Seite 3 von 7

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Mo 22. Mai 2017, 20:24
von Thuja
Darf ich fragen, was es heißt, wenn da steht "bestrahlt"?

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Mo 22. Mai 2017, 20:44
von Martin Mainz
Rosa hat geschrieben:Darf ich fragen, was es heißt, wenn da steht "bestrahlt"?

Schau mal bitte auf der Seite 2 dieses Themas, da wurde schon mal gefragt.

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Mo 22. Mai 2017, 22:34
von CBDManiaK
Duck hat geschrieben::lol:
Schlechte ernte :lol: hats gehagelt oder wars zu kalt :?
:lol: :lol: :lol: :lol:


weder noch...zu dieser jahreszeit kann es nur indoorgrow sein.

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 23. Mai 2017, 05:48
von Duck
CBDManiaK hat geschrieben:
Duck hat geschrieben::lol:
Schlechte ernte :lol: hats gehagelt oder wars zu kalt :?
:lol: :lol: :lol: :lol:


weder noch...zu dieser jahreszeit kann es nur indoorgrow sein.



Klar is immer indoor :lol: das was ein scherz ;)

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 23. Mai 2017, 19:45
von bushdoctor
bandulu hat geschrieben:War eben in der apotheke die mir sagte das bediol wegen schlechter ernte erst wieder im oktober lieferbar ist!?

Genau das habe ich heute ebenfalls von einem Patienten gehört! Denen ist wohl die Bediol-Ernte "verschimmelt"...

Vor ein paar Tagen könnte aber noch eine Lieferung Bediol in die BRD gelangt sein... Ich prüfe das gerade.

...gibt´s denn aktuell noch CBD-Alternativen? Von Agryle und Pedianios 8/8 habe ich gehört, dass diese auch derzeit nicht verfügbar sind... Wie sieht es bei Penelope aus?

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Mi 24. Mai 2017, 13:56
von bushdoctor
bushdoctor hat geschrieben:Vor ein paar Tagen könnte aber noch eine Lieferung Bediol in die BRD gelangt sein... Ich prüfe das gerade.

Am 18.05.2017 ging wohl noch eine Lieferung Bediol raus. Eine Patientin in Bayern bekam an diesem Tag fünf Dosen in der Apotheke. Die Frage ist nun nur, ob dies noch "Altbestände" bei Groß-/Zwischenhändlern oder es schon die letzte Lieferung aus den Niederlanden vor Oktober 2017 waren.

Kann sonst noch irgendwer den aktuellen Lieferengpass bei Bediol bestätigen?

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Mo 29. Mai 2017, 21:16
von Martin Mainz
Stand 29.05.2017, Quelle IACM Forum

NICHT lieferbar sind zur Zeit:

Bedrolite (LT Mitte Juni)
Bediol (LT November)
Houndstooth (LT Mitte Juli)

Pedanios 14/ sowie 8/8 (ohne LT)

Tipp: Antrag bei der KK nicht nur für eine Sorte, sondern gleich mehrere stellen. Begründung: mögliche Lieferengpässe bei nur einer Sorte. Geht auch nachträglich (ohne nochmal MDK!). Angeblich gibt es auch Rezepte, wo einfach nur C-Blüten drauf steht.

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Mo 29. Mai 2017, 23:42
von HerrChaos
Danke für die aktuelle Info Martin.


Martin Mainz hat geschrieben:Tipp: Antrag bei der KK nicht nur für eine Sorte, sondern gleich mehrere stellen. Begründung: mögliche Lieferengpässe bei nur einer Sorte. Geht auch nachträglich (ohne nochmal MDK!). Angeblich gibt es auch Rezepte, wo einfach nur C-Blüten drauf steht.


Anträge zur Kostenübernahme, mit bloßer Angabe Cannabisblüten bzw mit Angabe mehrerer Sorten, gehen sicher. Abhängig von der KK.
Aber auf dem Rezept müssen Cannabisblüten dann durch Angabe der Sorte oder des Wirkstoffgehaltes spezifiziert werden.
Eventuell ändert sich das ja bald.

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 12:22
von Martin Mainz
Stand 06.06.2017, Quelle IACM

folgende Sorten sind z.Z. nicht lieferbar:

Bedrolite (Kleinmengen ab Mitte bis Ende Juni)

Bediol (Liefertermin November)

Houndstooth (LT September)

Penelope (LT September)

Pedanios 14/1 (ohne Liefertermin)

Pedanios 8/8 (ohne Liefertermin)

Baker Street (Liefertermin Mitte Juli)

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 16:07
von Speedy-BW
Heute aktuell in Apo nach gefragt wegen Rezept Ausstellung:
Bedrocan ist alles lieferbar außer Bediol ( LT Okt 2017)

Die anderen Hersteller haben Sie nicht nach gefragt. Bin ja wirklich gespannt ob ich meine 30 Gr. wirklich die nächsten Tage holen kann.
Apo muss sich aber auch nochmals Genehmigung für Cannabis bei der AOK holen.

Den Vapo, habe ich auch gleich via Rezept bestellt, mal gespannt wie schnell da die genehmigung bekomme

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 18:18
von Thuja
Wenn man Ersatzsorten mit dem Arzt beantragen möchte, weil scheinbar Lieferengpässe ein Problem sind in der Versorgung, wie wird das im Antrag beschrieben und wo?
Wie wird vermerkt, dass die eine Sorte "nur" bei Lieferproblemen nötig ist und normal die eine jene vorrangig ist?
Also auf dem Rezept?

LG und Danke schonmal,
Thuja

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 18:22
von Duck
Wenn alle sorten von der kk genhmigt sind, kann er draufschreiben was er will.

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 18:49
von Speedy-BW
Bei meiner Genehmigung steht nur 30 Gramm und Cannabisblüten unzerteilt drauf

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 18:56
von Duck
Dann schreibt er das drauf was da ist und dir hilft.
Fertig ;)

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 19:01
von Sabine
Wo habt ihr das her, das man für jede Sorte eine neue Genehmigung braucht? Haben das die KK's Euch so schriftlich mitgeteilt?

Hatte beim ersten genehmigten Rezept zwei Sorten von Bedrocan, beim zweiten welche von Tweed und gucke mal, was morgen so da ist.
Bis jetzt kam keine Mecker von der KK, die Sorten wurden auch in der Genehmigung nicht genau definiert.

Wie soll Patient und Arzt denn ohne Studie so genau wissen, was gegen was hilft? Wieder sehr widersprüchlich :roll:

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 19:04
von Duck
Hier gibts doch leute die nur bestimmte sorten genehmigt bekommen haben.
Klar is es Unfug...

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 19:05
von Florian
Hmmm also mir sagte der Arzt auf Anfrage des MDK muss er aus der Liste Sorten ankreuzen.....vielleicht es es da am Besten alles anzukreuzen.
Auf dem Rezept sollte dann lt Arzt auch Cannabisblüten mit Sorte und Menge stehen oder alternativ der THC Bereich ob das so stimmt wird sich bei meinem ersten Rezept erweisen :?:

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 19:45
von studenmuenster
Florian hat geschrieben:Hmmm also mir sagte der Arzt auf Anfrage des MDK muss er aus der Liste Sorten ankreuzen.....vielleicht es es da am Besten alles anzukreuzen.


Alle ankreuzen ist keine Alternative, denn es kommen immer neue Sorten auf den Markt und ab 2019 welches aus Deutschland, das wieder anders heißt.
Einfach allgemein für Cannabisblüten den Antrag stellen, nicht auf eine Sorte festlegen!

Der Gesetzgeber differenziert Cannabisblüten nicht tiefgehender, daher muss die Krankenkasse entweder alle Sorte zahlen oder sie lehnt ab.
Dass manche nur ne Kostenübernahme für eine oder wenige Sorte haben, ist meist das Resultat von Unwissenheit bei Antragsstellung oder weil es Leute mit AG sind, die genau wissen was sie brauchen.

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 19:59
von Florian
Aber was will man machen wenn der MDK in einem sogenannten Arztfragebogen aufgefordert wird die Sorten anzukreuzen.
Sowie die einzeldosis, tagesmenge und monatsmenge?

Re: Lieferzeiten Apotheke (bei Canada-Sorten) ?

BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 20:17
von Sabine
Soweit ich mich erinnere, hat meine Ärztin die Anfangsdosen genannt und dann "nach Bedarf" eingetragen.

Wegen den angekreuzten Sorten muss ich morgen noch mal nachfragen. Vielleicht hat sie da auch "nach Bedarf" eingetragen. Aber es war sicher eine Sorte mit ausgewogenen THC/CBD-Verhältnis und eine mit hohen THC-Gehalt dabei. Wobei es doch eigentlich wurscht ist, von welcher Firma es kommt, Hauptsache die % stimmen. Wird doch mit anderen Medis auch so gemacht, bei mir z.b. ist der Hauptwirkstoff "Capecitabin", den habe ich in den letzten Jahren von ca. 5 Firmen erhalten, je nachdem welche Firma grad der günstigste Anbieter war.