Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Antworten
Benutzeravatar
polyneuropathie
Beiträge: 31
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 20:57

Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von polyneuropathie » Mi 28. Nov 2018, 13:50

Hallo,
ist es, bei Muskelschmerzen und Spastik (nicht wegen Multipler Sklerose sondern chromatischer Leukodystrophie), empfindlichem Verdauungstrakt (also genereller Unverträglichkeit von starken Schmerz- oder chemischen Tabletten, wie Baclofen) und teilweise heftigen Nebenwirkungen bei der ständigen Anwendung vom Sativex-Spray möglich, es mit Blüten zu kombinieren? (Antrag auf Blüten läuft, übermorgen Termin beim Arzt, mit dem ich ihn gestellt habe)

Ich würde das Spray gern nur zur Nacht, also vor dem Schlafen benutzen, aber mein Hausarzt, der sich nicht auskennt und anzweifelt, dass man Spray und Blüten gleichzeitig verschrieben bekommen kann, verunsichert mich bei jedem Besuch aufs Neue. Er meint, ein neues Gesetz würde den Krankenkassen erlauben, bei unsachgemäßer Verschreibung (Indikationsschlüssel) die Kosten (310 €) vom Arzt zurück zu verlangen. Stimmt das ?

Er ruft nun bei der Kassenärztlichen Vereinigung an, um dort die Kostenübernahme abzuklären. Ist das denn der richtige "Amtsweg"?

Grüße
THC findet sich in jedem menschlichen Gehirn. Ist Denken eventuell strafbar?
https://www.southpark.de/alle-episoden/ ... versus-kfc

Benutzeravatar
Gunter_H
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:18

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von Gunter_H » Mi 28. Nov 2018, 19:56

Gleichzeitig Sativex / Blüten ist nicht der Weg der normalerweise beschritten wird.
Es gibt bei den Blüten THC / CBD Kombinationen viel mehr Flexibilität als bei Sativex.
Allenfalls kann man überlegen mit Sativex zu starten, dann aber wg Deinen konkreten "Nebenwirkungen / Unverträglichkeiten" später auf Blüten "umsteigen

Halte den Arzt unbedingt davon ab mit der KV / der Kasse oder der Kammer zu telefonieren.
Ich glaube in "Thüringen" wurde einem "unbedarfter Arzt" ausdrücklich untersagt Cannabis zu verschreiben weil er sich bei der Ärztekammern "geoutet" hat keine Ahnung zu haben. Man hat ihm m.W. sogar mit Entzug der Approbation gedroht wenn er trotzdem verschreibt...
*** seit wann sind Pflanzen illegal ? ***

Benutzeravatar
polyneuropathie
Beiträge: 31
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 20:57

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von polyneuropathie » Fr 30. Nov 2018, 10:45

Gut zu wissen. Ich war gestern das zweite Mal diese Woche beim Hausarzt, weil ich seit einer Woche kein Spray mehr habe und die Kostenübernahme für Blüten noch läuft.

Er hat (zum Glück) gar nichts gemacht, also nicht angerufen, obwohl ich extra darum gebeten hatte, weil er mir Sativex zu seiner Sicherheit nur noch auf Privatrezept verschreiben will.

Wieviel verschiedene Sorten Blüten kann der Arzt maximal auf einem Rezept verordnen?

Warum dürfen Apotheken 100 % auf den Listenpreis aufschlagen? (Die meisten Straßendealer müssen mit deutlich weniger auskommen..^^)

Ernsthaft: Wo bekommt man die Blüten dauerhaft am Günstigsten? (Preisvergleich, Internetapotheke, Rezept schicken?)

Bin grad über 100 km umsonst gefahren.. Der MDK der Kranken Kasse braucht noch mindestens 4 Tage Zeit um über meinen Blütenantrag zu entscheiden..

Montag hab ich wieder Termin, diesmal ruf ich vorher an, ob die Kostenzusage kam.

Wie geh ich weiter vor, wenns abgelehnt wurde? Soll ich mit dem Arzt reden, wie es weitergeht? (100 km Strecke) Oder muss ich selbst den Widerspruch aufsetzen?

Ich bekomme nur 220 € im Monat. Kann ich dann den Antrag auf Eigenanbau stellen?

Grüße
Zuletzt geändert von polyneuropathie am Mo 3. Dez 2018, 10:05, insgesamt 2-mal geändert.
THC findet sich in jedem menschlichen Gehirn. Ist Denken eventuell strafbar?
https://www.southpark.de/alle-episoden/ ... versus-kfc

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2845
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von Martin Mainz » Fr 30. Nov 2018, 14:55

Suche im Forum nach Apotheke, da wirst Du fündig
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Gunter_H
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:18

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von Gunter_H » So 2. Dez 2018, 22:50

Wirst vermutlich nicht drumrum kommen Dich selbst mit der Thematik zu beschäftigen....
Dann kannst Du mit den Arzt vermutlich viel besser zielgerichtet reden

Hier findest Du eine paar Hinweise:
https://hanfverband-forum.de/viewtopic. ... 247#p52068
*** seit wann sind Pflanzen illegal ? ***

Benutzeravatar
polyneuropathie
Beiträge: 31
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 20:57

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von polyneuropathie » Mo 3. Dez 2018, 10:02

Moin,
der Antrag ist am 6.11. vom Arzt gestempelt, also bei der KK eingereicht worden. Heute, am 3.12. gibt es immer noch keine Entscheidung.

Ich habe einen neuen Termin gemacht, am 11.12. Das sind dann genau 5 Wochen nach Antragstellung.

Grade noch einen Rückruf von der Fachabteilung bekommen: Es fehlen zwar keine Unterlagen, aber gibt noch kein Gutachten vom MDK, folglich auch keine Entscheidung. Er verstünde nicht genau, ob ich nur Blüten oder auch Sativex beantragen wolle.

Ich erkläre, dass ich zuerst Sativex ausprobiert hätte und dann relativ starke Nebenwirkungen hatte.

Blüten seien doch (zB. im Vergleich zu Dronabinol) nicht genau dosierbar. Ich habe drauf verwiesen, dass die Nebenwirkungen für mich bei der Entscheidung überwiegen, die Dosierbarkeit sei für mich ungefähr vergleichbar.

War das gut?

Ich bekomme noch mal schriftlich, dass bis 11.12. eine Entscheidung getroffen wird.
THC findet sich in jedem menschlichen Gehirn. Ist Denken eventuell strafbar?
https://www.southpark.de/alle-episoden/ ... versus-kfc

Benutzeravatar
Gunter_H
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:18

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von Gunter_H » Mi 5. Dez 2018, 12:43

Kann nur Jedem raten nicht mit der GKV zu telefonieren;
Keine Fristen zu setzen und / oder Vereinbarungen zu treffen bis wann
welche Bestätigungen vorliegen.

Auch nicht sich zur Sache einzulassen und über Darreichungsformen (ob Blüten oder Dronabinol)
zu verhandeln

Alle diese Aktionen werden gern mal als neue Anträge gewertet.
Auch sind damit Möglichkeiten einer Genehmigungsfiktion häufig "verspielt"

Drücke Dir die Daumen, dass sich mein Pessimismus nicht bestätigt, denn
im Einzelfall gibt es auch mal einen Mitarbeiter der GKV Dir wirklich helfen
will !!!
*** seit wann sind Pflanzen illegal ? ***

Benutzeravatar
polyneuropathie
Beiträge: 31
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 20:57

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von polyneuropathie » Di 11. Dez 2018, 01:59

War wohl so. Habe die Zusage jetzt schriftlich. :P Allerdings so formuliert: Bedrocan und Pedannios 8/8 (nicht verfügbar) jeweils 1g / Tag.

Privatrezepte, wie das bereits ausgestellte für 124 €, dass ich eigentlich einreichen wollte, können nicht erstattet werden. (??)

"Mein behandelnder Arzt wird aufgrund seiner Therapiehoheit über die weiteren Verordnungen entscheiden." Was heißt das?

Er war nicht so auf Erprobungsphase im Sinne von erstma alle Sorten testen, sondern gleich festlegen. Wieviele Sorten kann er maximal beantragen?

Update: Habe jetzt Bedrocan und Klenk 18/1 (Geruch kommt mir sehr bekannt vor. Amnesia Haze?) :mrgreen:

Vor Euphorie ganz vergessen den Vaporizer zu beantragen und mein Hausarzt kann das Rezept übernehmen, muss allerdings das einmal verordnete Sativex (310 €) selbst zahlen^^ (Regress wg. Verordnung außerhalb des Regelfalles, also nur bei Spastik wg. Multipler Sklerose, nicht wg. Polyneuropathie)

Danke für die vielen Tipps und Hilfen!

