Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Meinungen von Bürgern

Meinungen von Bürgern

Hier könnt ihr Ideen, Vorschläge, Kritik oder Lob zum DHV und zu diesem Forum anbringen.


Meinungen von Bürgern

Beitragvon Ptheven am Sa 24. Jun 2017, 22:32

Vlt könnte man dem Durchschnittsbürger eine Facebook Plattform bieten, wo dieser einen Text seiner Meinung anonym posten kann. Das könnte zb so aussehen.


Hallo mein Name ist Alexander , ich komme aus Rheinland-Pfalz und bin 21 Jahre alt .Ich lebe gerne in Deutschland und es ist meiner Meinung nach das schönste Land der Welt .Deutschland macht vieles richtig ob es um das Rechtssystem , die Zuwanderung oder die Energiewende geht. Um auf das Thema meiner Rede zu gelangen hole ich ein wenig aus. Ich bin in einer ländlischen Gegend aufgewachsen und habe meine Kindheit in einem eher kleinen Freundeskreis verbracht. Dieser hat sich dann mit ca 16 Jahren stark erweitert so dass man anfing Abends auszugehen und auf Partys eingeladen wurde. Auf den ersten Partys lernte man den Alkohol kennen . Man wusste nicht in welcher Menge man diesen konsumieren sollte . Getrieben von  Musik ,dem Alkoholpegel und dem Freundeskreis konsumierte man eifrig und versuchte sich zu behaupten. Alles ist dunkel , der Bauch , der Kopf , Beine und Arme schmerzen. Wo bin ich und wie bin hier her gekommen. Bei den darauffolgenden Partys merkte ich das es sogut wie unmöglich ist Alkohol in korekter Menge zu konsumieren. Ich  fragte mich ob es keine Alternative gäbe sich zu amüsieren ohne dieses Risiko eingehen zu müssen. Diese fand ich nicht denn das war die einzige Möglichkeit. Mit 18 Jahren habe ich eines Tages  mit einem guten Freund  intensiv Cannabis konsumiert ,Er selbst hatte schon mehr Erfahrung damit. Ich habe sehr intensiv gelacht und das Essen hatte einen tollen Geschmack. Wir schauten einen Film , unterhielten uns über tiefgründige Dinge und schliefen ein . Alles ist Dunkel. Ich habe sehr gut geschlafen ,die Muskulatur ist entspannt. Ich werfe mir eine Hand voll Wasser ins Gesicht , wecke mein Freund und fange an Frühstück zu machen. Beim Frühstück unterhielten wir uns über den Abend . Auf meine Frage hin warum Cannabis verboten sei konnte er mir keine Antwort geben, was mich verwunderte. Ich habe mit 18 aufgehört Alkohol zu trinken . Ich gehe gerne aus und Tanze gerne. Doch auf die Frage ob ich trinke mit "Ich mach Fahrer" zu antworten lässt jedes mal das lächeln der Begrüßung brechen .Durch das Fasten gelang ich zum Kraftsport was mich bis heute wesentlich ehrgeiziger und fokusierter macht. Ich konsumierte anfangs alle 2 Monate und machte viel Sport . Ich bin heute 21 Jahre alt. Ich schloss die Realschule , eine Ausbildung zum Kfz Mechatroniker und vor 4 Wochen meine Fachhochschulreife erfolgreich ab. Ich mache immernoch viel Sport und konsumiere ca alle 3 Tage. Ich konsumiere jedoch nicht weil ich es nötig hab sondern weil es mich glücklich macht, mir einen tiefen Schlaf ermöglicht und mein Leben erleichtert. Es fördert Ausdruck von Kreativität,   Charakterbildung , Freundschaften und Frieden .Ich warte heute noch auf den Tag bei dem ich sehe wie sich 2 Kiffer schlagen. Ich kann mir nicht erklären warum so etwas harmloses verboten wird. Studien , Statistiken und die legalisierung in einigen Ländern haben wichtige Gründe wiederlegt warum es sinnvoll ist Cannabis zu verbieten.
Wir haben den 23 Juni 2017 und ich konsumiere mit einem Freund. Nachdem er rein ging saß ich noch eine Weile auf meinem Balkon und rauchte  alleine noch einen Joint .Der Sternenhimmel war wünderschön . Ich hab mir irgendwann die Frage gestellt was ich wohl sagen würde wenn ich vor dem Bundestag sprechen dürfte . Eine dreiviertel Stunde später  schrieb ich um 04:02 genau DIESES Wort und es bestätigt mir wie wundervoll Cannabis ist. Also macht euch mal bitte Gedanken und schreibt auf was ihr sagen würdet hättet ihr die  Chance dazu. Dankeschön :)
Ptheven
 
Beiträge: 2

Registriert:
Sa 24. Jun 2017, 22:21


Re: Meinungen von Bürgern

Beitragvon Martin Mainz am So 25. Jun 2017, 15:52

Hallo Ptheven und willkommen im Forum!

Danke für Deine Geschichte, ich denke es gibt viele Leute, die das ähnlich empfinden. Meiner Meinung nach wird Cannabis aus finanziellen Gründen zur Zeit noch unterdrückt.

Ptheven hat geschrieben:Vlt könnte man dem Durchschnittsbürger eine Facebook Plattform bieten, wo dieser einen Text seiner Meinung anonym posten kann. Das könnte zb so aussehen.


Was meinst Du denn mit "Facebook Plattform bieten"? Im Prinzip ist dieses Forum ja genau das.

Gruss, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Meinungen von Bürgern

Beitragvon Ptheven am Mo 26. Jun 2017, 16:30

Auf Facebook würde es denke ich wesentlich mehr Menschen erreichen. Im Dhv forum lesen es ja eigentlich nur Menschen die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen und meist sowieso für eine Legalisierung sind .
Ptheven
 
Beiträge: 2

Registriert:
Sa 24. Jun 2017, 22:21


Re: Meinungen von Bürgern

Beitragvon Martin Mainz am Di 27. Jun 2017, 05:32

Ok, verstehe, was Du meinst. Wenn sich hier noch mehr anonyme Meinungen finden, werde ich das noch mal an den DHV weitermelden, wenn der das nicht sowieso hier liest. Für die Führerscheinkampagne wurden solche Meinungen / Erlebnisse gesucht und bereits veröffentlicht.

Gruß, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1880

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Meinungen von Bürgern

Beitragvon Cebedäus am Di 6. Feb 2018, 12:20

Ich habe ja im Bereich Cannabis als Medizin, das Thema CBD bei Schizophrenie eröffnet. Haltet ihr es für klug, wenn ich meine Erfahrungen mit Cannabis, die ich dort "verewigt" habe, auch auf anderen z.T. cannabiskritischen Seiten verlinke?

Der entsprechende Link:
viewtopic.php?f=22&t=8332

Ich bin mir auch nicht so ganz sicher, ob das den anderen Forenmitgliedern recht ist?
Cebedäus
 
Beiträge: 74

Registriert:
Sa 3. Feb 2018, 17:50



Zurück zu Über den DHV und das Forum

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste