Arztsuche Stuttgart und Umgebung

Babahase
Beiträge: 1
Registriert: Di 5. Dez 2017, 17:28

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von Babahase » Di 5. Dez 2017, 17:35

Könnte ich auch eine PN haben mit einem Arzt aus Stuttgart. Bin neu hier.
Ich leide seit 2012 unter Mobus Crohn und finde keinen Arzt

Mit freundlichen Grüßen

Nayak
Beiträge: 2
Registriert: Di 16. Jan 2018, 20:22

Probleme für den Arzt? Arztsuche Umgebung Stuttgart.

Beitrag von Nayak » Di 16. Jan 2018, 20:52

Hallo Community,

ich strebe wegen meiner Schlafstörung, innerer Unruhe und Depression eine Behandlung mit Bedrocan an und hätte noch
ein paar Fragen, bevor ich mich auf den Weg mache einen Arzt zu suchen.

Bisher habe ich kaum "Einträge" im Ärtzlichen Register, da ich nur alle 2-3 Jahre bei meinem Hausarzt bin und über die oben genannten Probleme nie mit ihm geredet habe.
Ich habe zwischen 18-21 Jahren regelmäßig (max. 3g) die Woche konsumiert und hatte zu dieser Zeit kein Problem.
Um es etwas zu kürzen: Schule, Ausbildung 1a abgeschlossen, Führerschein gemacht, Sport getrieben.

Nach meiner Ausbildung musste ich leider mit dem Cannabis aufhören, da ich im Aussendienst arbeite und meinen Führerschein brauche.
Nachdem ich mit dem Cannabis aufgehört habe gingen die "Entzugserscheinungen: Schlafprobleme, Depression usw." los.
Ich habe mir nichts dabei gedacht und wusste, es wird bald aufhören.

Jetzt liegt mein letzter Cannabis Konsum 2 Jahre zurück und es wird immernoch nicht besser. Vorallem die innere Unruhe und meine Schlafstörung machen mir zu schaffen.

Da ich aber leider keine "Vorbefunde" habe bzw ich mit meinen Probleme sogut wie nie zum Arzt gegangen bin, weis ich nicht ob ich mir Cannabis auf PRIVATREZEPT verschreiben lassen kann.
Mein erster Versuch wird wohl bei meinem Hausarzt sein. Ich wollte aber vorher schon erfahren, ob mein Arzt Probleme bekommen könnte, falls er bei meinem Krankheitsbild Bedrocan auf Privatrezept verschreibt?

Kennt vielleicht einer von euch einen Arzt in der Umgebung von Stuttgart, welcher gegen Cannabis nicht abgeneigt reagiert.

MfG
Nayak

alpr
Beiträge: 101
Registriert: Di 28. Feb 2017, 13:00

Re: Probleme für den Arzt? Arztsuche Umgebung Stuttgart.

Beitrag von alpr » Mi 17. Jan 2018, 06:21

Hallo,
dein Arzt kann dir einfach Cannabis auf Privatrezept verschreiben, selbst wenn du nur einen Schnupfen hast. Probleme gibt es nur mit der Kostenübernahme (egal bei Privatrezept) und bei einer Apotheke Cannabis zu bekommen.
Ich sehe da weder für dich noch für deinen Arzt Probleme, du zahlst es ja selber.

Gruß

moepens
Beiträge: 655
Registriert: Fr 16. Jun 2017, 07:45

Re: Probleme für den Arzt? Arztsuche Umgebung Stuttgart.

Beitrag von moepens » Mi 17. Jan 2018, 07:51

Einen Arzt in deiner Umgebung kann ich leider auch nicht nennen, schau aber vielleicht mal in diese Liste: http://www.cannabis-med.org/german/aerzteliste.pdf. Dr. Eva Milz (http://www.drmilz.de/thema/cannabis/) wäre auch eine Anlaufstelle, sitzt aber in Berlin... Du kannst dich darauf einstellen, dass Ärzte generell eine Behandlung mit Antidepressiva anstreben und Cannabis keine beliebte Option ist - die genannten Ärzte vielleicht ausgenommen.
Bei deiner Erkrankung würde ich auf jeden Fall (zumindest ergänzend) CBD in Betracht ziehen.

Nayak
Beiträge: 2
Registriert: Di 16. Jan 2018, 20:22

Re: Probleme für den Arzt? Arztsuche Umgebung Stuttgart.

Beitrag von Nayak » Mi 17. Jan 2018, 14:55

Berlin ist mir leider etwas zu weit entfernt, aber falls ich kein Glück habe bei meinem Arzt, wäre das natürlich eine Option.
Mein Arzt kennt meine Familie schon seit über 35 Jahren und steht kurz vor dem Ruhestand, da wollte ich sicher gehen, dass er keine Probleme bekommt falls er mir für meine "leichten"(keine schwere krankeheit) Symptome Bedrocan verschreibt.

Ich werde es aufjedenfall diese Woche noch versuchen und drucke zuvor noch einige Infomaterialen für ihn aus.
Ich melde mich wie es gelauft ist.

Danke für die Antworten. :mrgreen:

Kreed29
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Feb 2018, 15:56

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von Kreed29 » Di 6. Feb 2018, 16:00

Hi leute, ich leide an chronischen Rückenschmerzen. Ich hätte auch Interesse an einer Adresse in der Region Stuttgart. Bitte meldet euch per PN.

Grusse

krakatak1961
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 02:28

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von krakatak1961 » Fr 9. Feb 2018, 02:43

Hallo leute. Habe seit 8 Jaren Epilepsie. Wenn jemand von euch einen Arzt kennt, der mir Cannabis verschreiben kann, bitte mir PN schicken. Mein Neurologe meinte, ich finde keinen in Stuttgart der das macht. :?

Bandscheibenvorfall hatte ich auch und habe chronische Rückenprobleme. Also, ein Chirurge oder so wird auch gehen.
Danke im Voraus.

littleganja

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von littleganja » Fr 9. Feb 2018, 09:01

krakatak1961 hat geschrieben:Hallo leute. Habe seit 8 Jaren Epilepsie. Wenn jemand von euch einen Arzt kennt, der mir Cannabis verschreiben kann, bitte mir PN schicken. Mein Neurologe meinte, ich finde keinen in Stuttgart der das macht. :?

Bandscheibenvorfall hatte ich auch und habe chronische Rückenprobleme. Also, ein Chirurge oder so wird auch gehen.
Danke im Voraus.

Im Prinzip kann ja deine Neurologin aufschreiben, zumal bei Epilepsie dass CBD Cannabis eh die besser Wahl ist. Das CBD Cannabis kannst du dir auch ganz Legal aus Österreich bestellen, Gramm Preis beginnt bei ca 6€, in der Apotheke zwischen mindestens 13€ bis 24€ Gramm. Wenn du dass aus Österreich hast und es hilft, hast du auch eine Grundlage beim Arzt um zu Argumentieren.
Die Aussage du findest keinen Arzt in Stuttgart ist schon traurig!

Ich habe dir mal eine Persönliche Nachricht geschickt wo du dir das Legale Cannabis zwecks Überbrückung ggf bestellen kannst.

Peace

P.S. Schau nach Ärzten die Naturheilkunde und/oder Substitutionsärzte sind, da steigt deine Chancen auf Erfolg.

krakatak1961
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 02:28

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von krakatak1961 » Fr 9. Feb 2018, 09:43

Im Prinzip kann ja deine Neurologin aufschreiben, zumal bei Epilepsie dass CBD Cannabis eh die besser Wahl ist. Das CBD Cannabis kannst du dir auch ganz Legal aus Österreich bestellen, Gramm Preis beginnt bei ca 6€, in der Apotheke zwischen mindestens 13€ bis 24€ Gramm. Wenn du dass aus Österreich hast und es hilft, hast du auch eine Grundlage beim Arzt um zu Argumentieren.
Die Aussage du findest keinen Arzt in Stuttgart ist schon traurig!

Ich habe dir mal eine Persönliche Nachricht geschickt wo du dir das Legale Cannabis zwecks Überbrückung ggf bestellen kannst.

Peace

P.S. Schau nach Ärzten die Naturheilkunde und/oder Substitutionsärzte sind, da steigt deine Chancen auf Erfolg.
Danke für die Antwort. Leider hilft es mir wenig, denn mein Neurologe muss nicht überzeugt werden, er weiss dass es hilft, will nur einfach nicht machen. Hat mir sogar gesagt, das seine Patienten nach Pfalz fahren und dort bei anderen Neurologe die Rezepte holen. Dieser Arzt nimmt aber 180 euro für Erstaufnahme und 80 euro für Folgetermine. Das kann ich mir leider nicht leisten. Genauso nicht wie CBD für 24 euro/g

War heute bei einem Chirurge. Der meinte er kann mir nicht helfen, weill er dafür eine Schulung für Schmerztherapie machen muss...

littleganja

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von littleganja » Fr 9. Feb 2018, 10:00

Die labern dich alle mit Scheiße und Unwahrheiten zu das ist unfassbar!

