Sammlung Cannabis in der Apotheke

Vapelife13
Beiträge: 375
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Vapelife13 » Mo 4. Jun 2018, 18:58

Ich glaube zwar nicht, dass es nochmal einen kompletten Ausfall geben wird, aber so 2-3 20g Dosen habe ich schon immer in der Hinterhand. Also ich kriege 60g im Monat verschrieben, aber könnte auch 100g haben, von daher ist das kein Problem. Aber du kannst ja einfach ein paar Mal ein paar Tage früher zum Doc gehen als eigentlich nötig und schon sammelt sich ja etwas an.

littleganja

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von littleganja » Mo 4. Jun 2018, 19:10

tomOGwarrior hat geschrieben:gibts hier eigentlich leute, die sich gegen lieferausfälle absichern und bunkern? falls ja wie macht ihr das ohne es von der monatlichen dosis abzuzwacken? :?
Für mehrere Monate vorbestellen in der Apotheke und halt dort bunkern, geht halt nur in der Apotheke vor Ort.....
Sonst wenn es zum Lieferausfällen kommt, Schwarzmarkt oder nach Holland. Dann gibt es ja auch noch Extrakte...

tomOGwarrior
Beiträge: 61
Registriert: Do 7. Dez 2017, 23:11

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von tomOGwarrior » Mo 4. Jun 2018, 20:45

Geht mir um die Ausfälle die es bei einzelnen Sorten als gibt, hab schon mit dem Apotheker gesprochen, die sind da schon drauf eingestellt, Bakerstreet war zb aber eine Weile nicht verfügbar.

Frag mich ob das irgendwie geregelt ist, Ärzte können ohne das OK der KK jedenfalls nicht mehr verschreiben, es sei denn das geht als medizinisch begründet durch.

haenfling47
Beiträge: 32
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 13:35

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von haenfling47 » Di 5. Jun 2018, 03:21

Bin new bei diesem Thema. Darf ich erfragen, was man da so im Schnitt bezahlt pro Gramm? Ich könnte wetten, es sind mindestens 15 Euro wenn nicht 20 Euro das Gramm. Abzocke pur!

littleganja

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von littleganja » Di 5. Jun 2018, 08:54

haenfling47 hat geschrieben:Bin new bei diesem Thema. Darf ich erfragen, was man da so im Schnitt bezahlt pro Gramm? Ich könnte wetten, es sind mindestens 15 Euro wenn nicht 20 Euro das Gramm. Abzocke pur!
Die günstigste Apotheke (Versand Apotheke) ist die Avie Walburger Apotheke in Werl, ca 14€ Gramm. Die teuerste die Apotheke am roten Rathaus in Berlin um die 20€. Bei meiner Apotheke vor Ort in Rimbach kostet es 18€ für Selbstzahler. Also alles dabei..... Wenn du die Preise mit denen in Coffeeshops in Holland (im Sommer) vergleichst ist der Unterschied nur gering. In Holland gibt es auch Preise von 6 - 50€ je Gramm, Durchschnitt bewegt sich bei ca 12€ je Gramm. Und genau wie in Holland entscheidet der Endverbraucher wo und wieviel er für was bezahlt.

Hier der Beitrag von Hans Dampf (in meiner Top 10 der besten Beiträge ever)

viewtopic.php?f=22&t=8172

Thomas Schmidt
Beiträge: 34
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 15:49

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Thomas Schmidt » Di 5. Jun 2018, 10:13

Mal ne andere Frage: Könnt ihr bei eurem verschreibenden Arzt eig. "Wünsche" angeben, welche Sorten ihr möchtet? oder wie läuft das ab?

LG

littleganja

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von littleganja » Di 5. Jun 2018, 10:23

Ich schreibe auf einen Zettel was ich haben möchte oder rufe beim Arzt an und der schreibt es auf das Rezept. Ich nehme aber meist nur 2 Sorten, so daß ich nur ein Rezept brauche. Ist aber denke ich bei jedem unterschiedlich. Die meisten Ärzte haben aber eh keinen Plan was was ist....
Zuletzt geändert von littleganja am Di 5. Jun 2018, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.

Speedy-BW
Beiträge: 170
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 13:20
Wohnort: Ravensburg

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Speedy-BW » Di 5. Jun 2018, 10:23

Thomas Schmidt hat geschrieben:Mal ne andere Frage: Könnt ihr bei eurem verschreibenden Arzt eig. "Wünsche" angeben, welche Sorten ihr möchtet? oder wie läuft das ab?

LG

Ich mache Anfrage in der Apo was lieferbar ist, dann sage ich beim Arzt welche Sorte in welcher Menge ich haben will
Ich bin ich und das ist gut so :P

crappy
Beiträge: 285
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von crappy » Di 5. Jun 2018, 10:42

Das mache ich auch so. Erst bei der Apotheke anfragen was lieferbar ist und dann beim Arzt das entsprechende Rezept abholen. Die Apotheke in Werl schreibt aber auch auf ihrer Hompage was sie liefern können. Netter Service! https://www.walburga-apotheke-werl.de/2 ... isblueten/

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 442
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Hans Dampf » Di 5. Jun 2018, 16:51

littleganja hat geschrieben:
haenfling47 hat geschrieben:(...)

Hier der Beitrag von Hans Dampf (in meiner Top 10 der besten Beiträge ever)

viewtopic.php?f=22&t=8172
Danke :shock: :) :mrgreen:
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Crazyhamburg
Beiträge: 15
Registriert: Di 5. Jun 2018, 18:03

Apotheke in hamburg

Beitrag von Crazyhamburg » Sa 9. Jun 2018, 22:40

Hallo
Hab eine sehr gute Apo aufgetan
Lieferbar sind pedanios 20/1 und 18/1 jeweils 10g
Werde immer updaten
Alles mit Erlaubnis

Für Preise service@rathaus-apotheke.com

Versand auf Anfrage

Gruss frank

DennisEF
Beiträge: 808
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 11:28
Wohnort: Erfurt

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von DennisEF » Fr 15. Jun 2018, 16:08

"...Das Bundegesundheitsministerium hat noch eine weitere Idee, was Cannabispatienten im Falle von Lieferschwierigkeiten tun könnten. Und zwar schreibt Weiss: „Zudem besteht die medizinisch-therapeutische Möglichkeit, dass Ärztinnen und Ärzte alternative Rezepturarzneimittel oder Fertigarzneimittel auf Cannabisbasis verschreiben. In Betracht kommen Dronabinol, das bei der Rezepturzubereitung auch in verschiedenen Stärken mit Cannabidiol gemischt werden kann, Cannabisextrakte als Rezepturarzneimittel sowie Sativex® und Canemes®.“..."

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... l-wechseln

Speedy-BW
Beiträge: 170
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 13:20
Wohnort: Ravensburg

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Speedy-BW » Sa 16. Jun 2018, 08:56

littleganja hat geschrieben:
haenfling47 hat geschrieben:Bin new bei diesem Thema. Darf ich erfragen, was man da so im Schnitt bezahlt pro Gramm? Ich könnte wetten, es sind mindestens 15 Euro wenn nicht 20 Euro das Gramm. Abzocke pur!
Die günstigste Apotheke (Versand Apotheke) ist die Avie Walburger Apotheke in Werl, ca 14€ Gramm. Die teuerste die Apotheke am roten Rathaus in Berlin um die 20€. Bei meiner Apotheke vor Ort in Rimbach kostet es 18€ für Selbstzahler. Also alles dabei..... Wenn du die Preise mit denen in Coffeeshops in Holland (im Sommer) vergleichst ist der Unterschied nur gering. In Holland gibt es auch Preise von 6 - 50€ je Gramm, Durchschnitt bewegt sich bei ca 12€ je Gramm. Und genau wie in Holland entscheidet der Endverbraucher wo und wieviel er für was bezahlt.

Hier der Beitrag von Hans Dampf (in meiner Top 10 der besten Beiträge ever)

viewtopic.php?f=22&t=8172
Da kann ich LG nur beistimmen, war letztes WE in Amsterdam und Utrecht, da sind die Graspreise von 10€ bis auf .... gewesen. Die besseren Sorten lagen da bei 12-15€ und höher. Haschisch ist dort günstiger ca 10€ Gramm
Ich bin ich und das ist gut so :P

Crazyhamburg
Beiträge: 15
Registriert: Di 5. Jun 2018, 18:03

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Crazyhamburg » Do 28. Jun 2018, 17:58

Hallo
Mal wieder ein Update
Lieferbar sind:
Pedanios 20/1
Pedanios 22/1
Penelope je 10g
Kontakt Volker Bruhn 040-3696360
Email service@rathaus-apotheke.com

Vapelife13
Beiträge: 375
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Vapelife13 » Di 10. Jul 2018, 15:26

​Falls jemand Bakerstreet benötigt, in München hat eine Apo noch was auf Lager, allerdings nur mit KÜ interessant, PN an mich...

CrimeaBlueboy

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von CrimeaBlueboy » Do 12. Jul 2018, 12:30

Vapelife13 hat geschrieben:​Falls jemand Bakerstreet benötigt, in München hat eine Apo noch was auf Lager, allerdings nur mit KÜ interessant, PN an mich...
Jo. Hab dir direkt nach deinem Beitrag eine PN geschickt ds ich echt knapp drann bin. Leider ohne Antwort bisher.

Vapelife13
Beiträge: 375
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Vapelife13 » Do 12. Jul 2018, 13:07

CrimeaBlueboy hat geschrieben:
Vapelife13 hat geschrieben:​Falls jemand Bakerstreet benötigt, in München hat eine Apo noch was auf Lager, allerdings nur mit KÜ interessant, PN an mich...
Jo. Hab dir direkt nach deinem Beitrag eine PN geschickt ds ich echt knapp drann bin. Leider ohne Antwort bisher.
Habe keine PN von Dir bekommen, aber du jetzt von mir! :mrgreen:

jhaa88
Beiträge: 2
Registriert: So 15. Jul 2018, 21:22

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von jhaa88 » So 15. Jul 2018, 23:22

Vapelife13 hat geschrieben:
CrimeaBlueboy hat geschrieben:
Vapelife13 hat geschrieben:​Falls jemand Bakerstreet benötigt, in München hat eine Apo noch was auf Lager, allerdings nur mit KÜ interessant, PN an mich...
Jo. Hab dir direkt nach deinem Beitrag eine PN geschickt ds ich echt knapp drann bin. Leider ohne Antwort bisher.
Habe keine PN von Dir bekommen, aber du jetzt von mir! :mrgreen:
bitte auch pn an mich

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2095
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Martin Mainz » Mo 16. Jul 2018, 14:45

In München mangelt es an Cannabis

Zwar ist Medizinalhanf seit April letzten Jahres auf Rezept erhältlich – etwa für Menschen mit chronischen Schmerzen, Krebs oder Multi­pler Sklerose. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass diese Patient*innen ihr Medikament auch bekommen. Denn viele Apotheken in Deutschland haben mit Lieferengpässen zu kämpfen.
...
Die Ortsgruppe München des Deutschen Hanfverbands (DHV) hat deswegen eine Petition gestartet, um Marihuana unter städtischer Aufsicht vor Ort anbauen zu lassen. „Es darf nicht sein, dass Patienten, die auf ein Produkt eingestellt sind, dieses wechseln müssen, weil es nicht nachgeliefert werden kann, oder ihr Rezept erst gar nicht einlösen können, weil nichts vorrätig ist“, sagt Micha Greif, der Sprecher der Ortsgruppe. „Gerade Schwerkranke können nicht den ganzen Tag von Apotheke zu Apotheke laufen.“
...
Die meisten Oppositionsparteien im Stadtrat haben sich hinter den Antrag von Greif gestellt. Auch der gesundheitspolitische Sprecher der CSU, Bernhard Seidenath, ist für den regionalen Anbau von Medizinalhanf.

Das Referat für Gesundheit und Umwelt der Stadtverwaltung München sieht die Stadt für den Anbau von Medizinalhanf jedoch nicht als zuständig an. Der Antrag müsse auf Bundesebene genehmigt werden, so der Sprecher Bernd Hörauf.

Der DHV München dagegen sieht die rechtlichen Vorgaben des Betäubungsmittelgesetzes mit dem Vorschlag gewahrt und hofft, mit der Petition den nötigen Schwung zu sammeln, um eine Be­wil­ligung des Stadtrats zu erreichen.


Quelle: http://www.taz.de/!5517548/



Hier nochmal der Link zur Petition aus April diesen Jahres:
https://www.openpetition.de/petition/on ... versorgung
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Karabenemsi » Mo 16. Jul 2018, 22:51

gute Sache..aber die Lieferengpässe sind wohl so ziemlich in jeder Stadt oder ;)

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“