Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Antworten
itssead
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 00:28

Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von itssead » Sa 6. Apr 2019, 00:58

Hallo Forum,

Ich habe heute den großen Zonk bei der Abholung meiner Cannabis Bestellung gezogen und will mit der kurzen Nachricht hier im Forum meine Erfahrung weitergeben idealerweise um andere vor Schaden zu bewahren!

Ich bestelle seit ca. 4-5 Monaten bei der bekannten Walburga Apotheke. Bisher alles ohne Probleme. Ich habe letzte Woche meine 20g Pedanios 22/1 getätigt und auf mein Paket gewartet. Das Paket wurde mir am Dienstag ohne Benachrichtigungsschein zugestellt und ich habe erst heute über die Nachfrage bei Walburga erfahren dass das Paket schon hier auf dem Hauptpostamt liegt.

Nachdem ich das Paket dann von der Post abgeholt habe und es wenige Minuten spätere öffnete der Schock: Bis auf das Füllmaterial war das Paket komplett leer. 2 x 10g Dosen Pedanios und Rezept(Rückschreiben) sind nicht im Paket.

Man kann erkennen dass das Paket von unten mit DHL / Deutsche Post Klebeband mit der Aufschrift: REPACKED zugeklebt wurde und der Boden leicht eingedrückt ist - wie dort aber potentiell 2 dicke Dosen Pedanios durchpassen sollen (noch inklusive Papier-Rezept) ist mir ein kleines Rätsel bzw. wurde dies professionell durchgeführt. Eine andere Erklärung habe ich nicht.

Die Walburga Apotheke meinte dann auf direkte Rückfrage und Zusendung von Fotos (ca. 10-15 Minuten nach Abholung des Pakets) ich hätte direkt die Annahme des Pakets verweigern müssen. So gilt es als zugestellt und ich muss mich direkt mit der Post rumärgern. Ich bringe morgen Paket und DHL Schadensanzeige (pdf zum ausfüllen) zur Post und sollte dann innerhalb von 14 Tagen was hören und kann euch bei Interesse auf dem Laufenden halten.

Egal wie es jetzt ausgeht: Paket sollte mit 500 EUR versichert sein (keine Ahnung ob ich es dafür direkt nicht annehmen hätte sollen), ca. 2 Wochen Wartezeit auf Reaktion auf die Schadensanzeige einplanen und die nächsten 20 Tage keine Medizin, läuft...

Wichtig!!! : Achtet bei euren Paketen aus den Versandapotheken unbedingt auf Beschädigungen, neu Verklebungen mit Paket/DHL/DP Band etc. -> Paketannahme verweigern!

Gruss itssead
Dateianhänge
damn.jpg
Foto vom Paket-Boden
damn.jpg (586.43 KiB) 2680 mal betrachtet

Umbrella-Man
Beiträge: 65
Registriert: So 19. Aug 2018, 22:15

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von Umbrella-Man » Sa 6. Apr 2019, 18:53

Könnte eine Epidemie werden...

xator
Beiträge: 31
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 15:37

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von xator » Mo 8. Apr 2019, 20:11

Hast du Anzeige bei der Polizei erstattet?

itssead
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 00:28

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von itssead » Di 9. Apr 2019, 09:39

Hallo, ich habe bis jetzt keine Anzeige erstattet und warte nun erstmal (zwangsweise) auf die Antwort von DHL.

Die Damen von der Post waren sehr freundlich und haben am Samstag meine Schadens/"Inhalt fehlt"-Meldung zum vorherigen Auslieferungszentrum geschickt und mich nochmal drauf hingewiesen dass die Apotheke informiert wird. Kann halt alles leider bis zu 14 Tage dauern.

Dem Arzt habe ich ebenso nicht vor davon zu erzählen. "Die haben mir mein Weed geklaut!!1" ist für mich eine echt schlechte Diskussionsgrundlage bei einem Arzt der sich mehrfach täglich Lügen und Aussreden von Suchtkranken (Opioide) herumschlagen muss. Klar kann ich auf mein Recht pochen, habe Fotos (15min nach Packetabholung), Dokumente, E-Mails etc. aber ich fühle mich halt erstmal direkt in der unterlegenen Position (speziell dann wenn ich eben noch keine klare "Ja ist bei uns weggekommen" Aussage von DHL habe).

ps. Das Packet ist mit 500 EUR versichert gewesen und mir ist bis jetzt noch nicht klar ob DHL (wenn alles passst und anerkannt wird) mir dann direkt 239,96 EUR zurück erstattet und ich dann einfach normal meine nächste Bestellung mit neuem Rezept tätige ODER ob DHL der Walburga Apotheke 239,96 EUR erstatten und diese dann "einfach" ohne neues Rezept ein neues Packet schicken hmmm

Hanfkraut
Beiträge: 815
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von Hanfkraut » Di 9. Apr 2019, 14:12

Dein Versender ist grundsätzlich für die Auslieferung verantwortlich!

Ich würde mich nicht bei der post melden!
Dafür ist der Versender verantwortlich!

Sollte es dennoch mit einer Ersatz Lieferung Probleme geben, so kannst du eine Beschwerde bei der OS Plattform einreichen.
(kostenlos für dich)
Den link dazu solltest du auf der Webseite des versenders finden!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

TOM 1
Beiträge: 38
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 12:00

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von TOM 1 » Mi 10. Apr 2019, 10:48

Ende November 2018 kam ein Einschreiben(!!!) nicht in Werl an! Schlussendlich sagte die deutsche Post:
...nicht mehr auffindbar!(Wenn man noch fragen hätte, könne man sich melden...)
Natürlich will man eine Entschädigung für eine Leistung welche nicht erbracht wurde!
Schlussendlich waren es 25€ Entschädigung. Diese kommt I. D. Regel nicht automatisch, sondern erst nach vielem hin-u.her...
Wurde meiner Meinung nach 100% gestohlen /unterschlagen! Es scheint System dahinter zu stecken!
Auch "Postler" lesen und wissen "Werl"...
Es verschwand scheinbar schon mehreres was "Werl" betrifft! Laut Aussage eines Arztes wurde ein Vorfall bereits der Polizei gemeldet und der "Post-Dieb" wurde erwischt. Scheinbar ist dieser Dieb/Vorfall nicht der einzigste in diesem "System" :?
Hat man dies seinem Arzt erklärt und hat dann noch Glück ein neues Rezept zu bekommen, ist "Werl" bereits wieder nahezu ausverkauft. Entweder man hat nun keine Cannabis Medizin oder man wählt halt dann eine der anderen Apotheken und bezahlt horrende Summen :cry:
Diese Realität holte bestimmt so manchen schon ein!

!!! GROßE VORSICHT IST HIER GEBOTEN !!!!

CommanderNYCD
Beiträge: 8
Registriert: Di 22. Jan 2019, 10:46

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von CommanderNYCD » Mi 10. Apr 2019, 12:34

Mal ne dumme frage ich wohne 250km von Werl entfernt. Ich würde morgen bestellen wollen bei denen aber durch die ganzen Diebstähle bin ich mir seh unsicher. Ich mein 60€ Sprit sind immer noch günstiger wie andere Apotheken oder ? Wie ist eure Meinung lieber hin fahren oder bestellen und das Risiko eines Diebstahls in Kauf nehmen?
Lg Commander

Hanfkraut
Beiträge: 815
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von Hanfkraut » Mi 10. Apr 2019, 16:34

... Wie schon erwähnt ist der Versender grundsätzlich dafür verantwortlich Das die Lieferung zugestellt wird!
Bei Verlust hat der versänder sich darum zu kümmern und ggf. Eine Ersatz Lieferung zu senden!

Und das ohne ein neues Rezept ausgestellt werden muß.!

Der Endverbraucher ist nicht verpflichtet Nachforschungen nach zu gehen!

Ggf. OS Plattform einschalten!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

itssead
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 00:28

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von itssead » Fr 12. Apr 2019, 11:28

Hi Hanfkraut,
... Wie schon erwähnt ist der Versender grundsätzlich dafür verantwortlich Das die Lieferung zugestellt wird!
Bei Verlust hat der versänder sich darum zu kümmern und ggf. Eine Ersatz Lieferung zu senden!
naja in meinem konkrekten Fall frage ich mich ob die Sendung dadurch dass ich diese angenommen habe nicht als zugestellt gilt.

Hab grade mit DHL telefoniert und warte auf einen Brief mit weiteren Anweisungen(?). Oh Mann ich hoffe das wird alles, wenn die sich
ganz blöd anstellen mache ich halt Anzeige bei der Polizei (bringt mir mein Geld aber wohl auch nicht schneller zurück).

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2719
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von Martin Mainz » Fr 12. Apr 2019, 16:27

Müssen Medikamentendiebstähle eigentlich angezeigt werden? Würde ja Sinn machen.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

itssead
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 00:28

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von itssead » Sa 13. Apr 2019, 13:35

Hi Martin,

ja, die Frage ist auch wieder hier: Wem wurde es geklaut? Der Apotheke oder mir?

Das angekündigte DHL Schreiben ist noch nicht im Briefkasten und ich weiss garnicht wie DHL die Sache jetzt sieht, Walburga wollten DHL eigentlich auch kontaktieren, auch hier noch keine e-mail.

Mork
Beiträge: 18
Registriert: Di 3. Okt 2017, 19:10

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von Mork » Mo 15. Apr 2019, 16:52

Geh bitte zur Polizei und melde es. Auch wenn es Dir unangenehm ist. Dir wurden Deine Medikamente geklaut, die sind sicher wichtig für Dich. Keine Ahnung wie die Walburger Apotheke das handhabt, habe dort noch nie bestellt, aber bei meinen Apotheken kommt ein Schild auf die Dose mit meinem Namen, also selbst wenn das Paket nur beschädigt wurde und es in der Sortiermaschine gelandet ist, kann jemand deinen Namen sehen und dich im Zweifel auch finden um an mehr zu kommen. Wenn Sie sogar das Paket gezielt aufgerissen haben, haben die auch deine Adresse. Damit ist nicht zu spaßen.

Falls die Sache polizeilich aufgeklärt wird, sorgst Du auch dafür das es anderen Leuten nicht passieren kann, da wären sicher einige Leute dankbar. DHL sollte auch schneller arbeiten wenn die Polizei da mit ins Spiel kommt. Lass dich nicht unter kriegen, dich trifft ja keine wirkliche Schuld. Das Du das Paket so angenommen hast ist dumm gelaufen, das passiert aber sicher nicht noch mal. Wenn es tatsächlich nur von unten sichtbar war, dass es geöffnet wurde, dann würde ich das auch als Argument bringen. Hätte man dich auch drauf hinweisen können bei der Abholung... Wer dreht ein auf den ersten Blick intaktes Paket schon um?

TOM 1
Beiträge: 38
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 12:00

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von TOM 1 » Mi 17. Apr 2019, 07:13

@Mork
Sehe ich ähnlich! Der Weg zur Polizei wäre hier wirklich zu überlegen um in Zukunft vielleicht das ein oder andere zu vermeiden...

itssead
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 00:28

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von itssead » Do 25. Apr 2019, 09:51

kleines Update:

Ich war bis jetzt nicht bei der Polizei (die nehme ich hier in diesem Bundesland auch definitiv nicht als Freund und Helfer war) da ich immer noch keine klare Aussage oder Schreiben habe ob es sich um einen Diebstahl handelt.

Ich habe die neue Bestellung bei Walburga bereits erhalten und es ist mir gleich mal direkt aufgefallen dass nicht mehr die regulären Paket-Boxen verwendet werden sondern Schuhkartons (unten geschlossen ist klar). Rückfragen bei anderen Patienten hier aus der Region bestätigen mir dies unabhängig. Dies kann kein Zufall sein sondern mein Paket war mich Sicherheit kein Einzelfall bzw. gab es vielleicht doch einen größeren Vorfall.

Ein bisschen genervt bin ich von der schlechten Kommunikationspolitik von Walburga die sich offenbar voll und ganz auf das "Paket wurde angenommen daher schlagen Sie sich bitte mit der DHL rum". Mails bleiben unbeantwortet, keine Informationsschreiben nichts. Taktik? Rat von Rechtsanwalt? ich weiß es nicht. (Dann klebt halt eure s. Pakete besser zu!)

Ich telefoniere heute nochmal mit der DHL.

itssead
Beiträge: 6
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 00:28

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von itssead » Mo 20. Mai 2019, 12:30

Hallo,

positive Nachrichten! Die DHL hat letzte Woche der Walburga Apotheke den kompletten Schaden erstattet (und die haben dann direkt zurück an mich überwiesen). yipii

crappy
Beiträge: 309
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von crappy » Mo 20. Mai 2019, 12:48

Danke für die Rückmeldung! Das hört sich doch gut an.

Mit den Schuhkartons kann ich bestätigen. Deichmann ist direkt daneben ;-)

Hanfkraut
Beiträge: 815
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von Hanfkraut » Mo 20. Mai 2019, 19:48

... Wie bereits schon erwähnt ist der Versender für den Erhalt der Ware verantwortlich und nicht der Käufer!


Ich würde niemals irgendwelche Lieferanten hinterher storken!
Dafür ist grundsätzlich der versänder zuständig!

Und wenn der Verkäufer das schriftlich euch so mitgeteilt, so könnt ihr den Verkäufer dafür sogar Abmahnen!
Weil es rechtlich nicht richtig ist und der Verkäufer Wettbewerbswidrig gehandelt hat!
Ganz egal was da verschickt wurde!
Ob es eine Jagd Waffe ist oder ein btm Rezept! Es spielt keine Rolle!
Meine Zeit wäre mir dafür auch zu schade!

Notfalls wendet man sich an der OS Plattform!

Ich bekomme sehr viel Post und erlebe jeden Monat irgendwelche Überraschungen wie Adresse nicht korrekt oder Empfänger nicht antrefbar! Etc. Und ich habe sogar ein Schild auf dem Zeiten der wahren Annahme drauf stehen!
Ich muss noch nicht einmal meine Post hinterher fahren! Die Lieferanten sind verpflichtet zu meinen Annahme Zeiten zu erscheinen!
Keine Firma in Deutschland storkt seine post hinter her!
Und bis heute wurde jedes Anliegen geklärt auf welchem Weg auch immer!

Privat Personen müssen ihre Sendung abholen damit sie nicht zurück geht! Das ist auch schon alles!
Aber um einer Sendung verfolgung und derrren Klärung ist rein freiwillig und kein Muss!

Manch Dienstleister hat sogar ne 0900 Nummer! Die muss niemand anrufen!

Also alles halb so schlimm!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

crappy
Beiträge: 309
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von crappy » Mo 20. Mai 2019, 21:16

Liebe/er Hanfkraut,

das Wort "OS Plattform" an die man sich wenden soll hast du nun schon mehrmals verwendet, ohne aufzuklären was du damit meinst oder wenigstens einen link zu setzen.

Kläre uns doch bitte auf was genau du damit meinst :-)

Hanfkraut
Beiträge: 815
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von Hanfkraut » Di 21. Mai 2019, 02:13

... Habe ich doch erklärt!

Hier gibt es Infos
https://www.haendlerbund.de

Die EU-Kommission stellt eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung zur Verfügung!

Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst außergerichtlich zu klären!

Die Streitbeilegungs-Plattform findest du hier!

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main ... how&lng=DE
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

TOM 1
Beiträge: 38
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 12:00

Re: Versandapotheken Bestellung: Diebstahl Paketinhalt!

Beitrag von TOM 1 » Di 21. Mai 2019, 12:10

itssead hat geschrieben:
Mo 20. Mai 2019, 12:30
Hallo,

positive Nachrichten! Die DHL hat letzte Woche der Walburga Apotheke den kompletten Schaden erstattet (und die haben dann direkt zurück an mich überwiesen). yipii
Danke für die Infos!

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“