Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - Meine Krankheit Morbus Bechterew

Meine Krankheit Morbus Bechterew



Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon MarvinWenderoth am Fr 16. Feb 2018, 09:15

Hallo Leute ich bin neu in der grünen Welt.
Mein Name ist Marvin, ich bin 20 Jahre alt, sportlich und habe Morbus Bechterew seit meinem 11. Lebensjahr. Meine viel Zahl an Medikamenten ist kaum aufzulisten. Ich habe es anfang 2018 mit Cannabis ausprobiert auf privatem wege, die Ärzte können es mir verordnen aber die Krankenkasse weigert sich, also geht es bis Stand heute nur auf privatem wege, jedenfalls ich konnte meine Medikamente nach fast 10 Jahren bis auf sehr weniges komplett ohne probleme absetzten. Das ganze mit 1 g Gras im Monat. Ich möchte nicht high werden sondern mit sehr guter gras qualität und hohem CBD Gehalt und legalem THC gehalt<0,2% meine Krankheit eindmmen und weiterhin viel sport machen :) Ich frage euch nun, wo bekomme ich das beste CBD gras her ? Ich habe mir für 11,99€ eine 30g menge bei Amazon bestellt doch ob die empfehlenswert ist weis ich nicht. Ich habe zudem noch probleme bei der Einnahme, soll ich das rauchen wie geht es sonst noch und noch dazu viel geld habe ich nicht, da ich noch mein Abitur mache. Ich hoffe ihr könnt mur helfen und wenn ihr hilfe braucht sagt nur bescheid ich versuche so schon meine Medizinischen Erfolge so gut es geht zu teilen und zu verbreiten um mehr menschen mit Krankheitsbedingten leiden helfen zu können.
LG
Marvin Wenderoth aus Kassel
MarvinWenderoth
 
Beiträge: 1

Registriert:
Fr 16. Feb 2018, 09:01


Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon megrim am Fr 16. Feb 2018, 09:25

Hallo erstmal,

es gibt hier schon ein paar threads zum Thema CBD Cannabis (Siehe Unterforum Cannabis als Medizin). Empfehlenswert sind auch Extrakte von Endoca. CBD Blüten kannst du in Österreich bestellen. Siehe hier auch die Berichte vom member "littleganja". Evtl. kannst du ihn auch direkt anschreiben (PN). Im Zweifel würde ich dir zur Verdampfung oder zur oralen Einnahme raten. Ich denke rauchen willst du deiner Lunge als Sportler nicht zumuten...


@admin: der thread gehört imho in die Cannabis als Medizin Rubrik
megrim
 
Beiträge: 78

Registriert:
Mi 19. Jul 2017, 16:45


Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon littleganja am Fr 16. Feb 2018, 09:34

@Marvin

Bezüglich des CBD Cannabis habe ich dir einen Link geschickt.

Bezüglich der Kostenübernahme Krankenkasse, wenn ein Arzt die Therapie unterstützt hast du sehr wohl Anspruch auf Kostenübernahme. Wenn man halt gleich bei der Ablehnung aufgibt ist es klar das man dann keine Kostenübernahme bekommt. Von daher wenn es noch nicht zulange her ist Widerspruch gegen die Ablehnung einreichen und ggf zum Rechtsanwalt.
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon Cebedäus am Fr 16. Feb 2018, 09:58

Hallo Marvin, ich empfehle das Cannabis entweder zu essen/trinken oder zu vapen. Beim essen/trinken hat es auch ein bisschen eine Depotwirkung, vapen hilft akut und nutzt auch mehr die Wirkstoffe. Wie du Cannabis zum essen/trinken zubereitest weißt Du? Ich wüsste auch einen Vaporizer (von dem ich begeistert bin). Darf hier aber keine Werbung machen, glaube ich. Du kannst auch mir eine persönliche Nachricht senden. :)
Cebedäus
 
Beiträge: 73

Registriert:
Sa 3. Feb 2018, 17:50


Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon littleganja am Fr 16. Feb 2018, 10:00

Lass die Leute doch rauchen, mein Gott :roll:

Bong und Joints sind voll okay :mrgreen:
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon Cebedäus am Fr 16. Feb 2018, 10:10

Darf er ja. Ich meine weil er auf Sport wert legt, sucht er vielleicht eine Alternative, wie megrim schon geschrieben hat. Aber kann der Marvin mit seinen 20 Jahren selbst entscheiden, ob ich ihn beraten soll. Und ich klaue Dir, littleganja, schon nicht deinen Beratungsjob. Ich decke nur den Bereich der Beratung ab, den Du nicht abdeckst.

Edit:
Falls du littleganja mir was sagen willst, bitte eine PN an mich, hier ist es nämlich Themaverfehlung.
Zuletzt geändert von Cebedäus am Fr 16. Feb 2018, 10:51, insgesamt 4-mal geändert.
Cebedäus
 
Beiträge: 73

Registriert:
Sa 3. Feb 2018, 17:50


Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon littleganja am Fr 16. Feb 2018, 10:20

Ich habe hier doch kein Monopol, ein Forum lebt von der Intelligenz der Masse, ein einzelner so wie ich kann nie das Wissen aller haben.
Was mir nicht gefällt ist Bevormundung, aus dem Grund sind wir nämlich hier :? Gegen gut Tipps hat wohl niemand was?!
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon megrim am Fr 16. Feb 2018, 12:35

Kinder, nicht streiten hier! ;-)
megrim
 
Beiträge: 78

Registriert:
Mi 19. Jul 2017, 16:45


Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon Martin Mainz am Fr 16. Feb 2018, 12:40

Hallo Marvin und willkommen im Forum!

Ich habe den Thread ins medizinische verschoben. Bitte nutze auch die Suchfunktion, zu all Deinen Fragen haben wir bereits verschiedenste Threads.

An den Rest:
megrim hat geschrieben:Kinder, nicht streiten hier! ;-)

und immer schön OnTopic bleiben :!:
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1631

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon littleganja am Fr 16. Feb 2018, 13:46

megrim hat geschrieben:Kinder, nicht streiten hier! ;-)


Wir haben uns doch alle lieb, wir kämpfen für die gleiche Sache ;) Und eine Meinungsverschiedenheit bei nur einem kleinen Punkt ist ja nicht automatisch ein Streit.

Meiner Meinung ist jede Form der Bevormundung gegen das Grundgesetz, weiterhin ist Bevormundung dass selbe wie Erziehung, das Wort Erziehung setzt Gewalt voraus. Gewalt muss nicht körperlich sein, fakt ist dass der Erziehende immer Gewalt ausüben muss, er zieht dass Gegenüber und dessen Meinung in die Richtung wo er es haben möchte. Bevormundung bedeutet also das man dass Recht auf eine eigene Meinung untergräbt in dem man einfach das eigene Wort über dass des Bevormundeten stellt. So musst du sitzen, so musst du gehen, so musst du dich bücken usw.... Nur so ist es richtig, da kommt dann meine Persönlichkeitsstörung durch und ich werde zu Hulk :mrgreen:

Die Deutsche Sprache ist die bestbeschreibenste/umschreibende Sprache der Welt, der Inhalt der Wörter spiegelt meist das tatsächliche Geschehen wider.
Jeder Mensch kann tun und lassen was er will, solange er durch seine Handlungen keinen dritten schadet - Wortlaut so oder so ähnlich im Grundgesetz., der höchste Gesetzestext in Deutschland!
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon megrim am Fr 16. Feb 2018, 15:12

Du hast Recht, aber Bevormundung und Ratschläge geben sind zwei verschiedene Sachen. Ich habe lediglich geschrieben ich "rate" dir zu einer Konsumforum die die gesundheitsschädigenden Aspekte minimiert (allgemein und im Hinblick auf seinen Hinweis dass er Sportler ist). Ob er sich daran hält oder jeden Tag 10 g als Eimer raucht ist mir persönlich total egal. :-)
megrim
 
Beiträge: 78

Registriert:
Mi 19. Jul 2017, 16:45


Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon littleganja am Fr 16. Feb 2018, 15:34

War auch nicht komplett auf dich bezogen ;)
"Es gibt keinen Gott" - Stephen Hawking *2011 :evil:
"Es gibt keinen Stephen Hawking" - GOTT *2018 :mrgreen:
littleganja
 
Beiträge: 2721

Registriert:
Di 25. Apr 2017, 10:33

Wohnort:
Nähe Mannheim

Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon Fraagender am Fr 16. Feb 2018, 18:56

Hallo Marvin!

Habe auch Bechterew - wenngleich weniger Bechterewtypische Probleme (abgesehen von Verknöcherungen und Steifheit). Auch die Entzündung ist nicht schwer ausgeprägt.

CBD alleine (Öl) hat bei mir in Dosen von 10- 20 Tropfen täglich (8%iges) nichts gebracht.

Mich wundert dass du sagst dir reiche 1 Gramm im Monat?! War das CBD Material oder THC reich?

Das klingt nach soooo wenig!

Aber wenns hilft?! Ich würde wenn dann zu potenterem CBD Material greifen als deutschen Nutzhanf...
Meine Beiträge sind rein informativ zu verstehen. Ich möchte niemanden zu keiner Zeit dazu auffordern gegen geltendes Recht zu verstoßen.
Fraagender
 
Beiträge: 442

Registriert:
Sa 17. Nov 2012, 02:54


Re: Meine Krankheit Morbus Bechterew

Beitragvon walter.b am Di 6. Mär 2018, 14:56

Hallo, der Mann einer Kollegin meiner Frau leidet an Morbus Bechterew. Ohne es hier nun zu lang werden zu lassen. Wir hatten das Glück, vor etwa 9 Wochen völlig neue, hochwertige und hochprozentige CBD Produkte kennzulernen. Lest mal dazu bitte den Beitrag: viewtopic.php?f=52&t=8539 Dem Mann meiner Kollegin konnte das vollwertige, hochprozentige voll biologische CBD Öl schon super helfen. Vielleicht kann es auch hier helfen. Gern helfe ich weiter, sofern ich es kann. Schreibt gern eine PN. Herzliche Grüße Walter
walter.b
 
Beiträge: 4

Registriert:
Di 6. Mär 2018, 07:37



Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste