Apotheken mit Versanderlaubnis

Mia
Beiträge: 73
Registriert: So 25. Feb 2018, 11:51
Wohnort: Niedersachsen

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Mia » So 8. Jul 2018, 19:14

bibia hat geschrieben:Meine Theorie: die Profitapotheken oder eben einer von denen war es ein Dorn im Auge, dass dort keine Gebühren verlangt werden Und haben gedroht dagegen vor zu gehen... ich habe dort nachgefragt. Man musste sich den gesetzlichen Bestimmungen beugen... traurig, dass sowas per Gesetz vorgeschrieben wird und dass das dann von anderen als Druckmittel genutzt wird weil diese die Konkurrenz sehen...

Vielleicht gab es auch naive Menschen, die zu anderen Apotheken sind und gesagt haben, bei der Hachtor ist es aber viel günstiger.
Somit könnten die anderen Apos erst hellhörig geworden sein.

Aber wer weiß

Medinox
Beiträge: 54
Registriert: Mo 16. Apr 2018, 16:24
Wohnort: Bayern

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Medinox » So 8. Jul 2018, 22:40

Bei der in Werl ist aber irgendwie anders oder? Die kaufen ewig viel ein und bekommen nen viel besseren Preis. So können sie trotz dem gesetzlichen Aufschlag günstiger abgeben. Das das nicht viel mehr Apotheken machen... Selbst mit 15€/g könnten die gutes Geld verdienen. Mit glücklichen Kunden... ;-)

Jeezus
Beiträge: 1
Registriert: Di 14. Nov 2017, 08:40

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Jeezus » Fr 10. Aug 2018, 01:36

Hallo Zussammen,
ich möchte mal ein paar Infos zur 5) Röntgen Apotheke in Würzburg ergänzen.

Ich bin Selbstzahler. Bisher habe ich in meiner Kleinstadt Apotheke keine Auswahl und manchmal Wartezeiten gehabt und Ich habe auch schon bei der 3) Falken Apotheke in Hannover bestellt.

Ok.
Dienstag hatte ich einen Arzttermin. Hab vorher Angerufen in der Röntgen Apo, Dame hat mich an Kollegin weitergegeben. Auf meine Frage welche Sorten sie da haben hieß es : "wissen sie denn was sie wollen damit ich nicht alles aufzählen muss".
Aha :mrgreen: . Da musste ich grinsen, nice volles Programm. Red2/4 Green3 ?? Ja die reds hat Sie da, green nicht aber des Argyle - mmm schade des green is nice IMHO ( ich habe mitlerweile fortgeschrittene Erfahrung mit high CBD Sorten, und bin da echt Relativ begeistert. Allerdings sollte es schon 7/7%THC/Cbd und mehr haben also für mich vom medizinischem Aspekt. Das heist nicht dass Argyle, Bediol und Nollia zu schlecht sind aber ich kauf mir doch kein We_ äh medizinisches Marihuana für 20€ des nur 5% Thc hat :mrgreen: ) - irgendwo hört der Spaß auf.

Okok weiter.
-Also Sorten die sie da haben. 3 Sorten von Bedrocan, Pedanios 20/1, von Klenk und Peace Naturals je eine Sorte 20 oder 22% wenn ich mich recht erinnere und Red2, red4, Argyle und Bakerstreet.
Andere Sorten können auf Wunsch bestellt werden wurde mir gesagt.

-Versand erfolgt nachdem das rezept bei ihnen eingeht und nach Geldeingang. Ich habe den Versand aber nicht Ausprobiert, ich habs heute äh gestern persönlich abgeholt, habs ne knappe Stunde nach Würzburg mitm Zug (ähm beim Thema Zug fahrn- könnte Hilfe/Infos wegen Führerschein gebrauchen- kompetenter Anwalt Raum Nürnberg Würzburg??) und wollte mal persönlich vorbei schaun (preis gind aber nix :( )

-Preis 20,70€ pro Gramm, Damit schon ein bischen Teurer als die Falkenapotheke. Evtl geht weng was, ich wollte jetzt heut beim ersten Besuch nicht gleich nach den Einkauspreisen fragen :ugeek: ... Die dame wusste aber auch von der 1) Walburga Apotheke in Werl und deren "Kampfpreisen"

-Service fand ich Top, sehr Kompetent und auf dem Laufendem. Locker 15 Minuten gutes Gespräch und sie hat halt auch gemeint ja Sie können des hier in Bayern halt nicht so machen wie Werl- und da hat Sie wahrscheinlich schon recht. Aber sie haben immer 8+ Sorten und bestellen größere Mengen (wie Groß und ob da beim Preis muss noch erforscht werden.
Nachdem ich das Rezept hatte Dienstag, habe ich Mittag eine Email geschrieben, das ich gerne x Gramm vom Red2 hätte und das ichs übermorgen abhole. Antwort kam 5 Stunden später per Email. Wie lange die Versandabwicklung dauert kann ich nicht sagen.

Gut. Schlusswort:
Ich find die Tweed Sorten von der Konsistenz schöner als Pedanios. tweed super trocken und relativ viel Volumen- sehr nice für den Vaporizer (ok auch Geschmackssache), aber als ich beim Pedanios des erste mal ne Dose Aufgemacht hab musst ich ja fast heulen hehe- wie bitte des soll alles sein lol. Steinhart, kompakt und schwer... Aber von Pedanios ist die Qualität/Taste/Wirkung auf jeden Fall auch sehr gut. Von Bedrocan, Bedica war ich eher enttäuscht.

wie und in werl kostets nur die hälfte? muss ich auch mal testen, aber ich bin jetzt schon mal froh mit der 5) Röntgen Apotheke, da kann ich mir jederzeit sofort mit einem Rezept was holen und hab Auswahl. immerhin...

puhh viel zu lang geworden...

Skywalker007
Beiträge: 6
Registriert: Di 16. Okt 2018, 05:55

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Skywalker007 » Di 16. Okt 2018, 05:59

Rossi Apotheke in Rastatt erhöht die Preise auf ca. 110-120 Euro auf 5gr.

Welche Apotheke ist aktuell noch bei ca. 70 Euro oder drunter?

Kölle1969
Beiträge: 1
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 14:26

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Kölle1969 » Mo 5. Nov 2018, 14:53

Ich habe nun schon einige Male in der Apotheke Lux 99/ Cannabis Apotheke bestellt und bin von der Schnelligkeit,sowie durch DHL als auch durch den Boten, begeistert. Vorrätige Sorten, und auch solche die in 1-5 Werktagen lieferbar sind, werden werktags täglich auf der Homepage eingepflegt. Auch die Telefonate mit dem Fachpersonal waren klasse! Top Service! Kann ich wirklich nur weiterempfehlen!

mad
Beiträge: 296
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von mad » Mo 5. Nov 2018, 19:22

Ich habe heute das Zweite mal in Werl bestellt. Anfragen per Mail werden sehr schnell bearbeitet. Und dann kommt das Rezept in einen Umschlag, Kohle wird zeitgleich überwiesen. Und dann ist 3 bis 4 Tage ein Päckchen in der Post. Und das zu einem fairen Preis. Mit Versand zahle ich für 20g Pedanios 20/1 246,95. Zu dem Preis bekommt man wahrscheinlich auf dem Schwarzmarkt kein Cannabis in ähnlicher Qualität.

Meine normale Apotheke verlangt fast den doppelten Preis und meine Lieferung erhalte ich erst ca. 8 bis 10 Tage nach Rezepteinreichung. Da ich der einzige Kunde dort war, mussten die jede einzelne Dose erst bestellen, öffnen, ins Labor schicken … Das dauert halt.

Solange ich noch keine Kostenübernahme habe, werde ich daher auf alle Fälle in Werl bestellen. Wer eine Kostenübernahme hat, darf aber gerne die anderen Versandapotheken nutzen ;-).

Styx007
Beiträge: 8
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:55
Wohnort: Berlin/Lichtenrade

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Styx007 » Sa 10. Nov 2018, 00:00

Hallo ☺
ich hab da eine Frage, was kosten 20 Gramm Argyle 5,4/7,0 % auf einem Privatrezept?
Und ist es abgesehen vom Endpreis besser auf eigene Kasse zu machen?
Danke für eure Antworten
:roll: PEACE :roll:
ich gebe ja zu, dass ich gestern tatsächlich etwas viel erwischt hatte,
aber sonst ist alles gut, denn 'Genug kann nie genügen'
Have a nice day
Styx007

mad
Beiträge: 296
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von mad » Sa 10. Nov 2018, 08:04

Ein Privatrezept zu erhalten sie viel viel einfacherer, da Ärzte Regressängste haben und den Aufwand für die Kostenübernahme und die Begleiterhebung scheuen. Die Kosten liegen bei ca. 13-26 Euro pro Gramm. Wenn Du beispielsweise in Werl bestellst, zahle ich ca. 250 Euro für 20g. Bei meiner lokalen Apothel zahle ich das Doppelte.

Wenn man mal das Privatrezept hat und alles gut funktioniert, kann man sich langsam an eins Kostenübernahme machen. Du hast dann auch schon gute Gründe gesammelt, die im Antrag angegeben werden können. Das Verfahren zieht sich aber häufig einige Wochen hin. Daher ist auch hier das Privatrezept von Vorteil, da Du dieses direkt vom Arzt, ohne irgendeine Prüfung erhälst; das Kassenrezept bekommst Du erst mit erfolgreicher Kostenübernahme.

Vapelife13
Beiträge: 429
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Vapelife13 » Sa 10. Nov 2018, 09:08

Styx007 hat geschrieben:
Sa 10. Nov 2018, 00:00
Hallo ☺
ich hab da eine Frage, was kosten 20 Gramm Argyle 5,4/7,0 % auf einem Privatrezept?
Und ist es abgesehen vom Endpreis besser auf eigene Kasse zu machen?
Danke für eure Antworten
:roll: PEACE :roll:

Für jemanden der, vor ein paar Tagen einen Thread eröffnet hat: " Warum für Cannabis bezahlen?" ist das eine etwas komische Frage, ne?

Styx007
Beiträge: 8
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 11:55
Wohnort: Berlin/Lichtenrade

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Styx007 » Sa 10. Nov 2018, 13:10

Hey Hey Leute,

versteht mich bitte nicht falsch, ich will hier niemanden veralbern oder auf den Slips treten.
Ich sammle nur Informationen um mich als Chroniker, bestens zu versorgen, mehr nicht.
Meine Präferenzen sind:
1. seit über 30 Jahren MS
2. einen Arzt den ich überzeugen konnte
3. die unbefristete Kostenübernahme seitens der BEK
4. einen guten, engagierten Apotheker

:roll: PEACE :roll:
ich gebe ja zu, dass ich gestern tatsächlich etwas viel erwischt hatte,
aber sonst ist alles gut, denn 'Genug kann nie genügen'
Have a nice day
Styx007

Skywalker007
Beiträge: 6
Registriert: Di 16. Okt 2018, 05:55

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Skywalker007 » Mi 21. Nov 2018, 12:38

Hallo,

ist es normal, dass ich über zwei Wochen auf die Walburga Apotheke in Werl warten muss?

Habe nach Anweisung gehandelt, Rezept wurde per Express versendet, ich habe es nachgeprüft, es ist angekommen.

Das Geld + Versand ist überwiesen (Habe von denen ja eine E-Mail erhalten) und die Sorten sind bis jetzt Verfügbar.

Aber es wird mir nichts zugeschickt und die Apotheke hat ihr Telefon abgestellt, ist dauernd belegt.

Und auf E-Mails reagieren sie nicht.

thcola
Beiträge: 250
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von thcola » Mi 21. Nov 2018, 13:30

ist nicht normal, meine letzten 2 bestellungen waren zügig sowohl im ablauf als auch beim versand, ggf wird deine email blockiert oder landet im spam order etc, versuche es doch mal über das kontaktformular falls das telefon abgestellt ist

Skywalker007
Beiträge: 6
Registriert: Di 16. Okt 2018, 05:55

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von Skywalker007 » Mi 21. Nov 2018, 14:37

Hat sich erledigt, kam eben per Post an. =)

Hurzpfurz
Beiträge: 5
Registriert: Di 13. Nov 2018, 13:08

Keine Rezepte mit der Post

Beitrag von Hurzpfurz » Di 4. Dez 2018, 20:11

Am 20.11. schickte ich ein Einschreiben mit Rückschein zu bekannter Apotheke in Werl. Am 29.11. nochmals ein Rezept per Express. Beide Rezepte sind, nach Aussage der Post, nicht mehr auffindbar....
In meiner Praxis ist das Problem bekannt.
Bin ich paranoid weil ich aus Bayern komme...?!

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 564
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Keine Rezepte mit der Post

Beitrag von Hans Dampf » Di 4. Dez 2018, 20:33

Hurzpfurz hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 20:11
Am 20.11. schickte ich ein Einschreiben mit Rückschein zu bekannter Apotheke in Werl. Am 29.11. nochmals ein Rezept per Express. Beide Rezepte sind, nach Aussage der Post, nicht mehr auffindbar....
In meiner Praxis ist das Problem bekannt.
Bin ich paranoid weil ich aus Bayern komme...?!
Bring mich nicht auf dumme Gedanken... :shock: :mrgreen:

Ich hatte selbst an meine Ärztin vor zwei Wochen ein Einschreiben mit Rückschein verschickt. Der Rückschein ist nie angekommen. Allerdings ist laut App das Schreiben übergeben worden. Eine meiner Apotheken schafft es zur Zeit nicht, mir eine geänderte Rechnung zuzuschicken. Das nervt mich schon etwas, aber Paranoia will ja keiner haben :roll:
Ich werde die Tage mal anrufen und schauen was bei mir los. Bei deinen Problemen kann ich dir nicht helfen, war nicht Werl.
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

TOM 1
Beiträge: 35
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 12:00

Re: Keine Rezepte mit der Post

Beitrag von TOM 1 » Do 6. Dez 2018, 08:31

Hurzpfurz hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 20:11
Am 20.11. schickte ich ein Einschreiben mit Rückschein zu bekannter Apotheke in Werl. Am 29.11. nochmals ein Rezept per Express. Beide Rezepte sind, nach Aussage der Post, nicht mehr auffindbar....
In meiner Praxis ist das Problem bekannt.
Bin ich paranoid weil ich aus Bayern komme...?!

@Hurzpfurz,
mir geht es momentan genauso! Habe letzte Woche ein Übergabe-Einschreiben (mit Unterschrift) nach "Werl" geschickt. Bis heute nicht angekommen. Höchstwahrscheinlich auch verschwunden gegangen?!!
Habe öfters Probleme mit DHL + Deutscher Post! Werden eigentlich jährlich schlechter diese Unternehmen!
Bei Versand sind die 7 tägige Gültigkeit eines BTM Rezeptes viel zu kurz. Grund: U.a. Deutsche Post!
Nicht immer - aber leider immer öfter!
Nun lese ich von Dir auch, daß selbst Express-Briefe gar verschwinden???
Schon fast unvorstellbar - aber wahrscheinlich wahr.

"Werl" trifft hier vermutlich keine Schuld - ich tippe auf die Deutsche Post!

Probleme hat "Werl" allerdings schon!

Oftmals klickt man auf veraltete Informationen, besorgt sich aufwendig ein Rezept und es ist dann teilweise ein "Glücksspiel" ob die Deutsche Post es schafft zuzustellen! Da es einen nicht geringen Zeit - und bei einigen ebenso einen finanziellen Aufwand mit sich zieht, versucht man gerade auch deshalb "Bedenken" auszuräumen und den Bestand am Telefon "live" abzufragen. Falls man in "Werl" jemand ans Telefon bekommt(oftmals wirklich schwer, Mitarbeiter waren immer höflich), heißt es dann in der Regel: Verfügbarkeit siehe "online", schauen Sie auf unsere Seite...Ok. Machen wir es sofort! Hier das Ergebnis (per PC Zuhause gecheckt):
(!Zur Erinnerung: Heute ist der 06.12.18!)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Stand 30.11.18 sind in unserer Apotheke folgende Cannabis-Sorten verfügbar:
Leider gibt es in Deutschland zur Zeit wieder einen Engpass an verfügbaren Cannabis-Sorten. Sobald wieder mehr Sorten zur Verfügung stehen, veröffentlichen wir es hier an dieser Stelle.

Aurora 1/12, Dose a 10g; (Diese Sorte wird sonst nicht Angezeigt! Nur bei kopieren in den Mausspeicher! Seltsam!)
Klenk 18/1, Dose a 10g;
Bedrocan, Dose a 5g;
Bedica, Dose a 5g;
Bediol, Dose a 5g;
Bedrolite, Dose a 5g;
Peace Naturals 16/1, Dose a 10g;
Argyle, Dose a 10g;
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Das habe ich soeben kopiert (06.12.18 um ca. 8h)
gestern war teilweise korrekter Stand 05.12 sowie falscher vom 30.11.18.
Heute als ich online war nur der 30.11.18.
Die Seite ändert am Tag öfters Datum und Verfügbarkeit. Ist total verwirrend / irreführend sowie dann evtl.falsch bzw. veraltet!
(Hat mein Arzt auch schon festgestellt/bestätigt)

"Werl" hat hier in der letzten Zeit scheinbar Probleme! (Web-Seite/aktuelle Stände/Verfügbarkeit)
Meine benötigten Sorten seien auch gar nicht mehr verfügbar, obwohl ich sogar mit den Mitarbeitern sowie Chef bei Bestellung Kontakt hatte(auch online guckte ich). Geld wurde somit natürlich überwiesen. Reservierung hier scheinbar auch Fehlanzeige.
So etwas geht bitte gar nicht!
Preislich günstig, doch mit diversen "Schwierigkeiten" verbunden.

TOM 1
Beiträge: 35
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 12:00

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von TOM 1 » Mi 12. Dez 2018, 05:30

Hallo zusammen!
Ich hörte von ähnlichen Fällen wo Geld systematisch aus Briefen geklaut wurde. Scheinbar versenden mehr Menschen Geld wie man denkt.
Aber Systematisch BTM Rezepte verschwinden zu lassen? Komisch/seltsam irgendwie schon, oder?

Habe aber schon ein seltsames Gefühl - ehrlich!

Das sollten wir verfolgen/beobachten...!!!

Grüße
Tom

shuber09
Beiträge: 5
Registriert: Mo 26. Nov 2018, 11:57

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von shuber09 » Do 20. Dez 2018, 11:09

Mein erstes Mal ... Erfahrungsbericht mit der Apotheke in Berlin am Roten Rathaus.

Wie vom Arzt empfohlen habe ich die Sortenverfügbarkeit im mehreren Apotheken gecheckt BEVOR ich zum Rezept holen gegangen bin.
Ich habe mich dann für Berlin entschieden, weil es die einzigen waren die sofort telefonisch erreichbar waren und eine gute Website mit tagesaktueller Verfügbarkeit bieten.

Die Werl Apotheke hat wohl die besten Preise, aber wenn BTM-Rezepte verschwinden und tagelang keiner erreichbar ist, dann ist mir das zu riskant. Immerhin kostet mir ein Rezept 60 Euro als Privatzahler.

Ich habe das Rezept per Einschreiben nach Berlin hingeschickt und es war am nächsten Tag (Dienstag) dort. AM GLEICHEN TAG habe ich die Rechnung über meine Sorten erhalten und es war bei meiner Bank sogar eine Echtzeitüberweisung möglich. So habe ich Dienstag Abend direkt bezahlt und am Mittwoch wurde das Paket abgeschickt.
Morgen/Freitag sollte es hier unten in München ankommen, wer näher wohnt, hätte es vermutlich schon Donnerstag gehabt.

Bezahlt habe ich insgesamt 325 Euro, für 3x5g.
Das ergibt einen Durchschnitt von 21,60.

Schon teuer. Ich hoffe, dass die Qualität passt.
Denn scheinbar will Grad jeder damit Geld verdienen. Das sind keine guten Vorraussetzungen für medizinischen Einsatz und Glaubwürdigkeit. Bei meinen Schmerztabletten habe ich immer Qualität. Da wird nicht an den Sorten, Bestrahlung, Transport, Beschnitt, Trockenphase, Ernte, usw. gepfuscht um Gewinn zu erzielen.

crappy
Beiträge: 308
Registriert: Fr 19. Sep 2014, 03:00

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von crappy » Do 10. Jan 2019, 15:06

Es gibt im Moment eine Rabatt Aktion von einer hier bekannten Apotheke. Kostenloser Versand! Also 120€ für eine 10Gr. Dose. Die 7€ Versand sind geschenkt! Finde ich super nett von denen. :-)

L-v-n
Beiträge: 21
Registriert: Do 23. Aug 2018, 20:23

Re: Apotheken mit Versanderlaubnis

Beitrag von L-v-n » Fr 11. Jan 2019, 19:36

crappy hat geschrieben:
Do 10. Jan 2019, 15:06
Es gibt im Moment eine Rabatt Aktion von einer hier bekannten Apotheke. Kostenloser Versand! Also 120€ für eine 10Gr. Dose. Die 7€ Versand sind geschenkt! Finde ich super nett von denen. :-)
Kannst du erwähnen welche das ist ?

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“