Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Was sind "cannabisbasierende Arzneimittel"?

Was sind "cannabisbasierende Arzneimittel"?



Was sind "cannabisbasierende Arzneimittel"?

Beitragvon Gunter_H am Mo 12. Feb 2018, 19:47

Es gibt wohl Krankenkassen die erteilen eine Genehmigung von „cannabisbasierenden Arzneimitteln“
Die Worte „cannabisbasierende Arzneimittel“ finden sich so nicht im Gesetz. Nach § 31 Abs. 6 SGB V 
ist nur von Cannabis (Blüten u Extrakt) sowie Dronabinol & Co die Rede.
Sativex ist vom o.g. Gesetz deshalb eigentlich auch nicht erfasst. Bei Sativex handelt es sich außerdem um ein zugelassenes Arzneimittel für dass sich die Zulassung aber nur auf MS Spastiken bezieht.

(Was genau gemeint war, weiß da eigentlich nur Deine, Krankenkasse)

Wie man das jedoch verstehen kann, ergibt sich dann m.E aus dem Zusammenhang des gesamten Briefes einschl. Betreff und ob § 31 Abs. 6 SGB V zitiert wurde etc. und daraus was von Dir angefragt wurde....

Wenn z.B. die Genehmigung sich zunächst auf Cannabisblüten der Sorte X bezog und dann der Wegfall der Beschränkung auf die Blütensorte gefordert wurde...

Dann kann man das m.E. so auslegen, dass alle Blütensorten genehmigt sind.
Da auch „Extrakte“ auf Cannabis basieren (Tilray) kann man die m.E. auch dazu rechnen.
Außerdem ist ja die Rede von „cannabisbasierende Arzneimittel“.
Sativex basiert m.W. auf Cannabis und müsste damit - im Prinzip - ebenfalls erfasst sein.
(sofern nicht § 31 Abs. 6 SGB V zitiert wurde)

Dronabinol ist wohl teilsyntetisch hergestellt... Inwieweit das als cannabisbasierende anzusehen ist,sollte man m.E, einen Apotheker oder Pharmakologen (oder dann doch die Krankenkasse) fragen.
*** seit wann sind Pflanzen illegal ? ***
Benutzeravatar
Gunter_H
 
Beiträge: 434

Registriert:
Do 10. Aug 2017, 17:18


Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: Satori22, Widney und 12 Gäste