Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Vapelife13
Beiträge: 400
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Vapelife13 » Do 7. Jun 2018, 19:05

Aber den hat er doch leider gar nicht wirklich...

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Duck » Do 7. Jun 2018, 19:31

Denke schon, er geht die Leitlinien durch, denn wird er nen antrag stellen.

Hanfkraut
Beiträge: 720
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Hanfkraut » Do 7. Jun 2018, 21:48

Ich hoffe das!
Ich kann kein Medikament gebrauchen was mich auch noch impotent macht!
Das gefällt meiner Frau logischerweise jetzt schon nicht und mir auch nicht!
Und mein Hirn brauche ich noch 100%
Da ich als Hobby mit Elektronik herum spiele teilweise sogar mit Spannung von 4000v und sogar bis zu 60000v experimentiere aber auch mit Spannung unter 50v
Das wäre dann nicht mehr verantwortbar!
Angeblich könnte auch das Langzeit Gedächtnis davon In mitleidensxhaft....
Mann schläft dann ohne zu träumen und das ist überhaupt nicht so gut!
Bayer hatt sogar den Wirkstoff Amitriptylin abgekündit!
Wer weiß warum das so ist!
Das hängen die bestimmt auch nicht an der großen Glocke!

Echt super!
Naja ich gehe da nochmal hin nästen Monat und probiere obligatorisch den scheiß aus meine Frau weiß was ich kann und wie ich ticke. Sie wird mich testen, werde dann unter dem Einfluß mal sehen ob ich dann auf mein Saxophon genauso gut improvisieren kann und abends dann sex. Wenns nicht klappt. Und dann Nachteile habe kann ich aus eigener erfahrung auch korrekt berichten!


Aber schon traurig da ich so ne (sorry) scheiße testen soll.
Das sind mir Drogen aus unseren heimischen Wald lieber, da die Stoffe auch bekannt sind und derrren gefahren letztendlich Jahr Tausende bekannt sind. Menschen gesundheitlich getestet haben!

Da darf ich mich bei der Politik bedenken!
Cannabis ist harmloser als Chemie!
Warum muß Mensch sowas mitmachen,

Was für ein Armutszeugnis!
Die Natur hatt alles nötige Im Programm um gesund zu bleiben bzw. Auch Symptome zu bekämpfen.

Das Einzige Problem ist das manche Pflanzen mal mer und mal weniger Wirkstoff produzieren. Und damit schwerer zu dosieren sind,

Das kenne ich sehr gut und ich weiß genau wie ich dann nachdosieren muss!

Ich bekomme noch nicht mal eine Grippe oder Husten bzw. Schnupfen! Seit dem ich Kräuter sammle und sie esse!
Auch nicht wenn mich fremde anhusten!
Das war früher nicht so!
Ich war früher oft krank und musste mich mit Antibiotikum und derrren Nebenwirkungen rumärgen, vom Herzrasen, Ausschlag, schwindelig, kaputte darm flora war alles dabei!

Nie wieder!
Rheuma in den Gelenken habe ich in 2 Jahre weg therapiert mit diversen Kräutern! U. A. Durch Cannabis, chilli, Salbei, Kamille, Zwiebeln, Efeu Blätter, diverse chinesische und deutsche Pilze.

Selbst Narben die ich durch einen Arbeitsunfall im Gesicht hatte ( Ohr abgerissen und 24 mm gewinde Stange vorm Kopf geflogen!
4 Monate mit kreuter behandelt und die Narben sind weg!
Heute weiß ich noch nicht einmal welches Ohr abgerissen war!
Keine narbe mehr da! Auch vom gewinde sieht man nix mehr!
Das kann die schulmedizin nicht aber Maria treben!

Lasst euch nicht von der schulmedizin verarschen!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Duck » Do 7. Jun 2018, 21:58

LG hast schon oft genug gesagt drum spar ich mir dass...

Denn musst du halt aufrecht den harten weg gehen wie ich und es wird dir nicht gefallen.

Ichb kann meine und die Entscheidung der ärzte glaubhaft machen, warum der schiess ein hochrisiko ist.
Ist denen egal ich muss zum gutachter.

Hanfkraut
Beiträge: 720
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Hanfkraut » Fr 8. Jun 2018, 06:04

Ich schreibe das öfter, damit meine Mitmenschen bewußt wird das die Natur mehr kann als man sich vorstellen kann.!
Ich sehe es ja auf der Arbeit!
Habe dort auch legale Kräuter und wenn jemand krank ist und ich den meine Kräuter anbiete wird man eher belächelt!
Ohne das aus zu probieren!

Was der Bauer nicht kennt das ist er nicht!


Wofür brauchst du denn den gutachter?
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

Vapelife13
Beiträge: 400
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Vapelife13 » Fr 8. Jun 2018, 06:14

@ Hanfkraut, warum tust du dir das an? Ich würde nicht eine Tablette nehmen, du kannst die Nebenwirkungen unter Umständen nicht zurück drehen. Ich sags mal direkt, wenn "er" mal nicht mehr steht, dann bleibt das evtl. so auch wenn du die Tabletten absetzt, ebenso deine Hirnchemie. Das Risiko ist doch viel zu groß. Es reicht doch wenn du sagst, dass du es nicht vertragen hast. Viel Glück

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Duck » Fr 8. Jun 2018, 06:19

Hanfkraut hat geschrieben:Ich schreibe das öfter, damit meine Mitmenschen bewußt wird das die Natur mehr kann als man sich vorstellen kann.!
Ich sehe es ja auf der Arbeit!
Habe dort auch legale Kräuter und wenn jemand krank ist und ich den meine Kräuter anbiete wird man eher belächelt!
Ohne das aus zu probieren!

Was der Bauer nicht kennt das ist er nicht!


Wofür brauchst du denn den gutachter?

Na weil atteste dass opiate nicht gehen nicht aussreichen, ob ich die nehmen muss oder nicht entscheidet dann wohl der gutachter.

Vapelife13
Beiträge: 400
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Vapelife13 » Fr 8. Jun 2018, 06:43

Bei mir hat definitiv ein 2 Zeiler gereicht, der besagt, dass Opiate, Lyrica und ähnliches nicht gehen und nur der Versuch einer Therapie mit diesen Mitteln, ein nicht zu vertretendes Risiko darstellt.

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Duck » Fr 8. Jun 2018, 07:01

Hast ja auch ne vorgeschichte mit den substanzen.

Bei mir kamen opiate ja nicht zum einsatz und mitlererweile is dass halt nicht mehr drinn dauerhaft schon garnicht.
Tramadol war der letzte versuch, drüber nix.

Vapelife13
Beiträge: 400
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Vapelife13 » Fr 8. Jun 2018, 07:11

Duck hat geschrieben:Hast ja auch ne vorgeschichte mit den substanzen.

Bei mir kamen opiate ja nicht zum einsatz und mitlererweile is dass halt nicht mehr drinn dauerhaft schon garnicht.
Tramadol war der letzte versuch, drüber nix.
Verstehe... und du musst das jetzt vor Gericht klären lassen?
Ich drück dir die Daumen!

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Duck » Fr 8. Jun 2018, 07:13

Ja sieht so aus.

Hanfkraut
Beiträge: 720
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Hanfkraut » Fr 8. Jun 2018, 08:12

Vapelife13 hat geschrieben:@ Hanfkraut, warum tust du dir das an? Ich würde nicht eine Tablette nehmen, du kannst die Nebenwirkungen unter Umständen nicht zurück drehen. Ich sags mal direkt, wenn "er" mal nicht mehr steht, dann bleibt das evtl. so auch wenn du die Tabletten absetzt, ebenso deine Hirnchemie. Das Risiko ist doch viel zu groß. Es reicht doch wenn du sagst, dass du es nicht vertragen hast. Viel Glück
Danke für die hirnwäsche du hast absolut recht!
Ich lass es besser!

Hab ja auch andere Möglichkeiten!
Bin ja ne Kräuter Hexe :mrgreen:
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

Hanfkraut
Beiträge: 720
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Hanfkraut » Fr 8. Jun 2018, 08:16

Duck hat geschrieben:Ja sieht so aus.
Na super das andere Menschen über deinen Körper bestimmen dürfen!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

Vapelife13
Beiträge: 400
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Vapelife13 » Fr 8. Jun 2018, 08:18

Hanfkraut hat geschrieben:
Vapelife13 hat geschrieben:@ Hanfkraut, warum tust du dir das an? Ich würde nicht eine Tablette nehmen, du kannst die Nebenwirkungen unter Umständen nicht zurück drehen. Ich sags mal direkt, wenn "er" mal nicht mehr steht, dann bleibt das evtl. so auch wenn du die Tabletten absetzt, ebenso deine Hirnchemie. Das Risiko ist doch viel zu groß. Es reicht doch wenn du sagst, dass du es nicht vertragen hast. Viel Glück
Danke für die hirnwäsche du hast absolut recht!
Ich lass es besser!

Hab ja auch andere Möglichkeiten!
Bin ja ne Kräuter Hexe :mrgreen:
Nichts zu danken! Wenn ich dich dazu bewegen konnte, es zu lassen, bin ich "glücklich".
Wenn du dann soweit bist und Cannabis vom Arzt bekommst, aber dafür nervlich/körperlich schwer angeschlagen, dann hast du gar nichts davon. Ich weiß leider sehr sehr gut, wovon ich rede. :(

Kräuterhexe ist gut - never change a running system!!

Hanfkraut
Beiträge: 720
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Hanfkraut » Fr 8. Jun 2018, 09:04

@Vapelife13
Ja du hast mir sehr geholfen!
Darum habe ich meine Storry auch veröffentlicht!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

Hanfkraut
Beiträge: 720
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Hanfkraut » Mo 2. Jul 2018, 19:38

Kleines Update!

Heute habe ich bei meinen Hausarzt eine Überweisung für den schmerztherapeut geholt.
Und wenn man schon beim Arzt ist, lässt Man sich den Befund vom schmerztherapeut ausdrucken.

Beim Lesen staunte ich dann nicht schlecht!

Im Abschnitt Therapieempfehlung lese ich tazächlich das der Schmerztherapeut u. A. dort rein schreib Abbau des THC und CBD Abusus! Abusus heißt soviel wie Mißbrauch! Viel Mehr Nehme ich Cannabis Aus der Not also NOTSTAND ! ! ! ! ! ! Weil diese Typen mit dem Weißen kittel werder die Ursache noch wirksame Medikamente Verschreiben!
und jeder Arzt Diaknostiziert seinen eigenen mist!
6X in Lebensgefahr wegen Tabletten auf die ich Sehr Allergisch reagiert habe. Dafür habe ich sogar mehrere Zeugen!

In der Beurteilung Dreht er den Spieß um und schreibt da tazächlich hinein das ich auf grund THC und CBD konsum Schmerzen habe.! _ Komischerweise geht es mir OHNE CBD und THC überhaupt nicht Gut!

Das Grenzt nicht nur an Frechheit , sondern auch auf vorteuschen falscher tatsachen!

Der Knaller ist das genau Dieser Schmerztherapeut in der Öffendlichkeit noch herrumjammert das doch so Wenige Ärzte Cannabis Verschreiben wollen und er damit gute erfahrung macht! Online Nachlesbar! ! !


Auf der Patientenmedikation steht u.a. sogar zimlich OBEN 1 X THC und CBD ! ! !
Aber ein Rezept hatt er mir NICHT ausgestellt und meint dann noch das ich wie gehabt meine Cannabisprodukte einnehmen soll!

Hatte sogar meine Frau dabei die das auch gehört hatt! ! !

Am Liebsten würde ich hier alles Hochladen und verlinken


Also Mittlerweile macht das so keinen Spaß mehr!!!

Mir reicht das. Also noch ein möchte gerne Arzt der villeicht gerne will aber nicht kann! könnte ja sein das er sonzt zu viele BTM Rezeptblätter bestellen müsste und angst vor Ärger hatt.


Mittwoch habe ich bei den schmerztherapeut termin! Mal Sehen was er zu seine Dabietung zu erklären hatt!
Zuletzt geändert von Hanfkraut am Mo 2. Jul 2018, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Duck » Mo 2. Jul 2018, 20:16

??? Was denn?

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Duck » Mo 2. Jul 2018, 20:30

Hast ne pn ist ja nicht mehr zum aushalten.

Hanfkraut
Beiträge: 720
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:07

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Hanfkraut » Mo 2. Jul 2018, 21:30

... Du sagst es!

... Mir geht das Wort Abusus (Missbrauch) nicht mehr aus dem Kopf!

Und sowas muß sich ein Familienvater mit 3 Kinder und Frau anhören! Ich Arbeite sogar 35-45 Stunden /Woche! Vollzeit.
Habe eine gute Lohn Gruppe und zusätzlich bekomme ich noch eine leistungszulage die ich mir über Jahre hart erarbeitet habe!

War immer korrekt zu jedem. Und möchte auch korrekt behandelt werden! Mehr nicht!
Und von so einem schmier_xxx_k muss ich mir Abusus anhören?
Das geht mir bei weitem zu weit!
Hätte er in seinem Bericht geschrieben das ich mich im Notstand befinde und Cannabis nutze, das würde dann der Wahrheit entsprechen!

Und das darf der Arzt auch richtig stellen darauf werde ich bestehen!
Zumal er auf der Einnahmeverordnung Thc und Cbd steht!
Letztendlich hat er sich sogar strafbar gemacht!
Er kann mir nicht in der Einnahmeverordnung THC anordnen und dies dann nicht verschieben!
Mit dem Spruch besorgen Sie sich thc selbst!
Zitiert! Machen Sie weiter wie gehabt!
Ärzte weigern sich!
Das cannabis Medizin Gesetzt hat versagt! Apotheken liefern nicht ! Kassen zahlen nicht!
Cannabis aus vernunft SOFORT legalisieren!
https://utopia.de/0/blog/fairessen-fair ... f-verboten

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Wie lange muss ein Patient nach einem Arzt Suchen?

Beitrag von Duck » Mo 2. Jul 2018, 21:34

Dann musst du es sofort koregieren lassen sonst ist es fakt, nach aktenlage.

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“