Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen



Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon M-M-C am Do 4. Mai 2017, 13:44

Moin,
vielleicht kann mir ja hier jemand einen Tip geben, wo ich einen Arzt finde, der mir bei meiner Schmerztherapie etwas unter die Arme greift.
Kurze Info über meinen Zustand:
Ich hab mir vor Jahren den Ellenbogen gebrochen und das Gelenk ist leicht schief zusammengewachsen. Damit sich das nicht versteift und ich den Arm mit Anfang Zwanzig nicht gleich wegwerfen kann musste also eine OP her.
Naja, jetzt hab ich drei Bohrlöcher im Gelenk, Kunstsehne, transplantierte körpereigene Sehne, getrennte und an anderer Stelle neu zusammengesetzte Nerven und Muskeln, entzündliche Arthrose im Gelenk (die Gelenkkapsel fehlt komplett, die Knochen reiben direkt aufeinander und nutzen sich immer mehr ab) und so weiter.
Über die Jahre ist der Nerv und das Gelenk schon so kaputt gegangen, das ich jetzt bereits auf Oxycodon bin... unter anderem, die Arthrose muss mit was anderem behandelt werden (Arcoxia). Allerdings habe ich jetzt schon eine körperliche Abhängigkeit aufgebaut, Opiate sind eben echt nicht ohne. Ausserdem machen mich Opiate ein bisschen "blöd", ich bringe im Job nicht mehr die Leistung wie früher und auch mein Privatleben leidet. Unter Cannabiseinfluss "funktioniere" ich einfach besser als rein auf Opiaten.
Ich habe allerdings bemerkt, das ich die Opiate um die Hälfte reduzieren kann, wenn ich etwas Cannabis dazu nehme. Früher hatte Cannabis auch alleine gereicht, ich nehme es schon mehrere Jahre gegen die Nervenschmerzen. Allerdings ist mir das im Moment zu gefährlich, die rechtlichen Konsequenzen einer Selbst-Medikamentation sind mir als frischer Familienvater dann doch zu heftig. Besonders da ich auf meinen Führerschein angewiesen bin.
Ich habe jetzt also die Wahl: Entweder gehen ich vor Schmerzen oder von den Schmerzmitteln zu Grunde, ich konsumiere weiterhin illegal und gefährde dadurch meine Familie (zu mal ich keinen Bock auf den Schwarzmarkt habe) oder ich finde einen Arzt, der mir helfen kann.
Eine Besserung meines Zustandes ist leider nicht in Sicht, eher eine Verschlechterung da das Gelenk sich immer weiter abnutzt und der Nerv immer stärker geschädigt wird.
Ab wann kann man eigentlich mit einer Kostenübernahme durch die Krankenkasse rechnen? Ist es ein gutes Argument, das ich jetzt schon auf BTM bin und es nicht mehr ordentlich wirkt?
Sorry für mein "auskotzen", aber ich schwanke jetzt gerade beim Schreiben dieses Beitrages zwischen einem euphorischen Opiat-High und fiesen Schmerzen :?
M-M-C
 
Beiträge: 10

Registriert:
So 15. Feb 2015, 11:11


Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon KONOPJA am Do 11. Jan 2018, 15:39

Ich würde mich der Suchanfrage gerne anschließen.

Suche einen Arzt im Gebiet zwischen Hildesheim, Celle, Stadthagen, Hannover, Wunstorf
Gerne Kassenarzt, zahle zur Not aber auch erstmal Selber
KONOPJA
 
Beiträge: 96

Registriert:
Mi 1. Nov 2017, 20:32

Wohnort:
kleines Dorf in Niedersachsen

Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon aksiri am So 11. Feb 2018, 10:53

ich auch!
suche Arzt in um bremen/verden/oldenburg/hamburg/hannover!
gerne per pm!
aksiri
 
Beiträge: 2

Registriert:
Mi 10. Jan 2018, 13:00


Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon Sabata am Mo 12. Feb 2018, 14:25

Guten Tag.
Ich suche dringend einen Arzt in Nähe von Hannover.
Notfalls kann es auch ein längeren Weg auf sich nehmen.
Zu meiner Problematik:
Ich leide seit über 6 Jahren an Depressionen und Angstzuständen.
Eine Besserung tritt nur auf, wenn ich Cannabis Blüten inhaliere.
Ansonsten ist nicht mal mehr schlafen möglich.
Mein Krankheitsverlauf ist dokumentiert und mein Therapeut steht hinter meinem Therapiewunsch.
Leider unterstützt sein Klinikum die Therapie mit Cannabis nicht. Leider keine Erfahrung wird als Argument genannt.
Wenn mir jemand Tipps geben könnte wäre ich sehr dankbar.
Sabata
 
Beiträge: 4

Registriert:
Mo 12. Feb 2018, 13:36


Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon KONOPJA am Mo 12. Feb 2018, 22:54

In Hannover wird das wohl nichts werden...
Falls doch, nehme ich auch gerne einen Anonymen Hinweis...
(Auch per Privatrezept)
KONOPJA
 
Beiträge: 96

Registriert:
Mi 1. Nov 2017, 20:32

Wohnort:
kleines Dorf in Niedersachsen

Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon Sabata am Di 13. Feb 2018, 11:56

Das scheint ja echt schwierig zu sein.
Hab jetzt bestimmt 20 Ärzte angerufen, niemand ist bereit sich wenigstens damit auseinander zu setzten.
Wäre echt sehr dankbar wenn mir jemand , auch per PN einen Tipp senden könnte.
Bräuchte auch nur ein Privatrezept.
Wenn nicht bei mir in Hannover, dann auch woanders.
Befunde meines Therapeuten und Therapieempfehlung sind lückenlos vorhanden.
Sabata
 
Beiträge: 4

Registriert:
Mo 12. Feb 2018, 13:36


Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon Hawking_nds am Fr 16. Feb 2018, 14:25

Frau dr steinweg in Oldenburg ist dem Thema nicht völlig abgeneigt.
Herr dr Schneider Harpstedt hat wohl auch Erfahrung diesbezüglich.
Hawking_nds
 
Beiträge: 1

Registriert:
Fr 16. Feb 2018, 14:15


Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon moepens am Fr 16. Feb 2018, 15:36

Wenn man Ärzte ohne ihr ausdrückliches Einverständnis öffentlich nennt erweist man ihnen und betroffenen Patienten imo einen Bärendienst.
moepens
 
Beiträge: 467

Registriert:
Fr 16. Jun 2017, 06:45


Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon cannapain am Fr 16. Feb 2018, 17:33

moin,
ich bekomme seid heute Dronabinol als Schmerzmittel gegen meine chronischen Schmerzen in beiden Beinen ( lange geschichte, egal ).
mein hausarzt hat mich zum Schmerzklinikum Bremen ( Klinikum Links der Weser ) geschickt.
aufgrund schlechter Leberwerte nach einer ausgeheilten Hepatitis C sollte ich keine üblichen schmerzmittel nehmen.
Opiate scheiden aufgrund einer eingeschränkten Darmtätigkeit aus, und ich habe diese auch abgelehnt da ich eine Abhängigkeit von den Medikamenten befürchtete.
Ich sollte dann einen Antrag bei meiner KV stellen und dieser wurde erstmal abgelehnt aber nach erläuterung der Problematik meinerseits genehmigt.
Das Rezept habe ich dann wieder über meinen Hausarzt bekommen bzw. er hat das alles mit dem Apotheker geklärt.
Ich bei der KV bereits angekündigt das ich bei unwirksankeit von Drobabinol Cannabis in Blütenform beantragen werde.
Ich der Weg über das Schmerzklinikum ist eine gute Wahl, wenn die Empfehlung der medikamentierung von da kommt sieht das glaube ich ganz gut aus

Ich muss aber sagen das ich heute, am ersten Tag der Einnahme, ziemlich zufrieden bin 8-) .

viel glück und

grüne grüsse, scholle
cannapain
 
Beiträge: 4

Registriert:
Do 15. Feb 2018, 18:20


Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon josh am So 18. Feb 2018, 04:36

Ich suche ebenfalls einen Arzt in Bremen, der Cannabis verschreibt...
josh
 
Beiträge: 1

Registriert:
So 18. Feb 2018, 04:23


Re: Suche Arzt im Raum Niedersachsen/Bremerhaven/Bremen

Beitragvon Adhsmo am So 8. Apr 2018, 10:08

Ich brauche unbedingt Hilfe. Ich leide seIT der Kindheit an ADHS und habe seit dem ich 16 bin Depressionen und bin auch deswegen in Behandlung. Ich habe sämtliche Chemie Keulen hinter mir und möchte gerne Bedrocanoch verschrieben bekommen doch die bisherigen Ärzte die ich in Bremen aufgesucht habe waren eher verschlossen bei dem Thema und meinten nur ,, Mit sowas hat unsere Praxis nichts zu tun ". Ich nehme zwar Sertralin doch die Nebenwirkungen lassen sich nur mit cannabis lindern. Seit dem ich diese Kombination nehme, ist meine Lebensqualität echt deutlich gestiegen. Ich will nicht nicht mehr wie ein krimineller fühlen damit es mir besser geht. Ich hoffe echt dass mir jemand helfen kann bzw sagen kann wo ich einen Arzt in bremen finde der bei dem Thema offen ist.
ich bin jetzt gerade noch Papa geworden und habe Angst dass ich wegen meinem Konsum in Probleme gerate. Ich bedanke mich schon mal im Vorfeld.

Freundliche Grüße

Aus Bremen
Adhsmo
 
Beiträge: 2

Registriert:
So 8. Apr 2018, 09:40



Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste