Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Tips und Ideen für Aktionen vor Ort


Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon resin breath jeff am Mo 16. Apr 2018, 10:32

Wie wäre es jährlich die Drogenbeauftragte einzuladen für eine Diskussion? Ich gehe davon aus dass Frau Mortler ablehnt, aber man kann es ja anbieten. Auch wenn sie ablehnt zeigt es symbolisch dass wir offen sind und kein Grund haben uns vor Argumenten zu verstecken.
resin breath jeff
 
Beiträge: 59

Registriert:
Do 1. Mär 2018, 09:40


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon littleganja am Mo 16. Apr 2018, 10:40

Laut Frau Mortler gibt es keine Aggressivere Lobby wie die der "Kiffer". Das Hanfjournal voran hat wohl der Bereitschaft zu "normalen" Gesprächen oder genereller Gesprächsbereitschaft nicht beigetragen bzw diese zur Nichte gemacht.
Aber schön das du die Thematik mal anbringst, mir wurde schon Kontra Produktivität wegen weniger vorgeworfen :lol:
littleganja
 

Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Cookie am Mo 16. Apr 2018, 10:48

Ich finde den Vorschlag gut. Sicher wird Frau Mortler sich winden, vermutlich auch gar nicht zusagen, aber so lange die Einladung öffentlich geschieht, zeigt dies zumindest, wo der Hemmschuh tatsächlich liegt. Falls sie wider Erwarten zusagen würde, wäre dies eine gute Möglichkeit, sie mit unseren Argumenten und Vorschlägen direkt zu konfrontieren.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Cookie
 
Beiträge: 672

Registriert:
Sa 27. Aug 2016, 13:20


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Martin Mainz am Mo 16. Apr 2018, 13:37

Georg vom Hanfverband hat das schon mehrfach angeboten, die Antwort war Schweigen im Walde.

2014 sah das noch anders aus, da hat Tilo einen Termin bekommen: https://www.youtube.com/watch?v=OjEpatXrBy8
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1882

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon littleganja am Mo 16. Apr 2018, 13:43

Martin Mainz hat geschrieben:Georg vom Hanfverband hat das schon mehrfach angeboten, die Antwort war Schweigen im Walde.

2014 sah das noch anders aus, da hat Tilo einen Termin bekommen: https://www.youtube.com/watch?v=OjEpatXrBy8


Und an der Eiszeit ist das Hanfjournal Schuld oder meinst Du nicht?
littleganja
 

Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Martin Mainz am Mo 16. Apr 2018, 13:44

Ja, das Hanfjornal hat mit seinem Ton schon dazu beigetragen, daß die Fronten sehr verhärtet sind.
(aber nicht zur Nichte sondern zunichte ;) )
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1882

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Hanfkraut am Mo 16. Apr 2018, 16:43

Ja die Frau Mortler würde ich zu gerne in den Mangel nehmen!
Am besten in einer öffentlichen rechtlichen live Sendung!

Nach dem 60 Minuten talk ist sie so klein das sie sich nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigen will! (1 zu 1 talk)

Vorbereitet mit Fragen die sie dann beantworten muss.
Und so ausgewählt das sie defensiv das ding verpatzt!

Auf ihre typische antworten masche
Warte ich dann nur zu gerne, denn genau hier würde sie sich dann nur noch tiefer verstricken und sich im vollen Umfang lächerlich machen.

Darauf gebe ich sogar garantie!

Ich beobachte ihre Darbietung schon jahre lang.
Ihr Nachteil ist,, ich mag sie nicht!,, und ich weiß genau das ich in einer kleinen wunde bohren muss um diese größer zu machen, so das es weh tut!
Dafür habe ich ein Händchen :mrgreen:
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 688

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Cookie am Di 17. Apr 2018, 08:25

Na ja, jemanden "in die Mangel nehmen" sollte nicht das Ziel einer Diskussion sein. Egal um wen es sich handelt, auch bei Frau Mortler nicht! Wir wollen sie nicht an den Pranger stellen, sondern möglichst überzeugen. Ich mag die Dame persönlich ja auch nicht, aber nur ein vernünftiger, respektvoller Umgang und Schlagabtausch der Argumente kann überhaupt etwas erreichen.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Cookie
 
Beiträge: 672

Registriert:
Sa 27. Aug 2016, 13:20


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Speedy-BW am Di 17. Apr 2018, 09:48

Cookie hat geschrieben:Na ja, jemanden "in die Mangel nehmen" sollte nicht das Ziel einer Diskussion sein. Egal um wen es sich handelt, auch bei Frau Mortler nicht! Wir wollen sie nicht an den Pranger stellen, sondern möglichst überzeugen. Ich mag die Dame persönlich ja auch nicht, aber nur ein vernünftiger, respektvoller Umgang und Schlagabtausch der Argumente kann überhaupt etwas erreichen.


hätte es nicht besser schreiben können
Ich bin ich und das ist gut so :P
Speedy-BW
 
Beiträge: 164

Registriert:
Mo 8. Mai 2017, 12:20

Wohnort:
Ravensburg

Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon M. Nice am Di 17. Apr 2018, 11:51

Das Mortler kann man durch Argumente nicht überzeugen.

An den Pranger will ich sie auch nicht stellen, das macht sie schon selbst. Man muß sie mit ihren eigenen Waffen schlagen. Sowas muß der Öffentlichkeit vorgeführt werden :mrgreen:
Nicht der Fragende stellt sie bloß.
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!
M. Nice
 
Beiträge: 369

Registriert:
Sa 31. Mär 2012, 13:28


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Cookie am Di 17. Apr 2018, 11:57

M. Nice hat geschrieben:Das Mortler kann man durch Argumente nicht überzeugen.

Zu befürchten ist es zwar, zumal dies nicht nur für sie gilt, aber ich würde es auf einen Versuch ankommen lassen.

Wenn sie sich selbst bloß stellt, ist das ja ihr ureigenes Problem ;).
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Cookie
 
Beiträge: 672

Registriert:
Sa 27. Aug 2016, 13:20


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon littleganja am Di 17. Apr 2018, 12:03

Ihr vergesst das die Mortler bezüglich Cannabis Legalisierung eh nichts zu melden hat. Solange die Alkohol und Pharmaindustrie bzw deren Lobby ihr den Tag versüßt, wird sie wohl kaum einer Legalisierung zustimmen und selbst wenn hat das kein Gewicht!

Es gibt aktuell nur eine Option den Kampf zu gewinnen und der ist das Privatrezept, ab Patient X knicken die ein, Versprochen :!:
littleganja
 

Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Cookie am Di 17. Apr 2018, 12:06

Niemand behauptet, dass Frau Mortler etwas zu sagen hätte bei dem Thema.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Cookie
 
Beiträge: 672

Registriert:
Sa 27. Aug 2016, 13:20


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon littleganja am Di 17. Apr 2018, 13:21

Cookie hat geschrieben:Niemand behauptet, dass Frau Mortler etwas zu sagen hätte bei dem Thema.


Warum dann jemand überzeugen wollen der eh nichts zu sagen hat und nicht Werbung bei allen 4 Millionen Kiffern fürs Privatrezept machen? Schlafprobleme, Verfolgungswahn oder andere "Banalitäten" genügen um an ein Privatrezept zu kommen (egal was der Mainstream behauptet)..... Bin halt ein Fan davon den Gegner mit seinen eigenen Waffen zu schlagen, die mächtige Waffe Cannabis als Medizin haben wir jetzt zur Verfügung und ich zumindest setzte alles daran das möglichst viele davon gebrauch machen. Meiner Meinung nach die bessere Option als mit jemand der seine Meinung nicht aus Moralischen Gründen trifft, in Form von Gesprächen seine und die eigene Zeit zu verschwenden?!
littleganja
 

Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Cookie am Di 17. Apr 2018, 13:31

Darum geht es hier doch gar nicht, LG. Deine persönliche Überzeugung in Ehren (ich glaube nicht daran, sondern sehe andere mögliche Wege), aber es geht darum, eine Person, welche in der Öffentlichkeit als Vermittler der Drogenpolitik der Regierung wahrgenommen wird, mit Hilfe von Argumenten soweit wie möglich "auf unsere Seite zu ziehen". Dass das ein möglicherweise sinnloses Unterfangen ist, habe ich gar nicht ausgeschlossen. Aber versucht hat es auch noch keiner, soweit mir bekannt. Dass Frau Mortler selbst keine maßgeblichen Entscheidungen treffen kann, für oder gegen eine Legalisierung, ist richtig. Aber wenn sie ihre Meinung zum Thema relativieren würde, wäre schon einiges an Bewegung in der Debatte möglich.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Cookie
 
Beiträge: 672

Registriert:
Sa 27. Aug 2016, 13:20


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Hanfkraut am Di 17. Apr 2018, 15:10

Mit durch der Mangel meine ich u.a. Das sie mit ihren Argumente bei mir keinen Erfolg hatt!
Ich habe immer etwas passendes als gegen Antwort!

An den pranger brauch ich sie nicht!

Ich muss hier ja nicht erwähnen das die sache diplomatisch ablaufen muss, damit man uns auch ernst nimmt!

Hier ist absolute überzeugung gefragt!

Fr. Mortler als Feind bringt mir nichts!
Wichtig ist das sie lernt unsere Seite zu verstehen!

Statistiken und belege, etc. Würde ich mit ihr besprechen!

Auch Vergleich mit Alkohol und Tabak und deren gefahren!
....
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 688

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon DennisEF am So 20. Mai 2018, 07:27

Wir haben Frau Mortler für eine Podiumsdiskussion in Erfurt eingeladen, mal sehen ob es eine Antwort gibt.
DennisEF
 
Beiträge: 649

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Hanfkraut am So 20. Mai 2018, 08:18

Wenn Sie nach dem neuen Erkenntnisse wirklich für uns handelt, so kann ich mir schon vorstellen das Sie vielleicht doch noch einen Termin war nimmt!

