Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken



Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

Beitragvon alpr am So 23. Jul 2017, 07:16

Ich war am Freitag in meiner Apo und hab ein Rezept für Bedrocan abgegeben, Chef meinte das ALLES ausverkauft ist für unbestimmte Zeit, in 14 Tagen bekommt er evtl. Pedanius 18/1, aber nicht sicher, er schaut was er bekommt.
Er meinte auch das eine Kostenübernahme für eine bestimmte Sorte nicht rechtens ist, entweder gilt die Kostenübernahme für alle oder keine, egal was die Kk schreibt (habe nur für Bedrocan eine Zusage).
Habe dann die AOK Bayern angerufen und der Sachbearbeiter meinte das ich einen neuen Antrag stellen muss, hab ihm gesagt was der Apotheker mir gesagt hat, dann meinte er, wenn der Arzt es mir verschreibt muss ich keinen Antrag stellen, nur wenn der Arzt mir kein anderes verschreiben will, verstehe zwar nicht wie ich dann ein Rezept bekommen soll wenn der Arzt mir kein Rezept ausstellt.
Werde nächste Woche mal bei der Bfarm anrufen, schauen was die so sagen, ruft doch auch alle an, die Bfarm muss wissen wie beschissen dies ganze ist.

Gruß

Alex
alpr
 
Beiträge: 100

Registriert:
Di 28. Feb 2017, 13:00


Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

Beitragvon DrGreenthumb am So 23. Jul 2017, 18:10

Das wird anscheinend von jeder KK anders gehandhabt. Ich z.b. habe einfach ne generelle Kostenübernahme für sämtliche Medikamente welche THC und CBD enthalten. Es entscheidet bei mir allein der Arzt und ich selber welche Sorte.

Auf eine einzige Sorte das Ganze zu beschränken ist ja allein wegen den aktuellen Lieferproblemen ein schlechter Witz mMn
DrGreenthumb
 
Beiträge: 236

Registriert:
Do 18. Mai 2017, 15:53


Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

Beitragvon Martin Mainz am Mo 24. Jul 2017, 10:00

alpr hat geschrieben:... dann meinte er, wenn der Arzt es mir verschreibt muss ich keinen Antrag stellen, nur wenn der Arzt mir kein anderes verschreiben will, verstehe zwar nicht wie ich dann ein Rezept bekommen soll wenn der Arzt mir kein Rezept ausstellt.


Da hast Du ihn wohl auf dem falschen Fuß erwischt und er hat irgendeinen Blödsinn erzählt..
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1775

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

Beitragvon CBDManiaK am Mo 24. Jul 2017, 14:14

hier sieht man mal was passiert, wenn wir keine medizin bekommen.

@danny: respekt an dich, das du dich traust das online zu stellen. kopf hoch, halt durch.
@all: bitte teilt dieses video wo ihr nur könnt.

https://youtu.be/KMf72P3OHpM
CBDManiaK
 
Beiträge: 145

Registriert:
Di 21. Mär 2017, 20:53


Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

Beitragvon Schwarzwälder am Di 25. Jul 2017, 17:06

Hallo zusammen, ich habe am 20.7 eine Dose pendanios 18 u. Vom restbestand 1 Dose bedrocan bekommen.


Bei der AOKBW kann ich jede Sorte oder Präparat verschreiben lassen.

Die Woche warte jetzt auf Bakerstreet könnte jeden Tag Lieferbar sein.
Schwarzwälder
 
Beiträge: 38

Registriert:
Mi 14. Jun 2017, 20:52


Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

Beitragvon Florian am Sa 29. Jul 2017, 13:18

Jetzt hat sich der Liefertermin von Argyle und Penelope von Ende September laut Apo auf November verschoben.
Für Pedanios 8/8 gibts noch gar keinen Liefertermin, bin grad ratlos. Frage mich wofür ich um Kostenübername kämpfe wenn ich danach nicht mit einer Therapie beginnen kann. Leider hilt das zuletzt verfügbare Bedica und Bedrobinol nur begrenzt bei mir...Brauche unbedingt CBD Sorte :? :cry: :twisted:
Florian
 
Beiträge: 533

Registriert:
Mo 5. Jun 2017, 11:44


Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

Beitragvon Sabine am So 30. Jul 2017, 03:35

"Lieferengpass: Cannabis fast ausverkauft

Apotheken und Patienten melden, dass der Zugang zu Cannabis als Arzneimittel immer schwieriger wird. Apotheker warten häufig mehrere Wochen auf die Lieferung – für Patienten heißt es dann zunächst Therapiepause. Doch was ist der Grund? Der Lieferant Pedanios klärt auf.

