Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?



Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Latschodiewes am Sa 25. Nov 2017, 15:58

Hallo zusammen.
Gestern Schreiben von KK erhalten. Datiert: 22.11. Keine Unterschrift.

Keine Antwort wegen meines Schreibens vom 25.10. wegen eingetretener Genehmigungsfiktion sondern:

Sehr geehrter Herr xxxx

hiermit bestätigen wir ihren Antragseingang am 07.09. Wir haben Ihre Unterlagen erhalten und diese an den MDK gegeben. Nach Gutachtenseingang werden wir entscheiden blabla.

Anruf bei KK und trotz Freitagnachmittag einen sehr freundlichen Sachbearbeiter am Telefon erwischt. Der meinte, er würde mein Anliegen an die dafür zuständige Stelle weiter geben und er denke die KK würde auch keine Klage wollen. Bingo ich auch nicht. Will nur mein Recht. Warte jetzt genau eine Woche und wenn dann meine unbefristete Kostenübernahme nicht im Kasten liegt, wird mein Anwalt Klage einreichen.

Schönes Wochenende.
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


UPDATE DAK ABLEHNUNGSBESCHEID!!!

Beitragvon Latschodiewes am Mi 29. Nov 2017, 12:32

Liebe Forumsgemeinde,

ich bin entsetzt und fassungslos...weil meine Hausärztin die Unterlagen verspätet abgegeben hat, soll mir das zum Nachteil gereichen?

Habe nächste Woche meinen Anwaltstermin. Ich kämpfe!!!
doc02406320171129112545.pdf
Setzt sich die DAK jetzt ihre Fristen ohne Hinweis selber????
(1.1 MiB) 188-mal heruntergeladen
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


Re: UPDATE DAK ABLEHNUNGSBESCHEID!!!

Beitragvon littleganja am Mi 29. Nov 2017, 12:34

Wurden die Fristen seitens der Krankenkasse eingehalten? Meist lehnen die verspätete ab wenn es um fehlende Unterlagen geht.
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: UPDATE DAK ABLEHNUNGSBESCHEID!!!

Beitragvon Pongo am Mi 29. Nov 2017, 15:56

laut meiner ärztin ist die DAK eine reine zumutung, kann euch nur empfehlern wenn ihr bei der DAK seid, geht direkt zum anwalt.
eine krebspatientin die ordnervoll atteste hat, die kein bock mehr auf opiate hat, wird bis aufs letzte hingehalten und schickaniert obwohl sie alle kriterien erfüllt damit ihr eine kostenübernahme bewilligt werden müsste.
nun geht sie auch mit dem anwalt dagegen vor.
unglaublich was sich die DAK erlaubt.
geht zu euren anwälten und macht ordentlich druck, wenn ihr möglichkeiten habt die medien hinzuzuziehen , macht das auf jedenfall!
Auf der Suche nach einer gut sortierten Apotheke (in Weinheim von Frankfurt 75 km entfernt)?!
Hier kann euch geholfen werden!
Wer Interesse hat, gerne per PN melden.
Pongo
 
Beiträge: 85

Registriert:
Mi 15. Nov 2017, 15:43


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Latschodiewes am Di 9. Jan 2018, 13:50

Update:
Kostenübernahme aufgrund Genehmigungsfiktion lag gestern aufgrund meines Widerspruchs mit Anwalt gestern im Kasten!!!

Gut dass ich nun ein Kassenrezept erhalte, allerdings muss mein Anwalt noch mit DAK klären, warum nur für Pedanios übernommen wird, hatte alle Cannabisblüten beantragt und dass es nicht rechtens ist dass mir die Genehmigungsfiktion befristet auf ein Jahr gewährt wird. Diese gilt doch lt. meines Wissens unbefristet.

Danke Euch allen besonders littleganja und Daniel Zappel die mich überhaupt erst auf Genehmigungsfiktion aufmerksam gemacht haben. Danke!!!

Falls mir jemand per PN einen Kassenarzt in München/Bayern der mir Cannabisblüten verschreiben würde nennen kann, wäre das echt supi da ich bisher die Privatrezepte von einem Privatarzt bezogen habe, da meine Kassenärzin mir ja kein Privatrezept ausstellen wollte.

Viel Glück und Erfolg Euch allen beim Kampf mit den KKs.

Latschodiewes
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Florian am Di 9. Jan 2018, 14:02

Glückwunsch und viel Erfolg bei der Arztsuche ;)
Florian
 
Beiträge: 519

Registriert:
Mo 5. Jun 2017, 11:44


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Latschodiewes am Di 9. Jan 2018, 14:12

Florian hat geschrieben:Glückwunsch und viel Erfolg bei der Arztsuche ;)


Danke Dir Florian ,

ich kanns immer noch nicht fassen dass sich mein Kampf gelohnt hat und mir nun meine Medizin von der KK bezahlt wird. So kann 2018 ja nur gut werden.
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Florian am Di 9. Jan 2018, 14:19

jo habs dir ja gesagt das es Erfolg haben wird wenn du keine Mirwirkungspflicht verletzt hast, einen Arzt findest du sicher auch noch.....kenne ja deine Indikation nicht, aber halt Ausschau nach Ärzten mit Zusatz Naturheilverfahren.

vielleicht kann der Privatarzt dir auch eine Art Empfehlungsschreiben für eine Cannabistherapie schreiben.
Florian
 
Beiträge: 519

Registriert:
Mo 5. Jun 2017, 11:44


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Latschodiewes am Di 9. Jan 2018, 14:33

Hab mehrere Indikationen alle ärztlich bestätigt.
Will diese nur nicht öffentlich breit treten.
Mein Privatarzt den ich bisher habe ist super und wenn er ne Kassenzulassung hätte würde ich auf ewig bei ihm Cannabispatienten bleiben. Der ist Naturheilkundler.

Meine Kassenärzin ist sogar Substitutionsärztin aber sie wollte mir nicht mal ohne Kostenübernahme ein Privatrezept ausstellen ...ohne Worte.
Wenn ich keinen anderen Arzt finde der mich als Cannabispatient auf nimmt, muss ich ja wohl oder übel auf sie zurück greifen.
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Latschodiewes am Mo 12. Feb 2018, 15:45

UPDATE:

Heute lag in meinem Briefkasten ein Schreiben meines Anwalts und der Bewilligungsbescheid...

Wortlaut der KK an meinen Anwalt:

Bezugnehmend zu Ihrem Schreiben vom 08.01.2018 erhalten Sie in der Anlage den berichtigten Bewilligungsbescheid für Ihren Mandanten.
Dieser ist unbefristet und nicht auf eine bestimmte Blütensorte begrenzt.

Ich bin so unglaublich dankbar, dass jetzt alles dank dem Widerspruch meines Anwalts so gut geklappt hat.

Viele Grüße!
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Speedy-BW am Mo 12. Feb 2018, 19:51

Hy,
freut mich für Dich !!!

Dein Kampf hat sich doch gelohnt
Ich bin ich und das ist gut so :P
Speedy-BW
 
Beiträge: 145

Registriert:
Mo 8. Mai 2017, 12:20

Wohnort:
Ravensburg


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon vaporo redhalo am Mo 12. Feb 2018, 20:23

Freu mich für Dich. :D Und wieder ein Beispiel das sich der widerstand gegen die KK lohnt. Wünsche Dir alles gute.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society
vaporo redhalo
 
Beiträge: 94

Registriert:
Mo 23. Okt 2017, 10:59


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Latschodiewes am Di 13. Feb 2018, 15:22

Danke Euch allen!

6 Monate hat mein Kampf mit der KK gedauert inklusive Widerspruch.
Allerdings wurden mir auch innerhalb einer Woche die Privatrezepte nach Bescheid auf Bewilligung Kostenübernahme erstattet. Das ging echt sehr schnell, da muss ich die KK loben :D

vaporo redhalo@: Hast Du denn mittlerweile den Dir telefonisch von der Barmer zugesicherten positiven Bescheid auch schon erhalten?

Bin froh dass ich den Kampf um mein Recht - wie so viele andere hier - auch gewonnen habe!!!

Lg
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Florian am Di 13. Feb 2018, 17:06

Glückwunsch das der Rest nun auch geschafft ist :D
Florian
 
Beiträge: 519

Registriert:
Mo 5. Jun 2017, 11:44


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon vaporo redhalo am Di 13. Feb 2018, 18:14

Latschodiewes hat geschrieben:Danke Euch allen!

6 Monate hat mein Kampf mit der KK gedauert inklusive Widerspruch.
Allerdings wurden mir auch innerhalb einer Woche die Privatrezepte nach Bescheid auf Bewilligung Kostenübernahme erstattet. Das ging echt sehr schnell, da muss ich die KK loben :D

vaporo redhalo@: Hast Du denn mittlerweile den Dir telefonisch von der Barmer zugesicherten positiven Bescheid auch schon erhalten?

Bin froh dass ich den Kampf um mein Recht - wie so viele andere hier - auch gewonnen habe!!!

Lg


Bei mir sind nun auch bald die 6 Monate rum.

@Latschodiewes: Nein, weder mein Anwalt noch ich haben einen Brief der Barmer erhalten. Aber die 6 Monate sind auch noch nicht ganz rum. ;) Scheint der neue Standard bei den Anträgen zu sein.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society
vaporo redhalo
 
Beiträge: 94

Registriert:
Mo 23. Okt 2017, 10:59


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Latschodiewes am Di 13. Feb 2018, 18:39

Florian hat geschrieben:Glückwunsch das der Rest nun auch geschafft ist :D

Danke Dir Florian,

Du warst der Erste der auf meinen Beitrag hier überhaupt reagiert hat :D
Danke Dir dafür!!!

Alles Gute wünsche ich Dir!!!
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Latschodiewes am Di 13. Feb 2018, 18:43

vaporo redhalo hat geschrieben:
Latschodiewes hat geschrieben:Danke Euch allen!

6 Monate hat mein Kampf mit der KK gedauert inklusive Widerspruch.
Allerdings wurden mir auch innerhalb einer Woche die Privatrezepte nach Bescheid auf Bewilligung Kostenübernahme erstattet. Das ging echt sehr schnell, da muss ich die KK loben :D

vaporo redhalo@: Hast Du denn mittlerweile den Dir telefonisch von der Barmer zugesicherten positiven Bescheid auch schon erhalten?

Bin froh dass ich den Kampf um mein Recht - wie so viele andere hier - auch gewonnen habe!!!

Lg


Bei mir sind nun auch bald die 6 Monate rum.

@Latschodiewes: Nein, weder mein Anwalt noch ich haben einen Brief der Barmer erhalten. Aber die 6 Monate sind auch noch nicht ganz rum. ;) Scheint der neue Standard bei den Anträgen zu sein.


Dann drück ich Dir fest die Daumen, dass Dein Bescheid bald kommt!!!
Die Anwaltskosten hat die KK bei mir übrigens komplett übernommen.

Alles Gute auch für Dich!!!
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon vaporo redhalo am Di 13. Feb 2018, 19:07

@Latschodiewes: Danke, die letzten 6 Monate waren schon verrückt. Aber nun ist es hoffentlich bald vorbei. Zum glück haben wir uns nicht unterkriegen lassen. Wie viele Patienten gibt es wohl dort draußen bei denen die KK masche aufgegangen ist. Das kotzt mich sowas von an aber ich muss mich zügeln sonst verletzte ich glaube die Forenregeln.

Einfach ein Segen dieses Forum und seine Mitglieder.

Kepp fighting the good fight
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society
vaporo redhalo
 
Beiträge: 94

Registriert:
Mo 23. Okt 2017, 10:59


Re: DAK Schreiben wegen Kostenübernahme ohne Fristen?

Beitragvon Latschodiewes am Di 13. Feb 2018, 21:23

vaporo redhalo hat geschrieben:@Latschodiewes: Danke, die letzten 6 Monate waren schon verrückt. Aber nun ist es hoffentlich bald vorbei. Zum glück haben wir uns nicht unterkriegen lassen. Wie viele Patienten gibt es wohl dort draußen bei denen die KK masche aufgegangen ist. Das kotzt mich sowas von an aber ich muss mich zügeln sonst verletzte ich glaube die Forenregeln.

Einfach ein Segen dieses Forum und seine Mitglieder.

Kepp fighting the good fight


Ja da bin ich mit Dir vollkommen einer Meinung.
Wenn man mal realisiert dass wir Patienten sind und wir sowieso mit unserer Gesundheit tagtäglich zu kämpfen haben und dann noch so einen Kampf führen müssen. Das geht schon an die Substanz!
Und ob es den Folgepatienten wirklich nützt dass wir für unsere Rechte so gekämpft haben? Schön wärs :D
Latschodiewes
 
Beiträge: 52

Registriert:
Fr 21. Jul 2017, 11:42


Vorherige

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: KONOPJA und 12 Gäste