Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Antworten
hoffnungslos89
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 11:27

Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von hoffnungslos89 » Mi 9. Jan 2019, 11:43

Hallo liebes Forum,

Ich stelle mich kurz vor : bin 29, M. Diagnosen : Hyperhidrosis , Schwere Depression, PTBS, Soziale Phobie

Ich bin seit August 2016 in psychiatrischer und psychologischer Behandlung- Seitdem nehme ich auch sehr starke Psychopharmaka, welche mir bis heute nichts gebracht haben ausser eine geschädigte Leber !

Meine Hyperhidrosis wurde operativ behandelt. Jedoch ohne erfolg.

Ich war im November 2 Monate lang in Marokko und bin mit Cannabis in Kontakt gekommen. Eine Naturheilärztin dort riet mir Cannabis zu konsumieren. Ich habe also aufgehört diese chemische Drogen zu nehmen und habe es mit Cannabis versucht. Ich muss sagen, dass ich verblüfft war. Kein Schwitzen, keine Ängste, keine Traurigkeit. Und dies nicht nur für einen kurzen Moment des Rausches. Sondern es hält Tagelang bzw. Wochenlang.

Seit meiner Rückkehr geht es mir verblüffend. Meine Psychologin fragte wie ich es geschafft habe. Ich antwortete : Cannabis.

In Deutschland wieder angekommen, stellte ich fest, dass es sehr teuer werden kann. Hier zahle ich für 1 G 12 Euro. In Marokko waren es nicht ein mal 3,50 Euro.

So, da ich immer noch ALG1 beziehe und das Geld auf dauer nicht reicht, sprach ich meinen Psychiater auf Cannabis an. Er verweigerte es.
Da ich, wie gesagt nicht so viel Geld dafür habe, bekomme ich es manchmal gegen eine Gegenleistung. Die will ich hier lieber nicht nennen.

Ich frage mich, wieso mein Psychiater mir sehr gerne weiterhin meine Leber zerstören will, jedoch kein Cannabis verschreiben will, welche keine Nebenwirkungen auf den Körper hat ?

Er hat in diesen 2 Jahren nicht einmal eine Blutuntersuchung gemacht oder mich dazu aufgefordert, was er eigentlich machen müsste.

Nun bin ich verzweifelt und denke wirklich nach hier alles aufzugeben und meine Selbsttherapie in Marokko zu machen und danach zurückkehren.

Was kann ich noch machen um Hilfe bzw. Cannabis zu bekommen ? ich will es wirklich nicht als "Freizeitdroge" und ich nehme auch keinerlei anderen Drogen. Nicht mal Alkohol.

Was mich wirklich gewundert hat, dass meine Hyperhidrosis wirklich weg war bzw. weniger geworden ist. Wusste ich es nur bevor ich diese missglückte OP gemacht habe.

Würde mich für jede Hilfe freuen.

Momentan kaufe ich es noch Illegal oder bekomme es gegen einer Gegenleistung (leider) und das weiss der Arzt auch. Interessiert ihn aber nicht !

Patient_H
Beiträge: 31
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von Patient_H » Mi 9. Jan 2019, 12:57

Hi,

such dir einen neuen Arzt! Viele Ärtze kriechen der Pharmalobby weiterhin tief in den Arsch! Vielleicht zeigst Du vorher deinem bekloppten Psychologen noch gepflegt den Finger! Ich würde wohl heute noch Neuropharmaka, Opioide u.s.w. nehmen, wenn ich bei meinem Arzt geblieben wäre.

1. Neuen Arzt suchen
2. Bis dahin in den sauren Apfel beißen

Was mich etwas wundert, dass nach einem Konsum von Cannabis tagelang/wochenlang alles gut scheint.

Viel Erfolg!
Zuletzt geändert von Patient_H am Do 10. Jan 2019, 09:52, insgesamt 1-mal geändert.

hoffnungslos89
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 11:27

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von hoffnungslos89 » Mi 9. Jan 2019, 13:12

Danke für deine Antwort.

Also ich besorge es nicht immer mit Geld, weil ich es mir nicht leisten kann auf Dauer. Und mit Gegenleistung meinte ich, dass ich es manchmal gegen "sex" bekomme. Das weiss mein Arzt ebenfalls.

Das es so lange bei mir wirkt kann ich mir auch nicht erklären. ABER, es hat gewirkt. Im Gegensatz zu diesen ganzen Chemikalien und Psychopharmaka. Der Arzt war natürlich angepisst, weshalb ich die die Medikamente denn nicht mehr nehme

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 41
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von Crosser71 » Mi 9. Jan 2019, 18:39

Versuch es bei einem anderen Arzt.
Vielleicht verschreibt dein Arzt grundsätzlich kein Cannabis oder du bist für ihn noch nicht austherapiert (du bist "erst" seit August 2016 in ärztlicher Behandlung). Vielleicht nimmt er dir deine story auch einfach nicht ab; dein Alter... Gründe über Gründe. :roll:

xator
Beiträge: 24
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 15:37

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von xator » Do 10. Jan 2019, 06:54

Ich kann die auch nur den Rat geben dir einen anderen Arzt zu suchen.

Das es bei dir Tage und Wochenlang anhält finde ich auch komisch, aber jeder reagiert halt anderes, habe ich aber noch nie vorher gehört.

Ich kiffe seit über 25 Jahren und du bist der erste Fall, von dem ich höre, dass jemand seinen Körper für Gras hergibt. (Für harte Sachen ja das kennt man)

Darf ich mal fragen ob du ein Mann oder ein Frau bist und was für ein dummes Arschloch dein Dealer ist , deine Situation so auszunutzen?

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Arztsuche.

TOM 1
Beiträge: 11
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 12:00

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von TOM 1 » Do 10. Jan 2019, 08:03

Umgehend anderen Arzt aufsuchen !!
Es gibt diese zuhauf und ein paar wenige trauen sich auch an die Cannabis-Medizin ran bzw. behandeln dich damit.
"Suchen/telefonieren" ist hier die Antwort!
Sich von chemischen Keulen/Drogen kaputt machen zu lassen, kann doch nicht die Lösung sein!
Viel Glück und gute Besserung für Dich und deinen Psychiater!

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2341
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von Martin Mainz » Do 10. Jan 2019, 08:22

hoffnungslos89 hat geschrieben:
Mi 9. Jan 2019, 11:43
...Meine Psychologin fragte wie ich es geschafft habe. Ich antwortete : Cannabis.
...sprach ich meinen Psychiater auf Cannabis an. Er verweigerte es.
Darf die Psychologin das nicht verschreiben?

Ansonsten würde ich auch sagen, such Dir einen anderen Arzt, wenn dieser gar nicht mit sich reden läßt.
https://hanfverband-forum.de/viewtopic.php?f=22&t=7892

Viel Erfolg!

PS: Wo wohnst Du in etwa, wegen der Arztsuche
Foren-Putze und Teilzeitadmin

hoffnungslos89
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 11:27

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von hoffnungslos89 » Do 10. Jan 2019, 09:58

xator hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 06:54
Ich kann die auch nur den Rat geben dir einen anderen Arzt zu suchen.

Das es bei dir Tage und Wochenlang anhält finde ich auch komisch, aber jeder reagiert halt anderes, habe ich aber noch nie vorher gehört.

Ich kiffe seit über 25 Jahren und du bist der erste Fall, von dem ich höre, dass jemand seinen Körper für Gras hergibt. (Für harte Sachen ja das kennt man)

Darf ich mal fragen ob du ein Mann oder ein Frau bist und was für ein dummes Arschloch dein Dealer ist , deine Situation so auszunutzen?

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Arztsuche.
Wie ich schon dem anderen geschrieben habe. Die positive Wirkung bezog sich auf meine Erkrankungen.
Beim Dealer bekomme ich nur gegen Bargeld. Wenn ich dann pleite bin, dann muss ich dafür auch was machen und bekomme was ( nicht vom Dealer) sondern von irgendwelchen Typen, die sich das eher leisten können.

Umbrella-Man
Beiträge: 41
Registriert: So 19. Aug 2018, 22:15

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von Umbrella-Man » Do 10. Jan 2019, 16:46

Hey - wenn die Story echt stimmt - du hast PTSD und holst dir Cannabis/Hasch durch Prostitution?

Tu doch deiner Psyche einen Gefallen und tu dir diesen Mist nicht an (Prostitution). So wirst du nie aus deiner Problematik rauskommen. Auch wenn Cannabis toll hilft - aber das klingt wirklich nicht gut...

Und ich hab auch noch nie von jemandem gehört der dafür auf den Strich geht.

Hoffe dir tut Cannabis auf Dauer (hoffentlich mit Rezept) gut...

Dass da der Arzt erst recht nix verschreibt oder einen extremen "Sucht-Eindruck" bekommt ist ja total klar.

Andererseits Hut ab - dass jemand für Medizin auf den Strich geht. Leute verrecken an Krebs und würden das nicht tun... :roll:

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2341
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von Martin Mainz » Do 10. Jan 2019, 17:45

Strang gesäubert (offtopic gelöscht) und weiter. Bitte lasst die Beleidigungen, wer nichts beizutragen hat sollte schweigen.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 41
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: Arzt verweigert Cannabis. Illegal besorgen !

Beitrag von Crosser71 » Do 10. Jan 2019, 20:20

Martin Mainz hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 08:22

Darf die Psychologin das nicht verschreiben?
Wenn es nur eine Psychologin ist ohne Arztzulassung wird sie auch kein Cannabis verschreiben dürfen.

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“