Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

david65346
Beiträge: 5
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 14:04

Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von david65346 »

Hallo ich bin der David und 25 Jahre alt.
Ich leide an ADHS und habe bisher immer Medikinet von meinem Psychiater bekommen.
Aufgrund zahlreicher massiver Nebenwirkungen ( Appetitverlust, Schlaflosigkeit, verstärkung der Impulsivität ) habe ich den Schritt gewagt und das Präparat Sativex ausprobiert.
Ich war bei Frau Dr Milz in Berlin ( Ich lebe in BW ) und habe dort mein erstes Privatrezept für das Mundspray bekommen.
Es hat prima gewirkt nur kann ich die Kosten mit 300€/30ml einfach nicht alleine tragen.
Alleine die Fahrt nach Berlin und die Kosten um das Medikament einmal auszuprobieren + Arztkosten haben ein Loch in die Haushaltskasse gerissen, welches ich bis jetzt noch nicht stopfen konnte (4-5Monate sind es nun schon).
Da ich leider keine Leistungen vom Staat beziehe und nicht arbeitsfähig bin muss meine Frau im Moment alleine für uns sorgen was hinten und vorne nicht hinhaut.
Eine Rückkehr zu Medkinet schließe ich schon alleine zwecks Schlafmangel und meines Gewichts aus ohne auch nur über die Impulsivität nachzudenken die eigentlich mein Hauptproblem ist.
Ich habe nachdem mir das Spray verschrieben wurde natürlich sofort versucht bei meinem Psychiater eine Kassenübernahme zu bekommen.
Leider hat dieser zuviel Probleme mit der Staatsanwaltschaft, da er auch Substitutionstherapien macht und Gefängnisinsassen betreut.
Er kann es sich schlichtweg zeitlich nicht leisten noch ein weiteres Thema anzuschneiden für welches er gerade stehen muss.
Voller Hoffnung bin ich nun zu meiner Hausärztin gegangen, welche leider absolut keine Ahnung hat und mich zu einem Neurologen verwiesen hat da dieser Angeblich zumindest über die Verschreibung Bescheid weiß.
Dieser hat zwar Erfahrung mit dem Medikament aber behandelt keine ADHS Patienten da dies nicht sein Fachgebiet ist und er am Jahresende über die Diagnose abrechnen muss.
Die Krankenkasse würde dann in diesem Fall anscheinend ein Problem daraus machen und deswegen kann dieser Arzt mir leider auch nicht weiterhelfen.
Ich wurde weiter zu einem Neurologen/Psychiater geschickt, welcher allerdings sofort ablehnend reagierte und mir nicht wirklich zuhörte.
Auch das war also eine absolute Sackgasse.
Eine andere Adresse habe ich nicht bekommen und auch keinen Arzt mehr gefunden der auch nur den Anschein erweckt hätte mir helfen zu können.
Ich habe schon bevor ich zu Frau Dr Milz gefahren bin hier im Umkreis mehr als 40 Ärzte abgeklappert....alles ohne Erfolg.
Ich habe von Frau Dr Milz ein fachärztliches Schreiben dass die Wirksamkeit bestätigt, eine Erstverordnung ist bereits erfolgt und von meinem Psychiater habe ich ein Empfehlungsschreiben.
Ich dachte eigentlich damit sei etwas zu machen da es ja eigentlich nur um die Kassenübernahme geht, aber wohin ich auch gehe es hagelt Absage über Absage.
So langsam gehen mir sowohl das Geld zum Leben als auch die Möglichkeiten von A nach B zu kommen aus und ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Ich finde keinen Arzt der willens ist mir zu helfen.
Der einzige Arzt den ich noch hier in der Umgebung gefunden habe, welcher sich auch öffentlich mit dem Thema beschäftigt scheint Dr Preisner zu sein ( steht auf der Homepage darum habe ich auch keine Skrupel den Namen zu nennen ).
Dieser hat leider im Jahr 2018 keine Termine mehr frei und 2019 ist schon zur Hälfte ausgebucht.
Da ich mir so eine lange Wartezeit finanziell einfach nicht mehr leisten kann bin ich nun auf jede Hilfe angewiesen um einen Arzt zu finden der mir hilft eine Kassenübernahme vorzubereiten.
Ich bedanke mich schon im voraus falls mir irgend jemand weiterhelfen kann.
Ich bin mit meinem Latein einfach am Ende.
Ich hoffe man kann den chaotischen Text noch irgendwie entziffern und entschuldige mich schon im voraus dafür.
MfG Dave
Zuletzt geändert von david65346 am Fr 21. Sep 2018, 00:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 404
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Kassenübernahme