Ich empfehle dir mal zusätzlich noch in eine Selbsthilfegruppe vom DHV in Stuttgart zu gehen, da wird dir bestimmt geholfen...

krakatak1961
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 02:28

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von krakatak1961 » Fr 9. Feb 2018, 10:21

littleganja hat geschrieben:Die labern dich alle mit Scheiße und Unwahrheiten zu das ist unfassbar!

Ich empfehle dir mal zusätzlich noch in eine Selbsthilfegruppe vom DHV in Stuttgart zu gehen, da wird dir bestimmt geholfen...
Nein, nicht ganz Unwahrheiten. Ich habe den Arzt in Pfalz kontaktiert und habe sogar Termin für märz ausgemacht. Aber ich versuche bis daher noch in der Nähe was zu finden. Und vor allem nicht so teuer.

littleganja

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von littleganja » Fr 9. Feb 2018, 10:40

Die Unwahrheit steckt darin dass die behaupteten die können dir kein Privatrezept ausstellen, jeder Arzt ausgenommen Zahn und Tierärzte dürfen dir nichts verschreiben. Die wollen lieber einen Anfall bei dir in kauf nehmen bzw die Schädigung deiner Leber durch die herkömmlichen Medikamenten, anstatt dir CBD zu verordnen. CBD bekommen sogar Säuglinge wenn es notwendig ist.

krakatak1961
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 02:28

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von krakatak1961 » Fr 9. Feb 2018, 11:21

Das ist mir schon klar. Daher möchte ich einen Arzt finden der mir helfen kann. Und wie gesagt, ich brauch kein CBD.
Also bitte PN schreiben wenn jemand so einen Arzt kennt.
Danke.

littleganja

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von littleganja » Fr 9. Feb 2018, 11:32

Wenn du Epilepsie hast kann THC also "normales" Cannabis kontraproduktiv sein, d.h. THC kann evtl. Anfälle auslösen, muss nicht sein kann aber. Nur bei CBD Cannabis oder Extrakt hat man Erfahrungen mit Epilepsie, dass es erstens hilft, zweitens keine Anfälle auslösen kann da nicht Psychoaktiv, drittens leichter zugänglich wie THC Präparate.
Kein Arzt mit Verstand bei deiner Diagnose Epilepsie wird dir vermutlich "normales" Cannabis verordnen, da selbst Dr. Grotenhermen davon abrät.

Aber trotzdem viel Glück und evtl. vorher mal im Internet über deine Krankheit und Cannabis Googeln.

krakatak1961
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 02:28

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von krakatak1961 » Fr 9. Feb 2018, 16:54

littleganja hat geschrieben:Wenn du Epilepsie hast kann THC also "normales" Cannabis kontraproduktiv sein, d.h. THC kann evtl. Anfälle auslösen, muss nicht sein kann aber. Nur bei CBD Cannabis oder Extrakt hat man Erfahrungen mit Epilepsie, dass es erstens hilft, zweitens keine Anfälle auslösen kann da nicht Psychoaktiv, drittens leichter zugänglich wie THC Präparate.
Kein Arzt mit Verstand bei deiner Diagnose Epilepsie wird dir vermutlich "normales" Cannabis verordnen, da selbst Dr. Grotenhermen davon abrät.

Aber trotzdem viel Glück und evtl. vorher mal im Internet über deine Krankheit und Cannabis Googeln.
Ich habe Epilepsie seit mehr als 7 Jahre und nicht seit gestern. Und ich habe in diese Zeit einiges ausprobiert und weiß was ich möchte. Danke für deine Ratschläge, aber ich wollte nur die Ärzte erfahren. Danke.

Ichbingruen
Beiträge: 2
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 19:37

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von Ichbingruen » Mo 19. Feb 2018, 19:50

Hallo liebe community!

Ich suche jetzt schon seit September einen Arzt der mir ein Rezept ausstellt.. Vor 3 Jahren wurde Migräne bei mir diagnostiziert und daraufhin hab ich alle möglichen Tribate verschrieben bekommen, die mir allerdings alle nicht geholfen haben. Daraufhin wurde ich von meinem Hausarzt immer wieder mit Ipuprofen 800 vertröstet. Lange hats nicht geholfen, ich hab 9 kilo abgenimmen (in 3 Monaten) , weil ich nicht mehr richtig essen konnte und einfach kein apetitt mehr hatte.. Ich habe mir geschworen diesen mist nicht mehr länger zu nehmen und bin auf Empfehlung aus dem Familienkreis auf Cannabis umgrstiegen, dass ich mir natürlich illegal bei meinem "dealer des nicht Vertrauens" besorge.. Jetzt bin ich es satt ständig mit zwilichtigen Personen in Kontakt zu kommen um mir mein Cannabis zu besorgen, außerdem werde ich auf Grund meiner Hautfarbe ziemlich oft von der Polizei angehalten und kontrolliert.. Mittlerweile hab ich einen Sohn und mochte keine Risiken bei der Beschaffung meines Cannabis machen.. DAHER BITTE ICH EUCH, kann mir jemand einen Arzt Kontakt aus Stuttgart und Umgebung geben?
Privates Rezept langt mir allemal und ich bin bereit das auch voll als Selbstzahler zu bezahlen..

Ichbingruen
Beiträge: 2
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 19:37

Re: Probleme für den Arzt? Arztsuche Umgebung Stuttgart.

Beitrag von Ichbingruen » Mo 19. Feb 2018, 20:01

Hallo Community! Aber
Ich suche jetzt schon seit September einen Arzt der mir ein Rezept ausstellt.. Vor 3 Jahren wurde Migräne bei mir diagnostiziert und daraufhin hab ich alle möglichen Tribate verschrieben bekommen, die mir allerdings alle nicht geholfen haben. Daraufhin wurde ich von meinem Hausarzt immer wieder mit Ipuprofen 800 vertröstet. Lange hats nicht geholfen, ich hab 9 kilo abgenimmen (in 3 Monaten) , weil ich nicht mehr richtig essen konnte und einfach kein apetitt mehr hatte.. Ich habe mir geschworen diesen mist nicht mehr länger zu nehmen und bin auf Empfehlung aus dem Familienkreis auf Cannabis umgrstiegen, dass ich mir natürlich illegal bei meinem "dealer des nicht Vertrauens" besorge.. Jetzt bin ich es satt ständig mit zwilichtigen Personen in Kontakt zu kommen um mir mein Cannabis zu besorgen, außerdem werde ich auf Grund meiner Hautfarbe ziemlich oft von der Polizei angehalten und kontrolliert.. Mittlerweile hab ich einen Sohn und mochte keine Risiken bei der Beschaffung meines Cannabis machen.. DAHER BITTE ICH EUCH, kann mir jemand einen Arzt Kontakt aus Stuttgart und Umgebung geben?
Privates Rezept langt mir allemal und ich bin bereit das auch voll als Selbstzahler zu bezahlen..

wndRRR
Beiträge: 9
Registriert: Do 29. Mär 2018, 14:03

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von wndRRR » Do 29. Mär 2018, 14:12

würde mich auch über ein paar Daten freuen.

void
Beiträge: 1
Registriert: So 1. Apr 2018, 18:05

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von void » So 1. Apr 2018, 18:14

Hallo Zusammen,
seit über 8 Jahren leide ich an ADHS, Depressionen, Angstzuständen.
Ich habe so ziemlich alles genommen was die Pharmaindustrie hergibt, habe sämtliche Therapien gemacht inkl. stationärer Aufenthalte.
Leider ist das einzige was mir hilft THC.
Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand einen Arzt im Stuttgarter Raum empfehlen könnte, der sich mit psychischen Krankheiten auskennt und bereit ist diese mit THC zu behandeln.
Vielen Dank
Void

me.la.nie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 17:25

Re: medizinisches Cannabis Stuttgart Umgebung

Beitrag von me.la.nie » Mo 2. Apr 2018, 18:34

Hallole ihr Lieben in und um Stuttgart.

Mein -seit vielen Jahren- Hausarzt ist gerne bereit, mir Rezepte auszustellen (muss euch aber gleich enttäuschen, er ist voll und nimmt keine neuen Patienten mehr an). Meine Apotheke an der Ecke hat allerdings null Ahnung und war auch heftig teuer. Kann mir jemand eine Apotheke in Stuttgart oder auch eine Versandtapotheke verraten, wo man von der Materie wirklich Ahnung hat und die weniger heftige Preise machen? Da ich momentan noch Privatzahler bin (mein Arzt ist total frustriert, weil die Krankenkassen derzeit alle Anträge ablehen). Danke!

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“