Ich soll laut Apotheke den Mighty Medic (mobil) oder Volcana verordnen lassen. Welchen Vaporizer nutzt ihr? Der Vulkan ist ja eindeutig mein Favorit, nen mobilen habe ich bereits aber der ist sehr schwer.. https://www.youtube.com/watch?v=SQTxOkLF5VY

hoffe nur der Link ist nicht wieder irgendwie, kommerziell (?) verboten hier
THC findet sich in jedem menschlichen Gehirn. Ist Denken eventuell strafbar?
https://www.southpark.de/alle-episoden/ ... versus-kfc

Benutzeravatar
polyneuropathie
Beiträge: 31
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 20:57

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von polyneuropathie » Do 20. Dez 2018, 18:34

Wie lange dauert es, einen (Sorten-)Änderungsantrag zu stellen? Wieviele Sorten kann der Arzt maximal beantragen?

Ist es erlaubt die Blüten anders zu verpacken? Oder sind die weißen Plastikdinger Pflicht?

Ich würde es zur Sicherheit gern geheim halten, weil es auf dem Dorf schnell Ärger oder Geschwätz geben könnte.. und viele Schnorrer.

Hab ich jetzt überhaupt noch die Möglichkeit eine Anbaugenehmigung zu erhalten? (verwirrt)

Grüße
THC findet sich in jedem menschlichen Gehirn. Ist Denken eventuell strafbar?
https://www.southpark.de/alle-episoden/ ... versus-kfc

Benutzeravatar
Gunter_H
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:18

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von Gunter_H » Do 20. Dez 2018, 19:58

Eine Beschränkung auf bestimmte Sorten ist - grundsätzlich - nicht zulässig.

Siehe z.B. hier:
https://hanfverband-forum.de/viewtopic. ... 147#p50228

Eine Anbaugenehmigung ist z.Zeit nicht vorgesehen
*** seit wann sind Pflanzen illegal ? ***

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 417
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von BUMMBUMM » Fr 21. Dez 2018, 17:17

das bisherige (vor 2.Q/2017) erlaubnisverfahren zum eigenanbau von medizinischem cannabis in der ärztlich begleiteten selbsttherapie entfällt, da seitdem cannabis verschreibungsfähig ist.
Das ändert zwar die chancen für den erhalt einers ausnahmegenehmigung, aber nichts an der möglichkeit zur Beantragung.
siehe: https://hanfverband-forum.de/viewtopic. ... 356#p68356
BUMMBUMM hat geschrieben:BTMG §3 Erlaubnis zum Verkehr mit Betäubungsmitteln ist nach wie vor in Effekt und es besteht nach wie vor die Möglichkeit einer Beantragung.
Relevante Begründungen mal so grob umrissen:
-Alle Ärzte meiner Stadt sind Idioten, glauben Cannabis macht Rückenmarkschwund.
-Die eine helfende Sorte ist nicht Apotheken nicht verfügbar/eingestellt worden.
-Ich will durch Selbstanbau der Krankenkasse/mir wahnwitzig viel Geld sparen.
-Ich will was gegen die 10k Selbstmorde in Deutschland tun, nämlich gratis Cannabis an Depressive verteilen =D

Das einzige das weggefallen ist ist das "bisherige Erlaubnisverfahren ... zum Erwerb von Medizinal-Cannabis", dafür brauchs jetzt nur noch ein Rezept, keine Ausnahmegenehmigung mehr.

Benutzeravatar
polyneuropathie
Beiträge: 31
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 20:57

Re: Kombinierte Anwendung von Sativex Spray und Blüten möglich?

Beitrag von polyneuropathie » Sa 22. Dez 2018, 21:48

"Alle Ärzte meiner Stadt sind Idioten, glauben Cannabis macht Rückenmarkschwund.
-Die eine helfende Sorte ist nicht Apotheken nicht verfügbar/eingestellt worden.
-Ich will durch Selbstanbau der Krankenkasse/mir wahnwitzig viel Geld sparen.
-Ich will was gegen die 10k Selbstmorde in Deutschland tun, nämlich gratis Cannabis an Depressive verteilen =D"

Der letzte Punkt ernsthaft??^^

Und wonach richtet sich die Sortenauswahl für medizinische Zwecke? Mir fällt nur auf, dass alles Verfügbare recht stark ist. Wenn das das oberste Kriterium ist (THC,CBD), dann sollten Extrakte doch noch wirksamer sein. Wieso wurde dann zB. in den Niederlanden das Dabbing ganz verboten auch medizinisch? Bzw. warum wird es weiterhin von der DEA auf Liste 1 (mit Heroin, Crack) gesetzt, wenn mittlerweile längst genug Studien zur Wirksamkeit vorliegen?
THC findet sich in jedem menschlichen Gehirn. Ist Denken eventuell strafbar?
https://www.southpark.de/alle-episoden/ ... versus-kfc

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“