Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Linksammlung Cannabis gegen Krebs



Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Thomas Schmidt am Di 30. Jan 2018, 15:22

Ich habe einen Artikel gefunden, der den aktuellen wissenschaftlichen Stand zu Cannabis bei Krebs relativ übersichtlich und neutral zusammenfasst:

https://www.kalapa-clinic.com/de/cannab ... eberblick/

LG

Thomas
Thomas Schmidt
 
Beiträge: 26

Registriert:
Mo 18. Dez 2017, 15:49


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Cura am Mi 31. Jan 2018, 20:02

Bericht über Behandlung von Hautkrebs.

https://www.leafly.de/cannabis-behandlung-hautkrebs/
Cura
 
Beiträge: 208

Registriert:
Mo 25. Dez 2017, 21:39


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Fraagender am Do 1. Feb 2018, 09:37

Thomas Schmidt hat geschrieben:Ich habe einen Artikel gefunden, der den aktuellen wissenschaftlichen Stand zu Cannabis bei Krebs relativ übersichtlich und neutral zusammenfasst:

https://www.kalapa-clinic.com/de/cannab ... eberblick/

LG

Thomas


Wieso wird dort f#####ing nochmal nur das CBD genannt das "Tumorzellen zum Platzen bringt" und nicht auch THC dass schon ewig dafür bekannt ist Krebszellen zur Apoptose zu führen? Was soll das???

Menschen die sich nicht auskennen halten sich dann nur an das leichter verfügbare CBD und sind dann enttäuscht wenn es nicht hilft...
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 442

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 02:54


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Thomas Schmidt am Do 1. Feb 2018, 12:51

Fraagender hat geschrieben:[
Wieso wird dort f#####ing nochmal nur das CBD genannt das "Tumorzellen zum Platzen bringt" und nicht auch THC dass schon ewig dafür bekannt ist Krebszellen zur Apoptose zu führen? Was soll das???

Menschen die sich nicht auskennen halten sich dann nur an das leichter verfügbare CBD und sind dann enttäuscht wenn es nicht hilft...


Hast du eine seriöse Studie, die das belegt? Der Artikel fasst ja lediglich verschiedene Studien zusammen und die Studie von Burkhardt Hinz hat sich halt auf CBD konzentriert..
Thomas Schmidt
 
Beiträge: 26

Registriert:
Mo 18. Dez 2017, 15:49


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Thomas Schmidt am Do 1. Feb 2018, 12:55

Fraagender hat geschrieben:Wieso wird dort f#####ing nochmal nur das CBD genannt das "Tumorzellen zum Platzen bringt" und nicht auch THC dass schon ewig dafür bekannt ist Krebszellen zur Apoptose zu führen? Was soll das???

Menschen die sich nicht auskennen halten sich dann nur an das leichter verfügbare CBD und sind dann enttäuscht wenn es nicht hilft...


Ein bisschen weiter unten im Artikel steht ja auch, dass es eine Studie von Manuel Guzman gibt, die besagt das THC eine tumorbekämpfende Wirkung hat.
Thomas Schmidt
 
Beiträge: 26

Registriert:
Mo 18. Dez 2017, 15:49


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Fraagender am Sa 3. Feb 2018, 17:09

Quellen bezüglich THC und Apoptose gibts genug! (Sicher einige abgesehen von der ersten Seite hier!)

Sorry wenn ich da bissel reagiert habe weil ich das Gefühl habe dass THC unter den Tisch gekehrt wird weils high macht

Habe mich sehr lange nicht auf dem Laufenden gehalten was CBD und Krebs angeht!

Mein Stand der Dinge war THC=Apoptose und CBD=Verhinderung der Streuung und Metastasierung - abgesehen von einem Fall in dem CBD alleine Brustkrebs geheilt hat.

Mittlerweile gibt es ja haufenweise Infos zu CBD und das es ebenfalls zur Apoptose führen kann.
In wie weit sich da THC und CBD unterscheiden versuche ich gerade herauszufinden - wenn es da überhaupt schon klare Aussagen dazu gibt.

Wenn CBD dem THC in der Krebsbekämpfumg gleichen sollte und zusätzlich Streuung verhindert wäre das großartig, vor allem für:

- Menschen die keinstenfalls THC konsumieren wollen oder können (20% der Menschen können Anandamid nicht/kaum abbauen im Gehirn und bekommen von THC i.d.R. sehr unangenehme Zustände!)

- Menschen die legal nur an CBD Produkte kommen


Ich werde noch etwas recherchieren und dann die erste Seite aktualisieren!

Gruß

Fraagend ;-)


PS: Die mit dem Anandamid Abbauproblem haben es eigentlich gut- sie sind dauerentspannt und kennens gar nicht anders! Man stelle sichxden Zustand nach dem Orgasmus vor, der dem High manchmal ähnelt für kurze Zeit- die haben das dauerhaft :-)
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 442

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 02:54


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon littleganja am Fr 23. Feb 2018, 12:44

Heute ist ein Bekannter von mir an Krebs gestorben, meiner Meinung nach trifft die Prohibition eine große Teilschuld. Gründe hierfür sind das mein Bekannter (Ü60) trotz Zureden meiner Schwiegermutter die eigentlich nicht Pro Cannabis ist, die hat aber die Situation richtig erkannt wollte ihm helfen, Reaktion oh mein Gott auf keinen Fall Cannabis oder CBD. Die Chemo hat zuvor nicht angeschlagen und es wurde zuletzt eine Stammzellen Therapie versucht die wegen den Nebenwirkungen abgebrochen wurde. Trotzdem kein Cannabis nicht mal CBD, er und seine Frau wollen von Cannabis nichts wissen. Heute morgen ist er im Bett eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht. Er war Mitarbeiter bei der Stadt also Beamter seit der Jugend, 2 Jahre Pension und das war es.
Die Prohibition hat bei Menschen Ü60 so gut funktioniert dass sie selbst wenn es um das wichtigste was es gibt im Leben das Leben an sich, Angst vor etwas haben was eigentlich Medizin ist. Aber Chemo und alles was sonst der Arzt sagt wird ja nicht so schlimm sein.....

Redet mit euren Omas und Opas so lange sie euch noch folgen können, macht gut was der Staat versaut hat. In den USA würde ich den Staat jetzt verklagen....

P.S. Ich will niemand von Chemo und Co abraten, das ist immer individuell! Jedoch sollte man sich nicht immer nur auf eine Option verlassen sondern alles versuchen inklusive Beten und Alternative Medizin. Im Notfall nach Indien oder China die haben auch noch Optionen.....
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon m0rb am Mo 26. Feb 2018, 17:36

mein vater is auch so ein kadidat. der würde noch eher 3 gramm IBUPROFEN fressen, als ein einziges mal an einem joint zu ziehen. alle ärzte, die einen nutzen in cannabis sehen sind "schwätzer", ist eh alles nur ein plan um die massen zu verdummen...

...ich will ihm soo gerne mal einen keks unterjubeln, aber das kann ich nicht bringen, weil der alte trotzkopf sich garantiert hinters steuer setzen und abhauen würde, sobald er spürt dass das nicht irgendein keks war.

dabei würds meinem alten herrn wirklich gegen viele seiner altersbeschwerden helfen - aber bring ihm das mal bei.
er meinte schon, dass er lieber starke schmerzen hat, als mein "gift" zu probieren. :( jedem das seine (ich darf das hier sagen, mein alter herr hat das ständig gesagt und ich hab erst anfang 20 gerafft, dass das über einem vernichtungslager stand und voll der nazi spruch ist!)
m0rb
 
Beiträge: 189

Registriert:
Mi 15. Nov 2017, 15:16

Wohnort:
Einzugsgebiet Männerheim

Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Martin Mainz am Di 27. Feb 2018, 08:32

littleganja hat geschrieben:Heute ist ein Bekannter von mir an Krebs gestorben

Mein Beileid!


Meine Miutter ist früh an Krebs gestorben. Nach der ersten Chemokur schien es wieder zu gehen, aber der Krebs kam wieder und er oder die zweite Chemo haben sie dann umgebracht. Damals wusste ich nicht, daß Cannabis evt. helfen kann, wenn vielleicht auch nicht direkt dann doch mindestens bei den Nebenwirkungen.

Hätten wir das Thema Cannabis als Medizin früher gehabt oder eben keine Prohibition und somit mehr Forschung, würde sie vielleicht noch leben. Zumindest wäre es ihr in dieser Zeit nicht so dreckig gegangen.
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1631

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon littleganja am Di 27. Feb 2018, 08:39

@Martin

Das tut mir wirklich sehr leid! Ich bin mir sicher deine Mutter ist immer wenn du an sie denkst bei dir, schützt dich und ist mit Sicherheit Stolz auf dich dass du hier anderen Menschen hilfst.
Zusammen schaffen wir es andere evtl dieses Schicksal zu ersparen!
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon littleganja am So 4. Mär 2018, 08:50

Wissenschaft/Mensch: Cannabis ist wirksam bei der Linderung von Symptomen von Krebspatienten

Eine Gruppe israelischer Wissenschaftler analysierte Daten von 2970 Krebspatienten, die zwischen 2015 und 2017 mit medizinischem Cannabis behandelt wurden, und fanden nützliche Wirkungen auf viele Symptome. Das Durchschnittsalter lag bei 59,5 Jahren, und 54,6 % waren Frauen. Etwa ein Viertel (26,7 %) hatte Vorerfahrungen mit der Droge. Die häufigsten Krebsarten betrafen die Brust (20,7 %), die Lunge (13,6 %), die Bauchspeicheldrüse (8,1 %) und den Darm (7,9 %).

Nach 6 Monaten waren 902 Patienten gestorben, und 682 hatten die Behandlung abgebrochen. Von den übrigen antworteten 1211 Patienten (60,6 %), und 95,9 % gaben eine Verbesserung ihres Zustandes durch Cannabis an, 45 Patienten (3,7 %) gaben keine Änderung und 4 Patienten (0,3 %) eine Verschlechterung ihres medizinischen Zustandes an. Die häufigsten Symptome waren Schlafstörungen (78%), Schmerzen (78%), Schwäche (73%), Übelkeit (65%) und mangelnder Appetit (49%). Die Autoren folgerten, dass Cannabis „als eine palliative Behandlung von Krebspatienten eine gut verträgliche, wirksame und sichere Option darstellt, um Menschen zu helfen, durch bösartige Erkrankungen verursachte Symptome zu bewältigen“.
(Quelle:https://www.cannabis-med.org/german/bulletin/ww_de_db_cannabis_artikel.php?id=532#2)
Zuletzt geändert von littleganja am So 4. Mär 2018, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon littleganja am Fr 6. Apr 2018, 15:12

REZEPTOREN CB2 UND GPR55 VERANTWORTLICH FÜR CANNABIS-WIRKUNG BEI KREBS

Der folgende Text ist die editierte Übersetzung des Abstracts einer Studie von Moreno et al. (siehe Quelle am Ende des Beitrags). Die Links, Erklärungen in eckigen Klammern und die optische Strukturierung wurden zum leichteren Verständnis von HanfHeilt.net hinzugefügt.

CB2-GPR55-Rezeptor-Hetomere modulieren die Kommunikation in Krebszellen
Abstract
Die G-Protein-gekoppelten Rezeptoren CB2 (CB2R) [Cannabinoid-Rezeptor 2] und GPR55 kommen in erhöhter Zahl in Krebszellen und menschlichen Tumoren vor. Da eine Modulation der GPR55-Aktivität durch Cannabinoide angeregt worden ist, analysierten wir, ob dieser Rezeptor an den Effekten von Cannabinoiden auf Krebszellen beteiligt ist. Hier [in dieser Studie] zeigen wir auf,

dass CB2R und GPR55 in Krebszellen Heteromere bilden;
dass diese Strukturen einzigartige Signaleigenschaften aufweisen;
und dass die Modulation dieser Heteromere die antitumorische Eigenschaft von Cannabinoiden in vivo beeinflussen kann.
Diese Erkenntnisse legen die Existenz bisher unbekannter Signalplattformen offen, die dabei helfen, das komplexe Verhalten von Cannabinoiden zu verstehen und die neue Ziele für therapeutische Maßnahmen in der Onkologie darstellen könnten.

Quelle: Moreno, E., Andradas, C., Medrano, M., Caffarel, M.M., Pérez-Gómez, E., Blasco-Benito, S., Gómez-Cañas, M., Pazos, M.R., Irving, A.J., Lluís, C., Canela, E.I., Fernández-Ruiz, J., Guzmán, M., McCormick, P.J., Sánchez, C.: „Targeting CB2-GPR55 Receptor Heteromers Modulates Cancer Cell Signaling.“ in The Journal of biological chemistry, ePub: 18.07.2014 auf JBC.org; http://bit.ly/1oM3bon (Volltext)
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Fraagender am So 8. Apr 2018, 20:54

Wieso ist das nicht mehr oben angepinnt?

Gründe?
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 442

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 02:54


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Martin Mainz am Mo 9. Apr 2018, 13:51

Fraagender hat geschrieben:Wieso ist das nicht mehr oben angepinnt?

Gründe?

War scheinbar zeitlich begrenzt von Sabine (kann man beim Anpinnen einstellen)
Im medizinischen ist generell viel angepinnt, zu viel beeinträchtigt die Übersicht.

Gruß, Martin
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1631

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Linksammlung Cannabis gegen Krebs

Beitragvon Fraagender am Mo 9. Apr 2018, 17:32

Hmmm ok... automatisch gibts nichts zu klagen.

Hoff dass das vielleicht oben landet... auch wenns kontrovers ist... ist ja nicht grad das unwichtigste Thema...
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 442

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 02:54


Vorherige

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste