Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Verdampfungstemperaturen in Frage gestellt

Verdampfungstemperaturen in Frage gestellt



Verdampfungstemperaturen in Frage gestellt

Beitragvon Fraagender am Mi 10. Jan 2018, 16:12

Hallo zusammen!

Es wird ja gern gesagt z.B. 190° Celsius seien optimal.

Rein vom Gefühl her würde ich sowieso immer dazu tendieren auf max. Temperatur zu vaporisieren - ganz einfach weil ich möglichst alles mitnehmen will solange noch keine Verbrennung stattfindet.

Und mein Gefühl trügt mich nicht! Wie im folgenden Link zu sehen gibt es ein paar Stoffe die hohe Temperaturen benötigen:

http://vaporizertemp.com/components-cannabis-terpene-boiling-points-effects/

Wie zu sehen ist ein Flavonoid dabei dass erst bei 250 Grad verdampft- oder in dem Fall in Rauch aufgeht.

Weitere Terpene (Terpenoide?) und das sind einige- benötigen zwischen 209 und 224°!

THCV - ein wichtiger Stoff wie ihr wisst (wohl vor allem in Sativas zu finden) benötigt sage und schreibe 220°! Ebenso CBC!

Aber schaut euch die Liste selbst an!

Angeblich setzt die Verbrennung bei 230° ein. Wieso haben dann viele Vaporizer als Maximum 230° und es geht dabei nichts in Rauch auf?

Wollte mir ursprüngnglich den Arizer Air 1 holen. Aber da der nur bis 210° geht nehme ich davon abstand!

Wenn ihr ein Cannabis mit THCV habt (was die Wirkung beschleunigen und verstärken soll / aber auch kürzere Wirkungsdauer mit sich zieht)
werdet ihr unter gut 220° nie die Wirkung haben wie sie eigentlich "gedacht war".
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 443

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 02:54


Re: Verdampfungstemperaturen in Frage gestellt

Beitragvon PallMall am Mi 10. Jan 2018, 17:52

Das wäre ja schlecht.... den Mein Mighty kann nur 210grad C
Owner of Cannabis-Medic

Cannabis unsere Medizin - wir brauchen es zum Leben.

Exname Cura ----> New PallMall
PallMall
 
Beiträge: 248

Registriert:
Mo 25. Dez 2017, 21:39



Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste