Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

lecube
Beiträge: 91
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 11:46

Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von lecube » Mo 28. Aug 2017, 11:04

Hi,

wer von euch hat schon eine zusätzliche Sorte bei der KK
beantragt? Wie läuft das genau? Ich muss doch nicht wieder einen komplett neuen Antrag mit Arztfragebogen an die KK senden oder?
Am liebsten wäre mir natürlich die Freigabe aller verfügbaren Sorten um möglichst flexibel zu sein.
Hat einer von euch evtl ein 'Musteranschreiben' für einen Sortenwechsel?

littleganja

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von littleganja » Mo 28. Aug 2017, 12:21

Der Arzt soll dir folgendes aufschreiben: "Die Festlegung auf eine Sorte ist zur Zeit nicht möglich, welche Sorte bei der Therapie am Wirkungsvollsten ist wird sich erst im Laufe der Therapie festlegen lassen".

So oder so ähnlich sollte der Arzt das Definieren, ob du den Antrag jetzt komplett neu stellen musst oder ggf. erweitern kannst, entzieht sich meiner Kenntniss.

Falls jemand Erfahrungen hat, bitte kurz mal schildern!
Zuletzt geändert von littleganja am Mo 28. Aug 2017, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.

DrGreenthumb
Beiträge: 244
Registriert: Do 18. Mai 2017, 16:53

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von DrGreenthumb » Mo 28. Aug 2017, 12:57

Das wird anscheinend bei jeder KK anders gehandhabt. Ist die KÜ auf bestimmte Sorten und Mengen begrenzt, muss man bei einem Wechsel einen komplett neuen Antrag stellen, soweit ich weiss!

Bei der AOK und Barmer ist immer sehr penibel angegeben, welche Sorten/Mengen auf Kassenrezept verschrieben werden dürfen.

Die TK z.b. gibt afaik(!) meistens allgemeine Genehmigungen, ohne Sorten- und Mengenbegrenzungen. Es wird dann auf die Entscheidungsfreiheit des behandelnden Arztes hingewiesen.

Korrigiert mich bitte wenn jemand andere Erfahrungen hat!

HerrChaos
Beiträge: 121
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 16:50

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von HerrChaos » Mo 28. Aug 2017, 13:43

Ich de3nke auch du musst eine neue Sorte beantragen. Da du schon eine Kostenübernahme für Cannabis hast und der Anspruch fest steht, sollte ein Sortenwechsel kein Problem sein. Reine Formsache.
DrGreenthumb hat geschrieben: Bei der AOK und Barmer ist immer sehr penibel angegeben, welche Sorten/Mengen auf Kassenrezept verschrieben werden dürfen.
Den Krankenkassen scheint de schlechte Versorgungslage lkangsam bewusst zu werden. Mir hat die AOK alle Sorten übernommen. Auch über 100 hinaus.

moepens
Beiträge: 650
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 07:45

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von moepens » Mo 28. Aug 2017, 14:07

DrGreenthumb hat geschrieben:Die TK z.b. gibt afaik(!) meistens allgemeine Genehmigungen, ohne Sorten- und Mengenbegrenzungen.
Ich bin bei der TK und habe keine Begrenzung bzgl. Sorte, Menge oder Dauer.
DrGreenthumb hat geschrieben:Es wird dann auf die Entscheidungsfreiheit des behandelnden Arztes hingewiesen.
Sie schreiben lediglich, dass es meinem behandelnden Arzt frei steht mich auf Kassenkosten mit Cannabis zu behandeln.

lecube
Beiträge: 91
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 11:46

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von lecube » Mo 28. Aug 2017, 14:32

Hmmm, also so 100% klar ist das jetzt nicht. In der Genehmigung steht nur das eine Cannabinoidtherapie übernommen werden kann sonst nichts. Im Arztfragebogen war jedoch bei Beantragung Bedrocan eingetragen.

Oder der Doc soll mir jetzt einfach eine andere Sorte aufschreiben und wir lassen es drauf ankommen ob sich die KK meldet?

crappy
Beiträge: 308
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von crappy » Mo 28. Aug 2017, 15:03

Man beantragt die Kostenübernahme von medizinischem Cannabis. Irgendwelche Sorten stehen im Gesetz gar nicht und könnten sich ja auch jederzeit ändern.

lecube
Beiträge: 91
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 11:46

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von lecube » Mo 28. Aug 2017, 15:44

an beantragt die Kostenübernahme von medizinischem Cannabis. Irgendwelche Sorten stehen im Gesetz gar nicht und könnten sich ja auch jederzeit ändern.
Und wieder eine neue Aussage. Ist also die Frage ob die Kostenzusage für der Wirkstoff (sprich THC) oder die beantragte Sorte gilt...wo ist der DruckluftUwe wenn man ihn braucht? :D

Cookie
Beiträge: 1886
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 14:20

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Cookie » Mo 28. Aug 2017, 15:57

So neu ist die Aussage nicht, und crappy hat schon recht: Es steht nichts darüber im Gesetz, dass bestimmte Sorten bei der Kostenübernahme angegeben / beantragt werden müssen. Egal, was DruckluftUwe dazu sagen würde ;).
"A mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open." - Frank Zappa

crappy
Beiträge: 308
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von crappy » Mo 28. Aug 2017, 16:14

Im Gesetz steht "Cannabis". Da steht nicht ich muss die Sorte vom ALDI oder vom REWE nehmen.

DonHibachi
Beiträge: 79
Registriert: Mi 24. Mai 2017, 00:26

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von DonHibachi » Di 29. Aug 2017, 06:27

Die AOK gibt eine Genehmigung auch nur für so wenige Sorten wie nur möglich. Wenn du jetzt eine Sorte dazu möchtest , dann musst du nochmal den ganzen Antrag durchlaufen.
Nicht dass die dann negativ entscheiden und die ehemalige Kostenzusage verfliegt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2671
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Martin Mainz » Di 29. Aug 2017, 09:17

Darüber wurde auch schon mal hier nachgedacht: viewtopic.php?f=22&t=7585
Foren-Putze und Teilzeitadmin

HerrChaos
Beiträge: 121
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 16:50

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von HerrChaos » Di 29. Aug 2017, 13:32

DonHibachi hat geschrieben:Die AOK gibt eine Genehmigung auch nur für so wenige Sorten wie nur möglich.
Nö.
Die AOK bewilligt auch alle Sorten. Bei mir ausdrücklich, alle Sorten, je nach Verfügbarkeit. Also auch alle kommenden Sorten, welche bei Antragsstellung noch nicht bekannt waren.

DonHibachi hat geschrieben:Wenn du jetzt eine Sorte dazu möchtest , dann musst du nochmal den ganzen Antrag durchlaufen.
Warum sollte das ganze Prozedere nochmal durchlaufen werden?
Der Anspruch steht schon fest, der Sortenwechsel ist reine Formsache.
DonHibachi hat geschrieben:
Nicht dass die dann negativ entscheiden und die ehemalige Kostenzusage verfliegt.
Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Wie kommst du denn darauf? Ist dir so ein Fall bekannt?
Hier müsste die Kasse begründen, dass kein Anspruch auf Cannabis mehr besteht. Das dürfte nach begründeter und erfolgreicher Antragsstellung, aber sehr sher schwer sein. Ausser bei dem Versicherten oder dem Gestz, ändern sich die Voraussetzungen für die Kostenübernahme.

HerrChaos
Beiträge: 121
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 16:50

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von HerrChaos » Di 29. Aug 2017, 13:36

Florian hat geschrieben:Da alle Blüten eine einheitliche PZN Nr haben die die Apo mit der KK abrechnet dürfte die Sorte egal sein ;)
Auf dem Rezept, muss die Sorte spezifiziert sein. Ein Teil des Rezeptes, geht an die Kasse.

HerrChaos
Beiträge: 121
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 16:50

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von HerrChaos » Di 29. Aug 2017, 13:44

lecube hat geschrieben:Hmmm, also so 100% klar ist das jetzt nicht. In der Genehmigung steht nur das eine Cannabinoidtherapie übernommen werden kann sonst nichts.
Das hört sich danach an, als ob sie alle Sorten übernehmen.
Ich würde einfach mal bei der Kasse anrufen und fragen, wie das genau gemeint ist und ob du de Sorte einfach wechseln kannst.
Ausser der Kasse wird dir wohl keiner eine sichere Antwort geben können.

lecube
Beiträge: 91
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 11:46

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von lecube » Di 29. Aug 2017, 15:29

Ich würde einfach mal bei der Kasse anrufen...
Möchte da halt keine schlafenden Hunde wecken ;)

HerrChaos
Beiträge: 121
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 16:50

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von HerrChaos » Fr 1. Sep 2017, 15:29

Womit?
Dass dein Medikament ausverkauft ist und du auf ein anderes, der selben Wirkstoffgruppe wechseln möchtest?
Das ist doch nachvollziehbar. Für mich zumindest eher, als jetzt auszuharren und auf dein Medikament vollkommen zu verzichten. Damit würdest du bei mir eher schlafende Hunde wecken.
Deine Anfrage wird ziemlich sicher wieder bei dem gleichen Sachbearbeiter landen. Zumindest bei uns hat die Kasse (AOK) und der zuständige MDK, nur jeweils einen Mitarbeiter der für die Cannabisanträge zuständig ist.
Warum sollte dieser jetzt plötzlich anders entscheiden?

M. Nice
Beiträge: 424
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28

Danke SBK !

Beitrag von M. Nice » Di 17. Okt 2017, 20:27

Ganz stressfrei :evil: ist der Sortenwechsel nicht, zumindest bei mir, aber seht selbst.
Das war mein Antrag:
Betreff: Erweiterung der Kostenübernahme von med. Cannabis
Hallo sehr geehrte Frau XY,
in Ihrem Bescheid, vom 3.7.2017, genehmigten Sie die Kostenübernahme für die Sorten ...
Auf Grund der immer wieder auftretenden Lieferschwierigkeiten bei diesen Cannabis-Sorten, auch alle anderen in der Apotheke erhältlichen Sorten sind immer wieder betroffen, beantrage ich ab sofort, die Kostenübernahme, allgemein auf med. Cannabis zu erweitern.

Als Anlage sende ich Ihnen noch drei e-mails von meiner Apotheke, welche die andauernden Lieferschwierigkeiten sehr gut beschreiben.
Desweiteren werde ich noch ein aktuelles ärztliches Attest nachreichen.


Mit freundlichen Grüßen
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!

M. Nice
Beiträge: 424
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28

Danke SBK !

Beitrag von M. Nice » Di 17. Okt 2017, 20:35

Dr. _ Erweiterung Cannabis allgem..jpg
"formloser Antrag" vom Arzt
Dr. _ Erweiterung Cannabis allgem..jpg (49.15 KiB) 12274 mal betrachtet
Das war der formlose Antrag meines Arztes.
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!

M. Nice
Beiträge: 424
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 14:28

Danke SBK !

Beitrag von M. Nice » Di 17. Okt 2017, 20:38

SBK Antwortschreiben_Erw. allgem..jpg
SBK Antwortschreiben_Erw. allgem.
SBK Antwortschreiben_Erw. allgem..jpg (159.99 KiB) 9224 mal betrachtet
Und das ist das Antwortschreiben
der kranken-Kasse !
Rauchst du zwei Stund Hanf hinein, wirst du müd und schläfst bald ein!

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“