Sammlung Cannabis in der Apotheke

bibia
Beiträge: 53
Registriert: Mo 22. Jan 2018, 00:55

Aktuelle Pedanios 22/1 Charge schimmelig?

Beitrag von bibia » Di 30. Okt 2018, 22:51

Hey :-)

Ich habe gehört, dass die aktuelle Charge(207) schimmelige Buds beinhalten soll. Kann das jemand bestätigen?

Danke und schönen Gruss

Styx007
Beiträge: 8
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:55
Wohnort: Berlin/Lichtenrade

Versorgung mit Blüten...

Beitrag von Styx007 » Do 1. Nov 2018, 09:44

Hallo Ihr Lieben
Ich habe schon viel über die sog. Lieferengpässe bei Cannabisblüten gelesen!
Ich dachte immer mir passiert das nicht, zumal ich seit letzter Woche eine unbefristete Kostenübernahme meiner KK in Händen halte.
Meine Freude war zunächst groß, aber ich hatte die Rechnung wohl ohne unsere Bundesregierung gemacht, die es wunderbar versteht Lieferengpässe herzustellen, frei nach dem Motto, irgendwann gibt der lästige Kassenpatient schon auf oder es erübrigt sich von selbst!
Seit Anfang des Jahres befinde ich mich in der sog. Erprobungsphase, da mit Cannabis kaum oder keinerlei Erfahrung, seitens meines Neurologen, bestehen.
Gott sei Dank ist er ein aufgeschlossener Arzt, für evtl. Nachrücker, die Praxis nimmt leider keine neuen Patienten mehr an :?
Langer Rede kurzer Sinn gibt es in Berlin eine Apotheke, die mich stabil mit Cannabisblüten versorgen kann oder über die mein Apotheker das verordnete Cannabis, Argyl beziehen kann, denn ich bin zur Zeit noch der einzige Patient der die Blüten über BTM-Rezept bezieht.
Ich danke Euch herzlich für Eure Tipps/Hilfe
LG
Styx007
ich gebe ja zu, dass ich gestern tatsächlich etwas viel erwischt hatte,
aber sonst ist alles gut, denn 'Genug kann nie genügen'
Have a nice day
Styx007

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 540
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Versorgung mit Blüten...

Beitrag von Hans Dampf » Do 1. Nov 2018, 13:20

Styx007 hat geschrieben:
Do 1. Nov 2018, 09:44
Hallo Ihr Lieben
Ich habe schon viel über die sog. Lieferengpässe bei Cannabisblüten gelesen!
Ich dachte immer mir passiert das nicht, zumal ich seit letzter Woche eine unbefristete Kostenübernahme meiner KK in Händen halte.
Meine Freude war zunächst groß, aber ich hatte die Rechnung wohl ohne unsere Bundesregierung gemacht, die es wunderbar versteht Lieferengpässe herzustellen, frei nach dem Motto, irgendwann gibt der lästige Kassenpatient schon auf oder es erübrigt sich von selbst!
Seit Anfang des Jahres befinde ich mich in der sog. Erprobungsphase, da mit Cannabis kaum oder keinerlei Erfahrung, seitens meines Neurologen, bestehen.
Gott sei Dank ist er ein aufgeschlossener Arzt, für evtl. Nachrücker, die Praxis nimmt leider keine neuen Patienten mehr an :?
Langer Rede kurzer Sinn gibt es in Berlin eine Apotheke, die mich stabil mit Cannabisblüten versorgen kann oder über die mein Apotheker das verordnete Cannabis, Argyl beziehen kann, denn ich bin zur Zeit noch der einzige Patient der die Blüten über BTM-Rezept bezieht.
Ich danke Euch herzlich für Eure Tipps/Hilfe
LG
Styx007
Hi und willkommen im Forum.

Wenn eine Berliner Apotheke verschiedene Sorten vorrätig hat, dann die BerlinApotheke (am roten Rathaus).
Derzeit ist sogar deine Sorte verfügbar:
Da kommerzielle Links verboten sind, hier der Hinweis: 24uhrmedikamente Punkt Schland

Und Gratulation :) zum aufgeschlossenen Neurologen, andere haben da weniger Glück...
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Styx007
Beiträge: 8
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:55
Wohnort: Berlin/Lichtenrade

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Styx007 » Fr 2. Nov 2018, 15:39

Hi Leute,

Heute ist doch tatsächlich ein Wunder geschehen :!:

Was freute ich mich als ich nach 3 Wochen in die Theke kam und mein Apotheker mir sagte, meine Blüten sind angekommen!

