Fragen zur Nutzung eines Vaporizers

mad
Beiträge: 303
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Fragen zur Nutzung des Mighty Vaporizers

Beitrag von mad » Di 25. Dez 2018, 21:54

Ich habe es jetzt einfach mal getestet. Habe wirklich nur eine kleine Spitze Harz genommen (ca. 5-10% der gesamten Menge einer Reinigung) und dazu gegrindete Blüten und etwas Kief. Die Kugel war dann etwas größer als ein Stecknadelkopf. Das ganze habe ich dann als Scheibe in den normalen Bongkopf gelegt und geraucht. Es war wirklich nicht viel, aber es wirkt richtig gut. Bekomme durch diese Methode an sicherlich ca. 10 Tagen meine übliche abendliche Blütendosis ersetzt.

(den zweiten Eintrag gerade erst gelesen)

Okay, gewirkt hat es. Aber ist es auch ungesünder als normales Bongrauchen?

moepens
Beiträge: 655
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 07:45

Re: Fragen zur Nutzung des Mighty Vaporizers

Beitrag von moepens » Di 25. Dez 2018, 22:13

Es ist mehr oder weniger gleich ungesund, im Endeffekt abhängig vom Wirkstoffgehalt der Proben beim Vergleich. Da man nicht weiß was genau an Wirkstoffen darin enthalten ist, kann man die notwendige Dosis eh nicht genau genug bestimmen, wodurch sich die Frage eigentlich nicht stellt...

Wenn es garkeine Alternative gibt man kann ja auch probieren und anhand der Wirkung abschätzen, ob nachdosiert werden muss. Aber wenn, dann doch bitte möglichst sicher. Man kann es ja auch in eine Kapsel packen und schlucken oder unter das Essen mischen, decarboxyliert ist es schon. Bei der Dosierung sollte man eher vorsichtig sein und erst nach Stunden aufdosieren, wenn nötig - das gilt natürlich nicht nur hier.

JayR
Beiträge: 3
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:44

Summendes Geräusch beim vaporizer

Beitrag von JayR » Di 22. Jan 2019, 13:21

Hallo Community 👍
Ich hab mal ne frage ...ich habe einen vaporizer der recht teuer war (wollt keine Namen nennen aber ist made in Germany )...und der macht Probleme .

Der ist nagelneu und er gibt beim betreiben ein summendes Geräusch ab ( was von der Elektrik kommt)und ein klacken beim erhitzen bis er die Temperatur erreicht ( ich benutze dosierkapsel ,falls es wichtig ist) ...nach dem er sich abschaltet summt es ne Zeit lang weiter und auch beim Laden ist es am Summen ...

Jetzt meine Frage ...ist das normal bei dem Model vom vaporizer ?
Ist er bei euch auch am Summen ?
Bei anderen Modelle ist nichts am Summen ...


Gruß
Jay

ambong
Beiträge: 8
Registriert: Do 27. Sep 2018, 20:02

Re: Summendes Geräusch beim vaporizer

Beitrag von ambong » Di 22. Jan 2019, 13:41

Erst einmal ist es schwierig zu beantworten, ob das bei dem Modell normal ist, wenn du uns den Namen nicht verraten möchtest ;)

Aber allgemein lässt sich sagen, dass es normal ist, solange es nicht zu laut ist. Ein häufiges elektrisches Bauelement sind sog. Drosseln, die oft zur Spannungsänderung verwendet werden. Dabei schwingen diese nämlich in recht hohen Frequenzen mit, was sich als leises Surren zeigen kann.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2692
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Summendes Geräusch beim vaporizer

Beitrag von Martin Mainz » Di 22. Jan 2019, 13:52

Bei dem Model das ich kenne ist das nicht normal. Nur wenn der Ventilator läuft macht das Ding Geräusche.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

JayR
Beiträge: 3
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:44

Re: Summendes Geräusch beim vaporizer

Beitrag von JayR » Di 22. Jan 2019, 14:00

Das Model ist der Mighty wusste nicht ob ich das sagen darf wegen irgendwelchen rechtlichen sachen😅

Ne wie gesagt ...Sobald ich das Gerät anmachen summt es und es wird immer lauter ...ist schon störend und wenn das Gerät aus ist summt es weiter ...

Ich bin selber mechatroniker ...und das sachen Summen ist klar aber nicht so 😅

mad
Beiträge: 303
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Summendes Geräusch beim vaporizer

Beitrag von mad » Di 22. Jan 2019, 18:58

Bei mir summt der Mighty, wenn ich ihn lade oder mit Kabel nutze. Das Ladesummen hat mich sogar beim Einschlafen gestört, sodass ich ihn nicht mehr nachts lade.

Dein Problem hört sich etwas anders an. Das kann ich von meinem Mighty nicht bestätigen.

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 417
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Summendes Geräusch beim vaporizer

Beitrag von BUMMBUMM » Di 22. Jan 2019, 23:59

wenns n gerät mit akku is, kenn ich das anderen modellen. bei niedrigen ladestand spackt die regelung rum weil strom kaum zum betrieb reicht, da regelt er die ganze zeit was. Kondensatorbypass vllt.

jedenfalls wenn du das ständig hast, könnte das ein hinweis darauf sein, das die spannung deines akkus nicht ganz der benötigten nennspannung entspricht. habense dir vllt zum teuren gerät nen billigakku angedreht. den akku würd ich dringend mal testen mit multimeter, erst voll aufladen, kurz benutzen, dann durchmessen und mit rtfm vergleichen.

wennse fest verbaut sind, reklamieren, normal hat da nix zu summen.

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: MightyMedic Verdampfer Gschmack

Beitrag von Crosser71 » Di 29. Jan 2019, 20:39

Vapelife13 hat geschrieben:
Fr 13. Jul 2018, 17:59
Ja stimmt, bei jedem Vape sollte man nen ordentlichen burn off vor der ersten Nutzung machen...
Bitte was? Versteh ich nicht was du damit meinst?

Vapelife13
Beiträge: 430
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: MightyMedic Verdampfer Gschmack

Beitrag von Vapelife13 » Di 29. Jan 2019, 21:12

Gerät nicht gefüllt auf höchster Temperatur für ca. 15 Minuten laufen lassen um mögliche Produktionsrückstände zu verbrennen oder neue Kunststoffe auszugasen.

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: MightyMedic Verdampfer Gschmack

Beitrag von Crosser71 » Mi 30. Jan 2019, 20:17

Vapelife13 hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 21:12
Gerät nicht gefüllt auf höchster Temperatur für ca. 15 Minuten laufen lassen um mögliche Produktionsrückstände zu verbrennen oder neue Kunststoffe auszugasen.
Vielen Dank für deine Antwort. Nur 1 x ganz am Anfang beim allerersten mal?

Vapelife13
Beiträge: 430
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: MightyMedic Verdampfer Gschmack

Beitrag von Vapelife13 » Mi 30. Jan 2019, 20:45

Crosser71 hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 20:17
Vapelife13 hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 21:12
Gerät nicht gefüllt auf höchster Temperatur für ca. 15 Minuten laufen lassen um mögliche Produktionsrückstände zu verbrennen oder neue Kunststoffe auszugasen.
Vielen Dank für deine Antwort. Nur 1 x ganz am Anfang beim allerersten mal?
Ja

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: MightyMedic Verdampfer Geschmack

Beitrag von Crosser71 » Do 31. Jan 2019, 19:54

Danke Vape, dann nerve ich mal weiter. Ich werde mir als Selbstzahler den normalen Mighty holen, wohl nicht den Medic. Gibt es da irgendeinen technischen Unterschied? Wahrscheinlich wohl nicht, oder? Die Bedienungsanleitung sollte ich ja wohl vom Medic nehmen soweit ich weiß.
Bekommt man die Inhalation noch angenehmer als mit dem Standartgerät alleine (hab am Medic mal inhaliert und das war ziemlich kratzig und mit Husten verbunden? Ich meine irgendwie Glasmundstück, oder angeschlossenem Wasserfilter (wenn ja welcher taugt?) Hat jemand einen Tipp für ein gelungenes Gesamtpaket oder sehr gutes einzelnes Zubehör (Preis lassen wir erst einmal aussen vor). Was ist mit Feinwaage und Grinder?
@ Mods,
wenn hierfür ein separater thread sinnvoller ist, bitte trennen. Danke für eure Mühe im Voraus.
Gruß
Crosser71

Vapelife13
Beiträge: 430
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: MightyMedic Verdampfer Geschmack

Beitrag von Vapelife13 » Do 31. Jan 2019, 20:20

Meines Wissens gibt es überhaupt gar keinen Unterschied am Gerät selber, die Bedienungsanleitung vom Medic kenne ich aber nicht. Ich würde mir an deiner Stelle alles bei Vaposhop in Amsterdam bestellen, die Internetadresse endet auf .de :mrgreen: da kannst du alles 30 Tage ausprobieren und kriegst dein Geld zurück wenn es dir nicht gefällt.Gibt es sonst verbindlich nirgends. Da kriegst du auch dein Glasmundstück und alles was du sonst noch brauchst. Waage gibts für 8€ oder so bei Ama....

