Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Karabenemsi » Fr 27. Jul 2018, 12:25

Ich möchte für andere Betroffene um Vorsicht und um nur sehr gutbedachte Ratschläge im Forum bitten

Aus dem Grund:
Ich wurde vor einiger Zeit hier im Forum ausgelacht weil einige meinten (allemvoran natürlich dem user der nicht mehr da ist), dass bei mir ja sooo sicher die Genehmigungsfiktion eingetreten ist. Es wurde mir gesagt, dass noch niemand nachher gekommen sei und gesagt hat das die Ratschläge nicht zum Erfolg geführt hätten.

Hier bin ich. Der angeblich erste Fall.

Bekam heute das Urteil des Sozialgerichts. Fiktion nicht eingetreten trotz über 9 Wochen Prüfung des Antrags. Waren immer hinreichende Gründe, pünktlich mitgeteilt usw.

kostete mich trotz Rechtschutzversicherung 380 Euro + 150 Euro.

Ich mache NIEMAND einen Vorwurf !!! Aber ich wurde ausgelacht weil ich skeptisch war und genau die Argumente des Gerichts nannte.

Wie gesagt kein Vorwurf..solll anderen helfen

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Karabenemsi » Fr 27. Jul 2018, 16:09

keiner von den klugen Leuten sagt nun was dazu..naja zu erwarten ;)

Ihr sitzt ja nicht in der sch***e... das nochmal dazu das ich (mit anderem nickname: weedy) ausgelacht wurde von den sogenannten Klugen Leuten..

...vonwegen jeder Sozialrichter der Welt würde die Fiktion anerkennen :lol:

Duck
Beiträge: 1287
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Duck » Fr 27. Jul 2018, 16:21

Dann lad doch mal hoch wo der richter einen hinreichenden grund sieht?

Duck
Beiträge: 1287
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Duck » Fr 27. Jul 2018, 16:23

Für was braucht man denn 2 AC bitte?

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Karabenemsi » Fr 27. Jul 2018, 16:31

den ersten Account hatte ich löschen lassen aufgrund des bashings..das ich ja zu blöd wäre weil ich nachfrage etc..weil ja die Fiktion eingetreten ist.

Wofür soll ich mir die Arbeit machen es rein zu stellen.. für einen erneuten klugen Rat oder wofür..

es wurde 2 mal die Frist verlängert. Erste mal nach Antrag eine Frist mit dem Fragebogen an Arzt. Arzt war im Urlaub, deswegen etwas Verzögerung und neue Frist. Dann fehlten Klinik und Therapieberichte, neue Fristverlängerung.

Ende vom Lied ist bekannt. Wofür soll ich da was hochladen..denke ist leicht verständlich.

Duck
Beiträge: 1287
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Duck » Fr 27. Jul 2018, 16:45

Jo wenn dir das zuviel ist warum sollten denn andere deine posts durchsuchen um dir ne anwort oder stellungsnahme zu geben?
Soviel mal dazu!
Einerseits gibt es die Begründung dass die kk halt blehnen hätte müssen, aber es hat wohl noch kein anwalt vor gericht vorgebracht.
Somit gibt es weder eine bestätigung noch das gegenteil zu dieser begründung.

Was dein anwalt mit dem gericht geklärt hat odef nicht enzieht sich hir jedem.

Na denn geh in berufung zieh die hauptverhandlung durch, muss halt für dein recht kämpfen.
Einige haben hinter sich andere vor sich, gehen müssen sie den weg letztens alle aleine.

Dein anwalt hätte wohl kaum auf fiktion gepocht wenn er es nicht genauso geshen hätte, fiktions eintritt.

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Karabenemsi » Fr 27. Jul 2018, 16:54

erstmal Respekt dass du nachher überhaupt was dazu sagst, als bisher einiziger von den die vorher gelacht haben über mich..

jetzt lache ich..nicht über die Situation sondern über die sogenannten Klugen Leute.. ;)

scheint als hätte ich mehr Wissen gehabt..weil ich wie gesagt die gleichen Argumente wie das Gericht auch nannte.. ;)

Ist mir nicht zuviel arbeit wenns was bringen würde..HAbe so viel Zeit mit hochgeladenen Daten verbracht wo persönliches unkenntlich gemacht wurde. alles für die Katz. denke das versteht jeder normal denkender Mensch bzw haz Verständnis dafür. Etwas Vertrauen gehört ja auch dazu..

Habe die Fakten ja in 1 Satz geschildert.

Zu letzem genannten Argument möchte ich noch sagen Duck: Der Anwalt hat nur auf die Fiktion gepocht weil ich das so wollte !!! Und warum wollte ich es... wegen den KLUGEN Ratschlägen hier !!! hätte ich sonst nicht gemacht...

..bin offen für jede Diskussion..wollen wir doch mal sehen wer am Ende Recht behält... letztes mal hatte ich ja Recht..obwohl IHR ALLE über mich gelacht habt.. jetzt lache ich, aber über euch !!! trotzdem versuche ich anderen zu helfen und denke dabei nicht wie manch andere hier die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben so wie dein Moderator Freund Florian von dem anderem Cannabis Medic Forum.. ich bin freundlich zu anderen betroffenen und schicke nicht Links und sage..studiere mal..sondern gebe konkrete Antwort soweit ich Wissen über eine Frage habe..

bringt eh alles nix weil ihr denkt ALLES zu wissen

Duck
Beiträge: 1287
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Duck » Fr 27. Jul 2018, 17:05

Ja und genau hier hör ich denn auch auf.

Denn gelacht hab ich sicherlich nich über dich weedy was auch immer.
Und dass was man geraten bekommt dass muss man halt überdenken und ne etscheidung treffen.
Hast ja nen anwalt mit dem du rücksprache halten sollst.

Denke das macht auch jeder so.

Dass mit flo ja da war ich einfach still nur wie du dich grade gibst hat und hatte er wohl recht dir mit nem link zu antworten.

Wünsch dir trotzdem viel glück.

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Karabenemsi » Fr 27. Jul 2018, 17:13

lachmichtot DUCK

jetzt bist du genauso amteurhaft wie damals.. jetzt liegt es also an mir das der Florian mir nur ne link schickte...war ich nicht freundlich genug ?? bzw soll ich ihm in Arsch kriechen.. Das ist einfach nur ARROGANT und sonst nichts !!!

man sieht sich immer 2 mal ;)

Duck
Beiträge: 1287
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Duck » Fr 27. Jul 2018, 17:17

Wo ist dass denn arogant hier wirfst du leuten vor sie hätten dir alles falsch gesagt, daraus folger ich is wohl besser nur mit links zu arbeiten.
Dann kann sich jeder seine rechtsauffassung selbst bilden, jo das passt dann aber wohl auch wieder nicht.

Naja vieleicht sehe ich es ja total falsch, kann ja sein sollen andere beurteilen.

Wie gesagt wünsch dir trotzdem alles gute.

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Vorsicht, Leute hier sind keine Experten,nur arbeitslose..

Beitrag von Karabenemsi » Fr 27. Jul 2018, 17:19

Vorsicht, Leute hier sind keine Experten,nur arbeitslose.. gelangweilte Menschen die mit Ihrer Zeit nichts anzufangen wissen..

sie schaden mehr als das Sie helfen...

um es klarzustellen..ist nicht despektierlich gemeint..habe respekt vor kranken Menschen oder arbeitslosen usw.. aber nicht wenn Sie anderen Menschen mit ihrem Halbwissen (Was Expertenwissen sein soll) schaden...und das auf deren Grundlage.

schönen Tag noch

Vapelife13
Beiträge: 441
Registriert: Sa 9. Sep 2017, 11:18

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Vapelife13 » Fr 27. Jul 2018, 17:20

Auch ich hatte dir glaub geschrieben, dass ich denke die Fiktion ist eingetreten, aber was du jetzt für eine Nummer machst, ist doch vollkommen daneben, so kannst du schön mit dir selbst diskutieren! Und lach nur über uns, aber es bleibt leider trotzdem deine Geschichte...

Auch von mir viel Glück!

mad
Beiträge: 290
Registriert: Di 10. Apr 2018, 13:55

Re: Vorsicht, Leute hier sind keine Experten,nur arbeitslose

Beitrag von mad » Fr 27. Jul 2018, 17:25

Mal ganz ehrlich: hier will man schon den Leuten helfen. Experten (Ärzte usw.) sind hier wahrscheinlich eher nicht vorhanden. Aber man kann sich trotzdem austauschen. Aber Du hast wohl nur „Stress suchen“ im Sinn. Finde ich persönlich nerviger als schlechte (aber gutgemeinte) Hinweise.

Jeder ist für sich selbst verantwortlich, aber man kann sich ja trotzdem austauschen und ggf. Tipps annehmen. Du hattest in Deinem Fall jetzt Pech oder bist vielleicht nicht ausreichend vorbereitet gewesen. Wenn man eine adäquate Erkrankung hat, bekommt man auch seine Kostenübernahme. Aber man muss sich auch etwas dafür anstrengen; hier hattest Du wohl Defizite.

Duck
Beiträge: 1287
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Duck » Fr 27. Jul 2018, 17:33

Weil er sich ja nicht selbst äussern kann.

Lässt LG mitteilen dass ernicht mehr im Forum aktiv ist u.a. w egen leuten wie...Kra..
Zuletzt geändert von Duck am Fr 27. Jul 2018, 17:40, insgesamt 1-mal geändert.

Duck
Beiträge: 1287
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:56

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Duck » Fr 27. Jul 2018, 17:35

Karabenemsi hat geschrieben:lachmichtot DUCK

jetzt bist du genauso amteurhaft wie damals.. jetzt liegt es also an mir das der Florian mir nur ne link schickte...war ich nicht freundlich genug ?? bzw soll ich ihm in Arsch kriechen.. Das ist einfach nur ARROGANT und sonst nichts !!!

man sieht sich immer 2 mal ;)

Drohungen sind aber nicht foren regel komform!

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Karabenemsi » Fr 27. Jul 2018, 17:36

Duck hat geschrieben:
Karabenemsi hat geschrieben:lachmichtot DUCK

jetzt bist du genauso amteurhaft wie damals.. jetzt liegt es also an mir das der Florian mir nur ne link schickte...war ich nicht freundlich genug ?? bzw soll ich ihm in Arsch kriechen.. Das ist einfach nur ARROGANT und sonst nichts !!!

man sieht sich immer 2 mal ;)

Drohungen sind aber nicht foren regel komform!
sollte keine Drohung sein Duck..sorry

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Re: Vorsicht, Leute hier sind keine Experten,nur arbeitslose

Beitrag von Karabenemsi » Fr 27. Jul 2018, 17:39

mad hat geschrieben:Mal ganz ehrlich: hier will man schon den Leuten helfen. Experten (Ärzte usw.) sind hier wahrscheinlich eher nicht vorhanden. Aber man kann sich trotzdem austauschen. Aber Du hast wohl nur „Stress suchen“ im Sinn. Finde ich persönlich nerviger als schlechte (aber gutgemeinte) Hinweise.

Jeder ist für sich selbst verantwortlich, aber man kann sich ja trotzdem austauschen und ggf. Tipps annehmen. Du hattest in Deinem Fall jetzt Pech oder bist vielleicht nicht ausreichend vorbereitet gewesen. Wenn man eine adäquate Erkrankung hat, bekommt man auch seine Kostenübernahme. Aber man muss sich auch etwas dafür anstrengen; hier hattest Du wohl Defizite.

sorry finde ich schwach dass du sagst ich hatte defizite obwohl du den Fall nicht kennst. Das ist amateurhaft. ich bin schwer krank, voll berentet und habe 50 % Schwerbehinderung..sag mir bitte nicht ich hätte keine Adäquete Erkrankung !!! Habe allein wegen der Erkrankung Anspruch,aber in anderem Thread geht es nur um die Genehmigungsfiktion und nichts anderes ! und die Fiktion its NICHT DISKUTIERBAR !!! das solltest du wissen wenn du informiert bist...

nicht genug vorbereitet..woher willst du das wissen ?? amateurhaft so eine Aussage..es geht da um die Fiktion

Karabenemsi
Beiträge: 41
Registriert: Do 14. Jun 2018, 17:10

Re: Vorsicht, Leute hier sind keine Experten,nur arbeitslose

Beitrag von Karabenemsi » Fr 27. Jul 2018, 17:45

Aber Du hast wohl nur „Stress suchen“ im Sinn. Finde ich persönlich nerviger als schlechte (aber gutgemeinte) Hinweise.


und mir haben gutgemeinte Hinweise wofür ich von vielen ausgelacht wurde (menschlich und empathisch wie ich bin nahm ich den Rat an da ich in krassen Minderzahl war) mehr geschadet als ein ANGEBLICHER (der ich nicht bin) der nur Stunk such

so wie du sagst

wenn man keine Ahnung hat..einfach mal die F..... halten.. ;)

PacoEscobar
Beiträge: 60
Registriert: Mi 4. Okt 2017, 17:54

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von PacoEscobar » Fr 27. Jul 2018, 17:46

Jetzt komm aber Mal auf den Teppich!! Wo steht hier irgendetwas von verbindlicher Rechtsberatung....hast du das mit nem Anwalt geklärt? Hätte der das anders gesehen, hätte er dir gesagt, dass weitere Schritte in die Richtung nicht lohnen...hat er anscheinend nicht, oder? Dann kommste jetzt an und beschwerst dich bei den Leuten die dir helfen wollten...Komma klar! Und wenn du vorher alles besser gewusst hast, warum machst du dann nicht was du für richtig hälst?

Pack dir Mal an die eigene Nase...

Latschodiewes
Beiträge: 63
Registriert: Fr 21. Jul 2017, 12:42

Re: Vorsicht bitte mit klugen Ratschlägen für Betroffene

Beitrag von Latschodiewes » Fr 27. Jul 2018, 18:15

Ich kann nur sagen, dass mir "die klugen Ratschläge" der anderen User hier sehr wohl geholfen haben!
Letztendlich wird man hier sehr gut informiert. Jeder gibt das weiter was er weiß oder selbst erlebt/durchgemacht hat um anderen zu helfen.
Es wird einem aber auch immer gesagt, such Dir einen fähigen Anwalt und lass Deine Sache prüfen ob Du wirklich im Recht bist.
Hätte mir mein Anwalt gesagt, ich habe keine Chance, dann hätte ich mich auch nicht gegen den Rat meines Anwalts entschieden, so wie Du es offenbar getan hast?!
Tut mir wirklich leid für Dich, dass Du nicht erfolgreich warst!

Gesperrt

Zurück zu „Cannabis als Medizin“