20 Grams Argyle THC 5,7%,CBD 5,8% Was immer das auch bedeutet oder auf mich für Auswirkungen zeigt,


deshalb kurz zu mir ich bin 56 und habe seit 31 Jahren MS!

Hing mit Heroin an der Nadel und habe Kokain entzogen, 2 schweren Suizidversuch hinter mir.

Auf all das bin ich wahrlich nicht stolz, sondern nur froh das ich es überlebt habe.

Das ist wahrscheinlich auch der Grund, dass sich mein Neurologe sehr aufgeschlossen meinem Therapiewunsch nach Cannabis schnell stattgab.

Genau wie die BEK, die nach einmaliger Befristung , gleich die unbefristete Kostenübernahme zustellte.

Jetzt bleibt mir nur übrig , zu hoffen, dass eine stabile Versorgung sich einpegelt.

Zur Zeit komme ich mich irgendwie wie während der Cannabisprohibition vor! :lol:

Vielleicht erlebe ich es noch, dass der Drogensumpf ausgetrocknet wird und den Kleindealern ihre Geschäftsgrundlage entzogen wird :oops:

So Ihr Leut, ratet mal was ich jetzt mache :D , Abendessen und dann...

dampft mein Mighty :lol:

Bis demnächst LG Stx007
ich gebe ja zu, dass ich gestern tatsächlich etwas viel erwischt hatte,
aber sonst ist alles gut, denn 'Genug kann nie genügen'
Have a nice day
Styx007

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 540
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Hans Dampf » Fr 2. Nov 2018, 15:46

Styx007 hat geschrieben:
Fr 2. Nov 2018, 15:39
Hi Leute,

Heute ist doch tatsächlich ein Wunder geschehen :!:

...

Bis demnächst LG Stx007
Schön dass das Cannabis lieferbar war.

Lass dir Zeit mit der Dosierung und hoffentlich passt gleich die erste Sorte. Bei mir hat es einige Zeit (und Sorten probieren) gedauert, bis ich eine für mich funktionierende Dosis gefunden hatte. Geholfen hat es allerdings von Anfang an, mir waren die Nebenwirkungen anfangs halt zu stark.

Berichte doch bei Gelegenheit von deinen Erfahrungen :)
Zuletzt geändert von Martin Mainz am Sa 3. Nov 2018, 08:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat gekürzt
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

Benutzeravatar
polyneuropathie
Beiträge: 22
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 20:57

Re: Apotheken mit fairen/billigen/günstigen Preisen

Beitrag von polyneuropathie » Fr 2. Nov 2018, 20:02

war heut beim Arzt (2x50 km) und hab 5 g bedrocan auf privatrezept bekommen. Gewagt 124,17 €. dr.x meinte ich könnte 100 g/Monat haben.. Hatte vorher bereits 1 woche sativex spray getestet und genug nebenwirkungen gesammelt um es abzulehnen. Im Eifer ganz vergessen bei der apo nach Preisen zu fragen oder kosten etwa alle Sorten gleich viel? 25 € / g ist ziemlich viel..

Ich muss es auf Dauer anders (näher) regeln, aber mein Hausarzt wollte es bisher nicht verschreiben, weil er keine Ahnung hat und es auch garnicht wissen will. Der steckt es in eine Schublade mit den leuten, die er mit subutex versorgt..und hat davon wohl genug..naja, wollte eh den hausarzt wechseln.

ich wollte den Antrag eigentlich direkt zum MDK schicken aber muss wohl erst zur KK ?
Die zweite Sorte Pedannios 8/8 war nicht verfügbar. (sondern nur 5 sorten insgesamt) kennt jemand ne bessre apo als die Roentgen in Würzburg? bzw. wie finde ich die Nähste, die dazu bereit ist? Ich wohn auf dem Dorf.
THC findet sich in jedem menschlichen Gehirn. Ist Denken eventuell strafbar?
https://www.southpark.de/alle-episoden/ ... versus-kfc

Karl
Beiträge: 11
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 18:14

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Karl » Fr 16. Nov 2018, 15:52

Hat jemand Infos zu dem neuen Red2 aus Berlin?

crappy
Beiträge: 294
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von crappy » Sa 24. Nov 2018, 00:11

Sind die Pedanios Sorten aus Kanada jetzt komplett ausverkauft?

Rapanui
Beiträge: 1
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 19:10

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Rapanui » Mo 26. Nov 2018, 20:11

Meinst du Deutschlandweit? Habe gestern noch Pedanios 20/1 in der Rossi Apotheke in Rastatt bekommen.

crappy
Beiträge: 294
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von crappy » Di 27. Nov 2018, 12:09

Da hatten die bestimmt noch eine Dose auf Lager. Laut Aussage meiner Apotheke sind alle Pedanios Sorten beim Großhändler nicht verfügbar. Klingt auch logisch da Kanada nach der Legalisierung wohl selbst schon ein Problem mit der Versorgung im eigenen Land hat.

Falke
Beiträge: 45
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 21:52

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Falke » Mo 10. Dez 2018, 20:28

Hallo zusammen, ist wohl die zeit gekommen, das wieder nichts lieferbar ist.

Hat jemand aktuelle Infos was lieferfahig ist?

mad
Beiträge: 272
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von mad » Di 11. Dez 2018, 15:43

Lasst mir das Pedanios in Werl. Möchte diese Woche noch 20g bestellen … Alles andere ist nichts für mich. Zum Kotzen die aktuelle Situation. Habe das Bfarm mal angefragt, was ich machen soll: Schwarzmarkt, selbst anbauen oder ob denen die Gesundheit der Patienten egal ist. Jede nervige Anfrage hilft sicherlich :-).

ap3ch
Beiträge: 1
Registriert: Mi 12. Dez 2018, 14:06

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von ap3ch » Mi 12. Dez 2018, 14:19

Hallo Freunde,

ich habe vor kurzem erneut eine Lieferung von zwei Sorten bekommen von der Apotheke Rossi:

Der Preis ist bei der Sorte 1 um ca. 39% gestiegen seit Juni 2018
Der Preis ist bei der Sorte 2 um ca. 46% gestiegen seit Juni 2018

Ich fühle mich traurig und verarscht als Selbstzahler, welcher täglich einnehmen muss. Was steckt hinter diese gemeine Preiserhöhung und wie sollten/können wir damit umgehen? Das ist alles anders als Sozial.

VG
"Betroffen"

mad
Beiträge: 272
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von mad » Do 13. Dez 2018, 09:54

Hinter der gemeinen Preiserhöhung steckt der Gesetzgeber, der einen Aufschlag durch die Apotheken fordert. Bleibt hoffentlich nur eine Frage der Zeit, bis das geändert wird.

Umbrella-Man
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Aug 2018, 22:15

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Umbrella-Man » Do 13. Dez 2018, 15:52

Ist die Walburga auch hoch?

Jan_von_d_See
Beiträge: 1
Registriert: Do 13. Dez 2018, 12:42

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Jan_von_d_See » Do 13. Dez 2018, 17:17

Moin,
nach dem ich Vorort nicht so recht vorankomme, habe ich nun bereits lange telefoniert und gelesen -mit mäßigem Erfolg...
Worum geht es? Ich habe Clusterkopfschmerzen und sehr gute Erfolge (seit Mai keine anderen Medikamente) mit starken Sativa bzw. zur Nacht dann starken Indica flos. Nun fahre ich heute nach Hannover und morgen früh Richtung Berlin, da dachte ich mir es muss doch irgendwo eine Apotheke geben bei der ich noch einen Restbestand Bakerstreet bekommen kann, oder?
Berlinapotheke und Falkenapotheke Hannover sind es schonmal nicht, ich wäre über jeden Tipp mega dankbar!

Beste und hoffnungsvolle Grüße,
Jan

Patient_H
Beiträge: 93
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von Patient_H » Do 13. Dez 2018, 21:01

Falken ab Januar.

mad
Beiträge: 272
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von mad » Fr 14. Dez 2018, 15:41

Habe jetzt ein Rezept für Bedrocan. Ich bin zwar nicht optimistisch, dass es so gut hilft, aber es gibt ja nichts mehr … Heute morgen wurde es in Werl noch als verfügbar angezeigt. Jetzt ist es nicht mehr da … Und auf Mails antworten sie nicht mehr. Oh man, was ein Scheiß!

DanDalton
Beiträge: 4
Registriert: Sa 15. Dez 2018, 09:38
Wohnort: NRW

Apotheke in NRW ohne Aufschlag

Beitrag von DanDalton » Sa 15. Dez 2018, 09:43

Hallo zusammen,

Ich suche recht dringend eine Apo in NRW, die KEINEN Aufschlag berechnet.
Da die Apotheken rechtliche Probleme bekommen können, bitte alle Antworten per PN an mich :)

Danke vielmals!!!

crappy
Beiträge: 294
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Sammlung Cannabis in der Apotheke

Beitrag von crappy » Mo 17. Dez 2018, 02:46

Ich würde dir eine von den Apotheken empfehlen die auch versenden. Das sind derzeit die günstigsten.

https://hanfverband-forum.de/viewtopic. ... &start=120

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“