Nach Zahlen von QuintilesIMS wurden von März bis Mai 80 Prozent mehr Cannabis verordnet. Die Marktforscher wollen nicht von einem Boom sprechen, schon weil die Ausgangsbasis niedrig war. Allerdings stellt die zeitnahe medizinische Versorgung mit Medizinalhanf fünf Monate nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes eine Herausforderung dar. Die Importeure sind nur eingeschränkt oder gar nicht lieferfähig. Patienten, die seit Gesetzesänderung eine Therapie über die Apotheke begonnen haben oder fortführen, stehen vor dem Problem, dass sie wochenlang auf ihre Medikation warten müssen.

Cannabis-Blüten werden derzeit beispielsweise von ACA Müller importiert; zudem haben sich Fagron und Spektrum Cannabis – ehemals MedCann – auf dieses Feld spezialisiert. Der führende Lieferant ist Pedanios; das Unternehmen wurde vor Kurzem für 15,7 Millionen Euro von Aurora Cannabis gekauft, dem führenden kanadischen Hersteller von Medizinalhanf.

Von dem Lieferengpass sind bei Pedanios sowohl die Bedrocan-Sorten aus den Niederlanden, als auch eigene Varietäten aus Kanada betroffen. Das niederländische Gesundheitsministerium habe ein „Kapazitätsproblem“, sagt Geschäftsführer Patrick Hoffmann. Denn die Produktion sei nicht darauf angelegt, den deutschen Markt zu beliefern.
...
Derzeit sei insbesondere die Nachfrage zu Bedrocan-Varietäten sehr hoch. „Den Lieferengpass kann man theoretisch beseitigen, in dem man mehr Cannabis aus Kanada importiert“, erklärt Hoffmann. Das Problem sei jedoch, dass das deutsche Jahreskontingent an Cannabis beim Internationalen Suchtstoffkontrollrat (INCB) bereits erreicht sei.

Laut Hoffmann muss nun die jährliche Gesamtmenge neu geschätzt und angepasst werden. „Die Behörden haben nicht frühzeitig gehandelt“, kritisiert er. Der INCB erteile aktuell keine Einfuhrgenehmigung, somit sei eine Versorgung mit Medizinalhanf aus Kanada derzeit nicht möglich. Aufgrund langer Prozessketten sei zudem die Änderung der Importgenehmigung zeitaufwendig.

Um die aktuelle Versorgungslage zu verbessern, plant Pedanios eine Zusammenarbeit mit einem zweiten Lieferanten. Dieser soll pro Monat 500 kg Cannabis liefern.

Dazu müsste der Importeur neue Genehmigungen für den Import sowie den Betäubungsmittelhandel bekommen. Aufgrund der behördlichen Abläufe sei dies ein langwieriger Prozess. Hoffmann rechnet damit, voraussichtlich im September wieder lieferfähig zu sein – vorausgesetzt, bürokratische Hürden wurden bis dahin überwunden. "


http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichte ... 91121924eb
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon DrGreenthumb am So 30. Jul 2017, 14:11

Interresanter Artikel!

Wenn das wirklich stimmt, liegt das Problem dann ja eindeutig auf Behördenseite und nicht an den Lieferanten/Produzenten selber.

Ich hoffe echt unsere tolle Regierung handelt möglichst bald damit mehr aus Canada importiert werden darf!

Aber leider mahlen die Mühlen da ja bekannterweise sehr langsam...
DrGreenthumb
 
Beiträge: 236

Registriert:
Do 18. Mai 2017, 15:53


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon littleganja am So 30. Jul 2017, 14:44

Wie ich vermute hatte, die Vertraglich festgelegte Jahresmenge was die Belieferung angeht ist jetzt schon erreicht!
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 3238

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon alpr am Mo 31. Jul 2017, 05:24

Tja, da sind wir wohl selber schuld, was wählen wir auch die CDU/CSU.
alpr
 
Beiträge: 100

Registriert:
Di 28. Feb 2017, 13:00


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon Sabine am Mo 31. Jul 2017, 06:30

"Wir" ? :shock:

wohl eher nicht :lol:
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon DonHibachi am Mo 31. Jul 2017, 08:46

Ob schwarz rot oder grün , die Elitennähe lässt einen Wandel eh nicht zu


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
DonHibachi
 
Beiträge: 79

Registriert:
Di 23. Mai 2017, 23:26


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon alpr am Mo 31. Jul 2017, 18:06

Sabine hat geschrieben:"Wir" ? :shock:

wohl eher nicht :lol:


Ich kann ja schlecht schreiben das einige so dumm sind und die CDU/CSU wählen, deswegen wollte ich es mit "wir" verharmlosen ;)
alpr
 
Beiträge: 100

Registriert:
Di 28. Feb 2017, 13:00


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon Sabine am Mo 31. Jul 2017, 18:41

Ein gewisser Teil ist vielleicht wirklich "dumm", will heissen, sie denken nicht viel drüber nach, wo sie ihr Kreuzerl machen, halt da, wo man es immer gemacht hat.

Aber nicht wenige profitieren davon, bisherige Geschäftsbeziehungen am Laufen zu halten und zukünftige zu fördern. Vor allem im überschaubaren (ländlichen) Bereich.
Sabine
 
Beiträge: 7662

Registriert:
Fr 18. Apr 2014, 08:15


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon DanielZappel am Mo 31. Jul 2017, 21:57

Wahlfaul. Das Problem sind die Nichtwähler. Würden die alle ihr Kreuzchen setzen, würde die CDU sicher nicht so gut dastehen. Nur, wen wählen von den anderen ? Im DHV war ja mal diese parteiforschung auf Wählbarkeit für cannabisfreigabe.
Ich war hinterher so schlau wie vorher. Ich weis nur sicher, dass mein kreuz weder bei CDU noch SPD sein wird. Die belügen uns seit Jahren und halten uns hin. Retten sich von Legislatur direkt in die Sommerpause und vertagen grundsätzlich jede Entscheidung.
DanielZappel
 
Beiträge: 328

Registriert:
Mi 26. Apr 2017, 13:26


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon Martin Mainz am Di 1. Aug 2017, 11:03

Offtopic - zu Parteien kann man sich hier äußern: viewtopic.php?f=57&t=6752
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1775

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon Speedy-BW am Di 1. Aug 2017, 17:14

Keine Poloischen Diskussionen bitte, beim Thema bleiben :lol:
Ich bin ich und das ist gut so :P
Speedy-BW
 
Beiträge: 154

Registriert:
Mo 8. Mai 2017, 12:20

Wohnort:
Ravensburg

Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon Speedy-BW am Di 1. Aug 2017, 17:16

politischen !!

Scheiß Tipperei :roll: :mrgreen:
Ich bin ich und das ist gut so :P
Speedy-BW
 
Beiträge: 154

Registriert:
Mo 8. Mai 2017, 12:20

Wohnort:
Ravensburg

Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon Martin Mainz am Di 1. Aug 2017, 17:43

Man kann seinen Beitrag übrigends auch editieren. Und löschen übrigends auch ;) Immer schön die Stränge sauberhalten. In der Feldzucht nennt man das ausgeizen.
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1775

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Lieferzeiten/Engpässe bei Apotheken

Beitragvon heikejo am Do 3. Aug 2017, 11:37

Ja in meiner Apotheke gibt`s derzeit auch kein Cannabis, bin gespannt wann in D endlich mal Gewächshäuser für Hanf gebaut werden ...Hat jemand schon Erfahrung mit Erlaubnis zum Eigenanbau bei Lieferengpässen der Apotheke??? :lol:
heikejo
 
Beiträge: 7

Registriert:
Mi 12. Jul 2017, 18:29


VorherigeNächste

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste