Weniger in der Dose!

Benutzeravatar
Hans Dampf
Beiträge: 515
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 12:31

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von Hans Dampf » Sa 31. Mär 2018, 13:32

MonaLisa hat geschrieben:Wir haben zusammen jetzt 28 Dosen gewogen (littleganja 6 Dosen, franzdampf 4 Dosen, Mia 1 Dose, meine Bekannte 7 Dosen, ich 10 Dosen) und jedesmal waren mindestens 0.2 gr. weniger drin. Insgesamt fehlten demnach 5,6 gr. Wenn man das Gramm bei 22 € ansetzt, sind das 123,20 €. Das ist sehr viel Geld für gar nichts! Man muss bedenken, dass viele hundert Dosen alleine in Deutschland verkauft werden und wie viel Geld damit für Nichts kassiert wird, ist wahrhaftig ein Skandal! :evil:
Also als "Skandal" würde ich das noch nicht bezeichnen, dafür ist der Mangel zu gering (~2%). Nicht dass man das nicht reklamieren oder gutheißen sollte, aber Skandale wären für mich beispielsweise wenn die bewusst Messwerte fälschen würden oder konfisziertes Straßengras umpacken und als Medizinalcannabis verkaufen würden.

Ich finde man sollte mit manchen Begriffen sparsamer umgehen... :geek:
"Das Schöne an der Mitgliedschaft im DHV ist dass man nichts tun muss außer zahlen und die Legalisierung trotzdem voranbringt. Aktiv mit-Menschen reden und sie offen für Neues zu machen erzeugt aber die größte Wirksamkeit für eine L. hier in D."

tomOGwarrior
Beiträge: 63
Registriert: Do 7. Dez 2017, 23:11

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von tomOGwarrior » Sa 31. Mär 2018, 17:20

Gibt es eigentlich irgendeine offizielle Reaktion? Kann mir immernoch schwer vorstellen, dass da bewusst nicht die angegebene Menge abgefüllt wird. Denke die können an anderen Stellen Kosten sparen, an denen es weniger Shitstorm Potential gibt..

MonaLisa
Beiträge: 237
Registriert: Di 27. Feb 2018, 18:44

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von MonaLisa » So 1. Apr 2018, 00:33

littleganja hat geschrieben: In meiner Apotheke liegt glaube ich noch 100 Gramm Bakerstreet, kann ich dir (kostenlos) Original Verpackt mit der Post schicken, wenn es nötig ist?!
Das ist mal wieder - ja, ohne Worte! littleganja eben, wie man ihn kennt und ins Herz geschlossen hat :). Ich danke Dir ehrlich und sehr berührt!
Mein neues Rezept kommt erst in ca. drei Wochen. Wenn dann noch was auf Lager ist, werde ich sehr gerne auf Dein freundliches Angebot zurück kommen.

Frohe Ostern Dir und allen Usern & unserem fleißigen Martin :)

m0rb
Beiträge: 200
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 15:16
Wohnort: Einzugsgebiet Männerheim

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von m0rb » Di 3. Apr 2018, 13:50

ha! ich bin also doch nicht paranoid! grade vor 14 tagen und 21 tagen habe ich mir jeweils 10, bzw. 20 g Pedanios 22/1 verschreiben lassen.

beim nachwiegen zuhause haben in den dosen jeweils 0,3g, bzw. sogar 0,38 g gefehlt! ich lasse mir meine dosen öfter mal in gläser umfüllen, aber diese drei dosen habe ich als plastik und OVP erhalten.

hatte eigentlich jemanden aus der apotheke im verdacht, aber wenn das tatsächlich bei jedem so ist, ist das doch unhaltbar!
theoretisch, könnte es da nicht vom feuchtigkeitsverlust sein?`da steckt trotzdem noch ein system des betrugs dahinter, weil bei tweed, spectrum und co. weiß man ja auch, dass beim trpcknen gewicht verfliegt - also wird extrem knapp befüllt, immer exakt 10, aus denen schnell 0,3-0,4 g weniger werden, bis das MHD erreicht ist.

bei diesen preisen kann, nein, MUSS man doch verlangen dürfen, dass man wirklich GANZ genau das bekommt, wofür man auch bezahlt! wenn ich das bei einem dealer ansprechen und lösen kann, sollte das doch erst recht in der apotheke klappen, oder nicht?° unverschämtheit, aber mit uns kann man es ja machen...

DrGreenthumb
Beiträge: 244
Registriert: Do 18. Mai 2017, 16:53

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von DrGreenthumb » Di 3. Apr 2018, 15:31

Mal ne vielleicht etwas weit hergeholte Theorie...


Könnte es sein, dass beim Abfüllen der einzelnen Dosen immer das Cannabis inkl der Dose gewogen wird? Also ich meine die komplette Dose mit der Versiegelung. Wieg doch einer mal den Streifen und das Alupapier, welche beim Aufmachen entfernt werden. Könnten ziemlich genau 0,2g sein oder?

Oder haben nur die Bedrocan Dosen diesen Streifen, weiss es jetzt grad nicht genau.

thcola
Beiträge: 247
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von thcola » Di 3. Apr 2018, 15:52

nur bedrocan hat den plastikstreifen, eben mal einen lift n peel abzieher von tweed gewogen exakt 777mg also 0.777g
wobei mich die fehlenden 0.1-0.2-0.3 bei pedanios nicht stören, bedrocan ist schlimmer mit trim, tweed hat overweight, solange kein trim und große stiele mit drin sind dürfen die auch 0.2g weniger wiegen

littleganja

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von littleganja » Di 3. Apr 2018, 18:14

thcola hat geschrieben:nur bedrocan hat den plastikstreifen, eben mal einen lift n peel abzieher von tweed gewogen exakt 777mg also 0.777g
wobei mich die fehlenden 0.1-0.2-0.3 bei pedanios nicht stören, bedrocan ist schlimmer mit trim, tweed hat overweight, solange kein trim und große stiele mit drin sind dürfen die auch 0.2g weniger wiegen
Optimal wäre und so erwarte ich es von einem Produkt aus der Apotheke, genau darin was draufsteht & keine Blätter und große Stängel. Nur Tweed erfüllt meiner Meinung nach die Vorgaben und die Qualität ist auch TOP!

MonaLisa
Beiträge: 237
Registriert: Di 27. Feb 2018, 18:44

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von MonaLisa » Di 3. Apr 2018, 18:59

littleganja hat geschrieben:
Optimal wäre und so erwarte ich es von einem Produkt aus der Apotheke, genau darin was draufsteht & keine Blätter und große Stängel. Nur Tweed erfüllt meiner Meinung nach die Vorgaben und die Qualität ist auch TOP!
Genau so sehe ich das auch. Für so viel Geld will ich astreine Ware in der Menge die ich bezahle. Bekomme ich das von gewissen Firmen nicht, kaufe ich bei ihnen eben nichts mehr, so einfach ist das! Pedanios und Bedrocan sind z.B. solche Firmen für mich.

thcola
Beiträge: 247
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von thcola » Di 3. Apr 2018, 19:38

autisten auch unter uns ? :mrgreen:
nein im ernst, ich verstehe euren ansatz und es würde mir als derzeit noch selbstzahler auch leicht fallen dem zuzustimmen
allerdings mit kostenübernahme lässt einem doch auch leichter drüber wegsehen auch wenn es prinzipiell nicht korrekt 10.0 sind.
@lg hattest du nicht letztens noch haschisch aus den blüten hergestellt/machen wollen? verstehe in dem fall die aufregung erst recht nicht, anmerkenswert wie letztens geschrieben ist es aber. nur so ein fass aufmachen? ich weiß nicht
bedrocan hat sich mmng das viel größere ei gelegt mit dem ganzen trim blättern stielen etc

littleganja

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von littleganja » Di 3. Apr 2018, 20:03

@THCola

Meiner Meinung nach ist es egal ob man selbst zählt oder nicht. Als Selbstzahler wird der Selbstzahler verarscht mit Kostenübernahme die Allgemeinheit der Beitragszahler. Wer am Ende lacht ist Pedanios, das ist auch einer der Gründe warum ich mir von der Firma keine Aktien kaufen werde.....
Außerdem bei meinem Monats Bedarf hätte ich dann ca fast 5 Gramm weniger bei 0,3 Gramm weiniger je Dose, was eine Tagesdosis wäre.
Zuletzt geändert von littleganja am Di 3. Apr 2018, 20:06, insgesamt 1-mal geändert.

thcola
Beiträge: 247
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von thcola » Di 3. Apr 2018, 20:04

littleganja hat geschrieben:Nur Tweed erfüllt meiner Meinung nach die Vorgaben und die Qualität ist auch TOP!
word! mit abstand hat (bisjetzt) tweed das segel vorne, übergewicht ,blüten und qualität TOP
peace naturals hatte die dicken stiele und schlechte manikürung
pedanios(aurora) etwas weniger
zu bedrocan sag ich mal nix..ist ja bekannt

mal sehen was mit neuen sorten auf uns zukommt, die auswahl lässt zu wünschen übrig selbst ohne lieferengpässe

wo bleiben die low-thc sorten
sun grown sorten
cbd sorten ganz zu schweigen sehr geringe auswahl

das ist eher ein punkt wo ich mich beschwere

thcola
Beiträge: 247
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von thcola » Di 3. Apr 2018, 20:05

ja nehmen wir als beispiel mal an wir haben 15 hersteller in zukunft, jeder hat sein manko
wenn aurora (pedanios) meint 0.3 weniger zu verpacken...sollen sie doch machen...

littleganja

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von littleganja » Di 3. Apr 2018, 20:13

thcola hat geschrieben:ja nehmen wir als beispiel mal an wir haben 15 hersteller in zukunft, jeder hat sein manko
wenn aurora (pedanios) meint 0.3 weniger zu verpacken...sollen sie doch machen...
Ja genau die sollen machen was die wollen, mir ist nur wichtig dass möglichst viele vorher wissen auf was die sich einlassen. Hätte ich das nicht Publik gemacht wäre das bis der Autist es getan hätte unentdeckt geblieben, beim mir handelt es sich "nur" um eine Persönlichkeits Störung :mrgreen:

thcola
Beiträge: 247
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von thcola » Di 3. Apr 2018, 20:19

:D der autist hätte in der apotheke schon per hand abgewogen und wäre stundenlang nicht draussen bis es passt
ja wenn man es weiß ist ja auch gut, pedanios sollte am besten inhalt 9.7g drauf schrieben oder eben "ca 10g"
wenn jemand die pedanios blüten braucht kann man sich ja drauf einlassen, ich habe damit kein problem wenn ich zb das 16/1 möchte 9.7 zu bekommen

allerdings wissen wir ja alle nicht wie sich die sorten mit bezeichnungen halten ist ja wieder ein anderes problem
edit: ich meinte einen "autistischen-pedanten" was jedoch von mir in keinsterweise abwertend für diese krankheit gemeint ist!

littleganja

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von littleganja » Di 3. Apr 2018, 20:57

Wenn dann wie in meinem Beispiel 5 Gramm bei der Monats Menge fehlen, sind das immerhin knapp 125€ die die Krankenkassen umsonst ausgibt, wenn ich mir dann noch die fehlenden 5 Gramm verschreiben lasse, sind dass Mehrkosten für die Kasse von nochmals 125€. Finde dann darf man schon Pedantisch sein?!

thcola
Beiträge: 247
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von thcola » Di 3. Apr 2018, 21:07

bei 15-16-17 / 10g dosen pro monat ist das natürlich was anderes in dem fall würde ich dem arzt sagen er soll bei pedanios eine dose a 2monats turnus mehr aufschreiben falls möglich,pech für die kasse ,wie oft werden medikamente verschrieben welche nicht aufgebraucht werden und im müll landen (oder von hersteller XZ etwas mehr benötigen wie von hersteller AB in gleicher dosierung) (oder besser vertragen)...wenn man es so richtig korrekt nimmt hast du natürlich recht
(dosierungen) wirft aber nicht nur ein schlechtes licht auf pedanios sondern auch auf blüten im allgemeinen
die hersteller sollten vorsorgen..(gewichtsverlust was auch immer) tweed bekommt es ja auch hin

edit: eigentlich mal bei pedanios interveniert /angerufen mail geschrieben etc ?

littleganja

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von littleganja » Di 3. Apr 2018, 22:06

thcola hat geschrieben: edit: eigentlich mal bei pedanios interveniert /angerufen mail geschrieben etc ?
Für was? Ich hole es mir einfach nicht mehr........

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von Duck » Di 3. Apr 2018, 22:13

Die antworten eh nicht!

thcola
Beiträge: 247
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 14:38

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von thcola » Di 3. Apr 2018, 22:23

da es ja schon publik ist wäre es doch nicht verkehrt die darauf vorurteilsfrei aufmerksam zu machen ggf noch journalisten in der hanfszene leafly/vice was auch immer, wenn die es einsehen sollten und einlenken sind vielleicht alle zukünftigen chargen korrekt, ob man pedanios mag oder nicht sei hingestellt blütenfreunde sind wir doch alle

@duck antworten denke ich bekommt man schon, (habe letztes jahr auch antworten von bedrocan bekommen als ich sie mit dem trim konfrontierte), ob daraus was wird ist ein anderes blatt

Duck
Beiträge: 1299
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Pedanios 20-1 ! Weniger in der Dose!

Beitrag von Duck » Di 3. Apr 2018, 22:37

Ich hatte ne anfrage bei spektrum kam null zurück.

Mein Fazit selbst als Apotheke bekommt man nur Antworten für Gehirnamputierte.

Antworten

Zurück zu „Cannabis als Medizin“