Ich wäre dann aber dafür das Georg mit in der Runde sitzen würde!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 688

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon littleganja am So 20. Mai 2018, 09:15

Hanfkraut hat geschrieben:Wenn Sie nach dem neuen Erkenntnisse wirklich für uns handelt, so kann ich mir schon vorstellen das Sie vielleicht doch noch einen Termin war nimmt!

Ich wäre dann aber dafür das Georg mit in der Runde sitzen würde!


Der Micha wäre die besser Wahl, da mehr Kompetenz, selbst Patient und Journalist. Aber nochmal die Hopfen Mortler hat nix zu melden :(

Der Wind der Liberalität kommt aus USA und Kanada, was unsere Regierung und deren angeblichen Sinneswandel angeht, ist wie immer Gesteuert von Wirtschaftlichen Interessen sowie der Hörigkeit der USA. Wenn man das Prinzip der Politik verstanden hat, kann man sich auch mit einer Backsteinmauer unterhalten, die hört wenigstens zu und das Ergebnis ist das selbe. Solange man nicht Vorstand von VW, BASF, Deutsche Bank oder sonst irgendeinem Mafiaverein ist, kann man sich Abschminken auch nur im Ansatz etwas zu sagen zu haben.
Für die Regierung gibt es sowas wie den Vorzeigedeutschen, der hat eine abgeschlossenen Berufsausbildung, mindestens Mittlere Reife, arbeitet dann 40 Jahre ohne Unterbrechung, hat 1,3 Kinder und 2 Autos. Nach 40 Jahren Arbeit geht es dann in Rente, Krebs taucht auf und die Rente ist nach einem Jahr vorbei da Tod. Ob das wohl an der Arbeit lag? Ach Quatsch warum sollte ein Mitarbeiter beim TÜV Lungenkrebs bekommen, dann wäre die Krankheit ja in dem Beruf als Berufskrankheit anerkannt, ist es aber nicht.
Von daher, wir sind alle nur billige Sklaven und ein Sklave hat dem Meister nichts zu sagen, der Sklave darf den Meister nichtmal anschauen....
Für noch billigere Arbeitskräfte wird jeden Tag gesorgt, die haben zwar keine Mittlere Reife und 0 Autos, dafür aber 12 Kinder, die werden sich nicht beschweren, kennen die so nicht.....
littleganja
 

Re: Drogenbeauftragte zur Diskussion einladen

Beitragvon Hanfkraut am So 20. Mai 2018, 10:12

@littleganja,
Wie recht du nur hast.
Das Theater Stück was uns vorgetragen wird ist von aller schlechtesten Qualität!
Klar sind wir billige Sklaven! Wenn ich schon sehe wie niedrig der Mindestlohn ist!
Das Harz 4 nivo ist höher! Ca 13-15 Euro die stunde bei 4 Personen!
Wer arbeiten geht muss auch Geld verdienen!
Mindestlohn ohne FAB 18 Euro!
Mit FAB mindestens 22 Euro!
Das währe das mindeste!
Wer darunter liegt Arbeitet sich arm!
Würde jeder Bürger das als Richtlinie sehen und unter dem Kurs die Arbeit nicht annehmen, so müssen die Arbeitgeber mehr zahlen weil sonst keiner kommt.
Das sind wir doch selber schuld.

Ich hatte vor 13 Jahre auch einen schlecht bezahlen Job gehabt für 10,50 mit FAB bei einer zeitarbeit!
Mein Auto fiel schon auseinander kein Geld für die Instandsetzung! Kein Geld für ein neues Auto!
Damit mann zur Arbeit kommt fährt man noch ohne TÜV herum und macht sich auch noch strafbar damit! Das habe ich dann 9Monate gemacht und wurde erwischt! Danach war ich ich erstmal langzeit krank und arbeitslos 17 Monate lang habe ich nach einen gut bezahlen Job gesucht und dann auch gefunden!
Bei meinem Lohn Vorstellung wurde ich oft belächelt!


Unter 22 Euro arbeite ich nicht mehr! Und das ist nicht zuviel!
Schaut mal wieviel Geld die großen Konzerne sich in den Taschen pumpen! Und unser einer geht leer aus? Und die Politik macht nix?
Dann muß sie auch damit leben, wenn das Gehalt nicht stimmt das dann Harz 4 die bessere Wahl ist, zumal man sich dann auch nicht mehr kaputt macht.!
Ein Auto brauch ich dann auch nicht mehr!
Der Staat will das ja auch so!


Micha ist natürlich eine gute Wahl!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten
Hanfkraut
 
Beiträge: 688

Registriert:
Mo 22. Dez 2014, 14:07


Nächste

Zurück zu Aktionsvorschläge und Tips

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste