Sammlung Cannabis in der Apotheke

jhaa88
Beiträge: 2
Registriert: So 15. Jul 2018, 21:22

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von jhaa88 » So 15. Jul 2018, 23:22

Vapelife13 hat geschrieben:
CrimeaBlueboy hat geschrieben:
Vapelife13 hat geschrieben:​Falls jemand Bakerstreet benötigt, in München hat eine Apo noch was auf Lager, allerdings nur mit KÜ interessant, PN an mich...
Jo. Hab dir direkt nach deinem Beitrag eine PN geschickt ds ich echt knapp drann bin. Leider ohne Antwort bisher.
Habe keine PN von Dir bekommen, aber du jetzt von mir! :mrgreen:
bitte auch pn an mich

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2596
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Martin Mainz » Mo 16. Jul 2018, 14:45

In München mangelt es an Cannabis

Zwar ist Medizinalhanf seit April letzten Jahres auf Rezept erhältlich – etwa für Menschen mit chronischen Schmerzen, Krebs oder Multi­pler Sklerose. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass diese Patient*innen ihr Medikament auch bekommen. Denn viele Apotheken in Deutschland haben mit Lieferengpässen zu kämpfen.
...
Die Ortsgruppe München des Deutschen Hanfverbands (DHV) hat deswegen eine Petition gestartet, um Marihuana unter städtischer Aufsicht vor Ort anbauen zu lassen. „Es darf nicht sein, dass Patienten, die auf ein Produkt eingestellt sind, dieses wechseln müssen, weil es nicht nachgeliefert werden kann, oder ihr Rezept erst gar nicht einlösen können, weil nichts vorrätig ist“, sagt Micha Greif, der Sprecher der Ortsgruppe. „Gerade Schwerkranke können nicht den ganzen Tag von Apotheke zu Apotheke laufen.“
...
Die meisten Oppositionsparteien im Stadtrat haben sich hinter den Antrag von Greif gestellt. Auch der gesundheitspolitische Sprecher der CSU, Bernhard Seidenath, ist für den regionalen Anbau von Medizinalhanf.

Das Referat für Gesundheit und Umwelt der Stadtverwaltung München sieht die Stadt für den Anbau von Medizinalhanf jedoch nicht als zuständig an. Der Antrag müsse auf Bundesebene genehmigt werden, so der Sprecher Bernd Hörauf.

Der DHV München dagegen sieht die rechtlichen Vorgaben des Betäubungsmittelgesetzes mit dem Vorschlag gewahrt und hofft, mit der Petition den nötigen Schwung zu sammeln, um eine Be­wil­ligung des Stadtrats zu erreichen.


Quelle: http://www.taz.de/!5517548/



Hier nochmal der Link zur Petition aus April diesen Jahres:
https://www.openpetition.de/petition/on ... versorgung
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Karabenemsi » Mo 16. Jul 2018, 22:51

gute Sache..aber die Lieferengpässe sind wohl so ziemlich in jeder Stadt oder ;)

thcola
Beiträge: 250
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von thcola » Fr 20. Jul 2018, 17:41

melde mich mal aus dem sommerloch, müsste die tage auchmal wieder ein rezept holen, wie sieht es aktuell in W aus mit den preisen? zumindest mit der erreichbarkeit ist bei denen alles beim alten, (besetzt, gehen nicht dran) preislich auch ?

Medinox
Beiträge: 54
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Bayern

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von Medinox » So 22. Jul 2018, 17:03

thcola hat geschrieben:melde mich mal aus dem sommerloch, müsste die tage auchmal wieder ein rezept holen, wie sieht es aktuell in W aus mit den preisen? zumindest mit der erreichbarkeit ist bei denen alles beim alten, (besetzt, gehen nicht dran) preislich auch ?
Preise wie gehabt.
Ich hab die letzte Zeit immer sofort jemanden telefonisch erreicht...
Meiner Meinung nach haben sie sich da verbessert...
Mfg, Medinox

thcola
Beiträge: 250
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Cannabis in der Apotheke *Ausverkauft*

Beitrag von thcola » So 22. Jul 2018, 20:45

dankjewel

zopfhalter
Beiträge: 82
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 18:16

Re: günstige Berliner Apotheke gesucht

Beitrag von zopfhalter » Mo 3. Sep 2018, 18:25

Berlin-Apotheke am Roten Rathaus, ist die beste Adresse in Berlin. Tolle Beratung und schnelle Lieferung.

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 549
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: günstige Berliner Apotheke gesucht

Beitrag von Hans Dampf » Mo 3. Sep 2018, 21:53

zopfhalter hat geschrieben:
Mo 3. Sep 2018, 18:25
Berlin-Apotheke am Roten Rathaus, ist die beste Adresse in Berlin. Tolle Beratung und schnelle Lieferung.
Hat sich da was an den Preisen geändert? Der User sucht ja eine günstige Apotheke.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

zopfhalter
Beiträge: 82
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 18:16

Re: günstige Berliner Apotheke gesucht

Beitrag von zopfhalter » Di 4. Sep 2018, 08:27

Hans Dampf hat geschrieben:
Mo 3. Sep 2018, 21:53
zopfhalter hat geschrieben:
Mo 3. Sep 2018, 18:25
Berlin-Apotheke am Roten Rathaus, ist die beste Adresse in Berlin. Tolle Beratung und schnelle Lieferung.
Hat sich da was an den Preisen geändert? Der User sucht ja eine günstige Apotheke.
Verstehe die Frage nicht ganz. Die Preise sind in allen Apotheken gleich. Es handelt sich um rezeptpflichtige Arzneimittel.

OGSchwarzwald
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Mai 2018, 21:02

Re: günstige Berliner Apotheke gesucht

Beitrag von OGSchwarzwald » Di 4. Sep 2018, 11:03

Huhu .
Nein die Preise sind nicht gleich.
Werl ist zb günstiger ...und noch ein paar. Aber sollte man hir nicht so groß an die Wand malen :mrgreen: LG

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 549
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: günstige Berliner Apotheke gesucht

Beitrag von Hans Dampf » Di 4. Sep 2018, 15:02

zopfhalter hat geschrieben:
Di 4. Sep 2018, 08:27

Verstehe die Frage nicht ganz. Die Preise sind in allen Apotheken gleich. Es handelt sich um rezeptpflichtige Arzneimittel.
Richtig müsste es eigentlich heißen:
(...) Die Preise sind in fast allen Apotheken unverschämt* hoch (...)
:evil:

*Seit dem 10. März 2017 haben sich die Preise zum Teil mehr als verdoppelt. Das bei nahezu gleichen Herstellungs- und Handelskosten. Und das hat nichts mit Angebot und Nachfrage zu tun. In Holland bekommst du die gleiche Dose Bedrocan für ~50 € wo man hier z.T. 140 € zahlt (früher um die 60€). Aufgrund der Gesetzesänderung glauben die meisten Apotheker über 100% drauf schlagen zu müssen. :!:

Näheres über die Suchfunktion...
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2596
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Martin Mainz » Fr 28. Sep 2018, 12:12

Apotheker wünschen sich weniger Bürokratie bei Medizinalhanf

Seit anderthalb Jahren gibt es Cannabis auf Rezept. Wie geht es Apothekern damit? Einer aktuellen Umfrage mit 300 Pharmazeuten zufolge, findet die Mehrheit der Befragten Medizinalhanf als eine sinnvolle Behandlungsoption. Die beiden größten Problemfelder sehen die Apotheker in dem hohen bürokratischen Aufwand rund um die Abgabe und der schlechten Verfügbarkeit von Cannabisblüten.
...
So gaben laut einer Pressemitteilung der Wayland Group mehr als 60 Prozent an, in diesem Jahr schon einmal medizinisches Cannabis abgegeben zu haben. Die Umfrage zeigt auch: Je mehr Filialen eine Apotheke besitzt, umso mehr Erfahrung hat sie mit Medizinalhanf.
...
Als einer der größten Hemmnisse (Abbildung 2) sehen 64 Prozent der befragten Apotheker den hohen bürokratischen Aufwand bei Verordnung, Erstattung und Abgabe. An zweiter Stelle der Cannabisprobleme nannten 56 Prozent der Pharmazeuten die geringe Verfügbarkeit der Cannabisblüten.


Quelle: https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... izinalhanf
Foren-Putze und Teilzeitadmin

ford
Beiträge: 6
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 02:12

Apotheke in Biberach a.d.R.?

Beitrag von ford » Fr 5. Okt 2018, 02:14

Hey,

kennt von euch jemand eine Apotheke die sich mit Cannabis auskennt und in Biberach a.d.R. ist?


Vielen Dank
LG ford

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2596
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Martin Mainz » Fr 5. Okt 2018, 21:41

SCM startet Melder für Versorgungsengpässe in Apotheken:
https://selbsthilfenetzwerk-cannabis-me ... gelmeldung
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Zwakke
Beiträge: 5
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 12:40

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Zwakke » Fr 19. Okt 2018, 12:54

Hi ford!

Ich habe meine Blüten aus der Apotheke am Marktplatz in Riedlingen bezogen. Superfreundlich und hilfsbereit. Ich war der erste, der mit Cannabis versorgt wurde. Aktuell habe ich aber Lieferengpass, dabei handelt es sich um Green No. 3 bzw. Penelope.
Beide Sorten werden von Spektrum importiert. Seit über drei Monaten wird nicht geliefert. Beim telefonischen Nachfragen der Apotheke schalten sie auf Durchzug, auch auf eine Mail meinerseits wird nicht geantwortet. Ich bin so sauer auf Spektrum.

Liebe Grüße

Zwakke

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2596
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Martin Mainz » Fr 19. Okt 2018, 17:08

Hallo Zwacke und herzllich willkommen im Forum!

Ich hoffe Du kannst auf eine andere Sorte ausweichen.
Machst Du eine Meldung beim SCM (siehe Post über Deinem)? Wenn viele melden gibts belastare Infos über den Engpass.
Foren-Putze und Teilzeitadmin

Zwakke
Beiträge: 5
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 12:40

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Zwakke » Sa 20. Okt 2018, 14:14

Hey und Danke!

Klar hab ich beim SCM Meldung gemacht. Ich hoffe, dass ich beim nächsten Arztbesuch auf halb/halb Bediol und Bedrobinol ausweichen kann. Obwohl ich gehört habe, dass der Medizinalhanf dort nicht die beste Qualität hat (teilweise Samen, viel Stängel), aber immer noch besser als nix.

OGSchwarzwald
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Mai 2018, 21:02

Qualität Medizinisches Cannabis

Beitrag von OGSchwarzwald » Sa 27. Okt 2018, 21:09

Hi alle zusammen,
Ich wollte euch mal fragen, ob ihr die letzten drei bis vier Monate, genauso wie ich feststellt, dass die Qualität von unserem medizinischem Cannabis stark abgenommen hat.
Ich denke es war noch nie perfekt , aber wenigstens wirksam.Aber sowas was gerade geliefert wird ist einfach nur traurig und 100% Nicht GMP.
Viel zu trocken,scharf im Geschmack, Kleinzeug,kurze Haltbarkeit,fast schon braun,oft miniseeds ( wenn man genau schaut), Schimmel, kein Geruch mehr , kaum wirkung,schlimmer werdende lieferprobleme,manche Sorten seit Monaten nicht verfügbar......
Bin auf eure Meinungen gespannt?!?
Grüße :mrgreen:

Umbrella-Man
Beiträge: 61
Registriert: So 19. Aug 2018, 22:15

Re: Qualität Medizinisches Cannabis

Beitrag von Umbrella-Man » Sa 27. Okt 2018, 22:27

Alle Hersteller/Lieferanten - oder geht es hier nur um Bedrocan?

OGSchwarzwald
Beiträge: 17
Registriert: Do 24. Mai 2018, 21:02

Re: Qualität Medizinisches Cannabis

Beitrag von OGSchwarzwald » So 28. Okt 2018, 00:24

Alle bitte Danke :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“