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: MightyMedic Verdampfer Geschmack

Beitrag von Crosser71 » Do 31. Jan 2019, 20:23

THX. Macht so ein Wasserfilter denn wirklich Sinn und hilft bei Husten und kratzen? Wenn ja welcher denn? Oder nur Glasmundstück? Brauche ich einen Grinder oder bekomme ich das Kraut schon entsprechend vorbereitet? Wenn ich komplette Blüten bekomme ist die Antwort klar :lol:

Vapelife13
Beiträge: 430
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: MightyMedic Verdampfer Geschmack

Beitrag von Vapelife13 » Do 31. Jan 2019, 20:31

Grinder ist dabei beim Mighty, nur Plastik, aber erst mal reicht er. Ich bin in Kombination mit dem Mighty kein Freund von Wasserfilter aber nutze bei meinem Vape immer einen. Es wird auf jeden Fall milder und weniger reizend. Wie gesagt ausprobieren... schick Vaposhop vorher ne E-Mail und frag nach dem Rabbattcode für Fuckcombustion-Mitglieder (Vaporizerforum) dann müsste es eigentlich 10% geben...

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: MightyMedic Verdampfer Geschmack

Beitrag von Crosser71 » Do 31. Jan 2019, 20:33

Sehr nett von dir. Danke wäre soweit durch. Es sei denn, jemand hat noch weitere Infos zum Wasserfilter

Benutzeravatar
Crosser71
Beiträge: 164
Registriert: Do 27. Dez 2018, 16:57

Re: MightyMedic Verdampfer Geschmack

Beitrag von Crosser71 » Sa 9. Feb 2019, 17:08

Vapelife13 hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 20:31
Grinder ist dabei beim Mighty, nur Plastik, aber erst mal reicht er. Ich bin in Kombination mit dem Mighty kein Freund von Wasserfilter aber nutze bei meinem Vape immer einen. Es wird auf jeden Fall milder und weniger reizend. Wie gesagt ausprobieren... schick Vaposhop vorher ne E-Mail und frag nach dem Rabbattcode für Fuckcombustion-Mitglieder (Vaporizerforum) dann müsste es eigentlich 10% geben...
Die 10 % gibts nur auf nicht reduzierte Artikel. Alle Artikel die ich bestellt habe waren rabattiert. Die Aktion ist ne Kundenverarsche. Hab dort trotzdem bestellt. Mal schaun, ob es der Laden wert ist. Weil woanders hätte ich die Sachen mit Rabattcoupon günstiger bekommen können. Schaun wir mal.
Muss ich beim Mighty dann immer das feine Sieb nutzen wenn ich ihn mit dem Weed befülle?

cosmicffm
Beiträge: 42
Registriert: Do 25. Jan 2018, 00:14

Volcano Vaporizer Kratzt

Beitrag von cosmicffm » Sa 9. Feb 2019, 18:15

Grüßt euch,

ich habe nun mein Medizinisch Cannabis wie z.B Bedica

Ich habe ja schon vor einem Halb Jahr noch mit dem Volcano Vaporizer verdampft und nur bei bestimmten Gras Sorten ein kratzendes Gefühl, als würde ma schlechter Luft bekommen, gehabt. Hier schob ich es aber auf Unreines Zeug, aber das Medizinische hier ist ja beste Qualität, trotzdem Kratzt es nach einer Zeit.

Verdampft habe ich bei 200 Grad, dann einige Male auf 230 Grad, dann fing es auch erst an.

Mache ich etwas Falsch oder wie sind eure Erfahrungen mit dem Vaporizer von Storz?

VG
Andreas

Cookie
Beiträge: 1953
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Volcano Vaporizer Kratzt

Beitrag von Cookie » Sa 9. Feb 2019, 18:22

Je heißer es ist, desto kratziger. D. h. dass es bei 230° kratzt ist nicht verwunderlich... versuch es bei 190° zu beginnen, dann 200° und am Ende 210°. Das reicht eigentlich.
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“