Arztsuche Raum Koblenz und Umgebung

Falke
Beiträge: 45
Registriert: Mi 14. Jun 2017, 21:52

Re: Suche Arzt im Raum Koblenz / Montabaur -> Verdacht auf R

Beitrag von Falke »

Das Buch/Heft "Cannabis verschreibungs Hilfe für Ärzte" wäre auch hilfreich.
schock
Beiträge: 7
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 14:57

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von schock »

Hi, ich suche auch einen Arzt in oder um Koblenz. Hat da einer was?
schock
Beiträge: 7
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 14:57

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von schock »

schade. wenn mal Koblenzer hier sind dann könnt ihr euch melden. tausche mich gerne über ärzte in der umgebung aus. einen hätte ich.
mad
Beiträge: 290
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von mad »

Hast ne PN. Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen, hätte aber gerne den Namen Deines Arztes :-).
*Mel*
Beiträge: 4
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 19:59

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von *Mel* »

Ich suche auch einen Arzt, Koblenz ist für mich auch gut erreichbar.
Freue mich über eine PN wenn ihr da jemanden kennt... :)

LG Mel
Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 911
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Suche Arzt im Raum Koblenz / Montabaur -> Verdacht auf R

Beitrag von Hans Dampf »

mad hat geschrieben:Kurzes Update:
Habe nun zwischenzeitlich Folsäue und Magnesium probiert -> 0 Wirkung! Danach nun seit ca. einem Monat Restex. Tatsächlich wirkt es gar nicht mal schlecht. Einschlafen innerhalb von 30 Minuten (ein Traum!). Allerdings tagsüber starkes Schwitzen + manchmal wie ein Brett vorm Kopf / Blackout. Da mein Neurologe sich mit Cannabis nicht auskennt, hatte ich heute einen Termin bei einem Schmerzarzt. Habe nun eben erstmals Sativex genommen.

Meine Vermutung ist allerdings (aufgrund Patientenberichten), dass Sativex nicht gut für das Einschlafen ist. Ich soll es jetzt einen Monat testen. Wenn es dann nicht so gut wirkt, testen wir Cannabisblüten. Eigentlich mag er Blüten nicht, da sie nicht so gut zu dosieren sind. Allerdings sieht er sich eher als Berater und möchte mich bei der Suche nach dem richtigen Medikament unterstützen. Aufgrund des Preises, der Einnahmeform (Verdampfen) und der Wirkungsvielfalt sind mir Blüten eigentlich auch lieber.

Es hat sich insbesondere gezeigt, dass ich bestens bzgl. aller möglichen Medikamente vorbereitet bin inkl. Wirkung und Nebenwirkung. Auch bei den Blüten bzgl. Einnahme hatte ich sehr viele gute Argumente.

Den Geschmack von Sativex finde ich übrigens gar nicht schlimm; schmeckt irgendwie wie Hasch.
Ich verstehe dieses Argument von der schlechten Dosierbarkeit nicht. Und genau genommen gilt dass für jedes Medikament. Wenn man sich mal alleine die Wirkstoffkonzentrationen anschaut. Die springen teilweise in 100%-Sprüngen.
Ich kann mir nicht vorstellen dass solche Dosen für jeden gleich gut passen. Man haut halt einfach so viel rein dass es sicher funktioniert und freut sich über das Ergebnis. Wenn ich das bei Cannabis mache, dann bin ich erst mal überdosiert und achte beim nächsten Mal drauf. Es ist nicht einfach sich auf Cannabis einzustellen, aber prinzipiell von jedem erlernbar.

Ach ja, danke für die Updates, ich finde es ja cool wie entspannt du das erzählst!
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 911
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Suche Arzt im Raum Koblenz / Montabaur -> Verdacht auf R

Beitrag von Hans Dampf »

mad hat geschrieben:Heute habe ich mein 1. Rezept für Blüten und den Mighty bekommen. In meiner Apotheke war ich der erste mit einem solchen Rezept; die haben sich gewundert, dass keiner bisher gekommen ist. In ca. 3 Tagen soll alles da sein.

Mein Arzt kannte sich nicht wirklich gut mit Blüten aus. Ich meinte, man solle als Tagesdosis 300-500mg nehmen. Er hat jetzt Einzeldosis 500mg und Tagesmaximum 3,5g augeschrieben. Habe nur gemeint, dass ich es viel langsamer angehen lassen werde. Er hat da dann auch vertrauen und ich solle einfach testen.
Da hast du echt Glück mit deinem Arzt. Kennt ihr euch schon lange?

Und von einer Einzeldosis zu 500 mg würde ich auch erfahrenen Usern nur bedingt raten :mrgreen:
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."
Loreley Guerilla
Beiträge: 2
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 10:35
Wohnort: Sankt Goar

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von Loreley Guerilla »

:shock: :shock: :shock:
Was ist den hier los ?? Bin etwas platt und ernüchtert das ich nicht der einzige bin der im Raum Koblenz am verzweifeln ist . Der DHV ist hoffentlich meine letze Rettung ...
Ich war bei einigen Ärzten aber nix, ich hoffe ihr könnt mir helfen :)
Mein Arzt verschrieb mir seroquel und mitrazapin gegen meine Depressionen und mein ADS .
Ich bin Physiotherapeut und brauche meine Medizin um ruhig zu arbeiten :(
Ich könnte viel weiter schreiben aber ihr versteht bestimmt meine Lage :P

Hoffe bald zu hören von euch :roll:

Lg Steve
mad
Beiträge: 290
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von mad »

https://www.jameda.de/search/koblenz/ae ... sNHOp1cfsF


https://www.kv-rlp.de
=> Suche nach Palliativarzt Naturheilkunde

Gibt mehrere Arztsuchen. Schaut Euch die Listen an und dann noch deren Homepage. Man muss einiges an Zeit investieren, um eine Chance zu erhalten.
Loreley Guerilla
Beiträge: 2
Registriert: Mi 29. Aug 2018, 10:35
Wohnort: Sankt Goar

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von Loreley Guerilla »

Ich gebe nicht auf meine Guerilla Freunde ,
Ich habe Termine mittlerweile allerdings sind bei den meisten das Quartal voll mit Anträgen ... kann das sein und im Oktober habe ich wieder bessere Chancen ??

Wer kennt sich aus ??

Liebe Grüße

Steve
Bibbi
Beiträge: 1
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 09:41

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von Bibbi »

Hallo, habe mich heute hier im Forum angemeldet. Und bin auf diesen Beitrag gestoßen. Ich suche auch im Raum Koblenz Informationen zu Cannabis als Medizin. Ich finde weder Ärzte noch Beratungstellen wo ich mich hin wenden könnte. Alles was man im Internet findet ist sehr weit weg. Ich möchte gerne mit jemanden einfach darüber reden können. Liebe Grüße
mad
Beiträge: 290
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von mad »

Liebe Bibbi,

die Arztsuche ist wirklich sehr schwierig und noch langwieriger. Wichtig sind 2 Dinge:
- Du solltest bereits einen aussagekräftigen Befund einer passenden Indikation haben. Welche Krankheit hast Du? Ist alles dokumentiert? Wie viele „normale“ Medikamente hast Du bereits ausprobiert – und mit welchen Nebenwirkungen?
- Mit dem Befund musst Du noch einen passenden Arzt suchen. Insbesondere Schmerzärzte/Palliativärzte, die Naturheilverfahren anbieten sind aufgeschlossen. Experten wirst Du nur sehr sehr wenige finden. Wie weit bist Du bereit zu fahren?

Es kommt dann halt auch drauf an, ob Du gesetzlich oder privat versichert bist bzw. wenn gesetzlich, ob Du dir ggf. zunächst ein Privatrezept leisten kannst.

Insbesondere bei gesetzlich versicherten Personen haben Ärzte häufig Angst vor Regressansprüchen. Meines Wissens spielt das aber keine Rolle, da die Krankenkasse der Kostenübernahme ja zustimmt.

Die meisten Patienten werden den Namen ihres Arztes nicht nennen – da diese es nicht möchten. Daher heißt es: such Dir einfach Ärzte in Deinem Umkreis und mach Dir eine lange Liste. Telefoniere jeden Arzt an und frag 1. nach einem Termin und 2. ob sie grundsätzlich auch bereit sind, Cannabis zu verschreiben. Wenn die Sprechstundenhilfe bei der 2. Frage stutzig wird, lass es mit dem Termin.

Rechne mal nicht damit, dass Du schon in den nächsten 1 bis 2 Wochen einen Termin bekommst. Die Erstuntersuchung dauert häufig ca. 50 Minuten; davon gibt es nur wenige Termine.

Bist Du bereit zunächst mit Sativex zu beginnen oder möchtest Du direkt Blüten bekommen? Hast Du dir schon sehr gute Argumente dafür bereitgelegt, oder brauchst Du noch welche? Wichtig ist tatsächlich eine perfekte Vorbereitung. Mein Arzt sagt jedesmal, dass er durch mich sehr viel dazu lernt! Es ist halt aktuell so, dass die Ärzte in der Regel weniger Ahnung haben, als die Patienten. Du kannst also nicht erwarten, viele Ratschläge von Deinem Arzt zu bekommen. Du musst vielmehr perfekt informiert sein und Deinen Arzt aufklären.

Für viele Indikationen gibt es bereits Threads hier im Forum. Dort kannst Du dich gut informieren. Gerne kann ich in meinem Portal auch nach Ärzten suchen und Dir eine Liste per PM zukommen lassen.
mad
Beiträge: 290
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von mad »

Habe Dir mal eine lange Arztliste für den Raum Koblenz als PM geschickt. Ich hatte zu diesen noch keinen Kontakt. Die Erfolgsquote je Arzt schätze ich daher als sehr gering ein (vielleicht 5 bis 10% Chancen). Hier hilft nur: viele viele Telefonate führen und direkt nachfragen, ob die Cannabis verschreiben.
Miguel
Beiträge: 1
Registriert: Do 4. Okt 2018, 15:49

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von Miguel »

Hallo zusammen.
Kann mir bitte auch einer diese PN schreiben für die Suche nach dem Cannabis Arzt in Raum Koblenz.
Ich leide an Schlafstörung. Ihr würdet mir echt sehr helfen.
Vielen Dank
Jan Ht
Beiträge: 1
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 14:27

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von Jan Ht »

Hallo liebe Gemeinde! Ich leide an Chorea minor und suche dringend einen Artzt der Cannabis verschreibt. Alles andere haben bei mir sehr starke Nebenwirkungen!:( bitte um Hillfe.. vllt hat einer ja eine Liste mit den Ärzten sus Koblenz? im vorraus vielen dank
Grüsse Jan
Canibax
Beiträge: 2
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 00:00

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von Canibax »

mad hat geschrieben: Fr 21. Sep 2018, 11:54 Habe Dir mal eine lange Arztliste für den Raum Koblenz als PM geschickt. Ich hatte zu diesen noch keinen Kontakt. Die Erfolgsquote je Arzt schätze ich daher als sehr gering ein (vielleicht 5 bis 10% Chancen). Hier hilft nur: viele viele Telefonate führen und direkt nachfragen, ob die Cannabis verschreiben.


Hy kannst du mir die Liste auch zu kommen lassen mfg
mad
Beiträge: 290
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von mad »

viewtopic.php?f=22&t=7892#p68249

Lies Dir das mal durch. Damit wirste bestimmt fündig. Im Zweifel mal Naturheilverfahren weg lassen und so suchen.
kialas
Beiträge: 11
Registriert: So 27. Aug 2017, 00:24

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von kialas »

kialas hat geschrieben: Mi 6. Sep 2017, 12:13 suche nen arzt raum koblenz und oder umgebung sollte cs 30-40 km entfernt sein

wäre echt dankbar bin zur zeit echt am verzweifeln... :cry:
habe mittlerweile einen Arzt gefunden, wer etwas fragen will, bitte per pn anschreiben.
tut mir leid war lange nicht mehr hier on ... :?
bufu82
Beiträge: 2
Registriert: Di 4. Dez 2018, 23:19

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von bufu82 »

Hallo zusammen, suche auch in der Umgebung Koblenz einen aufgeschlossenen Arzt, der dem Thema Cannabis als Medizin offen gegenüber ist. Würde mich über eine PN mit Tips oder Infos sehr freuen.
einMax
Beiträge: 4
Registriert: Fr 10. Feb 2012, 17:23

Re: Arzt suche Raum Koblenz und Umgebung

Beitrag von einMax »

Ich bin auch noch auf der Suche, ob Kasse oder Privat ist mir mittlerweile fast egal.
Psychiatrische Indikationen und nachweisbare "austherapiertheit" sind bei mir vorhanden.
Zwischen Mainz/Koblenz wohne ich derzeit.

Kialas schreib ich grade auch mal direkt an.
Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“