Beitrag von BUMMBUMM »

Moin Dave und Willkommen im Forum!

Leider ist dein Problem einen verschreibenden Arzt zu finden ein systemisches in der aktuellen Situation von Cannabis als Medizin in Deutschland.
Ich hab das Gefühl auf jeden Cannabis-Patienten kommen 10 die händeringend einen Arzt suchen, aber es gibts vielleicht Abhilfe.
Vorraussetzung dafür ist aber das du mal angibst, wo, in welcher Umgebung du denn einen Arzt benötigst.
Da du ja klar gemacht hast, das längere Anfahrten nicht mehr im Buget sind, müssen die Leute schon wissen wo du wohnst um dir vielleicht einen passenden Arzt als PM mitteilen zu können.
Dein Threadtitel ist leider auch nicht sonderlich aussagekräftig.
david65346
Beiträge: 5
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 14:04

Re: Brauche dringend Hilfe um einen Arzt für eine Kostenübernahme zu finden

Beitrag von david65346 »

Ich komme aus der Kleinstadt Eppingen genau zwischen Heilbronn und Karlsruhe.
Den Titel habe ich geändert auch wenn ich nicht wirklich kreativ bin.
Wenn noch weitere Infos benötigt werden gebe ich gerne weitere Daten preis.
Hauptsache es gibt eine Chance mir zu helfen.
Vielen Dank im voraus
Benutzeravatar
Martin Mainz
Board-Administration
Beiträge: 4056
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Brauche dringend Hilfe, Kassenarztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Martin Mainz »

Titel nochmal etwas spezifiziert
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin
Patienten schauen auch hier gerne rein: https://www.cannabis-medic.de/
david65346
Beiträge: 5
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 14:04

Re: Brauche dringend Hilfe, Kassenarztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von david65346 »

Bis jetzt hat sich leider noch gar niemand gemeldet =/.
Ich hoffe da tut sich noch was ich bin wirklich ratlos wie ich weiter vorgehen soll.
MfG Dave
Crazyhamburg
Beiträge: 15
Registriert: Di 5. Jun 2018, 18:03

Re: Brauche dringend Hilfe, Kassenarztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Crazyhamburg »

moin hast pm
Ricardo1122
Beiträge: 1
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 15:37

Re: Brauche dringend Hilfe, Kassenarztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Ricardo1122 »

Hey Leute,
Ich stecke in einer ähnlichen Situation und suche schon länger einen Arzt, der mir ggf. Helfen kann.
Kurz zu mir: Ich komme auch aus dem Kreis Heilbronn. Bei mir wurde eine Panikstörung diagnostiziert. Daraus resultierend habe ich starke Kopfschmerzen/ Migräne und Nervenschmerzen und Muskelzittern.
Ich habe herausgefunden das CBD-reiches Gras Meine Symptome ungemein mildert bzw. Fast "heilt".
Andere Medikamente haben bei mir starke Nebenwirkungen hervorgerufen.
Es wäre richtig genial, wenn mir jemand einen guten Arzt empfehlen könnte, wäre auch bereit 1-2 Std. Wegstrecke in Kaufzunehmen.
Vielen Dank euch!
Smoodo
Beiträge: 3
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:50

Re: Brauche dringend Hilfe, Kassenarztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Smoodo »

Crazyhamburg hat geschrieben: Mi 3. Okt 2018, 15:34 moin hast pm
Mir auch bitte pn.
lauriiii7
Beiträge: 4
Registriert: Do 28. Mär 2019, 17:59

Re: Kassenarztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von lauriiii7 »

Guten Tag,

ich klincke mich hier mal ein.
Meine Oma hat andauernde Schmerzen und die Ärzte sehen natürlich nur starke Schmerzmittel als Lösung. Es sind Vorallem auch Nervenschmezen/Rückenschmerzen.
Ebenso hat sie extrem hohen Blutdruck, seit ihrer letzten Op.

Auch hat mein Opa Parkinson, ich denke dafür wäre es vielleicht auch eine gute Lösung.

Das allbekannte Problem, wir wissen nicht welcher Arzt hier etwas offener ist.

Ich bzw meine Großeltern würden sich über eure Hilfe freuen.

Liebe Grüße
Krümelmonster
Beiträge: 1
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 17:12

Suche Kassenarzt in Karlsruhe/Raum Karlsruhe

Beitrag von Krümelmonster »

Hallo,

ich suche einen Kassenarzt in/um Karlsruhe zwecks Beratung und eventueller Verschreibung gegen:

-Migräne
-Ein- und Durchschlafstörung
-Chronische Knieschmerzen


Gegen die Schlafstörungen nehme ich momentan Mirtazapin und Quetiapin. aber die Nebenwirkungen werden langsam gefährlich. Gewichtszunahme von über 45kg und Wasser in den Beinen. Außerdem helfen die nur mäßig.

Was die Migräne betrifft konnte ich in der Vergangenheit feststellen das die Wahrscheinlichkeit eines Anfalls drastisch sinkt beim Konsum von 1-2g/Monat. In diesem Fall würde mir auch ein Privatrezept reichen.

Gegen die Knieschmerzen und bei einem Migräneanfall nehme ich diverse Schmerzmittel, je nach stärke der Schmerzen. Aber die stärkeren vertrage ich nicht gut. (u.a. Übelkeit, Kopfschmerzen).
Und bei den schwächeren bin ich meist gezwungen eine so hohe Dosis zu nehmen, dass die Nebenwirkungen auch massiv werden.
(zb Nasenbluten von 30min- 1stunde bei Acetylsalicylsäure, geplatzte Äderchen im Auge bei Ibuprofen) und ich schnell bei der max. Tagesdosis bin ohne das eine Schmerzlindernte Wirkung eintritt.

Falls mir jemand weiterhelfen könnte würde ich mich sehr freuen.

MfG

Krümelmonster
T3382
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 15:24

Re: Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von T3382 »

Hi zusammen, bin 37 und komme aus der Nähe von Karlsruhe und suche ebenfalls einen Arzt im Umkreis von 50/60km der Cannabis gegenüber offen ist. Habe 2 Bandscheibenvorfälle hinter mir und min. 2 Tage die Woche Schmerzen. Kriege aber nur Novalgin, Tilidin und Konsorten verschrieben und will diesen Chemiedreck eigentlich nicht nehmen. Hätte da jemand vielleicht einen Tipp für mich? Habe gemerkt dass Cannabis (THC als auch CBD) mir eine deutliche Besserung verschafft.

Danke im voraus
Syltas
Beiträge: 1
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 16:29

Re: Brauche dringend Hilfe, Kassenarztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Syltas »

Crazyhamburg hat geschrieben: Mi 3. Okt 2018, 15:34 moin hast pm
Ich bin ebenfalls neu in Heilbronn und suche nach einem Arzt für ADHS Behandlung. Wäre sehr dankbar über Infos per PN (:
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 4942
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Cookie »

In deiner Nähe ist einer laut LeaflyMap: https://www.leafly.de/hilfreiche-adressen/
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Kalle004
Beiträge: 2
Registriert: Di 7. Jan 2020, 05:49

Re: Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Kalle004 »

Hallo,
ich suche seit fast 1 Jahr nach einem Kassenarzt im Bereich Heilbronn-Karlsruhe-Heidelberg.
Bitte PN an mich, danke.
devJarrod
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Aug 2016, 09:50

Arztsuche Raum Heilbronn

Beitrag von devJarrod »

Hallo zusammen,

ich habe bei mein ehemaligen Arzt im 2015 bereits BTM Rezepte für Dronabinol und später, Sativex erhalten.
Krankenkasse übernimmt die Kosten da ich ein Genetische Opiat Immunität habe (Klinisch Nachgewiesen)

Ich bin Umgezogen nach 74193 und habe hier ein neue Hausarzt. Er stellte bisher auch die BTM Rezepte aus, ohne Problem.
Seit mitte 2019 möchte ich nun auf Blüten umsteigen da ich die Sativex nicht mehr so ertrage (Nebenwirkungen, Mundschleimhaut wird angegriffen, funktioniert nach 1-2 Stunden, wenn überhaupt)

Ich habe inzwischen mit Blüten Kekse gebacken, und diese funktionieren bisher ausnahmslos nach 15 Minuten, und die Wirkung lässt wesentlich schneller nach.

Ein Kostenübernahme habe ich bereits vom Krankenkasse zugesagt bekommen, sie brauchen lediglich vom Arzt ein Brief weshalb ich auf Blüten umsteigen möchte.
Leider ist er aber überfragt und ich warte schon über ein halbes Jahr.

Die Apotheke hier besitzt bereits ein Lizenz und verfügt über Bakerstreet und Red No. 5.

Kann mir jemand ein Arzt im Raum Heilbronn-Schwaigern empfehlen?
Danke im voraus,
Kk30
Beiträge: 2
Registriert: Di 25. Feb 2020, 16:20

Re: Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Kk30 »

Hallo zusammen,

Ich bin jetzt schon länger auf der Suche nach einem Arzt und bin hier auf euren Blog aufmerksam geworden.

Ich habe seit ca. 12 Jahren nach einem Umfall am rechten Unterschenkel durch eine tiefe Schnittwunde (Nerven,Muskel,Sehnen usw.) wurden durchtrennt nun war ich bei meinem Orthopäden/Schmerztheraupeut der mir gerne Pregabalin aber kein Cannabis verschreibt nun wurde ich vom selben Arzt zum Neurologe überwiesen der Cannabis nicht befürwortrt und nicht ablehnt aber eben nicht verschreibt.

Beim Neurologen wurde eine Nervenkeitmessung mit anschliessender Auswertung bei mir durchgeführt er sieht einen komplexen Nervenschaden und verschreibt mir gerne Tilidin leider helfen mir die Medikamente wenig speziell Tilidin bei Pregabalin war es so das mir die Nebenwirkungen ebenfalls zu arg waren.

Ich bin zwar erst 27 Jahre alt aber trage die Schmerzen die Diagnostiziert Chronisch sind schon eine Weile mit mir rum.

Es beeinträchtigt mich dahin gehend das es mich Nachts aus dem Schlaf reisst Auto fahren wo man den Fuss lange in einer Stellung lässt sind die Hölle und wenn man sich viel bewegt also viel läuft ider ähnliches macht es sich bemerkbar mit Brennen Stechen usw.

eventuell kann mir im Raum Karlsruhe jemand ein Tipp geben wo man Erfolg haben könnte

Habe Cannabis natürlich schon ausprobiert ich Rauche nicht jeden Tag ist mir zu gefährlich wobei das dann auch nichts ändert 😄

jedoch hilft es mir sehr gut weiter es lindert den Schmerz nicht unbedingt sondern setzt die Toleranz nach oben man spürt den Schmerz anders oder eben gar nicht mehr.

um es nochmal zusammen zu fassen habe ich eben folgende Diagnosen

-Neurophatisches Schmerzsyndrom
-Nervenschmerzen

Danke für eure mühe ich wäre euch sehr verbunden.
Beeny82
Beiträge: 1
Registriert: Di 14. Apr 2020, 16:04

Re: Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Beeny82 »

Falls jemand etwas weiss.. :) ich suche in Karlsruhe einen Kassenarzt :roll:

Wäre super wenn jemand eine Ahnung hätte ,ob es in Karlsruhe überhaupt einen gibt.
Wäre dankbar für jede Info :)
BlueRacoon
Beiträge: 1
Registriert: Mo 17. Aug 2020, 00:26

Re: Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von BlueRacoon »

Hallo,

ich komme aus Schwaigern (Landkreis Heilbronn), und suche ebenfalls Ärzte die sich mit der Cannabis-Therapie befassen und evtl. auch den Antrag bei der Krankenkasse dafür stellen.
Kurz zu mir, ich bin 33 Jahre alt, und leide seit einem Freizeitunfall (Sturz auf den Rücken) unter durchgehend starken chronischen Schmerzen, die bei jegliche Bewegung/Belastung verstärkt werden. Ich deswegen schon mehrere OP's, REHA's, etliche Therapien sowie auch kostpielige Behandlungen/Therapien in Eigenleistung, alles jedoch ohne jegliche Besserung. Stattdessen sogar nach der ersten OP (Implantierung eines Bandscheibenimplantats L5/S1) sogar eine deutliche Verschlechterung.

Meine Ärzte raten mir deswegen, da ich ja schon so gut wie alles versucht habe, mich einer Cannabis-Therapie zu unterziehen.
Jedoch finde ich auch nach langer Recherche keine Ärtze die sowas in vollem Umfang anbieten.
Auch auf Nachfrage bei meiner Krankenkasse konnte diese mir keine Ärzte nennen, mit dem Begründung, den Antrag könne jeder Arzt stellen.
Jedoch machen dies meine Ärzte nicht, da sie sich mit der Materie "Cannabis" einfach nicht auskennen.

Wenn mir also jemand Tipps oder sogar Ärzte nennen könnte wo in der Umgebung (Heilbronn, Karlsruhe, Stuttgart) eine Cannabis-Therapie anbieten, wäre ich wirklich dankbar.
Benutzeravatar
Cookie
Beiträge: 4942
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.

Beitrag von Cookie »

BlueRacoon hat geschrieben: Mo 17. Aug 2020, 00:43 Meine Ärzte raten mir deswegen, da ich ja schon so gut wie alles versucht habe, mich einer Cannabis-Therapie zu unterziehen.
Jedoch finde ich auch nach langer Recherche keine Ärtze die sowas in vollem Umfang anbieten.
Auch auf Nachfrage bei meiner Krankenkasse konnte diese mir keine Ärzte nennen, mit dem Begründung, den Antrag könne jeder Arzt stellen.
Jedoch machen dies meine Ärzte nicht, da sie sich mit der Materie "Cannabis" einfach nicht auskennen.
Also, irgendwas ist da "faul"... sie empfehlen Dir, Cannabis zu nehmen, obwohl sie sich nicht auskennen, machen es jedoch nicht, weil sie sich nicht auskennen? Du merkst wohl, das ist schräg. Weise sie darauf hin. Sie wollen nicht, obwohl sie "ahnen", dass es Dir nur mit Cannabis besser geht. Das ist die Wahrheit.

Ansonsten schaue bitte auf die LeaflyMap, https://www.leafly.de/hilfreiche-adressen/, da sollte es ein paar Ärzte geben.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa
Derhoneydip
Beiträge: 1
Registriert: Di 18. Aug 2020, 01:28

Re: Arztsuche Heilbronn / Karlsruhe.s

Beitrag von Derhoneydip »

Hallo ich bin Daniel 38 Jahre alt, nahm seit einem Jahr Venlafaxin und Tavor bei Angststörungen. Zusätzlich Tilidin und Targin, da eine Weber C Fraktur mit schmerzhaften arthrotischem Verlauf nach einem Unfall verblieb. Sowie 2 Bandscheibenvorfälle an der Halswirbelsäule und an der Lendenwirbel. Diese Medikamente konnte im Frühling aufgrund (eines echt tollen Menschen) und alternativer Medizin absetzen. Nun möchte ich es legal probieren, auch um vor meinen Kindern nicht als krimineller Mensch angesehen zu werden. Könnte mir bitte jemand einen Arzt empfehlen?
Vielen Dank.
Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“