Apotheken mit Versanderlaubnis

CrimeaBlueboy

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von CrimeaBlueboy » Fr 18. Mai 2018, 16:15

Littleganja

Leider gibts in meiner Nähe (MUC) keine gescheite Apo die ich kenne und sich dabei keine goldene Nase mitverdienen will. Per PN kann man mich natürlich etwas besseren überzeugen.

Medinox
Beiträge: 55
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 16:24

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Medinox » Sa 19. Mai 2018, 12:56

CrimeaBlueboy hat geschrieben:Littleganja

Leider gibts in meiner Nähe (MUC) keine gescheite Apo die ich kenne und sich dabei keine goldene Nase mitverdienen will. Per PN kann man mich natürlich etwas besseren überzeugen.
Da würde ich mich auch gerne mit-überzeugen lassen....
Ne günstige Apo in München wäre schön spitze.
Das bestellen jedesmal kostet mich mindestens 3 Jahre Lebenszeit... :-)

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 404
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Hans Dampf » So 27. Mai 2018, 22:45

Ich habe die Apotheke im Niedersachsenhaus(Hamburg) ergänzt.
Ein user hat mich darauf hingewiesen, das diese günstig sei, mehr stünde aber im Medic-forum. Kann das bitte jemand überprüfen bzw. dort mal anrufen?
Auch wäre interessant ob die eine Liste mit verfügbaren Sorten zur Verfügung stellen.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

bibia
Beiträge: 48
Registriert: Mo 22. Jan 2018, 00:55

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von bibia » Di 29. Mai 2018, 18:10

Hachtor hat die preise ordentlich angezogen. Weiss da jemand was da los ist? :shock:

GreenMedicine
Beiträge: 26
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 12:17

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von GreenMedicine » Di 29. Mai 2018, 19:05

bibia hat geschrieben:Hachtor hat die preise ordentlich angezogen. Weiss da jemand was da los ist? :shock:
Habs auch gerade gesehen. Das wäre ja mal sehr bitter für alle die Privatzahler sind.

bibia
Beiträge: 48
Registriert: Mo 22. Jan 2018, 00:55

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von bibia » Di 29. Mai 2018, 19:11

Meine Theorie: die Profitapotheken oder eben einer von denen war es ein Dorn im Auge, dass dort keine Gebühren verlangt werden Und haben gedroht dagegen vor zu gehen... ich habe dort nachgefragt. Man musste sich den gesetzlichen Bestimmungen beugen... traurig, dass sowas per Gesetz vorgeschrieben wird und dass das dann von anderen als Druckmittel genutzt wird weil diese die Konkurrenz sehen...

GreenMedicine
Beiträge: 26
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 12:17

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von GreenMedicine » Di 29. Mai 2018, 19:24

bibia hat geschrieben:Meine Theorie: die Profitapotheken oder eben einer von denen war es ein Dorn im Auge, dass dort keine Gebühren verlangt werden Und haben gedroht dagegen vor zu gehen... ich habe dort nachgefragt. Man musste sich den gesetzlichen Bestimmungen beugen... traurig, dass sowas per Gesetz vorgeschrieben wird und dass das dann von anderen als Druckmittel genutzt wird weil diese die Konkurrenz sehen...
Das ist doch alles so vom Gesetzgeber gewollt. Das mit den Blüten soll sich halt auf lange Sicht nicht durchsetzten bzw wird alles absichtlich erschwert...

Weiß man ob die anderen Apotheken jetzt auch raufgehen mit den Preisen?

OGSchwarzwald
Beiträge: 10
Registriert: Do 24. Mai 2018, 21:02

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von OGSchwarzwald » Di 29. Mai 2018, 20:15

Einfach nur traurig.
Jetzt darf ich 198 Euro für meine Medikamente zahlen,für 10 g. :? :roll:
Bitte um Hilfe wegen der Kostenübernahme.Bin über jede PN dankbar !
Grüße

thcola
Beiträge: 252
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von thcola » Di 29. Mai 2018, 20:18

interessant und einfach nur schlecht , jetzt hat deutschland wohl tatsächlich die höchsten preise weltweit für medizinisches cannabis, wenn die anderen nachziehen dann gute nacht selbstzahler welche sich den notwendigen bedarf nicht finanzieren können, heftig hoffentlich ändert sich da bald generell was für alle apotheken maximal 15€ deutschlandweit zb

littleganja

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von littleganja » Di 29. Mai 2018, 20:36

OGSchwarzwald hat geschrieben:Einfach nur traurig.
Jetzt darf ich 198 Euro für meine Medikamente zahlen,für 10 g. :? :roll:
Bitte um Hilfe wegen der Kostenübernahme.Bin über jede PN dankbar !
Grüße
Bestell in Werl! Oder sind die Preise da auch im Himmel???

Für die Kostenübernahme brauchst du im Prinzip nur ein Attest vom Kassenarzt und dessen Unterstützung für den folgenden Schriftverkehr (Arztfragebogen usw). Klar sollte auch eine schwerwiegende Erkrankung vorliegen sowie die Erprobung der herkömmlichen Medikamente (nicht alle die zur Verfügung stehen, aber einige)....

OGSchwarzwald
Beiträge: 10
Registriert: Do 24. Mai 2018, 21:02

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von OGSchwarzwald » Di 29. Mai 2018, 21:07

Hast ne PN! Grüße

GreenMedicine
Beiträge: 26
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 12:17

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von GreenMedicine » Di 29. Mai 2018, 22:25

Die Frage wird nun sein ob andere günstige Apotheken wie Werl auch "einknicken" werden. Hab die Hachtor immer als sehr korrekt und nicht auf großen Profit aus empfunden. Deswegen muss hier starker Druck ausgeübt worden sein, vermute ich. Die Lizenz stellt wahrscheinlich keine Apotheke aufs Spiel, wenn Sie denn tatsächlich vor die Wahl gestellt wird...

littleganja

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von littleganja » Mi 30. Mai 2018, 09:45

Ich war einmal in Werl vor Ort und habe mich mit dem Besitzer unterhalten, es läuft wie folgt ab bezüglich des Preises.

Vorab noch 2015 habe ich für 1Gramm egal was 11€ in der Apotheke vor Ort bezahlt!

Also wenn der Einkaufspreis je Gramm bei 5€ liegt, muss die Apotheke mindestens 10€ verlangen, 100% Aufschlag, steht so im Gesetz. Verantwortlich für diese Regelung sind die Krankenkassen :!: Sonst niemand!
Da Werl immer mehrere Kilos kauft und anscheinend exklusiv Verträge mit Pedanios (Aurora) hat und Bedrocan selbst aus Holland importiert, hat Werl einen niedrigeren Einkaufspreis wie der Rest.....
Werl also der Bertreiber, hat sich auch auf die Deutsche Anbaulizens beworben....

Daher, glaube Werl hält die Preise!

Duck
Beiträge: 1304
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Duck » Mi 30. Mai 2018, 09:50

Eigentlich müssten die einem privatrezepte kunden, mal den ek offenlegen, wenn sie 200€ aufrufen.
Damit mein ich nicht Rühten, eher berlin usw.

littleganja

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von littleganja » Mi 30. Mai 2018, 10:13

Duck hat geschrieben:Eigentlich müssten die einem privatrezepte kunden, mal den ek offenlegen, wenn sie 200€ aufrufen.
Damit mein ich nicht Rühten, eher berlin usw.
Nicht das du es falsch verstehst, mindestens 100% Aufschlag, nach oben keine Grenzen!

Duck
Beiträge: 1304
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Duck » Mi 30. Mai 2018, 11:05

100% dind ja auch genug ich denke da zshlen einige 200% :twisted:

littleganja

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von littleganja » Mi 30. Mai 2018, 11:18

Duck hat geschrieben:100% dind ja auch genug ich denke da zshlen einige 200% :twisted:
In Wiesloch in der Apotheke wollten die ca 200€ für 5 Gramm Bedrocan, Stand 2016, vermutlich nehmen die jetzt 300€?!?!?

mad
Beiträge: 78
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von mad » Mo 4. Jun 2018, 23:29

Wie genau funktioniert das Bestellen in Werl? Angenommen ich habe drei Privatrezepte mit unterschiedlichen Sorten und Werl hat diese laut Website verfügbar.

Rufe ich da an, lasse mir die zurücklegen. Wann überweise ich das Geld? Wann sende ich mein Rezept dahin? Berechnen die dann auch nur 1x Versandkosten?

littleganja

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von littleganja » Di 5. Jun 2018, 09:01

mad hat geschrieben:Wie genau funktioniert das Bestellen in Werl? Angenommen ich habe drei Privatrezepte mit unterschiedlichen Sorten und Werl hat diese laut Website verfügbar.

Rufe ich da an, lasse mir die zurücklegen. Wann überweise ich das Geld? Wann sende ich mein Rezept dahin? Berechnen die dann auch nur 1x Versandkosten?
Email mit Rezept & Foto Online Bezahlvorgang an die schicken, danach das Rezept im Original hin schicken. Sobald die die Email erhalten mit dem erfolgreichen Bezahlvorgang, schicken die im Bestfall alles raus! Kannst ja dann zur Sicherheit nochmal anrufen ob die Email angekommen ist, ob es so okay ist und wann es raus geht?!

Alle Angaben ohne Gewähr!

mad
Beiträge: 78
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von mad » Di 5. Jun 2018, 09:24

Aber vorher muss ich doch fragen, ob die alles da haben und wissen, was ich überhaupt überweisen muss. Ich habe ja keine Ahnung, was der Kram so kostet.

Antworten