Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

Cookie
Beiträge: 1976
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Cookie » Di 2. Apr 2019, 12:54

Ob's zu viele Durchgänge sind, hängt vom Gras bzw. seiner Qualität ab. Wenn das Gras es hergibt, warum nicht...

Ich mache das daran fest, ob es noch "qualmt". Ich vape auch mit konstanten 210°. Da kommen so 3-4, manchmal 5 Runden raus (aktuell, bei der letzten Sorte waren es max. 3 mal).

Danach kommen die Reste in einen Behälter, so dass ich mir von Zeit zu Zeit was gönne (https://hanfverband-forum.de/viewtopic. ... ter#p69893) ;).
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Crosser71 » Di 2. Apr 2019, 13:06

Liegt der Qualm nicht ursächlich in der "Röstung vom Gras"? Bei 185 qualmt fast nichts, aber das ist bei der Temperatur auch normal; anders als bei 205 Grad. Das kann dann nicht wirklich ein Indikator sein, dass das Gras fertig ist.

Cookie
Beiträge: 1976
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Cookie » Di 2. Apr 2019, 13:08

Ja, und unter anderem deswegen vape ich bei 210°. Ein anderer Indikator fällt mir nicht ein.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Crosser71 » Di 2. Apr 2019, 13:10

Okay, ist meine Frage also doch nicht so dumm. :mrgreen:

Patient_H
Beiträge: 135
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Patient_H » Di 2. Apr 2019, 13:47

Wenn es locker sein soll 170° - 180°. Wenn es heftiger sein soll 180-210 (mit anderem ausser Mighty Medic 220° - da wird das THCV verdampft)

Ich höre auf zu vapen, wenn es nicht mehr qualmt.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2694
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Martin Mainz » Di 2. Apr 2019, 15:23

Crosser71 hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 12:31
Meistens fange ich mit 185 Grad an und mache 1 Durchgang damit, dann mit 195 und danach mit 205 Grad.
Anschließend in der nächsten Runde noch einmal wie vorher. Wären als insgesamt 6 x.

Bereits zu viele Durchgänge?
Was ist denn ein Durchgang? Einmal den Ballon voll? Einmal ziehen?
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Patient_H
Beiträge: 135
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Patient_H » Di 2. Apr 2019, 15:32

Verstehe ich auch nicht. Warum nicht gleich 210°? Oder machst Du 6 Sets? (6x neues Cannabis?) :D

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Crosser71 » Di 2. Apr 2019, 16:27

1 Durchgang = 1 x die Lunge füllen :mrgreen:
Hab nen Mighty, also keinen Ballon ;)

Ich renne der Herde hinterher. Hatte gelesen, dass viele mit der Temperatur varieren, weil bei unterschiedlichen Temeperaturen auch unterschiedliche Stoffe gelöst werden. Mal davon abgesehen ist es mit 185 Grad angenehmer zu vapen, weil es trotz Wasserfilter bei 205 oder mehr schon gut kratzt in der Lunge.

@ Patient_H,
nur eine Portion Canabis ;)

Cookie
Beiträge: 1976
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Cookie » Di 2. Apr 2019, 16:42

Oh, ich hab mit "1 Durchgang" schon 4-5 Mal "dran ziehen" gemeint. So versteht jeder was anderes drunter :D.

Jetzt weiß ich aber nicht, ob da ein gravierender Unterschied zu "focusvape" existiert.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Crosser71 » Di 2. Apr 2019, 16:48

Dann ziehst du daran 15-20 x :shock: ?

focusvape??? Was meinst du damit?

Cookie
Beiträge: 1976
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Cookie » Di 2. Apr 2019, 16:52

Crosser71 hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 16:48
Dann ziehst du daran 15-20 x :shock: ?
Eher 15 mal, aber ja.
Crosser71 hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 16:48
focusvape??? Was meinst du damit?
Die Marke meines Vaporizers :P .
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Cookie
Beiträge: 1976
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Cookie » Di 2. Apr 2019, 17:05

Ich sollte dazu noch was erklären: Ich habe den "Focusvape Pro S Premium Set mit Adapter & Bubbler" (mehrfach, amazon) und benutze den "Bubbler" immer mit, nur ohne Wasser. Dadurch hat man mehr Volumen beim saugen.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: Wann ist das Gras aufgevaped?

Beitrag von Crosser71 » Di 2. Apr 2019, 17:12

Ich denke doch, dass sollte kein Unterschied machen, oder. Lunge voll ist Lunge voll, meine ich.

fox
Beiträge: 8
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 07:03

Cannabis Verdampfer - Anfänger

Beitrag von fox » Mo 6. Mai 2019, 07:23

Hallo zusammen,

ich bin 28 Jahre jung, Schichtgänger und habe sehr häufig Probleme beim einschlafen, weil der Kopf manchmal einfach „voll“ ist. Da bald ich bald noch ein Studium beginnen möchte, ist ein erholsamer Schlaf bzw. mal runterkommen neben dem Schichdienst sehr wichtig.

Von einer Kollegin die ebenfalls nebenbei studiert habe ich den Tipp mit Cannabis und Verdampfer bekommen. Bevor ich jetzt blind drauf los dampfe, wollte ich mich einmal schlau machen.

Ich habe von Ihr zum probieren etwas Cannabis bekommen und möchte es mittels Verdampfer einnehmen.

Ich würde gerne wissen welche Marken von Verdampfern Ihr empfehlen könnt und worauf man achten muss um das Cannabis zu verdampfen (es gibt ja auch Verdampfer nur für Öle). Als Marken sind mir die von „Pax“ und „Storz & Bickel“ als erstes begegnet.

Des weiteren würde ich gerne erfahren worauf man beim verdampfen als absoluter Anfänger achten muss bezüglich Einstellungen etc.

Was sind eure Erfahrungen zum Thema Cannabis zum runterkommen, für Entspannung und als Einschlafhilfe? Im Freundeskreis habe ich das immer mal aufgeschnappt aber als Nichtraucher nie in Betracht gezogen.

So viel erstmal zu mir :-P

Vorab schonmal danke für eure Antworten.

Grüße fox ;)

Cookie
Beiträge: 1976
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Cannabis Verdampfer - Anfänger

Beitrag von Cookie » Mo 6. Mai 2019, 07:50

Hallo fox und willkommen im Forum!

Günstige Verdampfer gibt es auch von "focusvape". Aber das ist Geschmackssache... auf jeden Fall sollte das Teil nicht weniger als 100 EUR kosten, denke ich, und einen "Bubbler" haben. Den Bubbler setzt du dann ohne Wasser ein, oder so mache ich es.

Einstellungen sind nicht viele da. Es gibt die Temperatur und die "Durchflussmenge" an Luft, das war es schon. Ich würde 210° bei mittlerer Durchflussmenge (2 von 3 Löchern offen) empfehlen. Aber auch hier gilt: Geschmackssache.

Die Erfahrungen sind sehr gut. Entspannt und schläfert ein (nach einer gewissen "High" Phase), aber das hängt natürlich auch mit der Sorte zusammen. Und obendrein ist es noch gesünder als Rauchen, das merkt man sogleich (ich weiß Bescheid als ehemaliger Raucher).
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

fox
Beiträge: 8
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 07:03

Re: Cannabis Verdampfer - Anfänger

Beitrag von fox » Mo 6. Mai 2019, 12:02

Danke für deine Antwort :)

Bubbler bedeutet im Grunde, die Blüte oder das „Gras“ wird zerkleinert und trocken in den Verdampfer gegeben?

Also ich würde schon gerne die Blüte, außer sie zu zerkleinern, nicht weiter vorbehandeln. Einfach und unkompliziert eben.

Grüße

Cookie
Beiträge: 1976
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Cannabis Verdampfer - Anfänger

Beitrag von Cookie » Mo 6. Mai 2019, 12:09

Nein, Bubbler ist ein Aufsatz, der es dir erlaubt, eine Art Wasserpfeife draus zu machen... ist angeblich angenehmer zu "blubbern", aber eben nur mit Wasser. Ohne Wasser hast Du einfach den Vorteil, mit mehr "Volumen" dran zu ziehen, und weniger Dreck ;). Schau dir einfach mal den Unterschied von z. B. "Focusvape Pro S Premium Set mit Adapter & Bubbler" gegenüber "FocusVape Pro S Vaporizer/Verdampfer" an (auf amazon.de), dann sollte es klarer werden.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

fox
Beiträge: 8
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 07:03

Re: Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

Beitrag von fox » Mo 6. Mai 2019, 18:26

Ah ok danke hab’s mir bei YT angeschaut. Denke um das erste mal Cannabis zu probieren sieht der Focus sehr gut aus und und ich muss nicht gleich das doppelte an Geld hinlegen. Lohnen sich hier auch diese Dosierkapseln damit die Kräuterkammer nicht so schnell verdreckt oder gibts für den Focus keine Dosierkapseln?

Cookie
Beiträge: 1976
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

Beitrag von Cookie » Mo 6. Mai 2019, 18:48

Ja, gibt es und sie bringen auch was. Ich bin nur zu faul - lieber bestell ich mir ein neues Teil (habe schon 3) ;). Aber ich habe festgestellt, dass das nur optisch ist. Funktioniert nach wie vor tadellos.

Für unterwegs kann ich sie mir aber vorstellen...
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

fox
Beiträge: 8
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 07:03

Re: Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

Beitrag von fox » Mo 6. Mai 2019, 20:46

Beeinträchtigt der Bubbler, wenn er mit Wasser gefüllt ist, irgendwie die Konzentration der Wirkstoffe im Dampf?

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“