Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2809
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Martin Mainz » Mo 14. Jan 2019, 08:21

Chronic hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 19:06
Meinst es besteht die Möglichkeit, dass trotzdem auf alle Sorten genehmigt wird? :lol:
Das kann ich nicht genau sagen. Aber in der Regel bestimmt der Arzt, welche Sorte die richtige ist und das kann er nur mit Dir zusammen ausprobieren.
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Vapelife13
Beiträge: 437
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Vapelife13 » Mo 14. Jan 2019, 11:40

Bei der aktuellen Versorgungslage kann die KK die Sorten ja gar nicht festlegen, selbst wenn sie das versuchen sollte. Da ja überhaupt keine Sorte durchgehend verfügbar ist, kann dein Arzt diese Begrenzung jederzeit mit einem 2 Zeiler aufheben.
Zuletzt geändert von Vapelife13 am Mo 14. Jan 2019, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gunter_H
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:18

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Gunter_H » Mo 14. Jan 2019, 20:30

Die GKV legt die Sorte nicht fest, sondern genehmigt allenfalls eine Sorte,
oder rührt sich nicht innerhalb der 5 Wochen.... GF
Relevant ist dann im Prinzip die von Dir / bzw. dem Arzt genannte Sorte.
(Außer Du hast gleiche Cannabismedikamente etc. beantragt und die GKV macht das auch mit)

Nur; auch vor den Hintergrund der derzeitigen Versorgungslage gibt es leider sehr
verschiedene Verhaltensweisen der GKV.

- Es gibt GKV die bei Ihren Genehmigungen keine Sortenbegrenzung reinschreiben und Dir z.B. Cannabismedikamente bzw C-Blüten etc. oder so genehmigen.... Also kein Problem..

- Manche GKV schreiben eine Sorte rein und lassen sich dann umstimmen.

- Manche GKV lassen sich erst mal verklagen, bis sie sich bewegen.
https://hanfverband-forum.de/viewtopic. ... =60#p67749

Manche Ärzte legen das Gesetz m.E. richtig aus und unterstellen, dass nach der ersten Genehmigung die Therapiehoheit gilt und verschreiben dann die „notwendigen und angemessenen Blüten“ bzw die
die man in der Apo auch erhalten kann.

Wenn Du eine Genehmigungsfiktion GF erreichst, legen die Kassen die Sortenbegrenzung leider gern mal besonders streng aus.
*** seit wann sind Pflanzen illegal ? ***

Chronic
Beiträge: 7
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 17:12

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Chronic » Mo 25. Feb 2019, 04:50

Guten Morgen,

vielen lieben Dank Dank für eure Antworten und Hilfe.
UPDATE:
Es kam der Ablehnungsbescheid, habe jetzt per Anwalt Widerspruch eingereicht. Mal sehen was jetzt passiert.

Benutzeravatar
Martin Mainz
Beiträge: 2809
Registriert: Di 22. Mär 2016, 18:39

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Martin Mainz » Mo 25. Feb 2019, 08:12

Danke für das Update. Bei Ablehnung haben wir hier einen guten Thread zum Thema: https://hanfverband-forum.de/viewtopic.php?f=22&t=8247. Viel Erfolg!
Ehrenamtlicher Foren-Putzer und Teilzeitadmin

Patient_H
Beiträge: 136
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Patient_H » Mo 25. Feb 2019, 12:13

Viel Erfolg. Mein Arzt hat auch Menge und Sorte der Blüte angegeben. Die Kostenübernahme der GKV war sehr großzügig. Menge und Sorte obliegt dem Arzt. Also perfekt gelaufen.
Ich werde versuchen mit Tilray 10/10 oder Bediol zu beginnen. Nächsten Montag hole ich mein erstes Rezept ab. :) Im Arztfragebogen haben wir auch mit Klage gedroht und gleich ein Urteil angehängt. Hat wohl Wirkung gezeigt. Vorher wurde Dronabinol abgeleht. Jetzt gibt es Blüten.

Patient_H
Beiträge: 136
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Patient_H » Mi 6. Mär 2019, 14:52

Moin,

das mit dem Sortenwechsel ist mir noch ein Rätsel. Der Doc meint, dass er für einen Sortenwechsel einen Antrag beim BfArM stellen muss?
Das klingt hier irgendwie immer anders. In der Genehmigung der GKV steht nur Cannabis-Blüten und der Rest obliegt dem Arzt.

Kann er mir im Prinzip jeden Monat andere Blüten verschreiben. Wir sind in der Findungsphase und auch die Dosierung wird noch angepasst.

Wie ist das mit dem Antrag beim BfArM? Bin etwas verwirrt.

Benutzeravatar
BUMMBUMM
Beiträge: 417
Registriert: Do 23. Aug 2018, 10:43
Wohnort: Hannover

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von BUMMBUMM » Mi 6. Mär 2019, 16:32

der arzt hat nur einmal was mit der bfarm zu tun, nämlich wenn er sich seine zulassung btm rezepte austellen zu dürfen besorgt.
Ansonsten gilt für den Arzt was in der GKV Genehmigung steht, wenn er irgendwelche künftigen regressprobleme vermeiden will.

Vom Gesetz her ist es sogar noch eindeutiger, Darreichungsform, Sorte, Dosis unterliegt der Therapiehoheit des Arztes.

er könnte dir auch alle 2 wochen andere sorte verschreiben, dann muss man nicht 10 monate lang rumprobieren...

Patient_H
Beiträge: 136
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Patient_H » Mi 6. Mär 2019, 16:55

Das wollte ich hören. Ich danke dir recht herzlichst :)

Benutzeravatar
Gunter_H
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:18

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Gunter_H » Mi 6. Mär 2019, 17:33

Patient_H hat geschrieben:
Mi 6. Mär 2019, 14:52
In der Genehmigung der GKV steht nur Cannabis-Blüten und der Rest obliegt dem Arzt.
Deine Genehmigung ist außerdem sowas von eindeutig....!!!
(Mancher hier im Forum wäre sehr froh solch eine klare Genehmigung zu haben)
*** seit wann sind Pflanzen illegal ? ***

Patient_H
Beiträge: 136
Registriert: Do 1. Nov 2018, 16:27

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Patient_H » Mi 6. Mär 2019, 17:48

Mir war das auch eigentlich klar. Habe nicht verstanden, dass der Arzt das meinte. In 3 Wochen Termin und Sortenwechsel. Danke euch. Man lernt nie aus.

Chronic
Beiträge: 7
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 17:12

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Chronic » Fr 15. Mär 2019, 20:43

Hey Leute, :cry:

mein Anwalt hat zwecks Widerspruch Akteneinsicht beantragt. Der MDK hat meinen Diagnosen Chron. Schmerzsyndrom mit Verdacht auf CRPS, PTBS und Asthma „zugestimmt“. Jetzt ist es aber so, dass trotzdem abgelehnt wurde :x Grund lautet: Es fehlt von meinem Doc die Begründung warum nicht alle Standarttherapien ausprobiert worden sind. Bzw. fehlen Gründe warum diese Standarttherapien nicht wahrgenommen wurden.

Beantragt wurden Bedrocan und Klenk 18/1. Diese 2 Sorten helfen mir aber mittlerweile gar nicht mehr weswegen wir auf Pedanios 22/1 und Tilray 25 (Indica) umgestiegen sind. Jetzt hat der MDK im Gutachten aber nur Bedrocan (Klenk 18/1 wurde gar nicht aufgenommen) erwähnt. Was meint ihr? Soll mein Arzt mir einen Erweiterungsantrag auf alle Sorten ebenso gleich mitgeben? Bin echt am Verzweifeln..

Vielen lieben Dank für eure Antworten und Hilfe!

Benutzeravatar
Gunter_H
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:18

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Gunter_H » Sa 16. Mär 2019, 00:30

Aus meiner Sicht ist zentraler Punkt sicher die Frage; warum verträgst Du die Standardtherapien nicht bzw. warum sind Standard Therapien in Deinem besonderen Fall nicht „gangbar“ Hierauf solltest Du zusammen mit Deinem Arzt das Hauptaugenmerk richten und auf Deinen Arzt einwirken, damit lieber einige Zeilen mehr geschrieben werden…..
Dieser Punkt ist zentral !!!
Hinweise hier Ziff. 2
https://hanfverband-forum.de/viewtopic. ... 701#p45336

Bei dieser Gelegenheit kann auf das "Missverständnis" eingegangen werden, dass der MDK von einer „falschen Sorte“ ausgeht und es sich aus medizinischer Sicht eh herausgestellt hat, dass die Finale Sorte und Dosis noch evaluiert werden sollte

z.B. Etwa sowas in der Richtung den Arzt schreiben lassen:
Die optimalen Darreichungsform und die Dosierung müssen im Laufe der Therapie noch weiter verifiziert und vom mir entschieden werden, da hierzu – aus medizinischer Sicht – unter Berücksichtigung aller Umstände bisher noch keine finalen Angaben seriös möglich sind.

Viel Erfolg!
*** seit wann sind Pflanzen illegal ? ***

Chronic
Beiträge: 7
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 17:12

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Chronic » Sa 16. Mär 2019, 19:37

Vielen Dank für deine Antwort :!:

Sollte die Stellungnahme vom Arzt mehr als ein „Dreizeiler“ sein? Mein Anwalt meinte, dass eine kurze Begründung warum andere Therapien nicht wahrgenommen werden können reichen würde. Jetzt bin ich verunsichert, mein Arzt ist da nicht so fit drin und auch nicht der Jüngste. Nimmt sich aber immer Zeit für mich und unterstützt mich wo er nur kann!Ist es eigtl. möglich dem MDK beim Widerspruch noch Unterlagen nachzusenden?Ich hab das Gefühl die AOK hat da nicht alles zugeschickt.. :x

Beste Grüße

Benutzeravatar
Gunter_H
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Aug 2017, 18:18

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Gunter_H » Sa 16. Mär 2019, 20:45

Es gibt kein Patentrezept... nur "Dreizeiler" kann aus meiner Sicht zu wenig sein.
Text z.B.
„Die leitliniengerechte Behandlung nach der Leitlinie (Name) wurde versucht, wegen der unzureichenden Wirkung / der zu starken Nebenwirkungen aber gestoppt.“ Es sollte aus der ärztlichen Begründung möglichst deutlich werden, auf welche Leitlinie sich der Arzt bezieht, was für Therapieversuche unternommen und warum sie abgebrochen bzw. gar nicht erst begonnen wurden.
(Hier zu der Link Auszug aus Ziffern. 3:)
https://www.menschenundrechte.de/img/us ... 052017.pdf

Na klar, Du kannst und solltest - wo sinnvoll - im Widerspruchsverfahren durchaus auch noch zusätzliche (medizinische) Unterlagen / Atteste liefern, die die Argumente des MDK
"erschüttern" können.
*** seit wann sind Pflanzen illegal ? ***

Chronic
Beiträge: 7
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 17:12

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Chronic » Do 2. Mai 2019, 07:50

Hey,

vielen lieben Dank für deine Hilfe :!:
Haben jetzt Widerspruch eingelegt.
Gibt es denn die Möglichkeit, dass der MDK erneut Zweifel hat?Meine Diagnosen wurden im ersten Gutachten "anerkannt", es fehlten Gründe warum andere Therapieversuche nicht vorgenommen wurden. Wenn diese Gründe jetzt ausreichend dargelegt sind dann dürfte es doch keinen Grund für eine erneute Ablehnung geben oder irre ich mich?!? :?

LG an euch alle :!:

TinaK
Beiträge: 35
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 16:59

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von TinaK » So 11. Aug 2019, 12:18

Hallo zusammen,
habe nun die Genehmigung für Cannabis-Präparate bekommen - ich kanns noch gar nicht glauben :D :mrgreen:

mit diesem Text im angehängten Bild .. .da sollte ja alles möglich sein - von den Dronabinol-Tropfen wie ich sie aktuell habe sowie alle Sorten Blüten, oder sehe ich das falsch? Werde morgen mal anrufen, ob auch Sativex darunter fällt - das wäre meine nächste Überlegung ob ich das mal probieren kann...
Dateianhänge
cannabis.jpg
cannabis.jpg (179.75 KiB) 896 mal betrachtet

Chronic
Beiträge: 7
Registriert: Mi 9. Jan 2019, 17:12

Re: Wie zusätzliche Sorte bei der KK beantragen?

Beitrag von Chronic » Mo 14. Okt 2019, 18:42

Hey Leute,

ich möchte jetzt klagen. Leider wurde Eilantrag und Prozesskostenhilfe abgelehnt. Eine gültige Rechtsschutz Versicherung habe ich leider erst Anfang November 2019.

Kann mir bitte jmd. Rat geben?
Kann ich alles zurückziehen und die Kostenübernahme komplett neu beantragen?Weiß jemand von euch etwas über die Höhe der Kosten einer Klage?

Bin echt verzweifelt..

Lg an Alle

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“