Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*



Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Duck am Di 27. Feb 2018, 22:50

Jo nahmen nahmen ...

Zu deiner frage die haben dass hintersich.
Zumindest zur zeit darum sollte man sie schützen und unterstützen so gut wir es können!
Duck
 
Beiträge: 1117

Registriert:
So 29. Jan 2017, 14:56


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon MonaLisa am Mi 28. Feb 2018, 12:07

Vapelife13 hat geschrieben:
MonaLisa hat geschrieben:Gibt es eigentlich reine, hochprozentige THC Indica bei unserem Med. Cannabis-Flos? Wenn ja, was wäre das? Ich suche schon eine Weile danach.


Bakerstreet müsste meines Wissens nach die reinste Indica sein.

Bakerstreet is a variety of Hindu Kush. It is a pure indica with origins in the Hindu Kush mountain range. The subtle sweet and earthy sandalwood aroma of Bakerstreet induces a deep sense of calm that helps bring relief to those suffering pain, nausea, and stress disorders. Its heavy body effects make it a top strain to help you relax and unwind at the end of a long day.


Danke. Ich muss es jetzt finden denn irgendwo gibts das zur Zeit (hat jemand geschrieben).

(littleganja in Berlin gibt es anscheinend kein Bakerstreet, oder nicht mehr. Muss weitersuchen. Hättest Du bitte noch einen Tipp für mich?)
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon littleganja am Mi 28. Feb 2018, 12:10

Muss es unbedingt Bakerstreet sein? Was haben die aktuell hast du es aufgeschrieben?

Welchen Nutzen erhoffst du dir, soll es dich müde oder aktiv machen oder beides? Gegen Schmerzen oder Antriebsschwäche?
Zuletzt geändert von littleganja am Mi 28. Feb 2018, 12:19, insgesamt 2-mal geändert.
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2684

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon Vapelife13 am Mi 28. Feb 2018, 12:14

littleganja hat geschrieben:Muss es unbedingt Bakerstreet sein? Was haben die aktuell hast du es aufgeschrieben?



Vorgestern hat doch einer geschrieben, dass Bakerstreet da ist, kann doch nicht schon wieder weg sein, oder ist es noch gar nicht da? Ruf morgen mal in meiner Apo an...
Vapelife13
 
Beiträge: 235

Registriert:
Sa 9. Sep 2017, 10:18


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon MonaLisa am Mi 28. Feb 2018, 12:43

littleganja Das Bakerstreet habe ich mal probiert und es half mir am besten gegen Schmerzen und einschlfen konnte ich ohne Probleme. Bei mir wirkt das regelrecht narkotisierend.
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon littleganja am Mi 28. Feb 2018, 12:57

@MonaLisa

Welche Sorten haben die aktuell, ich kenne die meisten und kann dir auch eine Alternative sagen, wenn du mir sagst was aktuell verfügbar ist.
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2684

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon meduser80 am Mi 28. Feb 2018, 13:02

Zum thema reine Indica bzw fast reine 100% Indica Pedainos 20/1 aka La Confidential is n 90% indica und das 18/1 La Affie die is n 100% Indica. Wobei ich persönlich mit meinen Restless legs bedingten Schlafstörungen auf Indica dominante Kush Kreutzungen schwöre. Die haun auf jedenfall in richtung Schlummerland.
meduser80
 
Beiträge: 24

Registriert:
Fr 8. Dez 2017, 22:32


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon MonaLisa am Mi 28. Feb 2018, 17:05

littleganja hat geschrieben:@MonaLisa

Welche Sorten haben die aktuell, ich kenne die meisten und kann dir auch eine Alternative sagen, wenn du mir sagst was aktuell verfügbar ist.


Die Bakerstreet Aussage wurde revidiert, es ist doch da. Hatte anscheinend erst eine uninformierte Person dran. Trotzdem wäre es toll wenn Du mir Alternativen nennen würdest.

Hier der aktuelle Bestand am roten Dingsda (Aponamen sind hier nicht so erwünscht, habe ich das richtig verstanden?) Allerdings verkaufen die alles in Beuteln, was ich gar nicht kenne. Bei mir waren es in Werl immer Dosen.

LG

    PEDANIOS 22/1 / 20/1 / 16/1 / 14/1 je 10 gr. Beutel

    Peace Nat 20/1

    BEDICA 5 g

    BEDIOL 5 g

    BEDROBINOL 5 g

    BEDROCAN 5 g

    BEDROLITE

    ARGYLE

    ORANGE NO1

    PENELOPE

    RED NO 2

    RED NO 4
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon littleganja am Mi 28. Feb 2018, 17:15

Pedanios 20/1
BEDICA (Granulat!)
ORANGE NO1
RED NO 4

Die empfehle ich dir, zum schlafen ist das Bedica am besten, ich finde es sogar besser wie Bakerstreet. Ist halt leider Granulat, kannst dir ja mal 5 Gramm bestellen zum testen! Die anderen sind auch zum schlafen sehr zu empfehlen!

Peace
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2684

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon MonaLisa am Mi 28. Feb 2018, 17:17

MonaLisa hat geschrieben:Allerdings verkaufen die alles in Beuteln, was ich gar nicht kenne. Bei mir waren es in Werl immer Dosen.



Vielleicht hat der Beutel-Verkauf was mit dem berühmten Umfüllen zu tun (das ich immer abgelehnt habe) um den Preis zu pushen? Brechen dabei nicht jede Menge Trich. ab?
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon littleganja am Mi 28. Feb 2018, 17:21

MonaLisa hat geschrieben:
MonaLisa hat geschrieben:Allerdings verkaufen die alles in Beuteln, was ich gar nicht kenne. Bei mir waren es in Werl immer Dosen.



Vielleicht hat der Beutel-Verkauf was mit dem berühmten Umfüllen zu tun (das ich immer abgelehnt habe) um den Preis zu pushen? Brechen dabei nicht jede Menge Trich. ab?



So hast du zumindest was Schimmel angeht mehr Sicherheit da vorher nochmal kontrolliert. Weiterhin stimmt dann meist auch die angegebenene Menge. Die Umfüllung ist eigentlich gesetzlich vorgeschriebenen! Den Preis hast du doch erfragt oder? Da kommt ja ausgenommen Porto nix mehr drauf von daher.... Trichome sind ja im Bestfall auch in der Blüte :mrgreen:
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2684

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon MonaLisa am Mi 28. Feb 2018, 17:23

littleganja hat geschrieben:Pedanios 20/1
BEDICA (Granulat!)
ORANGE NO1
RED NO 4

Die empfehle ich dir, zum schlafen ist das Bedica am besten, ich finde es sogar besser wie Bakerstreet. Ist halt leider Granulat, kannst dir ja mal 5 Gramm bestellen zum testen! Die anderen sind auch zum schlafen sehr zu empfehlen!

Peace


Die drei ersten probiere ich gerne. Das Red NO 4 hatte ich jetzt erst und von der Wirkung ist es super. Aber der Geruch ... um Himmels Willen! Das ist für mich Folter, Schmerz und Tod zusammen! Schimmlig, modrig, gruftig, höllisch ... :twisted: :lol:
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon littleganja am Mi 28. Feb 2018, 17:26

Es ging ja auch um die medizinische Wirkung nicht Geschmack oder Geruch, Medizin schmeckt halt nicht immer jedem ;)
Ich persönlich kann das Empfinden nicht bestätigen, mir schmeckt Red NO4 und medizinische Wirkung ist auch gut.
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2684

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon MonaLisa am Mi 28. Feb 2018, 17:26

littleganja hat geschrieben:Trichome sind ja im Bestfall auch in der Blüte :mrgreen:


Schon. Was soll man da drauf schon sagen? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon MonaLisa am Mi 28. Feb 2018, 17:29

littleganja hat geschrieben:Es ging ja auch um die medizinische Wirkung nicht Geschmack oder Geruch, Medizin schmeckt halt nicht immer jedem ;)


Ja, da wusste ich plötzlich wieder was "Medizin" eigentlich bedeutet. :)
Die Wirkung war aber wirklich super, daran gibt es gar nichts zu meckern.
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Jahkob am Mi 28. Feb 2018, 18:16

Habe heute einen Anruf meiner Apotheke bekommen das mein Pedanios 22-1 Ende der Woche eintreffen wird.
Jahkob
 
Beiträge: 55

Registriert:
Mi 30. Aug 2017, 18:20


Re: Medizinalcannabis: Namen, Sorten und Genetik

Beitragvon meduser80 am Do 1. Mär 2018, 13:39

Diejenigen von Euch die Bakerstreet aktuell suchen....grad in Werl Update gesehen die habens reinbekommen.
meduser80
 
Beiträge: 24

Registriert:
Fr 8. Dez 2017, 22:32


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon Pongo am Do 1. Mär 2018, 13:45

Falls jemand Penelope sucht , bei meiner Apotheke ist reichlich vorhanden!
Auf der Suche nach einer gut sortierten Apotheke (in Weinheim von Frankfurt 75 km entfernt)?!
Hier kann euch geholfen werden!
Wer Interesse hat, gerne per PN melden.
Pongo
 
Beiträge: 85

Registriert:
Mi 15. Nov 2017, 15:43


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon MonaLisa am Do 1. Mär 2018, 15:18

Mich würde auch mal interessieren womit man eine Apotheke bedrohen kann weil sie legal Cannabis verkauft. Vielleicht mit illegalen Aktionen und Terror, wie zB Scheiben einwerfen uÄ ?
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: Cannabis in der Apotheke Ausverkauft!

Beitragvon MonaLisa am Do 1. Mär 2018, 15:37

Update zu meinem Post von gestern, 28. 02.

Bakerstreet ist vollkommen ausverkauft in Berlin, auch beim "roten Dingsda". Nach Auskunft waren am 27. 02. anscheinend fünf Kilogramm vorhanden.
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


VorherigeNächste

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: Green_Dreams und 9 Gäste