann!

Ein Plakat auf dem hanf und Produkte abgebildet sind.
Ich könnte mir auch vorstellen das Hanf gerade heute aus Umwelt Gründen als Rohstoff Lieferant gut dargestellt werden kann und daneben die Medizinische Anwendung. Freizeit Konsum

Eine kleine Plakat Datenbank für den Dhv wäre gut.
Wer finanziell ein Plakat aufstellen kann, soll sich dann eins aussuchen können.
Bestellbar dann über den dhv wäre gut.
Die Stadt wählen und den August als Gemeinsamen Start Tag vereinbaren!

Eine Liste aufstellen mit den Städten wo welche angekleistert werden.

Es fehlt leider die Spenden Bereitschaft.
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
https://hanfverband.de/files/normenkont ... 190910.pdf
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3413
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Martin Mainz »

Wenn ich dagegen so was wie Friendly Fire sehe (Gronkh und Co), da sammeln die an einem Abend mal eben 1.6 Mio Euro für wohltätige Zwecke ein (https://de.wikipedia.org/wiki/Friendly_ ... ivestream). Da ist also noch Luft nach oben..

Ist natürlich einfacher für Kinder in Not als für die Legalisierung zu sammeln.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Hanfkraut
Beiträge: 885
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Hanfkraut »

Klar die haben auch eine ganz andere Reichweite durch die glotze!

Die würde es auch bei uns geben wenn die Sender mit uns eine Sendung machen würden und sammeln!

Parr 100k kommen dann auch zusammen
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
https://hanfverband.de/files/normenkont ... 190910.pdf
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3413
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Martin Mainz »

Ist nur ein Twitch Stream, also auch nur online. Keine Glotze.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Hanfkraut
Beiträge: 885
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Hanfkraut »

Das wusste ich nicht.
Habe mir den link nicht angeschaut.

Das Thema Legalisierung gab es zwar schon öfter im TV.
So ist das nicht. Nur wurde dort nie gesammelt.
Vielleicht gibt es ja einen Sender der das Machen würde mit dem dhv
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
https://hanfverband.de/files/normenkont ... 190910.pdf
Benutzeravatar
bad guy
Beiträge: 256
Registriert: Di 21. Jul 2015, 10:27

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von bad guy »

Hanfkraut hat geschrieben: Fr 1. Jan 2021, 15:50 Nur wurde dort nie gesammelt.
Vielleicht gibt es ja einen Sender der das Machen würde mit dem dhv
Ich habe das Gefühl dass diejenigen die noch ganz klassisch fernsehen eher einen niedrigen Anteil Legalisierungsbefuerworter aufweisen und man dadurch nicht so effektiv Geld sammeln kann. Kommt wahrscheinlich auch auf den Sender an.
Hanfkraut
Beiträge: 885
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Hanfkraut »

Das ist mir klar.
Allerdings gar nicht erst versuchen bringt auch nichts
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
https://hanfverband.de/files/normenkont ... 190910.pdf
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3413
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Martin Mainz »

Trotz sinkender Mitgliederzahl (ist das denn so?) ist die Spendensumme inzwischen schon erreicht und steht aktuell bei bei 117.947,00 € (102% der Zielsumme vom letzten Jahr) und läuft noch 8 Tage :mrgreen:
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Hanfkraut
Beiträge: 885
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Hanfkraut »

Nun ja......
Es gibt mehrere Millionen Hanf Freunde in Deutschland. Und alle wollen die Legalisierung!.....
Und wenn jeder nur 5 Euro im Jahr spenden würde, wäre das korrekt!
Die Mitglieder Zahl nimmt ab.
Wieviele Spender beim letzten Spenden Marathon mit gemacht weiß ich nicht.
Es kann aber auch sein das einige Spender eine Größere Summe Gespendet haben.
Was ich auch sehr begrüße!
Leute die Regelmäßig konsumieren und noch nicht einmal 5 Euro haben.... Sollten sich mal selbst fragen.
5 Euro für eine Veränderung ist nicht Drin?
Meinetwegen Im Briefumschlag verschicken!
Das begreif ich nicht wirklich
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
https://hanfverband.de/files/normenkont ... 190910.pdf
Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 3413
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Martin Mainz »

Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Jahr: Spenden (SpenderInnen)

2015/16: 29.068 € (?)
2016/17: 32.741 € (719)
2017/18: 49.199 € (1.357)
2018/19: 110.069 € (3395)
2019/20: 114.790 € (3.833)
2020/21: 120.390 € (3.403) laufend
Quelle: DHV News der jeweilgen Jahre

Man kann natürlich immer mehr erwarten und enttäuscht sein.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Hanfkraut
Beiträge: 885
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Hanfkraut »

Danke Martin.
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
https://hanfverband.de/files/normenkont ... 190910.pdf
Benutzeravatar
Vaporisator
Beiträge: 171
Registriert: Do 27. Feb 2020, 23:00

Re: DHV Mitgliederzahl schrumpft!!!

Beitrag von Vaporisator »

Ich weiß nicht ob es auch mit Corona zu tun haben kann, womöglich, allerdings ist es glaube ich normal dass zum neuen Jahr, wenn viele ihre Überweisungen für den Mitgliedsbeitrag tätigen "müssen", viele kündigen weil es ihnen grad nicht passt.
Hab mal kurz für eine face-to face- Fundraisingagentur gearbeitet, da hab ich gelernt dass Menschen im Schnitt 6 Jahre bei einer Mitgliedschaft bleiben, je jünger desto kürzer. Und auch, dass gerade zu dem Punkt wo die Überweisung/ Einzug kommt viele aussteigen.
Mitgliedschaft ist wertvoller für organisationen als Einzelspenden, da die Organisation damit sicherer planen kann und die Mitglieder auch als argumentative Schlagkraft dienen.
Ich verstehe aber auch dass viele Themen auch ganz objektiv wichtiger sind als eine Legalisierung.
Moria, Lesbos, Mittelmeer- Corona, Impfungen, Krisenhilfen- Kohleausstieg, Verkehrswende, Klimakrise.
Eine Legalisierung ist ein Witz dagegen in der Relevanz, trotzdem führt die Prohibition zu toten und es gibt keinen Grund dass sie noch immer besteht.
Die meisten Kiffer wissen nicht dass der DHV existiert denke ich (dazu wär mal ne Umfrage spannend, etwa in Headshops!)
Das kriminelle an Hanf ist das Verbot.
Antworten

Zurück zu „Über den DHV und das Forum“