Deutscher Hanfverband Forum • Thema anzeigen - USA Patent auf CANNABIS!!!

USA Patent auf CANNABIS!!!



USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon DennisEF am Mi 14. Mär 2018, 06:14

Die USA besitzt Patente für Cannabis!

Wie kann das sein? Wieso ist das überhaupt möglich?

Seit 2007 hat die USA Patente für Cannabis. Schaut euch das Video dazu an:


https://youtu.be/WlBuwb6JI-8
DennisEF
 
Beiträge: 649

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon littleganja am Mi 14. Mär 2018, 13:45

Die haben maximal ein Patent auf einzelne Kreuzungen wie z.b. Bedrocan auf Bedrocan. Ist ja auch nur Jack Herer mit NLX glaube ich. Also patentieren die nicht die Sorte an sich sondern deren Namen. Jeder Grower mit etwas Ahnung, kann aber genau die Kreuzung doch nachkreuzen oder?! Daher sollen die machen was die wollen, dass war ja immer die größte Angst der Pharmaindustrie, ein Medikament auf das die kein Monopol bzw. Patent haben.
Wenn jemand Patente will, ich verkaufe die auch, sind am Ende genau soviel wert wie die Patente von denen :lol:
littleganja
 

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon mario.huana am Mi 14. Mär 2018, 18:00

Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es bei diesen Patenten um Medikamente die aus bestimmten Cannabinoiden (Cannabinoid - Zusammensetzungen?) bestehen, für bestimmte Krankheiten/Diagnosen ... So was kann ich mir schon vorstellen ... aber, wie ausgereift wird das schon sein? Wird uns das überhaupt irgendwie betreffen?
Bin kein Fachmann, aber eher erstmal nicht, würde ich denken.
mario.huana
 
Beiträge: 45

Registriert:
Mi 21. Feb 2018, 09:42

Wohnort:
Highdelberg

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon Martin Mainz am Mi 14. Mär 2018, 19:43

Davon hatten wir es hier schon mal: viewtopic.php?f=57&t=8110
Foren-Putze und Teilzeitadmin
Benutzeravatar
Martin Mainz
 
Beiträge: 1882

Registriert:
Di 22. Mär 2016, 18:39


Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon bushdoctor am Mi 14. Mär 2018, 20:41

Hier das "Original-Patent" aus dem Jahre 2003:
Patent No. 6,630,507: Why the U.S. government holds a patent on cannabis plant compounds
“This patent describes the therapeutic potential for cannabinoid chemical compounds that are structurally similar to THC, but without its psychoactive properties, thereby treating specific conditions without the adverse side effects associated with smoked marijuana,”

...hört euch nochmal genau an, was der Patent-Anwalt in dem Video erklärt!

ALLE Substanzen (auch solche, die noch gar nicht "gebaut" / gefunden" wurden), die die gleichen Eigenschaften, wie THC - nur ohne psychoaktive Wirkung! - haben, fallen unter diesen Patentschutz, SOBALD es gegen Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson etc. eingesetzt werden soll.

Damit kann die US-Regierungen starken Einfluss darauf nehmen, OB und WANN es ein zugelassenen Mittel gegen "neurodegenerative Erkrankungen" geben wird und verdient dann in jedem Fall kräftig mit (zumindest, solange der Patentschutz besteht)

...ein Schelm wer böses dabei denkt! :twisted:
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2337

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon DennisEF am Mi 14. Mär 2018, 21:21

Ich bin der Meinung es geht um die Monopolstellung bzw. darum, um irgendwann, irgendetwas Schwarz auf Weiß zu haben um eventuell bei gerichtlichen Streitfällen im Vorteil zu sein.
DennisEF
 
Beiträge: 649

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon littleganja am Mi 14. Mär 2018, 22:38

Ein Monopol auf Cannabis wird es nie gegeben, es gibt ja auch kein Monopol auf Tomaten oder Mais. Nur bestimmte Sorten die dann nur mit dem zugehörigen Dünger oder Pestizid als Kombination ein Patent ergeben, können als solches geschützt werden. Wie bei dem Mais von Monsanto z.b., die Bauern können müssen ihn aber nicht kaufen, die Gegenoption wäre dann Bio...
littleganja
 

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon MonaLisa am Do 15. Mär 2018, 01:42

bushdoctor hat geschrieben:ALLE Substanzen (auch solche, die noch gar nicht "gebaut" / gefunden" wurden), die die gleichen Eigenschaften, wie THC - nur ohne psychoaktive Wirkung! - haben, fallen unter diesen Patentschutz, SOBALD es gegen Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson etc. eingesetzt werden soll.

Wie kann man denn ein Patent auf etwas erwerben das noch gar nicht erfunden wurde? :?
Damit kann die US-Regierungen starken Einfluss darauf nehmen, OB und WANN es ein zugelassenen Mittel gegen "neurodegenerative Erkrankungen" geben wird und verdient dann in jedem Fall kräftig mit (zumindest, solange der Patentschutz besteht) :twisted:

Weißt Du wann ein Patent in USA erlischt?
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon MonaLisa am Do 15. Mär 2018, 01:45

littleganja hat geschrieben:Ein Monopol auf Cannabis wird es nie gegeben, es gibt ja auch kein Monopol auf Tomaten oder Mais. Nur bestimmte Sorten die dann nur mit dem zugehörigen Dünger oder Pestizid als Kombination ein Patent ergeben, können als solches geschützt werden. Wie bei dem Mais von Monsanto z.b., die Bauern können müssen ihn aber nicht kaufen, die Gegenoption wäre dann Bio...

Kommt mir sehr logisch vor! Bestimmt Rezepturen fallen wahrscheinlich schon unter den Patentschutz, aber Cannabis generell halte ich für ausgeschlossen.
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon littleganja am Do 15. Mär 2018, 09:12

@MonaLisa

Man kann ein Patent auch nur für einen Idee einreichen, Problematisch ist die genaue Beschreibung, ein Fehler oder was vergessen und das Patent kann umgangen werden. Soviel zu deiner Frage ob man ein Patent auch eingereicht werden kann bevor das zu patentierende Produkte über Realität ist.

Zu deiner Frage bezüglich des US Patent, da gibt es verschiedene Laufzeiten, abhängig je nach Geldbeutel. Nur ein US Patent würde aber nix bringen, wenn macht man gleich ein Weltweites das kostet schnell mal über 1 Millionen für 10-15 Jahre, muss man dann verlängern lassen sonst läuft es aus.... Ein Patent ist auch nur in den Ländern was wert, wo sich auch an die Patente gehalten wird. In Afrika und China sind die das Papier nicht wert wo sie drauf stehe....
littleganja
 

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon MonaLisa am Do 15. Mär 2018, 10:13

littleganja hat geschrieben:@MonaLisa

Man kann ein Patent auch nur für einen Idee einreichen, Problematisch ist die genaue Beschreibung, ein Fehler oder was vergessen und das Patent kann umgangen werden. Soviel zu deiner Frage ob man ein Patent auch eingereicht werden kann bevor das zu patentierende Produkte über Realität ist.

Zu deiner Frage bezüglich des US Patent, da gibt es verschiedene Laufzeiten, abhängig je nach Geldbeutel. Nur ein US Patent würde aber nix bringen, wenn macht man gleich ein Weltweites das kostet schnell mal über 1 Millionen für 10-15 Jahre, muss man dann verlängern lassen sonst läuft es aus.... Ein Patent ist auch nur in den Ländern was wert, wo sich auch an die Patente gehalten wird. In Afrika und China sind die das Papier nicht wert wo sie drauf stehe....


Danke für Deine ausführliche Antwort.
Ein Patent ist auch nur in den Ländern was wert, wo sich auch an die Patente gehalten wird. In Afrika und China sind die das Papier nicht wert wo sie drauf stehe...

China kann wenigstens für seine Patentverstöße zahlen wenn es in die Mangel genommen wird, bei Afrika glaube ich das kaum.
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon littleganja am Do 15. Mär 2018, 10:21

MonaLisa hat geschrieben:China kann wenigstens für seine Patentverstöße zahlen wenn es in die Mangel genommen wird, bei Afrika glaube ich das kaum.


Die Afrikaner machen viel mit Generika d.h. Medikamenten Kopieren, trotz Patent! Da gab es auch schon Klagen, seitens der netten Europäer, die lieber Menschen verrecken sehen wie auch nur einen Cent zu verlieren. Gott sei Dank haben die Afrikanischen Länder oft auch das Recht trotz Patent Erstritten, Generika herzustellen. Ist mal ne Zeit lang im TV gelaufen, die Gerichtsverhandlungen habe ich auch verfolgt. Wenn die Menschen mal die Augen aufmachen würden und sich um ihre Mitmenschen auch sorgen und kümmern würden, hätten wir solche Situationen nicht.
littleganja
 

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon MonaLisa am Do 15. Mär 2018, 12:40

Wenn die Menschen mal die Augen aufmachen würden und sich um ihre Mitmenschen auch sorgen und kümmern würden, hätten wir solche Situationen nicht.

Hinter diesen Worten stehe ich voll und ganz!
Da gab es auch schon Klagen, seitens der netten Europäer, die lieber Menschen verrecken sehen wie auch nur einen Cent zu verlieren.

Das ist so schrecklich und menschenverachtend.
Gott sei Dank haben die Afrikanischen Länder oft auch das Recht trotz Patent Erstritten, Generika herzustellen.

Mit welcher juristischen Begründung? Das würde mich sehr interessieren!

Wenn ich mir aber überlege, wie hoch die Kosten für die Entrwicklung eines einzigen, neuen Medikamentes sind, Millionen um Millionen können dabei in die Forschung investiert werden, und am Ende bleibt den Firmen gar nichts außer Gotteslohn, kann das auch nicht gutgehen.
Wahrscheinlich verlieren sie die Motivation, weiterhin in die Weiter- bezw. Neuentwicklung neuer Arzneimittel und den Fortschritt zu investieren, und es gibt nie wieder ein neues Medikament. Alles bleibt auf dem jetztigen Stand. Mir würde die Vorstellung nicht gefallen. (Cannabis kann auch nicht alles.)
Aus Afrika kommt dann auch nichts Wesentliches mehr, sie kopieren einen Großteil ihrer Angebote ja anscheinend. Ohne Vorlagen gibt es aber auch keine Kopien. Wie siehst Du das?

Man könnte die Medikamente sicher günstiger abgeben. Dafür müssten aber nicht nur die Entwickler, sondern auch die Apotheker weniger gierig sein als sie es sind. Eine lange Nahrungskette hängt, neben der Herstellern, an jedem einzelnen Heilmittel und jeder darin will sich übersatt fressen.

Schau Dir nur die Preise für unser Apotheken-Cannabis an und wie sie künstlich hochgetrieben werden. Da werden "Prüfungen" der Ware durchgeführt, obwohl sie bereits von Hersteller und Zoll etc. eingehend geprüft wurde, es wird mit wichtigem Gesicht an den Blüten gerochen, obwohl man persönlich gar nicht weiß, wonach jede Sorte eigentlich riechen sollte (habe ich letztes Jahr bei meinem 1. Apotheker erlebt :mrgreen: ), es wird gnadenlos in Beutelchen, Tütchen und Gläschen umgefüllt, die neuen Behältnisse werden dann namentlich beschriftet, und mehr dieser unsäglichen und völlig unnötigen Prozeduren, die nur der Preistreiberei dienen, nichts am Produkt verändern und so wichtig für den Patienten sind wie ein umgefallener Reissack in China!
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon littleganja am Do 15. Mär 2018, 12:56

Der Grund war die Pharmaindustrie hat die Klage zurück gezogen, ging damals um ein Aids Medikament. Vermutlich wollte die Pharmaindustrie ihr Gesicht wahren, die Medien waren ja dran...

:arrow: http://www.spiegel.de/wirtschaft/aids-s ... 29007.html

Die erzählen das Medikament kostet in der Entwicklung mehrere Millionen, in Wahrheit ist das oft der gleiche Wirkstoff, ein Molekül mehr oder weniger, 1000 Mäusen gespritzt, sicher, neuer Name drauf. Und wenn das Medikament für angenommen MS war, bei Krebs aber auch wirkt, wird einfach die Zulassung für MS entzogen und für Krebs erteilt. Mit Krebs kann man mehr Geld machen und die mit MS haben dann kein Medikament mehr. Die haben viele Optionen Geld zu machen und gehen über Leichen!
littleganja
 

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon MonaLisa am Do 15. Mär 2018, 12:57

Schau Dir nur die Preise für unser Apotheken-Cannabis an und wie sie künstlich hochgetrieben werden. Da werden "Prüfungen" der Ware durchgeführt, obwohl sie bereits von Hersteller und Zoll etc. eingehend geprüft wurde, es wird mit wichtigem Gesicht an den Blüten gerochen, obwohl man persönlich gar nicht weiß, wonach jede Sorte eigentlich riechen sollte (habe ich letztes Jahr bei meinem 1. Apotheker erlebt :mrgreen: ), es wird gnadenlos in Beutelchen, Tütchen und Gläschen umgefüllt, die neuen Behältnisse werden dann namentlich beschriftet, und mehr dieser unsäglichen und völlig unnötigen Prozeduren, die nur der Preistreiberei dienen, nichts am Produkt verändern und so wichtig für den Patienten sind wie ein umgefallener Reissack in China!



Ich hatte noch vergessen, dass inzwischen einige Aptheken hochwertige Prüfgeräte einsetzen in denen sie die Blüten (zum zigsten Mal seit Auslieferung durch den Hersteller) untersuchen. Die Prüfung kann bis auf ca. 8 Stunden ausgedehnt werden. Das Gerät arbeitet überwiegend alleine. Es muss natürlich ebenfalls bezahlt werden, womit auch diese Branche sich noch einen goldenen Hintern verdient.
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon MonaLisa am Do 15. Mär 2018, 12:58

littleganja hat geschrieben:Der Grund war die Pharmaindustrie hat die Klage zurück gezogen, ging damals um ein Aids Medikament. Vermutlich wollte die Pharmaindustrie ihr Gesicht wahren, die Medien waren ja dran...

:arrow: http://www.spiegel.de/wirtschaft/aids-s ... 29007.html

Die erzählen das Medikament kostet in der Entwicklung mehrere Millionen, in Wahrheit ist das oft der gleiche Wirkstoff, ein Molekül mehr oder weniger, 1000 Mäusen gespritzt, sicher, neuer Name drauf. Und wenn das Medikament für angenommen MS war, bei Krebs aber auch wirkt, wird einfach die Zulassung für MS entzogen und für Krebs erteilt. Mit Krebs kann man mehr Geld machen und die mit MS haben dann kein Medikament mehr. Die haben viele Optionen Geld zu machen und gehen über Leichen!

Das ist natürlich ekelhaft und von niedersten Niveau.
MonaLisa
 
Beiträge: 237

Registriert:
Di 27. Feb 2018, 18:44


Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon littleganja am Do 15. Mär 2018, 13:54

Die Wahrheit ist meist ekelhaft und um sie selbst anzuerkennen braucht es oft Überwindung :!:
littleganja
 

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon DennisEF am Do 15. Mär 2018, 17:19

Für mich sind solche Patente alles andere als Unwichtig!
Patente geben doch Macht?
DennisEF
 
Beiträge: 649

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon DennisEF am Do 15. Mär 2018, 18:48

Hier der direkte Link zum Patent:

https://data.epo.org/publication-server/pdf-document?pn=1071419&ki=B1&cc=EP

Kann es jemand übersetzen?
DennisEF
 
Beiträge: 649

Registriert:
Fr 13. Jun 2014, 10:28

Wohnort:
Erfurt

Re: USA Patent auf CANNABIS!!!

Beitragvon bushdoctor am Do 15. Mär 2018, 20:18

Danke für den Link auf das (hochinteressante) Dokument...

...leider reichen meine Chemie-Kenntnisse nur für das Nötigste und obwohl mein Englisch sehr gut ist, reicht es keineswegs für eine Übersetzung.

Aber grob gesagt: Es wurden bestimmte Molekül-Kombinationen die "im Kern" Cannabinoid ("vom Typ CBD") sind patentiert für pharmazeutischen Einsatz als Antioxyidantien.

...also im Prinzip "alles was nicht natürlichen Ursprungs", sprich (noch) unpatentierbar, ist. Sollte also jemand ein Molekül synthetisieren, das unter dieses Patent fällt, sind "Rücksprachen" mit dem Patentinhaber (US Corp.) zu halten... dann muss halt der Preis stimmen um auf den Markt damit zu können...
Benutzeravatar
bushdoctor
 
Beiträge: 2337

Registriert:
Mo 27. Feb 2012, 15:51

Wohnort:
Region Ulm

Nächste

Zurück zu Cannabis als Medizin

Wer ist online? Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste